STOPPT endlich den Völkermord im Donbas!!!


Die Ukraine liegt nicht am Ende der Welt, sondern in Europa.

Von Berlin bis zur Ukraine beträgt die Entfernung etwa so viel, wie nach Spanien.

Und Barcelona ist sogar weiter entfernt als der Donbas.

Vor einiger Zeit hat sich eine Gang von Verbrechern in Kiew an die Gewalt geputscht. Dies geschah mit Hilfe der USA, der NATO und der EU. Diese Terror-Junta befindet sich mit den ukrainischen Staatsangehörigen in der Region Donbas im Krieg, weil die dort lebende Bevölkerung sich nicht von einem illegitimen Terror-Regime regieren lassen will. Die Terror-Junta benutzt Teile des Rest-Armee der Ukraine, rassistische Mörderbanden, Söldner aus dem Ausland und speziell ausgebildete Todes-Schwadronen, um die dort lebenden Menschen zu zwingen ihre Heimat zu verlassen.

Die westlichen Massenmedien erwähnen das ganz am Rande ihrer Berichterstattungen, aber rechtfertigen den Völkermord, den das Terror-Regime in Kiew begeht, durch ein einvernehmliches Schweigen und in dem sie nur das Wort „Krise“ benutzen, um damit den wahren Sachverhalt zu verdunkeln. Sie lassen dabei keine Gelegenheit aus den Präsidenten Russlands zu beleidigen und zu diffamieren und die Schuld für die Verbrechen, die vom Terror-Regime in Kiew begangen werden, der Russischen Förderation anzudichten.

In den letzten Wochen mussten bereits mehr als eine Millionen Menschen flüchten. Wenn Russland tatsächlich an der Krise schuld wäre und der Aggressor ist, wie es uns von morgens bis abends durch den Bordell-Journalismus propagiert wird, warum in aller Welt fliehen dann die Staatsangehörigen Zivilisten der Ukraine nicht nach Kiew oder in andere Landkreise der Ukraine sondern nach Russland???

STOPPT ENDLICH DEN GENOZID!!!

Erschreckend, dass sich wieder einmal eine sogenannte deutsche Regierung, diesmal unter der Leitung einer Frau, an einem Völkermord in Europa beteiligt, und dass wir wieder einmal eine gleichgeschaltete Presse haben, die ein derartig ungeheuerliches Verbrechen nicht nur propagiert, sondern es auch noch versucht, uns schmackhaft zu machen, indem sie den Völkermord schweigend hinnimmt und damit zu vertuschen sucht, was nichts anderes ist, als diesen Genozid zu rechtfertigen!

Advertisements

4 Kommentare zu „STOPPT endlich den Völkermord im Donbas!!!

  1. @gradischnik,

    das war, was ich doch meinte. Siehe an, was Du dazu denkst und schreibst, was Du so alles „hoffst“. Es ist für die Katz! Selbst wenn heute div. Kriegsfiguren der Separatisten der Menge der Armen unterjubeln „wir wollen die Oligarchie abschaffen!“, dann was? Dann weil sie die Unterstützung der Massen suchen! Genau so, wie ein Steinbrück, der als Banken-Dackel zur SPD geht, um sich dort zum Kanzler aufstellen zu lassen, von wo er dann, im Wahlkampf, gegen die von ihm zu verantwortende Politik wettert! Oder wie ein Schröder, der sich mit Haut und Haaren den Oligarchen der Welt verschrieben hat, oder einen Fischer, den nie etwas anderes interessierte, als Macht. Endlos kann man das so fortführen. Die Ursache ist eben, dass oben (wie ich es schon schrieb) immer und überall Psychopathen stehen. Gleich ob in Stadt, Land, Staat, oder Kirche und Gemeinde, oder Konzern. Und selbst wenn ein ganzer Staat mit einem Credo ala „ihr seid das Volk“ hergerichtet wird, im vermeintlichen Sozialismus, dann werden dort, in diesem „Sozialismus, wiederum auch die Psychopathen oben stehen und regieren und sich bereichern, wie besessen und ihre Machtgelüste austoben, so, wie es ihr vom Tot getriebener Geist verlangt. Siehe auch DDR, oder was es da noch an Beispielen gibt.

    „Wir“ verschleudern jedoch unsere eigene Zeit, weil wir das nicht wahrhaben wollen. Unentwegt kämpfen wir sinnlos gegen diese Kräfte an. Ich denke aber, wir wären besser dran, wenn wir uns darin üben würden, „auf diese Welt zu verzichten“.

    Was im Übrigen Dein Gedanke ist, von wegen dem „links-liegen-lassen der Psychopathen“ – nur eben konsequent zu Ende gedacht. Sobald Du aber wieder davon träumst, diese Welt würde / müsse schöner werden können, zeigst Du damit, dass Du die Psychopathen eben doch nicht links liegen lassen kannst – denn die Welt, die Du zu bessern Dir erhoffst, ist deren Welt, oder besser: die Welt dessen, der sie treibt.

    Cerberus

    Gefällt mir

  2. @cerberus, ich stimme deinem Kommentar in allen Punkten zu.
    Was den Psychopaten betrifft, hast Du nur eine Möglichkeit, ihn dir vom Hals zu halten. Einfach abwenden von ihm, nicht mehr mit ihm reden. Er wird fluchen wie ein bösartiger Dämon, aber er hat keine Macht mehr über dich. Ich habe derartige menschen kennengelernt. Frauen wie auch Männer. Interessante Menschen,… kurzfristig betrachtet.
    Sie suchen sich schnell neue Opfer. Werden sie abgewiesen, verfallen sie auch in Selbstmitleid und haben auf dieser Schiene schnell ein neues Opfer am Wickel.
    Wehe dem, du läßt dich auf sie ein, dann bist du ein Spielball ihrer Launen. Dann ist der Psychopat schnell der Chef und nicht mehr der vermeintliche Freund. Gefühle sind in der Regel geheuchelt. Wenn sie welche zeigen, sind sie nachgeahmt.
    Sie sind nicht therapierbar.

    Ich wollte aber auf den Donbas zurückkommen und ich glaube, dass dort gerade etwas außergewöhnliches geschieht. Auf der Pressekonferenz haben beide Kommandeure der Verteidigungskräfte auch verlauten lassen, daß in einem zukünftigen Neurussland kein Platz mehr für Oligarchen sein wird. (Dies entspricht ja eigentlich auch den ursprünglichen Wünschen der Majdanprotestler, bis das Unheil seinen Lauf nahm und die Junta durch die EUSA an die Macht geputscht wurde.)
    Außerdem verlautbarten sie ganz deutlich, daß gewisse Elemente, sei es sich persönlich durch die eingetretenen Umstände zu bereichern, zu plündern etc., erschossen werden laut Gesetz. U.a. in Donbasfrot.lievejournal wurde das Oligarchenthema entsprechend angesprochen.
    Putin muß alle Entscheidungen sehr vorsichtig abwägen. Er ist zwar unumstrittener Chef in Russland, aber er muß ständig Blick auf die im Hintergrund lauernden, agierenden NWOs und Oligarchen haben. Ich bin fest der Überzeugung, daß Putin guten Willens ist, die Oligarchie zu zerstören, aber dafür braucht er viel Zeit. Ob das Volk diese Geduld hat, bleibt abzuwarten. Die EU und USA locken immer noch mit dem Wohlstand, den es in Wirklichkeit gar nicht gibt, und die Russen haben in den vergangenen Generationen gedarbt, die sind ungeduldig.
    Aus diesem Grunde kann ich mir auch sein Zögern für einen Einmarsch in die Ostukraine erklären, vielleicht auch die Ablösung von Strehlkow,…..um eben halt einen Musterstaat namens Neurussland erschaffen zu helfen, sozusagen ein Vorbild für Russland, um letztlich der Oligarchie den Garaus zu machen.
    Ich habe mir viele Videos von Putin angesehen, viele Reden gehört und gelesen und niemals widersprüchliches entdeckt. Er ist wohl der meistgehasste und gefährdetste Politiker auf der Welt und er hat eine menge Psychopaten als Feinde.
    Es liegt jetzt auch an uns, wie wir mit diesem Thema umgehen, denn dahinter sehe ich auch die ganz große Chance, das sich auf der Welt etwas ändern könnte.

    Gefällt mir

  3. Ich schreibe nur noch selten Kommentare zu „unserer“ Lage bei Themen bzgl. der Ukraine udgl. Einfach weil ich nunmehr (ein-)gesehen habe, dass es aussichtslos ist, sich gegen die Elite-Psychopathen zu erheben. Seht Ihr nicht, wie unendlich dreist unsere Medien immer weiter machen, mit ihrer grotesken Kriegshetze? Wie es an ihnen völlig abprallt, dass die Kommentare der Bürger sich massiv gegen deren Hetze richten? Es interessiert die nicht! Mit nichts lassen die sich durch das „Volk“ bewegen/beeindrucken – mit gar nichts, abgesehen von nackter Gewalt. Denn das wäre die einzige Sprache, die die verstehen: Gewalt. An der Spitze stehen immer Psychopathen (immer, überall). Und die funktionieren einzig über Gewalt und Verlustigung. Also, entweder man kann diese Psychopathen kaufen, oder man müsste sie fürchterlich schlagen. Da aber der Ekel vor deren Handlungen im Volk bei denen am stärksten ist, die selbst keine Psychopathen sind, steht man vor einem Dilemma: „Wir“ können die Psychopathen weder mit Geld und Macht füttern, weil „wir“ nie solche finanzielle Kräfte erlangen, noch können wir die Psychopathen fürchterlich schlagen, weil wir ein Gewissen haben, das dies nicht zulassen kann. Und damit haben wir nichts in Händen, um die Psychopathen, gleich bei was, zu stoppen. Nichts. Ein Blick in die Geschichte der Menschheit bestätigt es zu 100%. Und das wird sich nie ändern. Und deswegen tut es mir eigentlich heute nur noch weh, sehen zu müssen, wie sinnlos all die Bestrebungen der Menschen mit Gewissen und Verstand, in diesen Dingen, sind. Gleich wie zahlreich wir uns erheben würden, mit unseren Stimmen (die für Psychopathen nun mal unerheblich sind), es wird nichts ändern, an dem, was die Psychopathen vorantreibt. Alles für die Katz. Hätten je die „Sanften“ nur mit Worten etwas ausrichten können, hätten sie was ausgerichtet. Aber sie können und werden nie etwas ausrichten – im Gegenteil, je nach Gemengelage werden sie ggf. von einem gegnerischen Psychopathen genutzt. So, oder so, „wir“ sind ohne Macht, gestern, heute, morgen, in Ewigkeit, in dieser Welt, in der immer und immer nur ein Gesetzt gültig ist: Das Recht des Stärkeren. Und gehen noch Millionen Jahre dahin, so wird sich daran nichts ändern. Denn selbst dann, wenn einmal ein Fass doch überläuft und dann doch die Sprache der Gewalt an die Psychopathen gerichtet wird, dann wird die von anderen Psychopathen gesprochen und nicht von einem Menschen mit Gewissen. Und folgend würde die nächste Terror-Epoche anbrechen; so, wie wir dies seit Ewigkeiten eben auch schon erleben. Diese Welt wird nie befreit, von den Animalen – es ist deren Welt und es bliebt deren Welt.

    Ich denke mehr und mehr, es wird höchste Zeit, dass sich die Menschen (ich meine hier: MENSCHEN!) auf ihre Welt besinnen. Und ich hoffe, dass ich nicht irre, wenn ich annehme, es sei die Welt, zu der wir des Nachts Zugang erhalten. Die tote Welt der Materie, mit ihren Verlockungen, ist das Heim der Animalen; und so hoffe ich, sei die lebendige Welt des Geistes die der MENSCHEN. Wäre es nicht so, dann müssten wir uns damit abfinden, dass es nichts gibt, außer dem Dreck und dem Elend, das die Animalen hier fabrizieren.

    Cerberus

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s