Offener Brief aus Amerika an Putin

Ich finde es richtig an das Massaker von Odessa am 2. Mai 2014 zu erinnern und ich bedaure, daß mir keine Recherche oder eine kriminalistische Untersuchung bekannt ist. Die Einleitung zum Artikel wird m. E. aber den Geschehnissen nicht gerecht und sie enthält „schlimme“ Fehler, die die wirklichen Hintergründe zu verbergen helfen. Nach den wenigen Informationen, die mir bekannt sind, stellen sich mir die Ereignisse anders da.

„Vorgeschichte – das Massaker von Odessa
In der Stadt Odessa zündeten ukrainische Maidan-Aktivisten am 2. Mai 2014 erst ein Zeltlager prorussischer Oppositioneller an, Schüsse fielen. Als sich diese ohne Gegenwehr in das Gewerkschaftshaus zurück ziehen, wird auch das angezündet. In dem Feuer erstickten und verbrannten 43 prorussische Oppositionelle qualvoll.“

– Es gab eine „Demonstration“ eines recht-nationalistischen Mobs in Odessa

– dieser Mob wurde – ohne dass die Teilnehmer eigentlich davon wussten – geplant zum Gewerkschaftshaus von Odessa geführt, um das Massaker / die Hinrichtung / die Liquidierung im Keller des Gebäudes an über dreihundert sozialistisch/kommunistische Gewerkschaft-Genossen „zu vertuschen“, was von einem – auf solche Verbrechen spezialisiertes – Todesschwadron durchgeführt wurde

– keiner der Ermordeten Menschen ist in dem Feuer, das nach dem Massenmord gelegt wurde, erstickt oder verbrannt. Bis auf die Genossin im Büro des zweiten Stocks (auf den Bildern mit Blick auf das Gebäude befindet sich das Büro links vom Betrachter), die erschlagen oder abgestochen wurde – wurden alle Genossinnen und Genossen erschossen. Bis auf die oben erwähnten 43 Menschen, sind die übrigen – es sind dreihundert oder mehr gewesen – im Keller hingerichtet, ermordet, erschossen, massakriert worden

– die sich zum Schutz außerhalb des Gebäudes befindlichen Menschen zogen sich nach dem Eintreffen des Mobs in das Gebäude zurück und wurden vom Todesschwadron gejagt, erschossen, mit leicht entflammbarer Flüssigkeit übergossen und danach angezündet. Es handelt sich hierbei um die 43*** Menschen, von denen wir „offiziell“ gehört haben

– der danach in das Gebäude eindringende Mob hat im Gebäude weder die Genossinnen und Genossen erschossen noch diese angezündet – dies wurde alles vorher von den Handlangern des Todes erledigt. Die Menschen des Mobs und die Brände dienten als Kulisse und zur Ablenkung von dem Verbrechen, das bereits stattfand, als der Mob noch auf dem Weg zur Gewerkschaft war

– *** einer dieser Toten ist „mein“ Zeuge. Dieser Mensch war ein Teilnehmer an der „Demonstration“ des Mobs und ist einer der ersten gewesen, die in das Gebäude eindrangen, nach dem sich die zum Schutz des Gebäudes befindlichen Menschen in das Gewerkschaftshaus zurück gezogen hatten. Er hatte dabei dann gesehen, was bereits durchgeführt war und wurde ebenfalls vom Todesschwadron erschossen.

monopoli

Vorgeschichte – das Massaker von Odessa
In der Stadt Odessa zündeten ukrainische Maidan-Aktivisten am 2. Mai 2014 erst ein Zeltlager prorussischer Oppositioneller an, Schüsse fielen. Als sich diese ohne Gegenwehr in das Gewerkschaftshaus zurück ziehen, wird auch das angezündet. In dem Feuer erstickten und verbrannten 43 prorussische Oppositionelle qualvoll.
Die deutschen Medien und EU-Politiker verdrehen die Tatsachen und machen die Opfer selbst für das Blutbad mitverantwortlich. Es gibt keine Forderungen an Kiew die militärische Offensive, das Töten, einzustellen oder den “rechten Sektor” zu entwaffnen. Im Gegenteil es fließt weiter deutsches Steuergeld.
Das war der Punkt an dem es einer Amerikanerin zuviel mit den Lügen ihrer eigenen Regierung wurde, sie griff zum Stift und schrieb Putin einen Brief den wir hier mal veröffentlichen wollen. Er soll zeigen das es auch in Amerika Menschen gibt, die sich nicht mehr von Medien steuern lassen.

Ursprünglichen Post anzeigen 397 weitere Wörter

Autor: jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

Seine Göttliche Gnade H.E. GD HRM HMSG CT MMM georg löding राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu Magistra Magnificus Metamagicus Würdenträger ewiger Unantastbarkeit *05.06.1962 Freie und Hansestadt Hamburg Staatsangehörigkeit: Deutschland zwei Töchter, sechs Söhne, zwei Stieftöchter, vier Enkelkinder, eine Schwiegertochter, einen Schwiegersohn http://www.seidenmacher.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

pfmweb.wordpress.com/

Der Blog für Science & Politik

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Wir sind die Schöpfer

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

pfmweb.wordpress.com/

Der Blog für Science & Politik

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Wir sind die Schöpfer

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

%d Bloggern gefällt das: