Zur Erinnerung an Karl Marx

„Marx entdeckte das Entwicklungsgesetz der menschlichen Geschichte: die bisher unter ideologischen Überwucherungen verdeckte einfache Tatsache, daß die Menschen vor allen Dingen zuerst essen, trinken, wohnen und sich kleiden müssen, ehe sie Politik, Wissenschaft, Kunst, Religion usw. treiben können; daß also die Produktion der unmittelbaren materiellen Lebensmittel und damit die jedesmalige ökonomische Entwicklungsstufe eines Volkes oder eine Zeitabschnitts die Grundlage bildet, aus der sich die Staatseinrichtungen, die Rechtsanschauungen, die Kunst und selbst die religiösen Vorstellungen der be­treffenden Menschen entwickelt haben, und aus der sie daher auch erklärt werden müssen – nicht, wie bisher geschehen, umgekehrt.

Erstaunlich, dass immer die einfachsten Wahrheiten einen derartigen Widerspruch erfahren, dass sie auch dann noch als „umstritten“ propagiert werden, wenn sich die Wahrheit aus sich selbst heraus beweist.

Ich würde aber, wie das Essen und Trinken die physischen Grundbedürfnisse eines Menschen sind, allerdings Märchen, Mythen, Kunst und Religon vor Philosophie, Politik und Wissenschaft stellen, da der unwissende Mensch eben die Katastrophen, die er im Laufe der Geschichte erfahren hatte – etwa die kontinuierlich Klimaveränderung der letzten 15.000 Jahre, die ihn immer wieder dazu zwang, seine angestammten Habitate auf der Suche nach Wasser und Nahrung verlassen zu müssen – versuchen musste, sich irgendwie zu erklären. Dies scheint mir im menschlichen Verhaltensprogramm selbst zu liegen. Dieses „das kann doch gar nicht sein“ – weil es eben vollkommen unbekannt ist, was einem Menschen widerfährt, ihn aber entweder zum Sterben zwingt oder in das „Wagnis“ in eine andere Gegend zu ziehen, wenn es sich um „dicke“, elementare Katastrophen handelt, die man möglicherweise aus der Erfahrung der Geschichte sogar kommen sehen mag. Ansonsten neigen ja bereits kleine Kinder zur Nicht-Anerkennung der Tatsachen, die sie nicht begreifen, wie ich erst neulich wieder beobachtet habe, als die Mannschaft, in der mein siebenjähriger Sohn spielt, das Fußballspiel verlor: erst war es noch ein Unentschieden für ihn, zuhause wurde daraus ein Sieg der eigenen Mannschaft … mit nichts ließ er sich vom Gegenteil überzeugen … die meisten Erwachsenen haben diesen mentalen Zustand ihres Bewusstseins leider auch nie verlassen. In einem gewissen Sinne ist also die Flucht in die Phantasie-Welt eine Form eines Schutzmechanismus …

Sascha's Welt

Karl Marx (* 5. Mai 1818 in Trier; † 14. März 1883 in London)

00-14-marzo-marx

https://wordpress.com/read/post/id/8845443/1656/

Karl Marx

Was Darwin das Gesetz der Entwicklung der organischen Natur, so entdeckte Marx das Entwicklungsgesetz der menschlichen Geschichte: die bisher unter ideologischen Überwucherungen verdeckte einfache Tatsache, daß die Menschen vor allen Dingen zuerst essen, trinken, wohnen und sich kleiden müssen, ehe sie Politik, Wissenschaft, Kunst, Religion usw. treiben können; daß also die Produktion der unmittelbaren materiellen Lebensmittel und damit die jedesmalige ökonomische Entwucklungsstufe eines Volkes oder eine Zeitabschnitts die Grundlage bildet, aus der sich die Staatseinrichtungen, die Rechtsanschauungen, die Kunst und selbst die religiösen Vorstellungen der be­treffenden Menschen entwickelt haben, und aus der sie daher auch erklärt werden müssen – nicht, wie bisher geschehen, umgekehrt.

Ursprünglichen Post anzeigen 290 weitere Wörter

CNN Is Beating the Drums of War — Paul Craig Roberts – PaulCraigRoberts.org

Kriegspropaganda und kein Ende.

CNN Is Beating the Drums of War — Paul Craig Roberts – PaulCraigRoberts.org.

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

bumi bahagia / Glückliche Erde

An uns ist es, sie zu kreieren, und wir tun es

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

bumi bahagia / Glückliche Erde

An uns ist es, sie zu kreieren, und wir tun es

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

%d Bloggern gefällt das: