Die Ebola-Lüge entlarvt! + Link – Die Pandemie-Ablenkung

… und die wirkliche “Seuche”, die Millionen Menschen das Leben kostet – gerade Kinder bis zum fünften Lebensjahr – nämlich Malaria, wird damit geschickt unter den Teppich gekehrt. In den “Staaten” in denen Ebola ausgebrochen sein soll, fehlt es doch sogar an Labors, die untersuchen könnten, ob an Ebola gestorben wurde oder es sich nicht doch um Menschen handelte, die an einer unbehandelten Malaria verreckt sind. Diese Toten können dann einfach zu den Ebola-Fällen dazu gezählt werden … damit kann dann die Isolierung und das Wegsperren Hundert-Tausender von Menschen “legal” gerechtfertigt werden.
Schon das Wort Ebola allein veranlasst in solchen Ländern, dass das medizinische Personal vor Ort erst gar nicht mehr zur Arbeit erscheint, weil sich gefürchtet wird, sich selbst zu infizieren und diese “Seuche” auf die eigene Familie zu übertragen.

Papst beim Beten erwischt.

Rom, 24. August 2014

Jetzt ist es raus. Nach vielen Gerüchten, ob er oder ob er noch nie hatte, wovon Männer träumen, wenn die Pubertät beginnt, wurde er jetzt auf frischer Tat erwischt: er kniete vor einer Frauenfigur unt bätäte.

Putin löst Vulkanausbruch auf Island aus

http://rt.com/news/182392-iceland-volcano-eruption-airlines/?utm_source=browser&utm_medium=aplication_chrome&utm_campaign=chrome

Was ein böser Mensch, jetzt macht er sogar schon auf Vulkanausbrüche. Da kann man wieder mal dran erkennen, dass die Hilfslieferungen in die Ukraine ein Trick waren, um von dem Vulkanausbruch abzulenken, den er schon seit vier Jahren plante, nachdem der erste so toll – vor allem heimlich – ausgelöst werden konnte. Was ein trickreiches Genie uns Wladimir doch ist.

 

About That Alleged Beheading

About That Alleged Beheading.

Einer wurde einen Kopf kürzer gemacht. Das Geschrei in den Medien ist groß, damit sie nicht über die Verbrechen der Amis in Syrien, Irak, Afghanistan und der Ukraine berichten brauchen.

Denn wenn ein Jihadi einen einzelnen Menschen den Kopf vom Rumpf trennt, ist das schlimmer als durch israelische Granaten zerstückelte Babies im Gaza oder die Bombardierung der Menschen im Donbas durch das Terror-Regime in Kiew.


Hat das Staats-Dinner in Kiew gemundet, Frau Merkel?