Ich bin ein rassistischer Depp!

Vivo ergo sum

Ego sum qui sum

Gott sei Dank. Es werde ihm, dem Schöpfer allen Seins gepfiffen und getrommelt, damit eure WIDERLICHE und ABSCHEULICHE LEHRE aus dem TALMUD die Inzucht mit der HURE des TODESKULTES treibt, irgendwann einmal vollkommen von Gottes schönem Schmuckstück – seiner Erde – verschwindet!

Säugetiere sind wir. Trockennasenaffen aus der Familie der Menschenaffen!
ART Mensch der GATTUNG Homo!

   Die Rassisten und Deppen werden wollen.

 

Vivo ergo sum

Ego sum qui sum

Ich lebe, also bin ich

Ich Bin, der Ich Bin Ich Bin Ich Ich lebe, also bin ich Ich

 

Ich lebe ⇒ Ich Bin

Ich lebe = Ich bin Ich Bin = Ich lebe

 

xF(x)

Menschen F(Menschen)

 

Alle Menschen leben

M = Menschen (Mankind); L = Leben (Life)

 

x(M(x) ⇒ L(x))

Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat L auf x zu.

Oder: Alle M sind L.

Alle Menschen sind gut

M = Menschen (Mankind); H = Gut (Good)

 

x(M(x) ⇒ G(x))

Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat G auf x zu.

Oder: Alle M sind G.

 

Alle Menschen sind heilig

M = Menschen (Mankind); H = Heilig (Holy)

 

x(M(x) ⇒ H(x))

Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat H auf x zu.

Oder: Alle M sind H.

x(M(x) ⇒ LGH(x))

 

[Blog] „“eines Scientologen“ habe ich nirgends geschrieben oder beahuptet“

Politaia wurde nur von Hermann Breit betrieben. Er war es, der dem Blog den Namen Politaia [mit a] gab, nicht die Leser oder unbek. Dritte. Wenn Sie also schreiben, dass “es systemisch bei den Scientologen ist, die Worte BEWUSST falsch zu schreiben” und sie “statt Politeia BEWUSST Politaia schreiben, so ist das eine Denunziation an die Adresse von Breit.

Sein Impressum ist jedoch das gleiche gewesen, wie “Maria Lourdes” und “lupovativo” und viele andere

Was ist ein “böser Wolf”? Warum bezeichnet sich ein Blog mit diesem Namen, der zudem so tut, als ob er von einer Frau namens Maria Lourdes “geführt” würde”

Die Bedeutung von “lupo cattivo” kann – theoretisch – von Rothschild abgeleitet sein. Ihm hatte der verstorbene Bloggründer Detlef Apel das Streben nach der Weltherrschaft zugeschrieben. Und insoweit machte der vollständige Name des Blogs lupo cattivo – gegen die weltherrschaft durchaus einen anderen Sinn als Sie das unterstellen.

”durchaus”  und “könnte, hätte, würde“ immer schön der Spekulation im Konjunktiv frönen!

Und meine Güte, wer strebt denn bitte nicht „nach Weltherrschaft“? Rothschild ist auch nur ein kleines Licht, da gibt es weitaus wichtigere „Familien“.

Schliesslich könnten Sie Ihr Problem direkt an die gegenwärtige Blogbetreiberin Maria Lourdes herantragen bzw. Ihre “Fragen” direkt in den dortigen Kommentarspalten stellen. Nur das wäre ein guter Stil.

Oh, das habe ich. Da bin ich schneller als eine Hure den Schlüpfer wechselt in die „Moderation“ gekommen.

Lo Lol Lola

Abschliessend: Es ist augenscheinlich wahr, dass Sie Ihre Behauptungen über die genannten Blogs (Steuerung durch Scientologen) nicht konkret belegen. 

Augenscheinlich ist auch wahr, dass Sie mir eine Behauptung unterstellen, die ich nicht von mir gegeben habe.

Und auf diese privaten Unternehmen und BANKEN und “ausländischen Mächte” im fraglichen Zeitraum müsste ich ja gar nicht hinweisen, wenn den Deutschen ihre Geschichte bekannt wäre.”

Ihren kritischen Ansatz teile ich. Dementsprechend schreibe ich auf versch. Blogs gegen die real existierende Kirchenmacht sowie ihre geistige u. politische Herrschaft im Verbund mit dem Staat seit geschichtlicher Zeit u. halte auch grosse Teile der traditionellen deutschen Geschichtsdarstellung für fragwürdig. Wenn man sich einmal mit der gesellschaftlichen Reife des Judentums ab dem ausgehenden 18. Jahrhundert u. seinem Eindringen in die führenden Schichten (etwa der Adel im 19. Jahrh.) befasst hat, dann wird man auch das zweite Deutsche Reich mit anderen Augen sehen. Letztlich kann man sich der Wahrheit nur annähern, und das ist ein lebenslanger Prozess. Niemand besitzt die volle Wahrheit über Alles in Zeit und Raum, umso weniger, da die geschichtlichen Quellen im Ruch der Fälschung stehen, und die Hüter der Fälschungen versch. Fährten auslegen, um die Wahrheitssucher auf falsche Spuren zu führen, die wiederum irrige politische Reflexionen befördern. Und natürlich soll man sich stets selbst fragen >> wozu ist mein Wissen gut, wen kann ich erreichen, was ist mein Ziel. Eines ist auch klar: die Geschichte kann nie rückgängig gemacht oder ein zweites Mal besser durchlebt werden.

Es kommt ja darauf auch gar nicht an, sondern daß wir die Ursachen der guten und bösen Dinge kennen, und zwar in dem Maße, in dem es dem Menschen in diesem von Irrtümern und Leiden angefüllten Leben gegeben ist, sie zu erkennen, damit wir diesen Irrtümern und Leiden entgehen, so daß wir durch kein Leid erschüttert und durch keinen Irrtum mehr getäuscht werden.

Was ich nicht teilen kann ist die Art u. Weise Ihres Auftretens, und ausserdem vertraue ich Ihrer Motivation nicht.

Es verlangt doch auch niemand, daß Sie das teilen müssen! Außerdem hielte ich Sie für einen echten Knallkopf, wenn Sie irgendeiner Motivation oder Meinung vertrauen würden.

Meine Einwürfe zu Ihren Widersprüchen in Bezug auf die Nationalisierung der Reichsbank nach 1933 oder in Bezug auf Ihren Feiertagsartikel zum 8. Mai lassen Sie geflissentlich unbeantwortet, stattdessen heben Sie auf die etwas widerspruchsfreieren u. leichter [als Missverständnis] erklärbaren Einwürfe ab, wie die Frage, warum Sie Bonifatius so darstellen, dass man Sie für seinen Anhänger halten darf.

Welche Widersprüche? Sie sprechen von der „Nationalisierung der Reichsbank“. Wie und auf welche Weise hat die denn stattgefunden? Diese private Bank ist auch nur dem Namen nach eine „Reichsbank“ gewesen. Dem Augenschein nach war es eine Bank des Reiches. Miteigentümer war dieser „Club“ aus Adel und Kirche gemeinsam mit den Menschen aus Adel und Kirche. Daran hat sich nichts geändert. Auch 1933 nicht. Es gab weder einen Nationalisierung noch eine Vergesellschaftung.

“Schuld am Holocaust ist ja schon ein Vorwurf, was sage ich Vorwurf? URTEIL! mit dem ich schon als Kind…”

Das trifft alle Deutschen, ob sie nun Zeitzeugen waren oder Nachgeborene sind. Es trifft sie entweder, wo sie von besonders extremistischen Zionisten wie Goldhagen unter das Kollektiv der Deutschen subsummiert werden, das als solches die Schuld grundsätzlich weiter tragen muss. Oder es trifft sie, wo sie als Staatsbürger von ihren Regierungen politisch-ethisch in Geiselhaft genommen sind u. bei Strafandrohung schon keine andere Meinung laut äussern dürfen. Aber Sie, den Kenner des “faschistischen Tyrannentum” (Zitat), dessen militärische Niederlage Sie ausdrücklich begrüsst haben, dürfte das eigentlich nicht tangieren. Auch nicht erklären können Sie es, warum die Deutschen mit Masse für eben d i e “Diktatur”gekämpft haben, die Deutschland damals geführt hat, und warum gerade der “8. Mai” von den Nachkriegsdeutschen mehrheitlich nie wirklich gefeiert wurde.

Ich bin kein Kenner, dass ist Ihre Unterstellung. Nichtsdestotrotz ist von mir zu bemerken, daß Sie meine Aussagen verdrehen. Ich habe weder die militärische Niederlage der faschistischen Tyrannei noch die Kapitulation der Wehrmacht des Deutschen Reiches begrüßt, sondern zu den Siegesfeierlichkeiten in Russland auch den sowjetischen Völkern

allen voran dem russischen Volk

den Helden der Sowjetunion

posthum Josef Stalin

den Kommunisten

der Roten Armee

GRATULIERT

und mein Haupt vor allen,

die im Kampf gegen die Wehrmacht des Deutschen Reiches

mit ihrem Leben bezahlten, um Deutschland vom Faschismus zu befreien

VERNEIGT!

Zu Ihren Widersprüchen gehört das Jammern, dass man Sie mit Schuldvorwürfen behelligt. Doch was ist der Grund des fortgesetzten Schuldvorwurfs? Der Grund ist die alliierte Siegergeschichtsschreibung u. die politisch-ethische Instrumentalisierung von NS-Verbrechen im Zuge der europäischen Nachkriegsordnung unter anderen auch seitens des russischen Putin-Regimes. Wenn Sie sich beklagen wollen, dann wenden Sie sich besser dorthin statt einen Betroffenen zu geben, der anscheinend Krokodilstränen vergiesst – nur so würde ein Schuh draus.

Weder “jammer” ich, noch vergieße ich irgendwelche Tränen, noch beklage ich mich, dass man mich mit Schuldvorwürfen behelligt und einen Betroffenen gebe ich schon lange nicht mehr, wenn ich auch daraufhin in meinem Denken dressiert wurde.

Und nun kommen auch noch Sie daher und behaupten, ich hätte “mich so weit von meinem Volk entfernt”

Sie schreiben ganze Zeit von Mächten resp. privaten Interessenvertretern, die das Deutsche Reich [mit grossem D] okkupierten, das keinesfalls mit dem deutschen Reich [kleines d] bzw. mit Deutschland gleichzusetzen sei. Wenn wir das mal so stehen lassen, dann bleiben für die Erörterung jedenfalls immer noch die Subjekte der Herrschaft übrig – die Deutschen,das Volk, das es ausserdem zu beurteilen gibt.
Es ist keine Frage, wie man Volk primär definiert! Eingedenk der Tatsache, dass Deutschland bis etwa 1900 überwiegend ein Agrarland war, dessen Bevölkerung Heiratsschranken kannte und es noch bis in die 50er Jahre einen weitgehend abgeschlossenen Lebensraum bildete, kann man es primär nur als biologisch gewachsene (genetische) Tatsache, als Generationenkette sehen, vgl. dazu bei
Metapedia, Ethnogenese, unter Endogamie die Bedeutung des Ahnenverlust genannten Phänomens:

Die Folge der Endogamie ist ein Phänomen, das Ahnenverlust genannt wird. Jeder von uns hat zwei Eltern, vier Großeltern, acht Urgroßeltern, sechzehn Ururgroßeltern – und so fort. In der 10. Ahnengeneration, also in der Zeit um 1700, sind es bereits 1.024 Ahnen, und in der 20. Generation, im Spätmittelalter um 1400, beträgt die Zahl der theoretischen Ahnen sogar schon mehr als 1 Million. Da in dem Siedlungsraum der Vorfahren nicht soviele Menschen gelebt haben, muß man davon ausgehen, daß viele unserer Ahnen über verschiedene genealogische Linien mehrfach in der Ahnenreihe vorkommen. Daraus ergibt sich, daß z.B. alle Deutschen fast sämtliche vor dem Jahr 1200 lebenden Ahnen gemeinsam haben.”http://de.metapedia.org/wiki/Ethnogenese

Ich danke Ihnen, dass Sie meine materiell-biologistische Sichtweise teilen. Da stehe ich wenigstens nicht ganz so alleine gegen die ganzen Deppen da.

Da ich nicht weiß, was Sie genau mit „abgeschlossenen Lebensraum“ aussagen möchten, schließe ich aus Ihren weiteren Ausführung:

Volk ist die Ansammlung von Menschen in einem definierten Habitat, die biologisch genetisch die gleichen Ahnen haben. Dies heißt, die Menschen, die in diesem Habitat für einen (noch nicht definierten Zeitraum) leben oder gelebt haben, sind, bzw. waren genetisch nahe Verwandte, die im Laufe der Züchtung, wie bei Schweinen und Hunden, bestimmte und gewollte körperliche Eigenschaften und Fähigkeiten biologisch aufgrund der Gesetze der Vererbung genetischer Strukturen herausbildeten und an ihre Filial-Generationen durch sexuelle Fortpflanzung weitergegeben haben.

Da es sich hierbei um eine seit Jahrtausende feststehende Tatsache handelt, diese also „heute“ auch durch Empirie materiell bewiesen werden kann und dies auch bei den Völkern des Altertums bekannt war, kann ich von einer materiellen, logisch herleitbaren, philosophisch nicht widerlegbaren, physikalisch nachweisbaren Wirklichkeit (Realität) sprechen, die auch geometrisch-mathematisch eine Wahrheit ist.

# Allerdings komme ich nicht umhin, auf den Fehler im Zitat aufmerksam zu machen. Bereits im 12. Jahrhundert lebten im Gebiete west- südwestlich der Elbe bis zur Eifel und den Alpen bereits mehr als sechs Millionen Menschen. #

Wenn wir von Deutschen sprechen, dann sprechen wir also von den Deutschen gemeinsamer Herkunft, die sich untereinander jahrhundertelang fortgepflanzt haben, und wir können “deutsch” heute nicht anders bestimmen: Deutscher ist wer deutsche Eltern hat, deren Elternpaare auch Deutsche waren (= vier deutsche Grosseltern), die ihrerseits von vier deutschen Elternpaaren abstammen – Wer also acht dtsch. Urgrosseltern hat.

So ergibt sich unsere Volkszugehörigkeit, und dazu gehört normalerweise das Bewusstsein für u. die Sorge um den Erhalt des Volks. Denn ich wüsste nicht, warum sonst man sich im hier erörterten politischen u. historischen Kontext um die “Deutschen” oder um “Deutschland” Zeilen abringen sollte, so wie Sie es eingangs angestrengt haben. Es sei denn, man hat die Absicht den Volksbegriff zu verhöhnen.

 Sie kommen immer zu den falschen Schlussfolgerungen. Diese sind ideologisch-philosophischer Natur.

Ich habe nicht die Absicht den Volksbegriff zu verhöhnen. Ich ordne ihn dort ein, wo er hingehört und zwar ausschließlich in die Biologie und dort speziell in die Zoologie!

Und ich verweigere mich damit dem religiösen, philosophischen und politischen Mißbrauch, den wahnsinnige, in ihrem Hirnorgan kranke Menschen damit treiben.

Euer Wochenblatt-Rassismus, daß es euch und eures gleichen nämlich „um das Bewusstsein für und die Sorge um den Erhalt des Volkes“ ginge, entpuppt sich doch als nicht nur plumpe sondern gemeingefährliche Lüge! Diese habt ihr politisch instrumentalisiert und erhebt damit einen Wahn zum Sein! Dieser muss gerade zur Ausrottung aller Deutschen führen. Und ihr seid derart in eurem Denken vernebelt, daß nur – wie Dr. Mathilde Ludendorff es richtig formulierte – ein induziertes Irresein bei euch vorliegen kann.

Denn die von Ihnen im Zitat genannten Tatsachen, sind Wahrheiten und dazu zählt dann einfach die Wirklichkeit, dass es keine „reinen“ reinrassigen Deutschen geben kann, weil bereits der Genpool der Ahnen „türkische“ und „jüdische“ Gene aufweisen muss und es, bis auf wenige Enklaven in Nordeuropa, gar keine Menschen geben kann, die keine „türkische“ und „jüdische“ Gene hätten.

Also ab und weg mit allen Deutschen? Wohin? Gleich durch Kriege vernichten? Sofort den Genozid durchführen? Oder in einem Lager bis zum Verhungern schuften lassen?

Wahrlich ihr und eures gleichen sind die größten aller Dummköpfe, die mir in meinem Leben begegnet sind! Predigt die Vernichtung der eigenen Rasse! Und das im Jahre des Herrn Anno Domini 2014!!!

Schaut doch einfach das biologisch degenerierte Gebiss eines Adolf Hitler,

den Klumpfuß eines Goebbels und die aufgrund genetischer Dispositionen

verursachte Fettleibigkeit eines Göring an!

Dabei macht mich allerdings Ihre freimütig bekundete Biographie stutzig, aus der für mich hervorgeht, dass Sie kein Bewusstsein von Volk [mehr] haben u. dies glaubwürdig auch nicht vermitteln können. Es mag sein, dass Sie Deutscher sind – Ihre neuen Verwandten in Uganda sind definitiv keine u. werden im Sinn der Ahnenkette niemals zu den Deutschen zählen.
Ich hatte Sie übrigens an keiner Stelle eines Verbrechens bezichtigt oder Ihnen eine Schuld zugeschrieben, im Gegenteil, ich habe Verständnis für eine jede Vita. Nur denke ich nicht, dass Sie glaubwürdig deutsche Volksinteressen formulieren können u. das unwidersprochen tun sollten.

Aus dem Grunde habe ich geschrieben.
Das war’s.

Selbstverständlich sind meine Verwandten in Uganda definitiv keine und werden im Sinne der Ahnenkette auch niemals zu den Deutschen zählen. Die gehören ja zur Menschen-Familie der Bantu, Herr Professor Pflaumenbaum für Rassenhygiene ohne Ahnung von Biologie, geschweige denn von Zoologie, Schweine oder Hundezucht!

Und meine Kinder gehören bereits einer neuen Rasse an, die das BESTE aus zwei Welten weiter geben werden und in denen aber auch kein einziges von Ihren jüdischen, mongolischen und türkischen Genen vorhanden ist.

Gott sei Dank. Es werde ihm, dem Schöpfer allen Seins gepfiffen und getrommelt, damit eure WIDERLICHE und ABSCHEULICHE LEHRE aus dem TALMUD die Inzucht mit der HURE des TODESKULTES treibt, irgendwann einmal vollkommen von Gottes schönem Schmuckstück – seiner Erde – verschwindet! 

Säugetiere sind wir. Trockennasenaffen aus der Familie der Menschenaffen! ART Mensch der GATTUNG Homo!

    

Unser beliebtestes Modell

Freiheitskämpfer Modell Sesselpupser

     

  

Freiheitskämpfer Modell Austauschbar

Islam, Fundamentalist, Separatist, Pro-Russische Kräfte, Muslim, Nazi

einfach deine Stimme abgeben, um das Maul halten zu können, damit sie am 25. Mai 2014 entsorgt werden kann in der Urne

    

 

 

Autor: jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

Seine Göttliche Gnade H.E. GD HRM HMSG CT MMM georg löding राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu Magistra Magnificus Metamagicus Würdenträger ewiger Unantastbarkeit *05.06.1962 Freie und Hansestadt Hamburg Staatsangehörigkeit: Deutschland zwei Töchter, sechs Söhne, zwei Stieftöchter, vier Enkelkinder, eine Schwiegertochter, einen Schwiegersohn http://www.seidenmacher.com

3 Kommentare zu „Ich bin ein rassistischer Depp!“

  1. Mein Liebster – der Vater – war bei der SS in Griechenland/Kreta…. er starb, als mein Mann eingeschult wurde…

    Mein Vater, türmte mit seiner Einheit von der Krim => sie versuchten zu den Amis durch zu kommen… dort wurden sie alle ziemlich böse behandelt… mein Vater konnte neben vielen anderen ausbüxen, aber… und war zu schwach seine Wolldecke tragen zu können… er schleifte sie von diesem Lager bis zu uns nach Hause hinter sich her… und das waren viele viele Kilometer => von München bis Mitte Schleswig-Holstein… vielleicht auch „nur“ von den Rheinwiesen nach Hause. ???

    Auf der Krim wurde mein Vater nur liebevoll „Pan Hans“ genannt… eine „Helena“ folgte seiner Batterie und war die „Seele“ der Soldaten, sie ging auch überall mit hin. Wir haben Farbdias von ihr.

    Kann es sein, es gibt noch Menschen dort, die sich erinnern können !?

    Gefällt 1 Person

  2. Danke sehr, lieber Georg… wir – sprich mein Liebster und ich – haben per Briefwahl „unsere Stimme“ in der Urne abgegeben.

    ICH geb. 1949 kann nicht anders – besonders nicht als Kind meiner Eltern: er Kriegsheimkehrer, meine Mutter eine Flaghelferin…

    wir bzw. ich : konnten nicht anderers machen, als wählen.

    Lieben Gruß, Bibi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.