Wer Bin Ich? – Was will ich?

Ich Bin der Ich Bin אֶֽהְיֶ֖ה אֲשֶׁ֣ר אֶֽהְיֶ֖ה (Exodus 3:14) weil ich lebe, weil ich da bin, weil ich existent bin, weil ich ein Sein bin

Wer Bin Ich?

Um dies Frage zu beantworten, beginne ich damit, festzustellen, dass Ich kein Ding, kein Etwas, kein Gott“, kein Objekt, kein Personal, keine Illusion, keine Person (= Maske, Rolle, Larve; hier auch: „natürliches“ Rechtssubjekt) und keine Sache bin. Ich Bin auch kein lebendes Ding, Etwas, Objekt, Personal oder „natürliches“ Rechtssubjekt, keine lebende Illusion, keine lebende Person und keine lebende Sache.

 

Vor allem bin ich KEINE Bezeichnung, wie Christ, Demokrat, DEUTSCH©, DeutscherEskimo, Germane, Hindu, Jude, Kommunist, Muslim, Nazi, Neger, Sozialist usw.

 

Ich Bin ein lebendes biologisches Wesen. Ein biologisches Lebewesen. Ein lebendes Sein. Ein Leben-Atmender. Ein Leben-Atmendes biologisches sich selber erhaltendes Sein höchster bisher entdeckter materieller Komplexität mit der Bezeichnung „Mensch“.

Der Mensch georg löding (sui juris), ist zu unterscheiden von dem Rechtssubjekt ‚Natürliche Person‘ (Maske/Strohmann, Rolle, Larve) ‚Georg Löding‘ des RECHTS gemäß § 1 BGB, der durch die völkerrechtswidrig tätige BRD© als PERSONAL der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausgewiesen wird, da es sich beim Menschen georg löding nach jetziger biologischer Auffassung der erkenntnistheoretischen Philosophie des Materialismus [nach Demokrit] (materialistische Weltanschauung) um ein biologisches Lebewesen handelt, der gehört zur einzig überlebenden Art Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Menschenaffen aus der Unterordnung der Trockennasenaffen aus der Ordnung der Primaten oder Herrentiere, die zu der Überordnung der Euarchontoglires (Supraprimates) gehörigen Ordnung innerhalb der Unterklasse der höheren Säugetiere (Säuger, Mammalia) oder Plazentatiere (Eutheria, Placentalia).

Ich Bin der Ich Bin

אֶֽהְיֶ֖ה אֲשֶׁ֣ר אֶֽהְיֶ֖ה

eh:jeh ascher eh:jeh (Exodus 3:14)

weil ich lebe, weil ich da bin, weil ich existent bin, weil ich ein Sein bin

 

Der Mensch ist Mensch. Der Mensch ist ein lebendiges Wesen. Der Mensch hat Leben, Empfindung und einen Körper. Der Mensch ist mit Sinnen ausgestattet: Geschmack-, Riech-, Tast-, Hör- Seh- sowie den Sprach- und Denksinn. Das fassen wir mit dem Wort der Mensch als ein Geschöpf zusammen.

In diesem Geschöpf – diesem lebendigen Wesen – ist das eigentliche Sein – das Selbst-Sein. Dieses eigentliche Sein nennen wir Geborener oder Gezeugter. Der Mensch ist Geschöpf als lebendiges Wesen und Gezeugter Gottes – ein Kind oder Sohn Gottes.

Diese geheimnisvolle Einheit aus

Geschöpf-Sein und Geborener-Sein

das ist der Mensch

Der Mensch ist nämlich „Gebilde“ – biologisch-körperliche Schöpfung – Geschöpf, biologische Dimension und SELBST-Sein aus Zeugung und Geburt Gottes – Gezeugter oder Geborener, überdimensional.

Als Geschöpf ist der Mensch sterblich

als Selbst-Sein ist der Mensch unsterblich

Als Geschöpf ist der Mensch zeitlich und räumlich gebunden

als Selbst-Sein ist er vor aller Zeit,

vor allem Raum und vor aller Materie

Abbild Gottes“ verstehe ich nun so, dass der Ewige Vater Jauhushua (Joshua, Josua, Jesus, Isa) den der Bericht des Johannes (allgemein als Johannes Evangelium bezeichnet) im ‘Neuen Testament‘ als „das Wort ist Gott“ vorstellt und

„durch den alle Dinge gemacht, und ohne dasselbe nichts gemacht ist, was gemacht ist. In ihm ist das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. der das wahrhaftige Licht ist, welches alle Menschen erleuchtet, die in diese Welt kommen der in der Welt war und durch den sie wurde, der Fleisch wurde und unter uns zeltete und dessen Herrlichkeit wir sehen, wie die Herrlichkeit des Einziggezeugten vom Vater, voller Gnade und Wahrheit.“

Johannes-Evangelium 1 (Luther-Text, Fassung 1912 mit Ergänzung aus Konkordantes NT 5. Auflage 1980) (vergleiche: Jesaja 7.14; 60.1 und 2 Petrus 1.16-17)

„Und von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade. Denn das Gesetz ist durch Mose gegeben; Gnade und Wahrheit sind durch Jesus Christus geworden. Niemand hat Gott je gesehen; der einziggezeugte Gott, der an des Vaters Busen ist, der hat es uns verkündigt; „welcher uns errettet hat von der Obrigkeit der Finsternis und hat uns versetzt in das Reich seines lieben Sohnes, an welchem wir haben die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Sünden; welcher ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes, der Erstgeborene vor allen Kreaturen. Denn durch ihn ist alles geschaffen, was im Himmel und auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare, es seien Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Obrigkeiten; es ist alles durch ihn und zu ihm geschaffen. Und er ist vor allem, und es besteht alles in ihm. Und er ist das Haupt des Leibes, nämlich der Ekklesia*1 ; er, welcher ist der Anfang und der Erstgeborene von den Toten, auf daß er in allen Dingen den Vorrang habe. Denn es ist das Wohlgefallen gewesen, daß in ihm alle Fülle wohnen sollte und alles durch ihn versöhnt würde zu ihm selbst, es sei auf Erden oder im Himmel, damit daß er Frieden machte durch das Blut an seinem Kreuz, durch sich selbst.“

Kolosser-Brief 1 Luther-Text, Fassung 1912 mit Ergänzung aus Konkordantes NT
Johannes 3.34; Kolosser 1.19; Römer 1.19; Matthäus 11.27; Johannes 6.46; 
Kolosser 2.15; Epheser 1.7; Hebräer 1.3; Offenbarung 3.14; Johannes 1.3 1.10; 
Hebräer 1.2; Apostelgeschichte 26.23; 1. Korinther 15.20; Epheser 1.22; 
Offenbarung 1.5 Johannes 1.16; 2. Korinther 5.19; Epheser 1.23; Kolosser 2.9

*1 ‘Ekklesia‘ (altgr. Εκκλησία, „die Herausgerufene(n)“, lateinisch: ‘ecclesia‘, allgemein als Gemeinde oder Kirche übersetzt)

 

Jesus Christus“ ist der Ewige Vater: „Das Volk das im Finstern wandelt, sieht ein großes Licht; und über die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell. Du machst des Volkes viel; du machst groß seine Freude. Vor dir wird man sich freuen, wie man sich freut in der Ernte, wie man fröhlich ist, wenn man Beute austeilt. Denn du hast das Joch ihrer Last und die Rute ihrer Schulter und den Stecken ihres Treibers zerbrochen wie zur Zeit Midians. Denn alle Rüstung derer, die sich mit Ungestüm rüsten, und die blutigen Kleider werden verbrannt und mit Feuer verzehrt werden.

כִּייֶלֶד יֻלַּדלָנוּ בֵּן נִתַּןלָנוּ וַתְּהִי הַמִּשְׂרָה עַלשִׁכְמו וַיִּקְרָא שְׁמוֹ

פֶּלֶא

יוֹעֵץ

אֵל גִּבּוֹר

אֲבִי עַד

שַׂרשָׁלוֹם

Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ist auf seiner Schulter; er heißt Wunderbar, Rat, Held, Ewig-Vater, Friedefürst; auf daß seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende auf dem Stuhl Davids und in seinem Königreich, daß er’s zurichte und stärke mit Gericht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Solches wird tun der Eifer Jauhu Zebaoth.“

Heilige Thora hebräisch תּוֹרָה "Gebot, Weisung, Bekehrung" יְשַׁעְיָהוּ Jesha:Jahu 
Jesha-Jauhu (Jesaja) 9 
Lukas 1.79;  Richter 7.22; Jesaja 7.14; Jesaja 10.21, 22.22; Micha 5.1; 
Lukas 2.7 2.11; 2. Samuel 7.12-13; Psalm 72.3-4; Jesaja 11.1; Lukas 1.32

georg löding

(Georg Löding)

der Bunzel einer

Satyameva Jayate

Sanskrit

,„Allein die Wahrheit siegt“

Jauhuchanam Ulijauhu

יוחנן אליהו

326px-In-jain.svg

Seine Göttliche Gnade

georg löding

राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

H.E. GD HRM HMSG CT MMM

Magistra Magnificus Metamagicus

Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

जैन Jaina Sieger
जैन Jaina Sieger

Damit keinerlei Verwechslung oder Missverständnis durch den Missbrauch, den die faschistoide und Menschen verachtende Ideologie des Rassismus mit der Swastika betrieb, und ich nicht in den Verdacht gerate ein „Nazi“ zu sein, sei vorsorglich darauf hingewiesen, dass es sich um durch das Völkerrecht geachtete Symbole des Jainismus, auch Jinismus, handelt.

Der Jainismus, Sanskrit, जैन, m., Jaina, [dʒaɪnʌ „Dschaina“], Anhänger des Jina ist eine in Indien beheimatete Philosophie, die etwa im 6./5. Jahrhundert v. Chr. entstanden ist. Diesen fünf Gelübden (Mahavratas) habe ich mich verpflichtet: Ahimsa (Ablassen von Töten und Verletzen von Lebewesen), Satya (Verzicht auf nicht wahrheitsgemäße Rede), Asteya (sich nicht an fremdem Eigentum vergreifen), Brahma (keine unkeuschen Beziehungen eingehen), Aparigraha (nur lebensnotwendige Güter besitzen).

Autor: jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

Seine Göttliche Gnade H.E. GD HRM HMSG CT MMM georg löding राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu Magistra Magnificus Metamagicus Würdenträger ewiger Unantastbarkeit *05.06.1962 Freie und Hansestadt Hamburg Staatsangehörigkeit: Deutschland zwei Töchter, sechs Söhne, zwei Stieftöchter, vier Enkelkinder, eine Schwiegertochter, einen Schwiegersohn http://www.seidenmacher.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

bumi bahagia / Glückliche Erde

An uns ist es, sie zu kreieren, und wir tun es

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

bumi bahagia / Glückliche Erde

An uns ist es, sie zu kreieren, und wir tun es

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

%d Bloggern gefällt das: