Faschistische Progrome, Straßenschlachten und ein Massaker in Odessa: Warum schweigt die ganze Welt?

Deine Frage am Schluss ist leicht zu beantworten. Die Faschisten der BRD sind dafür bekannt Spuren zu verwischen, außerdem gelten sie seit 1933 als die besten Organisatoren, wenn es darum geht Menschen verschwinden zu lassen und anderen „die Schuld dafür in die Schuhe zu schieben.“

Sascha's Welt

Odessa
Odessa2  Odessa3
Es geschah am 2. Mai 2014 im Gewerkschaftshaus in Odessa. Die Zahlen sind widersprüchlich. Doch die Bilder im Internet sind furchtbar. Halbverkohlte Leichen, offenbar mit Napalm bis auf die Knochen verbrannt. Erschlagen, erschossen, vergewaltigt. Eine Schwangere wurde mit einem Kabel erwürgt (Bild rechts). Als die Zahl der Leichen bekannt wurde, und die Zahl derjenigen, die verhaftet worden waren, erkannten die Odessaer, daß es mehr als dreimal soviel Vermißte gibt. Am Abend zuvor war „aus unbekannten Gründen“ eine Einheit von etwa zwei Tausend Personen des „Rechten Sektors“ nach Odessa gekommen. Es stellte sich heraus, daß diese Leute nicht zu einem Spaziergang gekommen waren, sondern um „aufzuräumen“, was die Mörder hinterlassen hatten. Im Fernsehen wurde berichtet, daß man im Keller des „Hauses der Gewerkschaften“ noch 160 Leichen gefunden habe. Einfach Leichen im Keller. Die Ermordeten wiesen Schußwunden auf und waren mit Äxten erschlagen worden! Dann wurden die Leichen in Säcken abtransportiert…

Ursprünglichen Post anzeigen 205 weitere Wörter