Dritter Weltkrieg: Briten machen Panzer mobil


Dritter Weltkrieg, ist doch alles Quatsch.

Advertisements

Todesstrafe


Für das Gebiet Uganda wurde  am 6. September 1888 von Ihrer Majestät Queen Victoria (24 Mai 1819 – 22 Januar 1901) die Firma  Imperial British East Africa Company (IBEAC) eingesetzt,  um diesen Teil Afrikas zu unterwerfen und auszuplündern. Ihr wurde die Regierung und die Rechtsprechung übertragen. Ihr wurde gestattet Steuern zu erheben und Zölle aufzuzwingen. Nach ihrem Firmen-Bankrott 1895 übernahm das Foreign Office, ein Ministerium der Regierung Ihrer Majestät diese Aufgaben.

Sowohl für Kenia, eine Kolonie des Britischen Weltreiches (British Empire) als auch für Uganda, das als „Schutzgebiet“ bezeichnet wurde, war für Homosexualität die Todesstrafe eingeführt worden.

In Uganda wurde von den Abgeordneten neue Gesetze beschlossen, die das Ausüben homosexueller Handlungen weiterhin unter Strafe stellen. Mit diesen Gesetzen ist die Todesstrafe auf die Ausübung homosexuellen Verhaltens aufgehoben worden. Wer dennoch gegen diese Gesetze verstößt, muss mit bis zu Lebenslanger Freiheitsstrafe rechnen. Gesetze, die in Uganda vom Parlament verabschiedet werden, bedürfen, wie übrigens auch in der BRD© und den USA™®, die Unterschrift des Präsidenten.

Der Präsident der Republik Uganda H.E. Yoweri Kaguta Museveni (*15. August 1944) hat dieses Gesetz am 24. Februar 2014 unterzeichnet.

Statt, dass die internationale Staatengemeinschaft diesen Wandel Ugandas lobt, wird es für das Gesetz, das die Todesstrafe abschafft, die die Regierung Ihrer Majestät in Uganda einführte, harsch kritisiert. Der Republik Uganda und ihr vom Volk frei gewählter Präsident wird unverholen mit Sanktionen bis hin zum Putsch ihrer gewählten Regierung gedroht.

 

Wann finden wir uns?


oberham

Wo sind die Multiplikatoren?

Braucht ihr die rufenden Raubeine, oder die cleveren Entrepreneure?

Nein, Ihr braucht niemanden von diesen „Meinungsführern“, „Meinungskreateuren“ – Ihr braucht Euch, Euch selbst!

Habt Ihr Euch selbst gefunden, findet Eure Nächsten – doch eben – nicht sie zu überzeugen, sondern Euch einander endlich zu unterstützen, da ihr eben aus eigenem, innerem Verständnis und Antrieb, jene neue Menschlichkeit, des Miteinander leben wollt!

Freundeskreise die nicht nur miteinander Freizeit teilen, sondern ihre Lebensrealität gestalten, die neue Art des gemeinsamen Lebens muss wie eine Pflanze aus der Erde einer zwanglosen Solidarität erwachsen, die aus dem Verstehen und dem Vertrauen besteht.

Das gemeinsam gebaute Haus, es ist kein romantischer Traum, es war Realität und es könnte wieder Realität werden!

Wir müssten endlich in Kleingruppen eine kooperativ organisierte Parallelwelt schaffen!
Es gibt solche Gruppen! Doch wir finden uns nicht! Warum?

Unsere eigene kümmerliche Eitelkeit scheint, der Reaktionsblocker zu sein!

Warum nennt…

Ursprünglichen Post anzeigen 887 weitere Wörter

der Frau das Mann


Ergänzung

Ich bin ein Mensch

Und doch wird mir gesagt, “DU SEIN MANN”!!!

Bin ich kein Mann, wird mir gesagt, es wäre aber endlich mal an der Zeit, einer zu werden.
Warum wird mir jedoch nicht gesagt, aber durch Grönemeyer, dem Herbert, lässt man anfragen
“Wann ein Mann, ein Mann sei und bestätigt, dass man auf Mann schon als Kind geeicht wird.”

כז וַיִּבְרָא אֱלֹהִים אֶת-הָאָדָם בְּצַלְמוֹ, בְּצֶלֶם אֱלֹהִים בָּרָא אֹתוֹ: זָכָר וּנְקֵבָה, בָּרָא אֹתָם.

Und formten die Götter den HA-ADAM (‘Mensch’) im-Bild zu-Bild Götter sie Männlich (Za kar) und Weiblich (U ne que bah) formten.

וַיְבָרֶךְ אֹתָם אֱלֹהִים וַיֹּאמֶר לָהֶם אֱלֹהִים פְּרוּ וּרְבוּ וּמִלְאוּ אֶת -הָאָרֶץ וְכִבְשֻׁהָ וּרְדוּ בִּדְגַת הַיָּם וּבְעוֹף הַשָּׁמַיִם וּבְכָל -חַיָּה הָרֹמֶשֶׂת עַל -הָאָרֶץ

Und sprechend kniend Überhimmlische sprechend: ähnlich wie Überhimmlische fruchtbar seiend und vermehrend und die Erde erfüllend und handelnd fürsorgend an Fisch der Wasser und an Flügler der Luft und an jedem Lebendigen sich bewegend auf der Erde.

ז וַיִּיצֶר יְהוָה אֱלֹהִים אֶת-הָאָדָם, עָפָר מִן-הָאֲדָמָה, וַיִּפַּח בְּאַפָּיו, נִשְׁמַת חַיִּים; וַיְהִי הָאָדָם, לְנֶפֶשׁ חַיָּה.

Und formte JAUHU Götter
HA-ADAM vom Staub aus HA-ADAM-AH
und blasen in-Nase-sein Atem des Lebens
und werden HA-ADAM-HA SELBST LEBEND-SEIN
 

 כג  וַיֹּאמֶר, הָאָדָם, זֹאת הַפַּעַם עֶצֶם מֵעֲצָמַי, וּבָשָׂר מִבְּשָׂרִי; לְזֹאת יִקָּרֵא אִשָּׁה, כִּי מֵאִישׁ לֻקְחָה-זֹּאת.

Und sprechend HA-ADAM das Bein von mein Bein, Fleisch von mein Fleisch
sie auch genannt wird ISCHA („Frau“), weil von ISCH („Mann“) sie genommen sie.
 

Ich bin ein Mensch

Und doch wird behauptet: das Mann oder das Frau du sein.

NUR, weil MENSCH-EINER mal männlich, mal weiblich, mal gar kein, mal zwittrig GESCHLECHT HAT [Yo^^, Mann! NICHT IST!!!] ???

Nä-nö, ich nix sein Frau Mann, iX habe männlich Geschlecht, andere habe XY Geschlecht ungelöst :-)

iX sein Mensch Selbst-Lebendig-Sein mit Atem von Gott in mein Nase geblasen mit Körper aus Staub von Erde Macht.

Und Leben mein Selbst heilig haben und
geblasen Atem von Gott in meine Nase sehr schön und
Körper sein sehr gut aus Staub von Erde Macht.

Du Mensch sehr heilig und sehr gut du Sein und ich dich ganz LIEBE.
Nix verkehrt ich gemacht, nix Tasch mit Hammer in Arabien ich haben vergesst.

georg
CHAM 0% bb Laute gemäß kam Kuckuck geflogen machen Uhu-Uhu
<siehe daselbst:
Buch ALFA
Aufschnitt ZETTA
# 745 Kapitel 44.823
Verse 321.5678.0.8765.123
§§ 298538 und 3592656 und 77 von der 13
in Verbindung mit Artikel ## 9745 Hasch, Hasch Frühling sein
Absätze und Sohle von Hacken & Schuhe für Frau Mann Größe 333 bis 8888

siehe daselbst

Als Geschenk an die Buddhisten meine Titulatur

H.E. GD HRM HMSG CT MMM
Seine Göttliche Gnade

georg löding

राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

Magistra Magnificus Metamagicus
Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

Alle anderen stimmen, wenn sie wollen ein

Yo^^ Yo^^ Yo^^
Ick sing dat grote OM

हरे राम हरे राम राम राम हरे हरे
हरे कृष्ण हरे कृष्ण कृष्ण कृष्ण हरे हरे
Hare Rama Hare Rama, Rama Rama Hare Hare,
Hare Krishna Hare Krishna, Krishna Krishna Hare Hare

הַ֥לְלוּ יָ֨הּ / הַ֥לְלוּ יָ֨הּ
הַ֥לְלוּ יָ֨הּ / הַ֥לְלוּ יָ֨הּ
Hallelu Jah, Hallelu Jah
Halleluja Halleluja

is dat schä een Mensk too sin

‘Hallo liebe Freunde. Hallo lieber Georg.

Hallo liebe ICH Irina Lara‘ Marie.

Ich finde keine richtigen Worte, um dir zu danken, falls du diese wunderbaren Zeilen geschrieben hast, an MICH denkend. Ich fühle die Wärme deiner großen Seele und bin zu tiefst berührt.

Nun, dass ist ja nicht von großer Bedeutung, ob ein Mensch die richten Worte findet.
Schön ist doch nur, dass du meine wunderbaren Zeilen als berührende Wärme fühlst und nicht als kalte Anklage.

Als Kind, als kleines Mädchen mit 4-5 Jahren, habe ich ohne jedes Grund aus der Nase geblutet. Jetzt weiß ich aus Büchern von Luise Hey (Psychosomatik), dass das Kind an Mangel von Liebe gelitten hat, obwohl ich meine Kindheit als glücklich bezeichnen würde, denn ich viel Freiheit genießen dürfte und dadurch sehr schnell begriff, dass ich meine Umgebung kontrollieren und manipulieren kann. ICH bin ein egozentrischer kleiner Tyrann geworden und bin heute meinen Eltern für ihre Geduld sehr dankbar.

Ich bin ein vorsichtiger Mensch geworden, wenn mir erklärt (gepredigt, gelehrt) wird, welchen Mangel ich angeblich HABE, Haben könnte, GEHABT habe oder Leiden werde, und ob es dann auch tatsächlich der Mangel ist, an dem ich Leide, Leiden könnte, gelitten habe oder Leiden werde.

Wenn mir also irgendein “Prediger”, “Priester”, “Pastor”, “Philosoph”, “Guru”, “Experte”, “Engel”, “Jesus”, “Gautama”, “Adonai” oder “Herr” erklärt (predigt, lehrt), dass ich einen Mangel hätte und dann “natürlich auch noch weiß“, dass es der “Mangel an Liebe ist, an dem ich leide, bzw. gelitten haben”, hat er mich schon am Hacken, bzw. bin ich ihm schon ins Netz gegangen, denn darauf wurden doch fast alle Menschen seit Jahrtausenden konditioniert und dressiert, so zu empfinden und im nächsten Schritt zu glauben, um es schließlich auch so zu denken und es endlich für die WIRKLICHKEIT und damit für die Wahrheit zu halten! Und für jedes “religöse oder philosophische System und für jedes “politische” Herrschaftssystem, gilt immer, ewig und drei Tage, dass MIR etwas fehlen würde, was “wir” “erkannt haben” und – gut wie “wir” sind – Dir geben möchten. Du musst nur deinen Mangel EINSEHEN, ERKENNEN, woran du Leidest und unseren Empfehlungen folgen, dann wirst du erlöst sein, dann wartet dein der himmlische Garten, die ewige Seligkeit und das zeitlose Nirwana – bis hin zu dem Missbrauch der Worte Jesu als er zu dem Mit-Hingerichteten sagt: “Noch heute wirst du mit mir im Paradies sein”. (Wo doch das Paradies ganz etwas anderes ist, als was uns Deppen doofen Bunzeln von all den Religionen vermarktet wurde!)

Und du schreibst es selbst, dass deine Kindheit eine glückliche war und dass du große Freiheit genossen hast – geradezu DER Beweis dafür, dass gar kein Mangel an Liebe vorlag, sondern ein reicher Überfluss derselben, an der du nicht gelitten hast, sondern einen großen GENUSS hattest!!!

Und – nehmt mir meine derbe Sprache nicht übel – dann ist dir doch wirklich ernsthaft schwer in dein Hirn geschissen worden, also dein Gehirn wurde als Scheißhaus benutzt, um dich voll zu kacken, wenn du glaubend gemacht wurdest, dass du begriffen hättest, dass deine glücklich Kindheit und die große Freiheit, die du genießen durftest, die Ursachen dafür wären, dass du deine Umgebung kontrollieren und manipulieren kannst und dich dadurch zu einem egozentrischen kleinen Tyrannen geworden bist. Damit wird der Mensch ja nicht nur als Plumps-Klo benutzt, sondern er wird ja geradezu selbst ein Misthaufen, der nur noch stinken kann und in dem auch nur noch Scheiße angetroffen wird. Klar, laufe ich dann mit einem schweren Dachschaden durch die Gegend, den die anderen Dachschaden Geschädigten als normal empfinden, denn “man” kennt es ja mittlerweile auch gar nicht anders.

Die Wahrheit ist das jedenfalls keineswegs, weder über dich noch mich!


ICH bin in DIESES Leben mit relativ hoher Verwirklichung eingetreten: als ein Tulku (bewusste Inkarnation zum Besten Aller Wesen), als Wunsch Erfühlendes Juwel, als Jemand, der selbstlose Liebe verwirklicht hat. In Buddhistischer Schule war mein Zufluchtsname Göttin der Licht Strahlen, was mit dem Namen Lara‘ Marie, den ich von Engeln erfahren habe (Bedeutung – die, die das Licht bringt) übereinstimmt. In dieser Buddhistischen Schule bekam ich auch einen Boddhisatwa Name, der ja tatsächlich MÄNNLICH ist: Strahlender Halter der Weisheit, so wie Sanghe Drölma – was bereutet: VOLLKOMMENER Weiblicher Buddha, die ALLE Buddha Familien in sich trägt. Es ist große Ehre und gleichzeitig große Bürde dies auf der Erde zu leben.

Ich kann da keinen Unterschied zum Kult des “Katholizismus” erkennen / das Gleiche mit anderen Worten!


Ich danke noch Mal dafür, dass du an MICH gedacht hast und bin überzeugt, dass deine Ratschläge für Alle gut und wichtig waren.
Dass irgendjemand sich in deinen Ausführungen wiederfindet und deine Ratschläge beherzigen wird.

Bitte.

Aber hoffentlich findet sich darin nicht nur “irgendjemand” wieder, sondern wir alle, vor allem ich mich selbst.


Meine bescheidenen Ausführungen möchte ich in guter traditioneller Buddhistischer Art abschließen:

Mögen Alle Wesen vom Leid und Ursachen des Leides frei sein.
Mögen Alle Wesen das Glück und Ursachen des Glücks haben.
Eure Irina Lara‘ Marie”

Ganz “ohne Tradition” kann ich keinem Menschen überhaupt wünschen, vom Wesen des Leides frei zu sein.
Denn gäbe es kein Leid, würden wir ja alle bereits in die Ewigen Jagdgründe eingegangen sein und der Tod hätte uns schon vor unserer Zeit heimgesucht. Findet ein Mensch aber den Grund des Leides, sieht er auch die vielen Ursachen, die aus dem Grund herausquellen. Er wird dann aus jener vergifteten Quelle, die doch dem schwarzen, schmutzigen Erdöl gleicht, nicht mehr wagen zu trinken, um daran zugrunde zu gehen.

Grund und Ursachen des Glücks HABEN alle, denn schließlich sind wir Lebe-Wesen!
Wir LEBEN, das ist doch gerade das Wesen, der Grund und die Ursache allen Glücks!

georg

Tja, wenn du es sagst, was soll ich darauf erwidern?

„Du stupides Ich?“
dat gluv ik nich!

Aber es ist schön, wenn du den ganzen Scheiß und Kack hier raus lässt.

Auch Plumps Klos werden von Zeit zu Zeit entleert. Früher musste der Mensch das mit dem Eimer entleeren,
heute kommt der Gülle-Wagen mit Pumpe oder im Haushalt von heute geht es in die öffentliche Kanalisation.
Es sei denn, es wird vergessen aufzuziehen oder der Spül-Knopf im Dunkel der Nacht nicht gefunden.

Die Therapie, die Therapie … sonst kommt der frühe Abgesang.

„Einem Zen – Meister/Heiler ist ES bekannt, dass die Insassen des Irrenhauses auch IHN eine Zeit lang für ihres/irres Gleichen betrachten werden.

ICH IRINA LARA‘ MARIE habe gesprochen“

  1. @jauhuchanam

    ICH habe klar und deutlich gesehen: wie DU bist.

  2. Das ist schön.
    Denn meine Augen habe ich ja im Kopf.
    “Ja, hast du denn keine Augen im Kopf?” 
    wurde ich als Kind oft gefragt, wenn ich mal wieder gestürzt war
    und auch die neue Hose schon kaputt wieder und wieder.
    “Doch! Doch!” sprach ich trotzig und später, viel später zurück:
    “Ob dies denn bedeute, mich von Außen betrachten zu können?”

    Also, ich bin schon darauf angewiesen, dass mir gesagt wird, WIE ich bin!

    Aber, WER ICH BIN, dass weiß nur ich alleine.

    Denn iX bin iks und du bist Du, nix ICH,
    aber wenn du XY Geschlecht ungelöst,
    dann Gans viel Plomben Große sein.


    WAS nützen Zen Meister Gerne Groß er Chef von Anstalt,
    aber nix Licht in Sein Herz ausgegossen und Erbarmen Fremder ihm?

    Oh, mein Gautama, mein Gautama Buddha viel Leid gebracht, viele
    verrückt in die Kopf gemacht und gerührt, so dass viel Scheiße gequirlte
    aus Mund kommen, weil Herz voll davon sein. Deshalb Schweigen er
    befohlen, dass Mann nix weiß, von Quatsch mit viel Soße.

    Ganz anderer mein Jesu, was mein Herz voll, er sagt, kommt wie Quelle
    aus Mund. Nix gesagt: Schweigen! Doch wenn du nix Reden, ich mache
    Steine, die Spreche. Erbarmen Dir Fremder sein, auch iks dix nix kenne.

CHAM

Löding

“Wenn wir denken, dass LIEBE der STOFF ist, aus dem überhaupt ALLES gemacht ist,”

Tja, wenn wir so Denken, dann weiß ich auch nicht weiter … ;-)

Aber, ich denke so ja nicht, puuuh, bin ich darüber froh. :-)

Sprachbild an.
Ein Gartenteich im Grünen. Die Blätter grünen, weil die Sonne lacht.
Die Wasseroberfläche fein, ganz glatt. Der Gartenteich ist das Gefühl,
im Zustand tiefen Friedens ruht er. Da kommt ein Bunzel angerannt
und Bunzel muss was ausprobiere. Denn auch er muss sich beweisen.
Zeigt seiner Liebsten, was er kann, denn Steine könne auf Wasser geh.
Er sucht sich einen schönen flachen aus und wirft ihn mit Geschick,
der Liebsten will er imponiere. Doch in dem Moment, er sieht es ganz
genau, da guckt sie weg. Oh Schreck. Der Stein, wie Steine das so
machen, will nicht gehe, muss untergehn. Macht ein Loch. Die Wasser
Fläche schließt sich, die Ringe die man grad noch sah, nicht etwa Halluzination,
nein, diese Reaktion des Wassers, nennt sich Emotion!

“Ich denke, Gefühle sind äusserst harmonisierend für den Körper, indes Emotionen Spannungen erzeugen.”

Das Lächeln, das ich als Beispiel nahm, ist körperliche Muskel-”Spannung” an dem viele Gesichts-Muskeln beteiligt sind.
Die Emotion erzeugt also nicht die Spannung, sondern sie ist die sprachliche Beschreibung einer “Spannung”, einem körperlichen Phänomen, wie dem Lächeln. Dieses kurze Erscheinungsbild hat selbst keinen “Wert”, wenn all diese Reaktionen auch jede für sich genommen eine Bedeutung im Zusammenspiel des komplexen biologischen Seins als Mensch hat.

Davon wir aber meistens nur einen minimalen Ausschnitt wahrnehmen, weil wir ja alle ohne Bewusstsein mit diesem biologischen Sein ins Leben geboren wurden. Unsere Sklave-Halter haben leider kein Interesse, dass sich unser Bewusstsein voll entwickelt und ausbildet, weshalb bei den meisten Menschen eine schwere bis schwerste Behinderung diagnostiziert werden kann. Ob dies von den Experten irgendwann einmal unter den Begriff Krankheit fällt, bleibt abzuwarten.

Ich habe gerade eben mal einen Begriff dafür entwickelt. Spontane Ideen sind ja meist gute.

Consciousness handicapped person (CHP) oder Bewusstseins Behinderter Mensch (BBM). Da die englische Sprache sehr wichtige Worte und Begriffe aus dem Deutschen übernommen hat, wie etwa Angst, Mensch, Kindergarten, bietet sich hier der Begriff

Consciousness handicapped Angst-Mensch (CHAM) [Hebräisch: חָם (heiß, Hitze, Ärger, Groll, Ingrimm, Verdruss, Wut, Zorn); Griechisch: Χαμ] oder Bewusstseins Behinderter Angst-Mensch (BBAM) [oder: ‚Bammel‘ statt ‚Bunzel‘] an.

Consciousness handicapped Angst-Mensch (CHAM) ist meine Wahl.

Dies könnte dann nach ICP Katalogisiert und damit auch in verschieden Behinderten-Grade eingeteilt werden,
die wir – also thomram, petra, gartenamsel, vollidiot, hansi-im-glück mit Berater ewald1952 unter meiner philosophischen Leitung – ausarbeiten.

0 % = keine Behinderung (vollidiot, thomram, petra, ich, hansi-im glück, gartenamsel, ewald1952 / ist alphabetisch sortiert)

50% = grundsätzlich zunächst alle anderen, denn schließlich wollen wir an der Therapie verdienen ;-)

51% bis 89% = alle in Religionsgruppen oder Philosophiegemeinschaften Registrierten Registrierten

90% bis 100% = Papst, Priester, Pastoren, Philosophen, Juristen, Kanzler, PMs, Minister, Beamte

 

Jetzt habe ich doch die “Eigentümer” und “Geld”-Wechsler im Tempel des HERRN vergessen,
nennt sich Kognitive Dissonanz … ;-)

Dafür gibt es natürlich 100% und die Peitsche von Jesus. :-)

Yo^^ Yo^^ Yo^^
Ick sing dat grote OM
Hare Rama Hare Rama
Hallelujah, Hallelujah.

  1. @Jauhu:

    Weißt Du, was Dein schönes Wort CHAM im Russischen bedeutet: Rüpel oder Frechling – in gewisser Weise also in vielen Sprachen zutreffend… ;)

  2. Haare хам хам
    Χαμ Χαμ hAAre
    חָם חָם חָם חָם

    goop goop
    氓 máng 氓 máng

    goop goop
    इलव इलव

    buhr buhr
    भूर् भूर्
    Hölle, Hölle
    heiß heiß

    goop goop
    المادّة اللّزجة المادّة اللّزجة

    太保 tàibǎo
    流氓 liúmáng
    粗人 cūrén
    粗野的人 cūyě de rén
    粗野无礼的人 cūyě wúlǐ de rén

    Dank Internet kann ich jetzt sogar Chinesisch, Sanskrit und Arabisch ;-)

 

Wahrheit, so weit ich sehen kann


Wahrheit.

Eine Zusammenfassung von allem, was ich bei den Philosophen und in den heiligen Schriften, wie der Thora, den Propheten-Schriften und dem Evangelium, den Veden, der Bhagavad Gita, den Märchen, Mythen und Sagen sowie dem Koran gelesen habe, und wie ich es durch die übrigen Zeugnisse von Menschen gehört und an ihnen gesehen habe und durch ihr Leben feststellen konnte. Es spiegelt zugleich meine eigenen Wahrnehmungen und meine eigenen Erfahrungen wieder.

Ich Bin ein heiliges Selbst in einem eigenen sehr guten Sein, das sich in einem guten Sein aufhält. Ich Bin ein sehr guter und heiliger Mensch.

Jeder andere Mensch Ist ein eigenes heiliges Selbst in einem sehr guten Sein, der sich in einem guten Sein befindet. Alle anderen Menschen sind sehr gute und heilige Menschen.

Jedes Selbst ist ein gutes Sein, sofern es ein Selbst ist.

Sofern es ein Selbst ist, ist es kein Böses Selbst.

Alles Sein ist ein gutes Sein, sofern es ein Sein ist.

 Sofern es ein Sein ist, ist es kein Böses Sein.

Wer behauptet, dass der Mensch ein Böses Sein ist, erhebt Anklage gegen sein Selbst-Sein.

Wer behauptet, dass der Mensch Schuld hat, erhebt Anklage gegen sein sehr gutes Sein im guten Sein.

Fazit:

Jeder Mensch ist gut. Es gibt nur gute Menschen.

Sklaverei wohin das Auge blickt


jauhushua

logo anti-slavery

Die Menschen-Farm Farm der Menschen

OpenOffice odt.

Die Menschen-Farm Farm der Menschen

Adobe Acrobat Document pdf.

Wenn du etwas beobachtest, melde es uns /
außer es ist ein U.S. Kriegsverbrechen

 

Beweise uns deine Freundschaft:

Krieg ist Frieden. Sklaverei ist Freiheit. Unwissenheit ist Stärke

Falls Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet,

dann bedeutet sie das Recht darauf,

den Leuten das zu sagen,

was sie nicht hören wollen.“

(George Orwell 1903-1950)

Die Matrix ist eine der besten Metaphern aller Zeiten

Maschinen wurden erfunden, um das menschliche Leben zu erleichtern, was letztendlich dazu führte, dass die Menschen versklavt wurden. Das ist das bekannteste Thema in Dystopie Zukunftsfilmen.

Warum ist die Angst so universell, so unwiderstehlich? Liegt es daran, dass wir wirklich glauben, dass unsere Toaster und Notebooks zu unseren mechanischen Herrschern werden? Sicherlich nicht. Das ist nicht die Zukunft, wie wir sie befürchten, sondern es ist die Vergangenheit, die wir schon leben.

Angeblich wurden Staatsregierungen dazu erschaffen, das menschliche Leben leichter und sicherer zu gestalten. Aber Staatsregierungen führen letztendlich immer dazu, die Menschheit zu versklaven. Das, was wir erschaffen, damit es uns dient, herrscht letztendlich über uns. Die US Staatsregierung, die angeblich “von und für die Menschen” ist, sperrt jetzt Millionen Menschen ein, treibt die Hälfte des nationalen Einkommens mit Gewalt ein, reguliert maßlos, bestraft, foltert, schlachtet Ausländer ab, überfällt Länder, stürzt Regierungen, und betreibt über eintausend imperialistische Militär-Basen weltweit. Sie führt zur Inflation der Währungen und stürzt zukünftige Generationen in massive Verschuldung. Das, was wir aufgebaut haben, damit es uns dient, herrscht letztendlich über uns.

Das Problem mit der These, dass der Staat uns dienen muss, ist historisch völlig falsch; das wissen wir aus Erfahrung und schlichter Logik. Die Meinung, dass Staaten freiwillig von Bürgern erfunden wurden, um ihre eigene Sicherheit zu verbessern, ist schlichtweg nicht wahr. In Zeiten, bevor es Staatsregierungen gab, konnten Menschen nur produzieren, was sie auch verbraucht haben. Es gab keine überschüssige Produktion von Lebensmitteln oder anderen Ressourcen. Es gab also keinen Grund, Sklaven zu besitzen, weil der Sklave nicht im Übermaß produzieren konnte, was der Meister dann hätte beklauen können. Wenn ein Pferd, das einen Pflug zieht, nur genug Nahrungsmittel für sich selber produziert, macht es gar keinen Sinn, ein Pferd zu jagen, zu fangen und zu zureiten. Aber als dann der Fortschritt im Ackerbau die Überschussproduktion ermöglichte, war es plötzlich von großem Vorteil, Menschen zu besitzen. Als Kühe ursprünglich Milch und Fleisch im Übermaß hergaben, wurde es vorteilhaft, Kühe zu besitzen. Die ersten Regierungen und Kaisertümer waren tatsächlich eine herrschende Klasse von Sklaventreibern, die verstanden hatten, dass Menschen mehr produzieren konnten als sie verbrauchten.

Die frühsten Ägyptischen und Chinesischen Reiche waren in Wirklichkeit Menschenfarmen, auf denen Menschen gejagt, gefangen, gezähmt und besessen wurden, wie alle anderen Sorten vom Viehbestand. Durch die technologischen und methodologischen Fortschritte produzierten die Sklaven genug Überschuss, dass der Aufwand Sie zu fangen und einzusperren nur einen Teil ihrer gesamten Produktivität darstellte.

Die herrschende Gesellschaftsschicht, die Menschen-Halter, behalten den größten Teil des Überschusses, während sie gleichzeitig Auszahlungen an die brutalisierenden Gesellschaftsschichten tätigen, wie die Polizei, Sklaven-Jäger, Sadisten und die propagandistischen Gesellschaftsschichten, wie die Priester, Intellektuellen und Künstler.

Diese Situation setzte sich über Tausende von Jahren fort, bis im 16. und 17. Jahrhundert nochmals große Fortschritte in der Organisation des Ackerbaus und seiner Technologie gemacht wurde und dies eine zweite Welle der Überschuss-Produktivität bewirkte. Die Bewegung veränderte und stärkte die Bodennutzung, was dazu führte, dass fünf- bis zehnfach mehr Ernte durch neues, besser bewirtschaftetes und gedüngtes Ackerland erzielt wurde. Die einsetzende Mechanisierung des Handwerks, vor allem des Bergbaus erschuf eine neue Gesellschaftsschicht, die der Industriearbeiter, die vom Land verdrängt und dicht gedrängt in die Städte getrieben wurde. Dieser enorme landwirtschaftliche Überschuss ist das kapitale Fundament, das die industrielle Revolution ankurbelte. Die industrielle Revolution ist nicht entstanden, weil die herrschende Gesellschaftsschicht ihre Leibeigene befreien wollte, sondern weil sie feststellte, wie zusätzliche Grundrechte ihre Viehbestände erstaunlich produktiver machen konnten. Wenn Kühe in einengende Ställe gestellt werden, schlagen sie ihre Köpfe gegen die Wände, was zu Verletzungen und Infektionen führt. Daher gibt der Bauer ihnen mehr Platz. Aber nicht, weil er seine Kühe befreien möchte, sondern weil er mehr Produktivität und niedrigere Kosten erreichen will.

Der nächste Schritt nach der Freilandhaltung ist nicht Freiheit. Der Aufstieg des Staatskapitalismus im 19. Jahrhundert war in Wirklichkeit die Entstehung von Freilandhaltung der Leibeigenen. Dem menschlichen Viehbestand wurden zusätzliche Grundrechte bewilligt. Nicht mit dem Ziel, sie zu befreien, sondern um ihre Produktivität zu erhöhen. Natürlich wurden und werden Intellektuelle, Künstler und Priester gut bezahlt, um diese Realität zu verstecken. Das große Problem des modernen Besitzes von menschlichem Viehbestand ist die Herausforderung des Enthusiasmus. Staatskapitalismus funktioniert nur, wenn unternehmerisches Denken die Kreativität, Produktivität und die Ökonomie ankurbelt. Jedenfalls führt eine Überschussproduktion zu einem größeren Staatswesen, lässt die herrschende Gesellschaftsschicht anschwellen und führt dazu, dass diese ihre Motivation zu noch mehr Produktivität wachsen lässt.

Steuern und Verordnungen steigen, die Staatsverschuldung (zukünftige Menschen-Ernte) steigt und der Lebensstandard verlangsamt sich und zerfällt. Depressionen und Hoffnungslosigkeit beginnen sich zu

verbreiten, während die Allgemeinheit langsam realisiert, dass sie besitzt wird.

Die Lösung dazu ist zusätzliche Propaganda, Medikamente gegen Depressionen, Aberglaube, Kriege, moralische Kampagnen aller Arten, die Schaffung neuer Feinde, das Einimpfen von Patriotismus, kollektive Angst-Mache, das Verbreiten von Paranoia über Außenseiter und Ausländer, usw.

Es ist äußerst wichtig, die Realität der Welt zu verstehen.

Wenn Sie sich eine Weltkarte anschauen, blicken Sie nicht auf Länder, sondern auf Farmen. Ihnen werden bestimmte Grundrechte gegeben, wie beschränktes Eigentumsrecht, Besitz, Reiserechte, und die Freiheit von Gesellschaft und Berufsausübung. Nicht weil Ihre Regierung diese Rechte prinzipiell befürwortet, obwohl sie ständig gegen dieselben verstoßen, sondern weil Freiland-Vieh so viel billiger zu besitzen ist und so viel produktiver ist.

Es ist wichtig, die Realität von Ideologien zu verstehen:

Staatskapitalismus, Sozialismus, Kommunismus, Faschismus, Demokratie. Dies sind alles Annäherungen, mit Viehbestand zu wirtschaften. Manche funktionieren für lange Zeit gut, wie Staatskapitalismus. Und manche funktionieren sehr schlecht – Kommunismus. Sie alle scheitern letztendlich, weil es unmoralisch und irrational ist, Menschen wie Zuchtvieh zu behandeln.

Die neuerliche Verbreitung der Freiheit in China, Indien und Asien passiert, weil die ortsansässigen Menschen-Bauern ihre Praktiken, den Viehbestand zu behandeln, überarbeitet haben. Sie haben erkannt, dass die Kühe mehr Milch und Fleisch geben, wenn man ihnen einen größeren Stall anbietet. Herrscher haben auch erkannt, das sie depressiv, träge und unproduktiv werden, wenn sie sie daran hindern, die Farm zu verlassen.

Ein Leibeigener ist am produktivsten, wenn er davon überzeugt ist, er sei frei. Daher müssen deine Herrscher dir die Illusion von Freiheit vermitteln, damit sie dich am effektivsten ausnehmen können. Daher ist es dir auch gestattet, zu gehen, aber nie zu wahrer Freiheit zu kommen, sondern nur bis zur nächsten Farm, denn die ganze Welt ist eine Farm. Sie werden dich aufhalten, viel Geld mitzunehmen, belasten dich mit unendlichem Schriftverkehr, sie werden dein Recht zu arbeiten einschränken, aber du bist “frei” zu gehen.

Auf Grund dieser Schwierigkeiten gehen nur sehr wenige Menschen; aber die Illusion von Mobilität bleibt erhalten. Wenn nur eine von Tausend Kühen entkommen kann, aber weiterhin die Illusion der Flucht die Produktivität der restlichen 999 erhöht, dann ist es ein super Netto-Gewinn für den Farmer. Du wirst auch auf der Farm gehalten, durch Lizenzen. Der produktivste Viehbestand sind die Fachleute. Deswegen geben die Herrscher ihnen ein elektronisches Hundehalsband, eine sogenannten Lizenz, die es ihnen erlaubt, ihre Tätigkeit nur auf der eigenen (jeweiligen) Farm auszuüben. Um die Freiheits-Illusion weiter zu steigern, ist es dem Viehbestand auf manchen Farmen gestattet, zwischen einer Handvoll Farmern zu wählen, welche die Investoren darstellen. Bestenfalls wird ihnen geringfügige Entscheidungsfreiheit darüber gestattet, wie sie verwaltet werden. Ihnen wird nie die Möglichkeit gegeben, die Farm zu schließen und wirklich frei zu sein.

Regierungsschulen sind ideologische Beeinflussungs-Gefängnisse für Viehbestände. Sie konditionieren die Kinder dazu, die Farm zu lieben und wahre Freiheit und Unabhängigkeit zu fürchten.

… und jeden, der die brutale Realität der Menschen-Haltung hinterfragt, zu attackieren.

Darüber hinaus haben sie Jobs geschaffen für die Intellektuellen, auf denen die staatlichen Propaganda aufbaut. Der lächerliche Widerspruch der Staatsideologie, wie Religion, kann nur durch unendliche Propaganda aufrecht erhalten werden, die wehrlosen Kindern aufgezwungen wird.

Die Idee, dass Demokratie und irgendeine Art von sozialem Abkommen die brutale Ausübung von Gewalt über Milliarden rechtfertigt, ist absolut lächerlich. Würde man zu einem Sklaven sagen, dass seine Vorfahren die “Sklaverei ausgewählt haben” und an deren Entscheidungen gebunden sei, so wird er einfach sagen, “Wenn Sklaverei eine Wahl ist, dann wähle ich, kein Sklave zu sein.” Das ist die beängstigende Aussage für die herrschende Klasse. Deshalb trainieren sie ihre Sklaven dazu, jeden zu attackieren, der es wagt, so etwas auszusprechen.

Staatsideologie ist keine Philosophie.

Staatsideologie ist nicht durch geschichtliche Beweise oder rationale Prinzipien begründet.

Staatsideologie ist eine Rechtfertigung für Menschenbesitz.

Staatsideologie ist eine Ausrede für Gewalt.

Staatsideologie ist eine Ideologie, und alle Ideologien sind Variationen für das Management von menschlicher Viehhaltung.

Religion ist aufgemotzter Aberglaube, gemacht um Kinder mit Ängsten zu betäuben, dass sie bis ins Endlose bezahlen müssen, um es zu lindern.

Nationalismus ist aufgemotzte Diskriminierung, gemacht um beim Viehbestand ein Stockholm-Syndrom zu entwickeln

Der Gegensatz zum Aberglaube ist nicht ein weiterer Aberglaube, sondern die Wahrheit.

Der Gegensatz für Ideologie ist nicht eine weitere Ideologie, sondern klare Beweise und rationale Prinzipien.

Der Gegensatz von Aberglaube und Ideologie – von Staatsideologie – ist Philosophie.

Vernunft und Mut werden uns befreien.

Du musst nicht zum Viehbestand gehören. Du musst dich nicht länger wie ein Tier behandeln lassen.

Nimm die rote Pille. Wache auf.

Original von Stefan Molyneux http://en.wikipedia.org/wiki/Stefan_Molyneux

Video in Englisch http://www.youtube.com/watch?v=P772Eb63qIY

Video in Deutsch http://www.youtube.com/watch?v=Z-JoUjuW93k

Mein Dankes-Schreiben an Anti-Slavery International

Dear David Assersohn,

thank you for your letter of 10th February 2014. No need for apologizing to me for the delay in writing to me. I have to thank you for permitting me to become a member of Anti-Slavery International not you for me becoming a member.

I noticed the postage of 270 pennies, which equals to 3,31 Euro or 3,53 US$ or 11,175.25 UGX (Ugandan Shilling) which is the average pay for a peon for four days working in one of the most profitable British Empire Colonies in Africa. Taking into account the cost for paper and printing I estimate that some 20% of the annual membership fee I paid must have been spent.

I urge you therefor not to send me anymore printed materials especially to GERMANY. I am satisfied if you keep me informed via E-Mail. Thank you for considering my request. But I think even as a new member I have already a responsibility to help to make Anti-Slavery as cost efficient as possible. For if I have learned something of all those Slave-Masters they save costs in all ways possible, quite cunning.

Now, let me just inform you a little bit of myself. I am 52 years, second time married with nine children, two stepdaughters, three orphans and one grandson in the age from one year to twenty five. For most part of my life I have been self-employed. In April 1994 I visited Uganda the first time and ever since I am still tumbled and amazed about us “imperfect” humans in an allover perfect world, except some natural disasters we could and can cope with.

From the very first time in Africa I realized that slavery still exists in this world and that it might not even be a minor issue, but that I might be a part of the problem. Often I heard the locals saying: “A fish stinks from the head down” which I interpreted as a critique of a political system which was forced onto Uganda with more than 53 different peoples, languages and ethnicity. It took me “only” two decades to realize that I am not only a a part of the problem I faced in Uganda, but that I myself belong to the most cunning Slave-System I ever heard of.

I am studying history since I am twelve years old. And I was not only ashamed for what Germany was rightly blamed for during the so-called Nazi-Era but at least as shocked what other “nations” did the same time and are still continue doing. Sure I had read all kind of interpretations of great religious leaders and most astonishing philosophers and how they did analyze the problems of human societies and the different “political” – better ideological – systems which developed the last 1200 years in Europe.

Matter of fact I concluded the “Imperium Romanum” conquered most parts of Europe, North-Africa and the Near-East and implemented Slavery as a System to rule, subdue and plunder the territories it occupied and its inhabitants it subjected. And although the name has changed the System of Slavery itself never ended but is just disguising under different names, religions, ideologies and even movements.

But how come? In my study of history I had do excavate those old religions and philosophies especially those who where common in the “Empire of the Romans” and what might have driven the people most of the ages to rather accept Slavery than opposing it. And I really wonder that none of all those church and other religious leaders and thinkers and this great number of philosophers I had read about ever touched the Philosophy called “Justicia Romana” commonly known as “Roman Law” which is the foundation of our justice system we know as “Civil Law” nowadays.

This Philosophy named “Civil Law” provides me with one central answer why Slavery is still existing in the year 2014 and why the System of Slavery itself could not have been abolished for such a great period of time in human history. It is the principle which do those Christian Religions call “faith”. Humans just believe in what they have been born in. Simple as that. It works. Why therefor questioning it. How on earth can I clearly acknowledge that in fact I am a Slave in a Slave-System, while it is presented to me as if a Deity has installed it or as if a Society has agreed unto and that it is common sense to believe and accept, what nobody can agree upon viewed from the point of a free human being we all are?

So I did dig a bit deeper in that fathomless gaping abyss of this Philosophy called Right named“Roman Law” or „Law“ commonly known as „Civil Law“ or “Civil Right” [Jus(ticia) and Lex in Latin]

Blacks Law Dictionary provides the following definition:

Capitis Diminutio (meaning the diminishing of status) In Roman law. A diminishing or abridgment of personality; a loss or curtailment of a man’s status or aggregate of legal attributes and qualifications.

Capitis Diminutio Minima (meaning a minimum loss of status) – The lowest or least comprehensive degree of loss of status. This occurred where a man’s family relations alone were changed. It happened upon the arrogation [pride] of a person who had been his own master, (sui juris,) [of his own right, not under any legal disability] or upon the emancipation of one who had been under the patria potestas. [Parental authority] It left the rights of liberty and citizenship unaltered. See Inst. 1, 16, pr.; 1, 2, 3; Dig. 4, 5, 11; Mackeld. Rom.Law, 144.

Capitis Diminutio Media (meaning a medium loss of status) – A lessor or medium loss of status. This occurred where a man loses his rights of citizenship, but without losing his liberty. It carried away also the family rights.

Capitis Diminutio Maxima (meaning a maximum loss of status) – The highest or most comprehensive loss of status. This occurred when a man’s condition was changed from one of freedom to one of bondage, when he became a slave. It swept away with it all rights of citizenship and all family rights.

Diminutio. Lat. In civil law. Diminution; a taking away; loss or depravation.”

Now a Slave in the Era of the Roman Empire was not only marked as such a one but also his/her name was written in legal documents because as a thing, object or livestock „it“ got traded like any other good and animal but had to be distinguished from „real humans“ or Free Men. For both Slaves and Men have one thing in common: each one has a name! So how can a buyer be sure that he is legally entitled to buy the free man david assersohn not to get in conflict with the ruling Philosophy?

Now, really this philosophy is the most cunning one I have ever heard or read of. „Law“ provides even for the most difficult problems a host of answers and solutions!

A SLAVE is a Capitis Diminutio Maxima through Law itself and by legally definition of the Law!

But how to trade david assersohn or georg löding on the Slave-Markets? – both free born men every one can see with their own eyes: „Yes, for sure both are humans. No one is anymore a slave.“

As simple as that: The Law legally declares them SLAVES! And if possible without that one of us ever might even find out what kind of game is played! But how on Earth come it has something to do with our names and the documents the traders, sellers and buyers exchange when they have accomplished their trade business? The Law does not allow anyone to trade humans, so on can not just write in the legal binding document David Assersohn or georg löding for everyone with a little bit knowledge of the Law can than argue to any court in the world that this kind of transaction is according to the Law legally not binding anyone. Somehow the document must provide the legal status of a man. For a human is a human as long as he is born a human and as long as he lives until he dies.

Until two years I did not notice this deceit. But somehow the itching issue of slavery gave me again sleepless nights. To make it short. My own government provides me an all other Germans with to kinds of legal documents. One is called „PERSONAL-AUSWEIS“ („personal identity card“) and a „PASSPORT“. And there it is printed in both documents:

Name/Surname: LÖDING

Vorname/Given names: GEORG

And all along I could have noticed it but did not – shame on me!!!

For according to the Roman Law which is called „Civil Law“ or „International Law“ a human being is a „sui juris“ and the name of a human being is written in small letters if it comes to legal documents, but a SLAVE is – according to Law – a Capitis Diminutio Maxima and has been always written in CAPITAL LETTERS in legal binding documents if it comes to the legal status of a human being.

And to make the matter worse. If the Judges of International Courts do any judgments the Judges themselves do sign in CAPITAL LETTERS which legally binds no one, no human, no institution, no Government, no State, no Nation for they identify themselves as SLAVES, who do not have any legal powers to make a legal binding judgment according to the Law!

But there is a small light in the tunnel. All my minor children have their names written as follows.

Name/Surname: Löding

Vorname/Given names: Georg

Not as „sui juris“ (to young for sure) but at least not yet as proper SLAVES (according to Law).

Once again, thank you having accepted me as a member of Anti-Slavery International!

 Allow me to great all of you with

today’s fight for tomorrows freedom

georg löding

राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 

H.E. GD HRM HMSG CT MMM

 Seine Göttliche Gnade

 georg löding

 राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

Magistra Magnificus Metamagicus

Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

images

109px-Jain_Prateek_Chihna.svg

356px-Om.svg

326px-In-jain.svg

220px-Swastik4.svg

loedingen nordland

loedingen

logo jauhu

Die Matrix Staat als Menschenfarm?


Der Autor ist nicht unbekannt.
Stefan Molyneux hat den Film als auch den Text geschrieben

Der Mensch - das faszinierende Wesen

Ich hatte das Thema der Menschenfarmen schon einmal gepostet und möchte dazu noch einen weiteren Text als Diskussionbasis in die Runde stellen. Nach über einem Jahr Beschäftigung mit unseren Gesellschaftsstrukturen sagt mir mein Bauch, dass der anonyme Autor die Parallelen mit der Farm für das Halten von Nutzvieh und dem Staat als Freilandgehege für Leibeigene gar nicht so weit von der Hand zu weisen ist, oder?

Bevor ich den Text bringe, möchte ich zur Einstimmung noch diese wichtigen Worte Kant´s vorwegschicken:

Kant

Staat als Menschenfarm, von einem anonymen Autor

Maschinen wurden erfunden, um das menschliche Leben zu erleichtern, was letztendlich dazu führte, dass die Menschen versklavt wurden.

Das ist das bekannteste Thema in Dystopie-Zukunftsfilmen.

Warum ist die Angst so universell, so unwiderstehlich? Liegt es daran, dass wir wirklich glauben, dass unsere Toaster und Notebooks zu unseren mechanischen Herrschern werden? Sicherlich nicht.

Das ist nicht die Zukunft, wie wir sie befürchten, sondern es…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.435 weitere Wörter

Warum es Regierungen und so manches Andere (nicht) braucht


ich bin Antisemit und Nazi 😉 wer sonst?

bumi bahagia / Glückliche Erde

Jauhuchanam spielt uns einen bedenkenswerten Text zu.

Aus: natuerlicheperson. de/sklaven/ mit wenigen stilistischen Korrekturen zum Original. Seite nicht mehr aufrufbar!

Original von Stefan Molyneux: http://www.youtube.com/watch?v=P772Eb63qIY

„Falls Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ (George Orwell 1903-1950)

Matrix ist eine der besten Metaphern aller Zeiten

.

Maschinen wurden erfunden, um das menschliche Leben zu erleichtern, was letztendlich dazu führte, dass die Menschen versklavt wurden.
Das ist das bekannteste Thema in Dystopie Zukunftsfilmen.

Warum ist die Angst so universell, so unwiderstehlich? Liegt es daran, dass wir wirklich glauben, dass unsere Toaster und Notebooks zu unseren mechanischen Herrschern werden? Sicherlich nicht. Das ist nicht die Zukunft, wie wir sie befürchten, sondern es ist die Vergangenheit, die wir [(immer schon)] schon leben.

Angeblich wurden Staatsregierungen dazu erschaffen, das menschliche Leben leichter und sicherer zu gestalten. Aber Staatsregierungen führen letztendlich immer dazu…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.478 weitere Wörter

Ja, und nun?


  • «Denn wir haben es mit einer monolithischen und rücksichtslosen weltweiten Verschwörung zu tun, die sich hauptsächlich auf verdeckte Mittel zur Erweiterung ihres Einflußbereichs stützt – auf Infiltration statt Invasion, auf Subversion statt freier Wahlen, auf Einschüchterung statt Selbstbestimmung, auf Guerillas in der Nacht anstatt Armeen bei Tag. Es ist ein System, welches beträchtliche menschliche und materielle Ressourcen in den Aufbau einer eng geknüpften, hocheffizienten Maschinerie verstrickt hat, die diplomatische, geheimdienstliche, ökonomische, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert.»
    John F. Kennedy am 27. April 1961 im New Yorker Waldorf-Astoria Hotel anlässlich einer Rede zu Geheimgesellschaften.