Unauslöschbare Vergangenheit: Das Besatzungsstatut für Deutschland vom 10. April 1949

Ursprünglich veröffentlicht auf Sascha's Welt:
Im März 1950 erschien in der DDR eine denkwürdige Broschüre, die sehr deutlich die rechtliche und politische Lage im Nachkriegsdeutschland beschreibt und die Ursachen für die einseitige Währungsreform und die nachfolgende Spaltung unseres Landes erläutert. Hier wird sichtbar, wie insbesondere die USA, aber auch Frankreich und Großbritannien…

Die schönste und ertragreichste Kolonie der Weltgeschichte – verwaltet durch die BRD im Auftrage der USA, RF und GB – wer würde so etwas freiwillig aus der Hand geben?

Selbstverständlich alles nach Recht und Gesetz im Namen der Freiheit und Demokratie!

Ich frage mich, was das für Menschen gewesen sind, die die DDR an die BRD verschachert haben? Alles korrupte Menschen ein und DERSELBEN Räuberbande?

anatiqua

Sascha's Welt

Potsdamer AbkommenIm März 1950 erschien in der DDR eine denkwürdige Broschüre, die sehr deutlich die rechtliche und politische Lage im Nachkriegsdeutschland beschreibt und die Ursachen für die einseitige Währungsreform und die nachfolgende Spaltung unseres Landes erläutert. Hier wird sichtbar, wie insbesondere die USA, aber auch Frankreich und Großbritannien die Sowjetunion zu hintergehen versuchten und belogen. Die arbeiterfeindliche Haltung der imperialistischen Besatzungsmächte im Westen Deutschlands, die fehlende antifaschistisch-demokratische Umwälzung und der Einfluß rechter sozialdemokratischer Führer um Dr. Kurt Schumacher, die die Spaltung der Arbeiterbewegung weiterbetrieben, waren die wichtigsten Ursachen dafür, daß die Vereinigung der Arbeiterparteien in den westlichen Besatzungszonen nicht zustande kam.  Im folgenden nun ein Auszug aus dem für Westdeutschland einseitig durch die Westmächte verordneten Besatzungsstatut mit entsprechenden Kommentaren (kursiv und eingerückt).

Ursprünglichen Post anzeigen 1.266 weitere Wörter

Deutsche Außenpolitik 1915-2015: Was der Völkermord an den Armeniern und der Krieg in der Ostukraine gemeinsam haben

Die Propagandaschau

id_kulturzeit3sat „kulturzeit“ 4.3.2015

Im letzten Jahr wurden in vielen Medien historische Parallelen zum Jahr 1914 beschworen. Diese waren manchmal erstaunlich, manchmal weniger. Kunststück, denn die transatlantisch gesteuerten Medien picken sich immer gerade das heraus – und quetschen es in ihre Ideologie – was ihnen am besten in ihr Weltbild passt.

Ganz und gar nicht in ihr Weltbild passt zweifellos das, was wir hier als Analogien des Völkermords an den Armeniern zu den heutigen Vorgängen in der Ostukraine dokumentieren.

In der selbsternannten „kulturzeit“ vom 4. März wird neben der üblichen Agitatition gegen die Türkei ausnahmsweise einmal die Rolle Deutschlands bei diesem Völkermord beleuchtet und die Parallelen zu den heutigen Vorgängen in der Ostukraine sind mehr als frappierend – sie sind atemberaubend. Was aber der Redaktion des antirussischen Hetzmagazins natürlich nicht auffiel.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.387 weitere Wörter

War Heinrich Himmler ein „liberaler Mann“?

… total liberal

Sascha's Welt

Wenn man die Verbrechen der Nazis von 1933-45 richtig beurteilen will, so muß man sie im Zusammenhang sehen. Es ist klar, daß die Advokaten dieser Verbrechen es am liebsten gesehen hätten, den faschistischen Staat (wie es seinerzeit einer der Strafverteidiger der Nazis, Jahrreiß, tat) als eine ausschließlich von Hitler zu verantwortende Ein-Mann-Diktatur hinzustellen, so daß nach Hitlers Selbstmord (und noch dazu dem von Himmler und Goebbels) allenfalls ein Straffall Göring übriggeblieben wäre. Tatsächlich aber handelte es sich bei den Verbrechen der Nazis um die eine gegen den Frieden gerichtete Verschwörung, um ein auf die Erringung der Weltherrschaft gerichtetes Gewaltunternehmen, das bei seiner Vorbereitung und Durchführung „einen konspirativ zusammengeschlossenen Teilnehmerkreis“* voraussetzt. Es versteht sich, daß die Finanzierer und Auftraggeber

Ursprünglichen Post anzeigen 558 weitere Wörter

pfmweb.wordpress.com/

Der Blog für Science & Politik

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

bumi bahagia / Glückliche Erde

An uns ist es, sie zu kreieren, und wir tun es

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

pfmweb.wordpress.com/

Der Blog für Science & Politik

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

bumi bahagia / Glückliche Erde

An uns ist es, sie zu kreieren, und wir tun es

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

%d Bloggern gefällt das: