Deutschland, Deutschland über Alles …


… aber nicht über Allen und über Allem selbstverständlich auch nicht!

Geliebter Mensch!

wissen Sie vielleicht, wann sich die Menschen derartiger Unsinn aus den Köpfen schlagen?

Zitat aus einer Mail: “Die Sowjetunion nimmt mit der Deutschen Demokratischen Republik die gleichen Beziehungen auf wie mit anderen souveränen Staaten.”

Da steht es doch „wie mit anderen souveränen Staaten.“ Also auf die gleiche Art und Weise! Dies besagt doch nun aber juristisch überhaupt gar nicht aus, daß die „Deutsche Demokratische Republik“ auch ein souveräner Staat gewesen wäre! Die „Deutsche Demokratische Republik“ („DDR“) war zu keinem Zeitpunkt der Geschichte jemals ein Staat, genauso wenig, wie es die „Bundesrepublik Deutschland“ („BRD“) oder der „ewige Bund“, das militärische Bündnis, welches am 18. Januar 1871 geschlossen wurde und den NAMEN „Deutsches Reich“ führte jemals waren.

Das „Deutsches Reich“, die „Deutsche Demokratische Republik“ oder die „Bundesrepublik Deutschland“ waren bzw. sind möglicherweise Rechtssubjekte des Völkerrechts. Sollte dies der Fall sein, wären sie aber lediglich derivative (gekorene) jedoch keine originären (geborenen) Völkerrechtssubjekte, also weder wären sie originäre staatliche Völkerrechtssubjekte „Staaten“ (im völkerrechtlichen Sinne) noch originäre nichtstaatliche Völkerrechtssubjekte!

Es gibt also nunmehr ein weiteres Häufchen von Menschen, die einem weiteren Irrtum anheim gefallen sind.

Die einen berufen sich auf den „Staat“ ‚Deutsches Reich‘, die anderen auf den „Staat“ ‚Deutsche Demokratische Republik‘, währenddas PERSONAL™ DEUTSCH® der BRD© die ‚Bundesrepublik Deutschland‘ für einen Staat halten.

Mit dieser Ignoranz und Unwissenheit weiter Teile der Deutschen im Gepäck, kann die „Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland“ nicht gelingen!

Diese Irrtümer beschneiden aber darüber hinaus ein elementares Menschenrecht. Jeder Mensch hat ein Recht auf Staatsangehörigkeit. Dieses Recht ist international einklagbar. Niemand kann jedoch eine Staatsangehörigkeit an einem Staat einklagen, den es völkerrechtlich gar nicht gibt! Derartige Irrtümer beschneiden aber auch ein weiteres elementares Grundrecht als Mensch, nämlich das Widerstandsrecht, wie es selbst im Grundgesetz für die ‚Bundesrepublik Deutschland‘ festgeschrieben ist, da dieses Widerstandsrecht keine Rechtswirksamkeit entfalten kann, wenn es dafür angewendet werden soll, um das Recht auf einen Staat, eine Nation, ein Land, eine Staatsangehörigkeit durchzusetzen für ein Subjekt, das weder faktisch noch völkerrechtlich existent ist, es sich also um ein Phantasma, ein Hirngespinst handelt. Das ist ja nicht nur peinlich, sondern damit blamiert sich ein jeder Mensch und macht sich vor aller Welt lächerlich.

Ich lebe seit 1994 große Abschnitte meines Lebens in Uganda, einem Staat in Afrika. Selbst die von manchen rassistischen Kreisen verachteten Negerinnen und Neger dort haben mehr Rechtsverständnis zu dieser Materie. Dort wundern sich die Eingeborenen, mit denen ich viele Gespräche über Deutschland und seine illegale Beschlagnahme, Besetzung und Verwaltung führen konnte, über die Eingeborenen hier, denen ihre Abstammung, ihr Volk und ihre Nation offensichtlich egal zu scheinen ist.

„Ob die Eingeborenen hier sich auch haben von bunter Kleidung, glänzenden Perlen und Spiegeln verführen lassen, wie unsere Vorfahren, die mit derartigem Tand verblendet wurden, die dann zur Versklavung vieler Volks- und Stammesangehöriger führte?“, sind gestellte Fragen, weil es sich dort einfach niemand vorstellen kann, dass ein so intelligentes und großes Volk, wie wir es in ihren Augen sind, immer noch nicht von dem Britischen Empire seine Freiheit abgerungen hat. Nur weil die Negerinnen und Neger in Uganda Deutschland und speziell das deutsche Volk sehr mögen und ich dort für die Interessen unseres Vaterlandes und Volkes und für seine Freiheit vom Joch der Unterdrückung, Ausbeutung und Versklavung für Unterstützung werbe, beantworte ich ihnen diese Frage nicht, denn in deren Augen, verdient niemand die Freiheit, wenn die Verknechtung durch ein fremdes Volk hingenommen wird.

Am meisten Abscheu empfinden die dort lebenden Negerinnen und Neger jedoch, dass sich das deutsche Volk von einem schwulen كافر‎ kāfir, plural كفّار kuffār (das hat weniger Wert als ein Schwein) im Ausland vertreten lässt!

Am 28.03.1849 wurde zu Frankfurt am Main im Reichs-Gesetz-Blatt 16tes Stück die Verfassung des deutschen Reiches veröffentlicht.

Im Abschnitt I. in Artikel I. § 1 wird das Gebiet Deutschland definiert.

Und mit § 4 wird das „Reich“, dem das Attribut, bzw. Adjektiv deutsches vorangestellt ist, deutlich mit dem bezeichnet, was dieses deutsche Reich denn ist, nämlich Deutschland.

Damals wurden die deutschen Länder (völkerrechtlich Staaten) noch von sogenannten Fürsten regiert, sprich die deutschen Gebiete wurden wie privates Eigentum einzelner Individuen behandelt.

Diese Individuen schlossen sich mit ihrem „Eigentum“ 1871 zu einem militärischen Bündnis zusammen, das sie als ewigen Bund bezeichneten und den NAMEN ‚Deutsches Reich‘ gaben. Ein Staat oder genauer ein Vielvölkerstaat wurde damit nicht gegründet, bzw. konstituiert. Es handelte sich damit um ein Rechts-Subjekt des Völkerrechts, also einem Subjekt des JUS. Es handelte sich dabei aber nicht um ein originäres (geborenes) Völkerrechtssubjekt, sondern wenn überhaupt, um ein sogenanntes derivatives (gekorenes) Völkerrechtssubjekt. [bitte selbst bei wiki nachschauen]

Diesem militärischen Bündnis ist der Kaiser von Österreich nicht beigetreten. Seine richtige Sicht der Dinge hatten ihn veranlasst, seinen Nichtbeitritt damit zu begründen, daß er keiner Commerciale beitreten könne.

Aus vielen Gründen kam es 1914 mit diesem militärischen Bündnis zum Krieg. [Ganz gewiss nicht, weil der österreichische Thronfolger und sein Gemahlin in Sarajevo erschossen wurden. Dieses Attentat war lediglich der Anlass dafür, dass Österreich die Auslieferung der für die Tat verantwortlichen Terroristen von Serbien forderte.] Hinter dem Krieg standen, wie seit Hunderten von Jahren weder politische, philosophische oder gar religiöse Gründe (wie uns immer weiß gemacht werden soll), sondern handfeste wirtschaftliche Handels- und finanzielle Bank-Interessen.

Dieses militärischen Bündnis verlor den sogenannten Ersten Weltkrieg. Unter gleichem Namen wurde nach der Niederlage eine sogenannte Republik gegründet, die durch eine sogenannte Diktatur 1933 abgelöst wurde und bis zum 8. Mai 1945 bestand.

Deutschland wurde also seit seiner Gründung 1849 von nicht dazu legitimierten Individuen „verwaltet“ und nach dem diese Verwalter militärisch nieder gerungen wurden, schließlich zum 12. September 1944 illegal, weil völkerrechtswidrig, von den sogenannten Alliierten – euphemistisch als „vereinte Nationen“ bezeichnet – beschlagnahmt.

Nach der militärischen Kapitulation des militärischen Bündnis vom 8. Mai 1945 wurde Deutschland darüber hinaus wiederum illegal, weil erneut völkerrechtswidrig und gegen alle internationalen Verträge und Vereinbarungen verstoßend, besetzt und in vier militärische Besatzungszonen und in drei Verwaltungsgebiete aufgeteilt.

Am 5. Juni 1945 erfolgte durch die Übernahme der Regierungsgewalt über Deutschlands durch die vier Militärgouverneure schließlich die endgültige Unterwerfung Deutschlands und seiner Bevölkerung, die wahrlich anderes zu tun hatte, als ihr politisches Leben als Nation zu verfolgen, waren doch alle ausnahmslos durch Mord und Hungerstod bedroht, was ja bis 1953 zum Tod von mindestens 12.000.000 Deutschen führte.

Um eine effektivere Verwaltung und damit Ausbeutung Deutschlands zu gewährleisten, wurde für die drei westdeutschen Besatzungszonen 1949 die Organisation namens Bundesrepublik Deutschland (BRD) und für die mitteldeutsche Besatzungszone die Organisation namens Deutsche Demokratische Republik (DDR) errichtet.

Beide Organisationen wurden 1989 unter der Bezeichnung Bundesrepublik Deutschland zu einer Organisationseinheit zusammengefasst. Was beide Organisationen auszeichnet, ist ihr Aufbau mit Wahlen, Parlamenten, Regierungen, der einem originären Völkerrechtssubjekt, also einem gewöhnlichen Staat ähnelt. Durch den Schein es läge in diesem Gebilde eine klassische „Exekutive, Legislative und Judikative“ vor, wird nach Innen und Außen der Eindruck erweckt, es handele sich hierbei um einen demokratischen und förderalen Bundesstaat, während es sich schlicht um eine ganz banale Militärdiktatur über ein illegal beschlagnahmtes und besetztes Land, nämlich Deutschland handelt.

Diese jährt sich nächstes Jahr zum 11.9. zum siebzigsten Male !!!

Mit freundlichen Grüßen

Seine Göttliche Gnade
राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
H.E. GD HRM HMSG CT MMM
georg löding ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu
Magistra Magnificus Metamagicus
Würdenträger ewiger Unantastbarkeit
Advertisements

Liste der Kirchenschändungen und Angriffe in Deutschland – 2012 / 13


Wer Wind sät, wird einen Orkan ernten!

kopten ohne grenzen

9. Juli 2013 : „Unbekannte“ haben den Heiligenfiguren Hände, Stäbe und Schwerter abgebrochen, um sie auf dem Altar der Leonhardikirchezu verbrennen.

Ursprünglichen Post anzeigen 2.755 weitere Wörter

2 Jahre nach der »humanitären Befreiung« durch die NATO versinkt Libyen in Anarchie


Das ist aus der Befreiung geworden. DANKE USA!

kopten ohne grenzen

Nach fast drei Jahren vom arabischem Frühling: Ägyptische Armee befreit Kerdasa von der Kontrolle der Moslembrüder

Ursprünglichen Post anzeigen 1.027 weitere Wörter

Ich wünschte mehr solch aufgewachte Menschen. – Bitte weiter leiten.


Meine grundsätzlichen – wenn auch rein rhetorischen – Fragen auf den Punkt gebracht! Gratulation! Wenn jemand weiß, wo dieses „Dreieck“, das Frau Merkel mit ihren Händen unterhalb ihres Bauchnabels bildet und sich so fotografieren lässt, vorkommt, ohne dass ein Außenstehender es jemals sehen wird, wäre es nicht gefilmt worden und hätte der Jude Leonard Nimoy alias Mr. Spock es uns nicht verraten …