Die REICHS-DEPPEN-Bewegung und ihre QUERFRONT

Die REICHS-DEPPEN-Bewegung

und ihre QUERFRONT

Ich bin ein Affe!

    1. Wer ist ein Reichs-Depp?

      Ein Reichs-Depp ist ein Mensch. Er ist demnach ein Gutes-Sein, dem aber ordentlich ins Hirn geschissen wurde und diesen Scheiß, der ihm ins Gehirn getrichtert wurde, für wahr hält. Er ist also ein Mensch des irreligiösen Aberglaubens, der sich eine phantastische Welt in seinen Gedanken konstruiert hat.

      Er glaubt – das heißt, er vertraut –  dass der Unsinn, der in seinem Kopf herumspukt einer wahren Wirklichkeit entsprechen würde, obwohl es sich dabei um nichts weiter als um Illusionen handelt. Illusionen sind zu einem scheinbar ganzen Bild zusammengeschusterte Gedanken-Halluzinationen, die bei einer Prüfung weder der Logik noch der Empirie standhalten können und somit nicht verifizierbar sind.

    2. Welche Illusionen sind es, die unser Reichs-Depp pflegt?

      Er glaubt, dass er ein Deutscher ist. Er glaubt, dass das „Deutsche Reich“ ein Staat ist. Er glaubt, dass er eine PERSON ist. Er glaubt, dass er mittelbarer Reichs-Angehöriger des „Deutschen Reiches“ ist. Weil er den Unterschied zwischen „mittelbar“ und „unmittelbar“ nicht versteht, meint er manchmal aber auch, dass er ein unmittelbarer Reichs-Angehöriger des „Deutschen Reiches“ wäre. Er „weiß“, daß das „Deutsche Reich“ mit der Bedingungslosen Kapitulation der Oberkommandierenden der Wehrmacht des „Deutschen Reiches“ am 8. Mai 1945 nicht untergegangen sei und verweist auf das Urteil vom 31.07.1973 des Bundesverfassungsgerichts (Aktenzeichen: 2 BvF 1/73).

      Weil er sich mit seiner eigenen Muttersprache nicht auskennt, ist er manchmal der Auffassung, dass die BRD der Rechtsnachfolger des „Deutschen Reiches“ sei; auf das besagte Urteil angesprochen, meint er dann aber plötzlich zu wissen, dass die BRD doch der Rechtsnachfolger des „Deutschen Reiches“ sein müsste, „denn schließlich würde doch das Bundesverfassungsgericht schreiben, dass das „Deutsche Reich“ und die BRD identisch sind.“ Mann sieht schon daran: ein guter Mensch, der nicht weiß, wovon er wirklich spricht und nicht nachvollziehen kann, dass etwas, was identisch ist, nicht etwas nachfolgendes sein kann.

      Selbstverständlich ist die „Begründung“ des BVG, dass „die BRD als Staat (sic) identisch mit dem Staat (sic) Deutsches Reich sei“ unsinniger Blödsinn, denn auch wenn sowohl das Deutsche Reich, als auch die BRD Völkerrechtssubjekte sind, so ist doch weder das Deutsche Reich noch die BRD jemals ein Staat gewesen. Daran würde auch die phantastische Konstruktion, dass Deutsches Reich und BRD „identisch“ seien, nichts zu ändern vermögen. Sowohl das Deutsche Reich, als auch die BRD sind derivative nicht staatliche Völkerrechtssubjekte, während Deutschland ein originäres staatliches Völkerrechtssubjekt, also ein Staat ist.

      Die einzige „Identität“, die beide aufweisen, ist, dass beide keine Staaten sind und sie derivative nicht staatliche Völkerrechtssubjekte sind. In solchen Fällen wird aber nicht von Identität gesprochen, sondern von „Gleichheit“.

      Deutsches Reich = derivatives nicht staatliches Völkerrechtssubjekt – KEIN STAAT 

      BRD = derivatives nicht staatliches Völkerrechtssubjekte – KEIN STAAT

      Es handelt sich also um DAS GLEICHE und nicht um DASSELBE. Beide gleichen sich darin, dass sie KEINE Staaten sind. Aber sie sind nur insofern das gleiche, indem sie zur SELBEN Menge(x) gehören, nämlich der Menge der derivativen nicht staatlichen Völkerrechtssubjekte.

      Und wem ist die Mengenlehre ein Graus? Den Deppen Doofen blöde und arm GEHALTENEN der Gattung homo aus der letzten der überlebenden der Art Mensch aus der Familie der Menschenaffen!

    3. Der Reichs-Depp und sein jüngerer Bruder PERSONAL deutsch der BRD

      Die meisten Menschen – jedenfalls diejenigen, die ich kenne oder deren Unsinn ich in Büchern, Zeitungen, Magazinen oder im Internet lese und deren Muttersprache die deutsche ist – sind der Meinung, daß sie Deutsche sind und dies obwohl sie ein Dokument haben, dass sie als PERSONAL der BRD ausweist. PERSONALAUSWEIS steht auf diesem Dokument. Das BRD PERSONAL hat, wie die Reichs-Deppen auch, einen festen Glauben an Dinge, die nicht existent sind. Das BRD PERSONAL glaubt, dass der Mensch eine Person IST. Das ist aber auch nicht ungewöhnlich und daher leicht nachvollziehbar und verständlich, denn die meisten Menschen in unserem Land gehören irgendeiner dieser vielen Körperschaften des Öffentlichen Rechts an oder sind von einer solchen – meistens im Säuglings- oder Kleinkindalter getauft worden. Diese, sich als Kirche bezeichnenden Anstalten der allgemeinen Verdummung, erklären dem Menschen, dass der Liebe Gott selbst eine Person ist. Tja, und weil der Mensch vom Lieben Gott geschaffen worden wäre und alle Menschen seine Kinder seien, ist es nun einmal voll logisch, dass dann doch der Mensch ganz natürlich auch eine Person sein muss, oder? Mann sieht also, dass die Leute hier im Land sehr gläubige und vertrauensselige Menschen sind.

      Das BRD Personal glaubt auch, dass sowohl das Deutsche Reich als auch die BRD ein Staat ist. Das BRD Personal glaubt aber, dass das Deutsche Reich wegen der Bedingungslosen Kapitulation vom 8. Mai 1945 untergegangen sei und die BRD an seiner Stelle ein neuer Staat wäre. Das BRD Personal glaubt auch, dass seine Staatsangehörigkeit deutsch ist, obwohl es auf der ganzen schönen und weiten Welt nicht einen einzigen Staat Deutsch gibt!

      Wie die Reichs-Deppen auch, weiß das Personal der BRD nichtdaß das Deutsche Reich bloß der NAME ist, den das Militärbündnis, das 1871 gegründet wurde, FÜHRT !

      Wie die Reichs-Deppen auch, weiß das Personal der BRD nichtdaß dieses Militärbündnis, das den NAMEN Deutsche Reich FÜHRT, von vielen deutschen STAATEN gegründet wurde: 

      Seine Majestät der König von Preußen im Namen des Norddeutschen Bundes, Seine Majestät der König von Bayern, Seine Majestät der König von Württemberg, Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Baden und Seine Königliche Hoheit der Großherzog von Hessen und bei Rhein für die südlich vom Main gelegenen Theile des Großherzogtums Hessen,

      schließen einen ewigen Bund zum Schutze des Bundesgebietes [NICHT Staat, sondern Gebiet] und des innerhalb desselben gültigen Rechtes, sowie zur Pflege der Wohlfahrt des Deutschen Volkes.

      Dieser Bund wird den Namen Deutsches Reich führen [also nicht etwas Sein, sondern lediglich „führen“] und wird nachstehende Verfassung [was es aber nicht war!] haben.

      Artikel 1

      Das Bundesgebiet [wiederum ist nicht die Rede von Staat!] besteht aus den Staaten Preußen mit Lauenburg, Bayern, Sachsen, Württemberg, Baden, Hessen, Mecklenburg-Schwerin, Sachsen-Weimar, Mecklenburg-Strelitz, Oldenburg, Braunschweig, Sachsen-Meiningen, Sachsen-Altenburg, Sachsen-Koburg-Gotha, Anhalt, Schwarzburg-Rudolstadt, Schwarzburg-Sondershausen, Waldeck, Reuß ältere Linie, Reuß jüngere Linie, Schaumburg-Lippe, Lippe, Lübeck, Bremen und Hamburg.“ Auszug aus dem Vertrag des Deutschen Reiches vom 16. April 1871

      Diese 26 deutsche Staaten haben gemeinsam ein militärisches Bündnis geschlossen. Die Bezeichnung, also der NAME für dieses Militär-Bündnis ist Deutsches Reich, ähnlich wie heute das westliche Militärbündnis NATO genannt wird. Am 30. Januar 1934 verloren alle deutschen Länder, also die oben genannten STAATEN ihre Souveränität. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Menschen in unserem Land jeweils die Staatsangehörigen der einzelnen deutschen Länder. Also jemand der in Preußen geboren wurde, hatte die Staatsangehörigkeit Preußen, jemand aus Bayern die Staatsangehörigkeit Bayern, aus Württemberg die Staatsangehörigkeit Württemberg usw. Seit spätestens 30. Januar 1934 haben die Deutschen de facto KEINE STAATSANGEHÖRIGKEIT  mehr. Obwohl uns völkerrechtlich eine Staatsangehörigkeit zusteht – die steht nämlich völkerrechtlich jedem Menschen zu – wir rechtlich auch eine haben, wurde sie uns gesetzlich entzogen. Und zwar von Adolf Hitler und seine kapitalistisch-faschistische GEWALT-DIKTATUR. (Anmerkung: das trifft nur auf die Bewohner der drei Westzonen zu, denn die Bewohner der sowjetischen Besatzungszone hatte auf diesem Gebiet ja 1949 einen Staat gegründet und hatten somit die Staatsangehörigkeit Deutsche Demokratisch Republik. Freilich haben sich die Deppen aus der DDR 1990 dafür entschieden, ihre Staatsangehörigkeit für ein paar Bananen und Kaffeebohnen aufzugeben.)

Wenige Wochen nach ihrer Machtübernahme leiteten die Nationalsozialisten einen Prozess der Gleichschaltung ein, in dem auch die traditionelle Selbständigkeit der Länder beseitigt wurde. Das Ziel dieser Maßnahme war die Entfernung aller regimekritischen Minister und Landtagsabgeordneten aus ihren Positionen sowie eine strikte Zentralisierung aller staatlichen Machtbefugnisse. In Preußen wurde die Gleichschaltung früher als in allen anderen Ländern vollzogen. Seit seinem Staatsstreich vom 20. Juli 1932 fungierte im größten und bevölkerungsreichsten Land des Deutschen Reichs Franz von Papen als Reichskommissar. Durch die Notverordnung „Zur Herstellung geordneter Regierungsverhältnisse in Preußen“ vom 6. Februar 1933 wurde der Landtag aufgelöst. Alle demokratischen Ministerialbeamten, Regierungs- und Polizeipräsidenten, die dem Preußenschlag noch nicht zum Opfer gefallen waren, wurden ihrer Ämter enthoben. Die Verfügungsgewalt über Polizei und Verwaltung lag beim kommissarischen preußischen Innenminister Hermann Göring. Eine von ihm aufgestellte, mehrheitlich aus Angehörigen der Sturmabteilung (SA) und Schutzstaffel (SS) bestehende, 50.000 Mann starke Hilfspolizei verfolgte politische Gegner rigoros.

Die Gleichschaltung der Länder und Hansestädte, in denen die NSDAP noch nicht an der Regierung war, verlief durch gewaltsame Aktionen auf der Straße „von unten“ und durch administrative Maßnahmen der Reichsregierung „von oben“. Bei ihren Massenaufmärschen provozierten Nationalsozialisten gezielt Unruhen und besetzten Verwaltungsgebäude und Rathäuser. Die Reichsregierung nahm dies zum Anlass, „zur Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung“ in die Befugnisse der Länder einzugreifen. Unter Berufung auf die Reichstagsbrandverordnung setzte sie die Landesregierungen kurzerhand ab und ernannte anstatt ihrer Reichskommissare, zumeist Spitzenvertreter der NSDAP oder SA.

Begonnen hatten die Aktionen in Hamburg am Abend der Reichstagswahl vom 5. März 1933. Einen Tag später folgten Lübeck, Bremen und Hessen, am 8. März Württemberg, Baden, Sachsen und Schaumburg-Lippe und zuletzt Bayern, wo sich heftiger Widerstand regte. Als der bayerische Ministerpräsident Heinrich Held sich dem Druck der Nationalsozialisten nicht beugte und sich weigerte, Franz Ritter von Epp als Reichskommissar zu akzeptieren, verfügte Innenminister Wilhelm Frick am 9. März 1933 die Ernennung Epps von Berlin aus. Nachdem Helds Protest gegen seine unrechtmäßige Entmachtung bei Reichspräsident Paul von Hindenburg kein Gehör fand, trat er unter dem Druck zunehmender Gewalt in Bayern zurück.

Legislativer Abschluss der Maßnahmen war am 31. März 1933 das „Vorläufige Gesetz zur Gleichschaltung der Länder mit dem Reich“, welches sieben Tage später um das „Zweite Gesetz“ erweitert wurde. Auf Länderebene zielten sie auf die politische Ausschaltung aller Minister, Abgeordneten und höheren Staatsbeamten, die nicht der NSDAP angehörten.

Das „Vorläufige Gesetz“ erlaubte den Landesregierungen gemäß dem Ermächtigungsgesetz, ohne Zustimmung der Landtage selbst verfassungsändernde Gesetze zu erlassen und die Landesverwaltungen neu zu organisieren. Gleichzeitig bestimmte es mit Ausnahme Preußens die Auflösung der Landtage und eine Neubesetzung nach den Ergebnissen der Reichstagswahl vom 5. März.

Durch das „Zweite Gesetz“ wurden in den Ländern Reichskanzler Adolf Hitler persönlich unterstellte Reichsstatthalter, in der Mehrzahl die NSDAP-Gauleiter, eingesetzt, die für die Durchführung der Politik der Reichsregierung sorgen sollten. Sie waren den Landesregierungen übergeordnet und hatten als Aufsichtsorgan diese zu beaufsichtigen.

Letzte Strukturen des föderalen Staatsaufbaus beseitigte das „Gesetz über den Neuaufbau des Reiches“ vom 30. Januar 1934, welches die Länderparlamente aufhob. Hoheitsrechte der Länder fielen an das Reich. Die Landesregierungen wurden der Reichsregierung unterstellt. Mit der Auflösung des Reichsrats zwei Wochen später fand die Errichtung der von den Nationalsozialisten propagierten „Einheit des Reiches“ ihren Abschluss.

Arnulf Scriba

https://www.dhm.de/lemo/kapitel/ns-regime/etablierung-der-ns-herrschaft/gleichschaltung-der-laender.html

Ich bin ein Affe

Wollte nie in

meinem Leben

etwas anderes sein

und außerdem fiel mir

auch gar nichts besseres ein

Du Staatsangehörigkeit deutsch – meine dann dämlich, weil äffisch.

reisepass 1903 preußen reisepass 1932 württemberg reisepass1933 reisepass1934

  1. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:

    Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden. 8. Mai 2015 um 18:14

    “@jauhuchanam

    »ich aber bin nur ein Affe, der ein wenig plappern, singen und manchmal denken kann – ganz aus Fleisch und Blut, “aus Erde gemacht” und wieder zur Erde werdend.«

    “Mir ist schon klar, dass es sich nicht geziemt, Zitate abzuschneiden und aus ihrem Kontext zu reißen.
    Ich gestehe aber, dass ich anlässlich Ihres Selbsteingeständnisses gerne für kurze Zeit ein Papagei gewesen wäre, der das Nachplappern nur bis zum ersten Komma schafft.”
    Aristoteles 

    “Gott ist Geist” – »ich aber bin nur ein Affe, der ein wenig plappern, singen und manchmal denken kann – ganz aus Fleisch und Blut, “aus Erde gemacht” und wieder zur Erde werdend.«

    Wie wäre es IHNEN denn lieber, Aristoteles?

    “Gott ist Geist” – »ich aber bin ein Affe, der ein wenig plappern, singen und manchmal denken kann – ganz aus Fleisch und Blut, “aus Erde gemacht” und wieder zur Erde werdend.«

    oder
    “Gott ist Geist” – »ich aber bin nur ein Mensch, der ein wenig plappern, singen und manchmal denken kann – ganz aus Fleisch und Blut, “aus Erde gemacht” und wieder zur Erde werdend.«

    oder
    “Gott ist Geist” – »ich aber bin nur ein Gott, der ein wenig plappern, singen und manchmal denken kann – ganz aus Fleisch und Blut, “aus Erde gemacht” und wieder zur Erde werdend.«

    oder
    “Gott ist Geist” – »ich aber bin Eveline , der ein wenig plappern, singen und manchmal denken kann – ganz aus Fleisch und Blut, “aus Erde gemacht” und wieder zur Erde werdend.«

    oder
    “Gott ist Geist” – »ich aber bin nur ein Geistiges Wesen, der ein wenig plappern, singen und manchmal denken kann – ganz aus Fleisch und Blut, “aus Erde gemacht” und wieder zur Erde werdend.«

    oder
    “Gott ist Geist” – »ich aber bin PERSONAL der BRD, der ein wenig plappern, singen und manchmal denken kann – ganz aus Fleisch und Blut, “aus Erde gemacht” und wieder zur Erde werdend.«

    EGAL!!! Hauptsache ICH WEIß, WER ICH BIN!

    Ich Bin ein Affe!

    Muss nichts anderes aus mir MACHEN und mir auch von niemanden ANDICHTEN lassen, wer oder was ich alles sein würde und gar nicht sein kann!

    Ich Bin ein Affe!

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:

    Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden. 8. Mai 2015 um 17:53

    “So geht die Saga: Vier Kinder von einer Weißen und fünf (jetzt behauptet er vier) von einer Schwarzen (er kommt wohl mit dem Skript durcheinander) Lieschen Müller alias Anonyma

    Gruß an alle Lieschen Müllers dieser Welt.
    “Alles Müller oder was?”

    ICH kann nichts dafür, dass Sie nicht logisch analytisch denken können. Wann habe ich behauptet, dass ich “jetzt” vier Kinder “von” einer Negerin habe? Können Sie nicht LESEN, nicht Schreiben und nicht RECHNEN?

    »Ich habe acht Kinder von zwei Frauen« …, zitieren Sie mich. UND konstruieren aus der TATSACHE, dass ich mit der Negerin fünf Kinder habe und mit der Schwäbin vier HATTE, dass ich nun behaupten würde, vier “von einer Schwarzen zu haben”. Sie haben sonderbare Phantasien, um hier nicht beleidigend gegenüber Ihnen zu werden.

    HABE => bedeutet “haben” UND nicht HATTE. Ich habe [Präsens AKTIV] acht Kinder !!!

    Ich kann nicht “ich habe NEUN Kinder” schreiben, weil ein Kind als dreijähriges Mädchen elendig verreckt ist.

Autor: jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

Seine Göttliche Gnade H.E. GD HRM HMSG CT MMM georg löding राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu Magistra Magnificus Metamagicus Würdenträger ewiger Unantastbarkeit *05.06.1962 Freie und Hansestadt Hamburg Staatsangehörigkeit: Deutschland zwei Töchter, sechs Söhne, zwei Stieftöchter, vier Enkelkinder, eine Schwiegertochter, einen Schwiegersohn http://www.seidenmacher.com

51 Kommentare zu „Die REICHS-DEPPEN-Bewegung und ihre QUERFRONT“

  1. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/peter-harth/kopf-ab-fuer-pegida-und-afd-merkels-alternativlose-talkshow-scharfrichter.html

    Meine Gedanken über diese „Talkshow“
    Was ist Betrug ? Betrug ist, wenn jemand (der Politologe in der Sendung) behauptet die Welt wäre Komliziert, während sich Offensichtlich viele Menschen nicht an die angebliche Kompliziertheit des „Politologen“ halten, indem sie die Welt mit Terror überziehen. So ein kleiner Kindersoldat kann sicherlich auch nicht behaupten dass es für denjenigen Kompliziert sein könnte, der ihm eine Knarre ins Gesicht hält, um den kleinen damit zu zwingen sich als Kindersoldat den Kopf wegschiessen zu lassen. Ich habe so den Verdacht, dass sich der Herr Politologe in seiner Annahme die Welt wäre Kompliziert und die Wahrnehmung der Leute, die Welt ist Simpel und die Lösungen genauso Simpel, darf deswegen nicht richtig sein weil sie nicht richtig sein soll, einfach per Ideologie geirrt hat. Nein, die Welt Funktioniert nach einem ganz Simplen Muster: „Ich habe Knarre und Geld, du für mich Arbeiten. Deine Land nun meine Land. Wenn nicht wollen, du tot. Wenn nicht an Gott glauben, du tot“. Was soll daran so Kompliziert sein Herr Politologe ? Es geht, wieder einmal nur darum, ist nur meine Ansicht, die von Deutschen Einheimischen verlangten Simplen Problemlösungen zu Unterdrücken indem man ihnen vorgaukelt, die Welt wäre Kompliziert und Lösungen nicht so einfach zu haben. Eben weil sie Deutsche sind. Woanders löst man die Probleme auf ziemlich Simple Art und Weise – man lässt sie erst gar nicht ins Land Australien hinein. Ich nenne den Politologen und sein geplapper einen grossen Scheisshaufen von Betrug.

    Film:“Solitary Man“
    Meine Gedanken dazu:
    Ein guter Trick um Frauen zu Unterdrücken besteht darin, sie „Unschuldig“ zu halten, etwa wenn sie sich Entschieden haben mit dem Freund ihrer Mutter Sex zu haben. Es ist dann ganz allein der Mann, der angeklagt wird während das Bedürfnis der Tochter, nämlich Sex mit dem Freund ihrer Mutter zu haben, komplett Ignoriert wird. So hält man Frauen unten.

    Ich sehe immer mehr, wie der Mann, der Weisse Mann, an sich, als alleiniger Verursacher allen übels herhalten muss. Dass ist aber nur eine Hälfte der Menschheit…

    In Filmen sehe ich eine steigende Tendenz, den Vater, oder eben den (Hauptsächlich Weissen) Mann als solchen, Respektlos zu behandeln. Ich finde das seltsam und im grunde Langweilig. Ich hab mich schon länger auch darüber gewundert, dass Frauen in Filmen die Texte von Männlichen Drehbuchautoren sprechen. Ist letztlich also auch nur eine Irreführung. Oder wenn Männliche Choreographen, den Mädchen „beibringen“ wie man(n) tanzt…Noch so eine Irreführung. Frauen Tanzen eigentlich ganz anders. Aber sie haben den Tanzstil von Schwulen Männern übernommen, lol (Nein ich hasse keine Schwulen Männer) (Mann, muss man sich jetzt für alles rechtfertigen ? 😉 )

    Es ist alles so…verdreht, aber lustig 😉

    Ich bin nicht ! Politisch korrekt, und dass ist gut so 🙂

    Liken

  2. Frauen / „denken“ / ECHT? / … ein neuer Glaube?

    Nöö! Menschen, weiblichen Geschlechts können das nicht – sie können wirklich ALLES – und sie können das auch alles wirklich viel besser als Männer – aber DAS, eben DAS kann keine Frau, denn dann wäre sie JA ein Mann! Sie kann Kinna KRIEGEN – das kann kein Mann. Männer können deshalb DENKEN – ein Mann weiß nicht, was das ist: Kinna KRIEGEN. Eine Frau weiß nicht, was das ist: DENKEN! SO GLEICH und doch SOOO UNTERSCHIEDLICH.

    „Die sind ja Extrem auf Fortpflanzung Fixiert.“ … ICH auch! … seit ich elf bin. SEX ist HEILIG! Habe es aber nur auf Zehn gebracht. … /// —- und werde ewig EWIG leiden, dass ZWEI mir GE-NOMMEN! http://www.onmeda.de/sexualitaet/sperma.html aLSO: Durchschnitt 2-3 ml Buach – sieht das viel beim Wixen aus! Sieben bis Einundzwanzig mal am Tag – ohh, aber nur zwischen 13 und 33 Jahren — aber: optimal = 6 ml * 40 Millionen sind 240 Millionen Spermatozoon / suchen ein Ovulum / WARUM? / Ovulum hat nur wenig ZEIT! Weniger als dreihundert Sekunden — — !!! DAS GRÖßTE WUNDER !!! es wird – wird – wird: EIN NEUER mENSCH! uNfAssBAR. — SO GESEHEN: der Mensch ist das unfruchtbarste Lebewesen unter Gottes Blauen Himmel

    Laß UNS doch mal SCHREIBEN, mein wirklich guter Freud! 40 Jahre mal 365 Tage mal nur einmal 3 ml ist die Menge von 43.8 Liter mal 0.4 mal 0,5% Spermatozoon MACHT 0.1095 GRAMM / das war es schon / UM ein Ovulum zu BEFRUCHTEN – aber davon hat ein Mensch weiblichen Geschlechts nur 400.000 nach 40 Jahren NOTHING! Eine weibliche Wal-Kuh, sieben männliche Wale: jeder spritzt 1.000 Liter ab — sind das nicht 3.500 Liter??? EINMALIG. … und ein neuer WAL — ist das nicht ein Wunder – jeden Tag – Tag für Tag!

    „Da war der Mohel wohl besoffen oder hat nicht richtig gelutscht. Igitt ^^“

    Ach, ach, ach! Warum nur MÜSSEN wir JUDEN=Guten=Menschen / JA ja JA AUCH Juden tun LEIDeEN sch´´affen !!! Hast du denn schon mal eine Beschneidung bei-ge-wohnt??? Weißt DU, wie das ge-MACHT wird!??? ??? — Honig-Männer erzählen viel. MANN muss es gesehen HABEN!!! !! !!! Mohel lutscht nicht / er schneidet!

    Ich habe einen Feuerträger in Uganda gesehen, mit seinem Sohn — — ich dachte – vielleicht eine Albernheit, ein Aberglaube – NEIN – UN-AN-TAST-BAR — frei – ein Hirte Gottes – Tränen rinnen aus meinen Augen über meine Wangen – dAS LeBen habe ich geschaut!

    Dann schrieb ich das Gedicht!

    Der Feuerträger

    Ich bin so heilig und so gut!
    Ich bin ein Mensch – ein Mensch, wie du
    ein freier noch dazu.
    Bin keine Nummer und niemandes Personal.
    Ich bin ein Freiheitskämpfer.
    Ja, ein Krieger und ein Sieger!
    Ein geringer Knecht der Liebe und ihr Diener.
    Von alters her bin ich ein Feuerträger, erhalte damit Licht und Wärme.
    Sei es für die Nacht oder auch nur zum Essen kochen.
    Ich bin heilig, hab es nicht eilig.
    Ich bin ein Feuerträger, gehöre zu den Bewahrern des Lebens
    Ich bin ein Feuerträger, teile Wärme und Licht nicht vergebens
    Dein Leben bewahre ich dir
    Schütze dich im Jetzt und im Hier
    Das Feuer, das ich trage, wurde durch Liebe entfacht
    Es schenkt dir Freiheit und Sicherheit in dunkler Nacht
    Ich bin ein Mensch und ein Bote zugleich
    Ein Träger des Lebens – unendlich reich!
    Ich bin ein Mensch – ich bin ein Feuerträger, ein Heiler, ein Retter, ein Erlöser, ein Befreier – ein
    Mensch, ein freier.
    Wir sind die Funken, die die Glut entfachen
    Wir sind die Glut, die das Feuer anzündet
    Wir sind das Feuer, das die Freiheit entzündet
    Wir sind das Feuer, das die Gerechtigkeit zu sieden bringt
    Wir sind die Lichter in der Nacht
    Wir bringen das Leben zur Macht
    Wir teilen mit euch das Brot des Lebens
    Wir stillen den Hunger, wir stillen den Durst nach Gerechtigkeit
    Wir sind die Boten, die die Wahrheit bringen
    Befreien von Angst und Pein und lassen die Herzen singen
    Wir sind die wahren Boten des Friedens – des Lichts
    Denn die Schuld sie gibt es nicht – sie ist ein Nichts
    Freiheit für Deutschland!
    Freiheit für das Deutsche Volk!

    http://www.onmeda.de/sexualitaet/sperma.html

    Liken

    1. Nur weil du wegen Phimose Beschnitten bist, bist du doch kein Jude, oder ? Denke ich mal. Aber das mit dem Mohel, nagut, man kann sich ja mal irren. Aber ich hab nicht das Bedürfnis einem Folterknecht bei seiner Folter zuzusehen. Ein Mensch der einem anderen Körperliche Gewalt antut, den kann ich nicht Respektieren. Und wenn Folter an Säuglingen erlaubt ist, dann sollte es keine Strafe dafür geben, Kinder zu Ermorden, zu Foltern oder Sexuell zu Missbrauchen. Das macht alles keinen Unterschied. Gibt ja auch keine Strafe, wenn Kinder per Deutscher Kriegsmaschine in anderen Ländern gemordet werden. Nur im eigenen Land geht man ins Gefängnis dafür. Welch ein irssiniger Widerspruch. Dass halte ich nicht aus, da werd ich wütend !

      Nein, Gewalt muss als dass benannt werden was sie ist – Folter. Es kann keine Ausnahmen geben. Deshalb ist es für mich nicht möglich, wie für dich was in Ordnung für mich ist, die Juden „zu Lieben“. Ich wüsste auch gar nicht wie das Funktionieren sollte so Unterschiedlich sind die Jüdischen Individuen. Da gibt es sicher viele Verbrecher unter ihnen. Ausserdem sind die doch in der ganzen Welt in allen Völkern verteilt und treiben ihre Spielchen. Ich müsste dann auch diesen „Staat“ is lieben. Diese leute die andere Länder überfallen, Morden und Abschlachten. Nein, ich kann keine Massenvergewaltiger, keine Mörder und keine Beschneider lieben

      Ich kann einzelne Menschen gern haben oder so, aber Lieben ist für mich zu hoch gegriffen. Ich hab sicher auch keine solche Erfahrungen, wenn überhaupt, wie du gemacht. Ich habe auch keine Ahnung was ein Feuerträger sein soll ?

      Zehn Kinder ? Mann ^^ Du bist, oder warst, ja ein Rammler, lol
      Das grenzt für mich schon an Sexuellem Irsinn.
      Viele Menschen Agieren ihre Ungefühlten Schmerzen durch Sexualle Hyperaktivität aus. Die Voraussetzungen, oder Prägungen, dazu könnten sich schon sehr früh bei dir Entwickelt haben. Vielleicht sogar schon im Babyalter.

      Liken

    2. „ein Feuerträger“ ist ein Mensch, der in einem Gefäß Feuer – also Glut, um es genau zu sagen, auf dem Kopf herum trägt. Ich bin einem solchen Menschen mit seinem Sohn in Uganda mal begegnet. Und weil ich halt ein neugieriger Mensch bin, haben ich bei den Einheimischen halt herumgefragt.

      Was soll denn bitte schön „sexueller Irrsinn“ sein? Das natürlichste der Welt etwa? „Sexuelle Hyperaktivität“ – LOL. Plädierst du etwa dafür, es wie die Zeugen Jehovas zu handhaben, einmal die Woche zu einer bestimmten Uhrzeit nach Kalender, oder was? Also, nein. Das ist ja schon päpstlicher als der Papst.

      … vielleicht waren meine Weibchen einfach gerade in dem Moment nur soweit, dass das reife Ovulum zur Befruchtung mit einem Spermatozoon bereit war?
      … vielleicht sind die In Vitro entstanden? … und einmal am Tag Sex kann ja wohl nicht als Rammelei verunglimpft werden und in der Jugend sind ja wohl mindestens drei mal täglich natürlich und weniger ja schon als biologisch bedenklich einzustufen, um nicht zu sagen krankhaft.

      Liken

    3. Achherrjeh. Nein, bloss keine Zeugen dabei 😉 Die zwingen einem einen Zeitplan für Sexuelle Aktivitäten auf ? Nasowas ^^ Verrückte Welt.

      Nein ich meinte etwas ganz anderes damit. Wenn ein Chemisches Ungleichgewicht entsteht, kann die Sexualität auch davon beeinflusst werden.

      Ich bin auch keiner der Sexualität Unterdrücken müsste oder anderen ihre Lust missgönnt. Nee, dit ist nicht meine Art.

      Dennoch gibt es Leute die Zwanghaft Sexuelle Handlungen ausüben müssen. Eben wegen dem Chemischen Ungleichgewicht.

      Tut mir leid dass ich dich unbeabsichtigt und sogar ohne Vorsatz und ohne böse Absicht beschuldigt habe. Ich hab dich in dem Moment wohl nicht als Individuum gesehen sondern als eine Art von „Ismus“ oder so.

      Liken

    4. Aber wenigstens „dürfen“ die mit Erlaubnis der „Geistlichkeit“ Sex haben. hihi einmal die Woche etwas böses tun 😉 … wenigstens besser dran als Mönche, Nonnen, Diakone und Priester und die ganze Malakonerei, die dabei rauskommen musste. — Tja, was ist „zwanghafte“ Sexualität? Wer definiert das? Wer, mit wem und wann oder auch nicht und ab welchem Alter? Damit kann man doch die Sklaven nun wirklich nicht alleine lassen, oder? 😉 — nö, war keine „Beschuldigung“, eher eine Art unaufmerksames Vorurteil: 10 Kinder gezeugt = Rammler => Rammler = zwanghafte Sexualität (?=nicht gut, „böse“).

      Liken

    5. „Zwanghaft“ Definiert nur derjenige selbst der es als Zwanghaft empfindet. Da ist kein anklagendes Dogma von irgendjemandem der sich erlauben könnte den Schuldspruch darüber zu sprechen, dies oder das wäre zwanghaft und man müsse es Verurteilen oder behandeln selbst wenn der Zwanghafte dass nicht möchte. Nein, jeder kann seine Spannung selbst erkennen, wenn er sie erkennen kann und meint es ist nun an der Zeit die Spannung die ihn Unfähig macht aufzulösen.

      Ich bin der letzte der Verurteilen würde. Hab ich nie gemacht und weiss auch gar nicht wie sich das anfühlt. War mein Leben lang auch nie Eifersüchtig auf Reiche Menschen oder so. Dass ich mal Wütend hier oder da bin ja, keine grosse Sache. Aber Verurteilen ? Im Prinzip nein. Aber Wütend über Leute die andere aus Religiösen, Finanziellen oder anderen gierigen Motiven heraus Foltern und Verstümmeln und ihnen das Leben nehmen wenn sie nicht an ihren Gott glauben, ja das kann ich sein da bin ich Mensch, sozusagen 😉

      Denk nur nicht ich wäre der Papst 😉

      Liken

  3. Ich sehe gerade das Video und…bin beinahe ausser mir…Meine Levitations Erfahrung mit 20 Jahren ist…Gerechtfertigt ! Unfassbar !

    Ich habe nicht geträumt und auch nicht Phantasiert. Ich wurde durch Magnetisch Elektrische Kräfte emporgehoben. Ich bin voller Freude. Endlich ist es bewiesen. Ich wusste schon immer dass es wahr war.

    Ich finde keine Worte 🙂

    Das ganze Gift was man uns Spritzt, behindert unsere Kräfte zu Schweben und natürlich viele andere auch. Die Dinge die ich vor vier Jahren, im Tiefenschlaf also sehr niedrigen Hirnrythmus beinahe an der Schwelle des Todes, gesehen habe, waren auch wahr. Es gibt eine Realität die ausserhalb der Tagesrealität ist. Und man kann nur Zugang zu dieser Realität finden, indem man die tieferen Hirnebenen Trainiert. Oder eben, per Zufall wie bei mir, im Tiefschlaf findet oder eingeflüstert bekommt.

    Jauhu…das neue Zeitalter beginnt mit dem Elektrischen Universum…

    Liken

    1. Nein, sicher ist das nicht neu und auch nicht für mich denn ich habs ja erlebt. Aber die möglichen Zusammenhänge so zu hören, dass finde ich Interessant und gibt mir ein Gefühl der Bestätigung dass eben die Magnetite, wie ich Vermute und von denen Thornhill nichts sagt weil er es vermutlich nicht weiss, mit dem Elektrischen und Magnetischen Feld der Erde Kommunizieren können. Und du meinst dass haben schon andere herausgefunden ? Nagut, is ja kein Problem für mich. Ich hab ja nur nie was davon gehört. Deswegen dachte ich es wäre eine neue Theorie und zwar von mir wie ich dachte.

      Keine Sorge, ich bin immer weniger auf „Enttäuschung“ Programmiert. Das verliert sich zusehends 🙂 Ich fasse alles meistens nur noch als Möglichkeit zu lernen auf. Deswegen würds mich schon Interessieren wer dass wo noch gesagt oder herausgefunden hat.

      Liken

    2. Ich meinte nicht, dass andere es schon heraus gefunden haben. Ich wollte damit sagen, dass andere es bereits vor Jahrtausenden praktiziert haben. Es scheint, dass dieses Wissen durch eine Katastrophe, die nur wenige Menschen überlebt haben, verloren gegangen sein muss. In den Heiligen Schriften der unterschiedlichen Kulturen und Völker gibt es Überlieferungen, die uns befremdlich erscheinen – da wird dann immer von „Wunder“ und so geplappert, weil es so unerklärlich scheint, was da so beschrieben wird. … das „Problem“ ist doch, dass wir seit der Vernichtung der sogenannten Spät-Antike im Mittelmeerraum zwischen 542 und 604 n. Chr. einem gigantischen Betrug der Unwissenheit ausgeliefert sind, der von einer gewaltigen Handelsorganisation für Menschen-Jagd und Sklaverei aufrecht erhalten wird, um uns Deppen Doofen blöde und arm zu halten.

      Liken

    3. Genau das dachte ich mir eigentlich schon. Was ich machen würde ist, eine Schule zu eröffnen in der die Kinder lernen ihre Träume zu nutzen um sich als Menschen zu verbessern. Und natürlich dass sie lernen ihre über der Physik stehenden Fähigkeiten so zu nutzen dass sie in Demut diese Fähigkeiten nutzen können. Wobei „Demut“ nicht Künstlich erzeugt werden muss da ja ein Kind von Natur aus eigentlich Demütig ist. Merkt nur niemand…

      Freude ist die halbe Demut, yo. Freude an den Fähigkeiten des Körpers. Was sonst ^^

      Aber so Kinder sind natürlich auch irgendwie…irre oder so. Da muss man aufpassen, dass keine Unsauberen Nahrungsmittel Verzehrt werden und keine Unsauberen Kombinationen. Und natürlich kein Stress wie Armut usw. Perfektion kann man lernen. Keine Übersteigerte Perfektion wie bei den Kindern von Superreichen Eltern (ich kenne zwar keine, aber man hat halt seinen Eindruck), sondern eine Natürliche.

      Liken

  4. Jetzt wollte ich dir doch noch einen Zensierten Kommentar zur begutachtung meiner verwirrten Innereien, senden.
    ——————–
    @kaeptnbrise

    Nocheinmal für Dummies:
    Logik ist dem Zeitgeist unterworfen.

    Beweis: “Gravitation”: Herkunft Unbekannt. Messbarkeit = Null
    Hauptsächlich Mathematische Abstraktion ohne Wert oder Beweiskraft.

    Alle Menschen reden von Gravitation, als ob sie was davon verstanden hätten = Zeitgeist = Anpassung an nicht Bewiesener “Logik”.

    Die Vorgehensweise = angebliche Logik ein Konzept wie “Gravitation” zu beweisen, war und ist beliebig und daher eine Scheinlogik weil nicht Messbar sondern nur per Mathematischer Abstraktion ein scheinbeweis.

    “…die Lehre des vernünftigen Schlussfolgerns.” (keine Ahnung warum du mir Hieroglyphen schreibst. Aber egal.) Jedenfalls ist dass was “Vernünftig” sein soll, immer von Zeitgeist, oder vom Investierten Geld abhängig. Logik ist dehnbar wie Kaugummi.

    Man versucht in lächerlicher Art und Weise ein unbewiesenes Konzept wie “Gravitation” mit lächerlichen rollenden Bällen zu beweisen. Ein Idiot wer darauf noch reinfällt !

    Was hält das Universum zusammen ? Keine Gravitation, dafür aber Magnetismus und Elektrisch geladenes Plasma. Das Universum (eigentlich die Galaxie an sich) ist im Plasmalabor Nachprüfbar und Wiederholbar nachgebaut worden.

    “Logik” nach herkömmlicher Art: Die Marskrater sind durch Vulkanismus entstanden. Weder nachprüfbar noch Wiederholbar noch Vorhersagbar noch Messbar und schon gar nicht beobachtbar. Die drei Säulen der Wissenschaft ! Und NICHT “Logik”. Weil Logik, wie gesagt, beliebig Manipulierbar ist. Fällt nur nicht gleich jedem auf.

    Marskrater: Im Plasmalabor Wiederholbar, Vorhersagbar und Messbar beobachtbar. Logik hat nur durch diese drei Säulen bestand und kann daher nicht Manipuliert werden. Wenn Logik aber ohne sie auskommen soll, dann muss vermutet werden dass diese Logik nur Betrug ist. “Gültigkeit” ist Manipulierbar wenn die grossen drei fehlen. Wie auch schön in Zahlreichen Videos über angeblich vorhandene Schwarze Löcher Dunkle Materie usw. zu sehen ist. Erkennt man nur nicht gleich ohne Vergleich zum Plasmalabor.

    Einsteins Phantasien wurden für Logisch gehalten. Und nun der andere Spinner im Rollstuhl. Ein Überschätzter Spinner der nur Unsinn von sich gibt. Alle denken es wäre Logisch was er sagt. Es wird nur Manipuliert.

    “…auf ihre Gültigkeit untersucht, unabhängig vom Inhalt der Aussagen.” Blödsinn ! Wie soll dass den Funktionieren ? Hat ja auch nie, wie schon gesagt.

    Dummes Zeug wird Wiederholt und niemandem von den Oberschlauen fällt es auf, LOL. Aber alle denken es wäre “Logisch”. Reingefallen Meister Nadelöhr.

    “Du” fördert Vertrauen. “Sie” hält auf Abstand.

    Du solltest mal dein Hirn entstauben ^^ Denn, du bist Unfähig meine Simple Frage zu beantworten: Warum das Rad zweimal Erfinden ? Pfffff…du Clown.
    ————————-

    Und hier der neue Thornhill: Elektrisierend…^^

    Liken

    1. Es ist fast ausgeschlossen, dass sich deine Aussagen den Menschen erschließen, die tief in ihrem Denken von der Sprache der Schuld programmiert wurden. Für meine Schweine auf der Farm bin ich einfach der gute und liebe Gott, denn schließlich lasse ich die Schweine von unserem Haus-Sklaven füttern. Nicht, dass ich unseren Haus-Sklaven als einen solchen ansehe oder behandel, aber die tatsächlichen Umstände und Gegebenheiten deuten eben an – auch wenn das schwer zu beweisen ist, dass der Mensch, der unsere Schweine mit Futter versorgt – dass er unser Haus-Sklave ist.

      Also, was ich sagen will: Wenn die Schweine wirklich wüssten, wer sie sind, und warum sie gehalten werden, würden sie vielleicht – die meisten Menschen beweisen aber durch und mit ihrem Verhalten das Gegenteil – die Freiheit suchen und – da bin ich mir sicher – auch finden. Jedenfalls bin ich ja nicht der Befreier unserer Schweine, sondern ihr Schlachter. 😉 — so war das jedenfalls, bevor ich durch deinen angedeuteten Hinweis zum Fleischverzehr, wirklich mal über mein Nahrungsverhalten nachdachte, was mich dazu veranlasste, keine Tiere mehr zu töten und auch nicht mehr zu verzehren.

      Das ist selbstverständlich überhaupt kein Dogma für mich, denn in einer Notsituation wäre ich überhaupt gar kein Kostverächter und mit Freude das Fleisch von Menschenleichen zu genießen wissen. 😉 Schließlich weiß Mann, dass Menschen bei den Kannibalen „Lang-Schweine“ heißen, was darauf hindeutet, dass Menschenfleisch ähnlich wie das Fleisch einer Schweine-Leiche schmecken dürfte. … hinzu kommt natürlich meine Erfahrung als auf einem Dorf aufgewachsenes Kind: bis heute habe ich nichts gegessen, was leckerer ist, als in einer Pfanne erwärmtes Schweineblut. Schon bei dem Gedanken läuft mir das Wasser im Munde zusammen – bis heute, und das, obwohl es nun doch schon 40 Jahre lang her ist, als ich das letzte Mal Blut gegessen habe. Pawlow lässt grüßen. 🙂

      Liken

    2. „Lang-Schweine“ ? LOL, is ja putzig, muahahahaaa ICHLACHMICHSCHLAPPLOL 😉

      Nein, sicher kein Dogma. Nichteinmal für den Extremsten Veganer der ich auch nicht bin. Unser Programm heisst – Überleben. Und zwar um jeden Preis. Pfff, warum und wozu auch immer, seuftz.

      Aber bei den Schweinen bin ich mir nichtmal sicher ob die nicht doch wüssten wer oder was die sind. Wenn die nichtmehr gefüttert würden, würden sie bestimmt ihren Nachbarn oder ihre Kinder angreifen und danach irgendwelche Zäune oder Teppiche auffressen. Als letztes würden die sich vermutlich selbst auffressen da sie ja ihre Fresslust nicht weg Meditieren oder „Lichtnahrung“ Konsumieren können.

      Nee, denen ist es egal ob sie Gefangene sind. Genau wie allen anderen Tieren auch. Die Ameise im Zoo weiss ja auch nicht dass sie im Zoo ist und gefüttert wird. Aber wass da vielleicht Wirklich passiert durch die Umstände der Gefangenenhaltung, ist Evolution. Langsam aber sicher. Wer Gefüttert wird, Evolutioniert auch, irgendwie irgendwohin.

      Der Mensch kann, ähnlich wie bei den Schweinen, keinen Zugang zu seinen Innersten Hirnarealen finden und bleibt nur deswegen ein Gefangener. Er hat einfach keine Ahnung. Niemand hat es ihm gesagt dass dies möglich ist. Es kommt nicht im Fernsehen. Er wird Gedrillt auf „äussere“ Schein – Befreiung; auf „Revolution“. „Daaa, DER ist Schuld…“ Und so weiter.

      Nein, die Menschen Wissen deshalb nichts Wirklich weil sie es nicht erlebt haben und weil sie Vergessen haben was sie erlebt haben als sie am Anfang ihres Lebens waren. Der Mensch weiss nur dass was er Täglich in seiner Funktion erlebt: Die Autotür geht auf – prima, geht doch…Licht geht an, na super – Ich glaube nur was ich sehe.

      Und so weiter.

      Liken

    3. Yo^^ Lang-Schweine. Yeap^^ Gut erkannt. Ist tatsächlich so bei Schweinen. Im Stall ohne Nahrung gehalten, fressen die erst mal die körperlich schwächeren ihrer Art. Sollten die dem Stall entkommen, fallen die über alles und jeden her. Da besteht auch in der Fähigkeit des Körpers alles verdauen zu können eine große Ähnlichkeit zu uns, selbst die Exkremente … habe das mal mit meinen Kindern beobachtet: eine Sau schwamm in ihrem Urin, oben drauf schwamm die Kacke – LOL – gucken einen immer so süß an – und schwupp-die-wupp war die Scheiße in ihrem Maul verschwunden – ich konnte mich nicht des Eindrucks erwehren, dass sie mich dabei listig angrinste. hihi’hi 😉

      Liken

    4. Wenn man bedenkt dass die Westliche Welt mit Schweinefleisch Überschwemmt wird…pfff, möchte gar nicht dran denken wie sich dass alles auf den Menschen überträgt. Aber vielleicht hat man ein wenig Ausgleich in Form von Kuhfleisch, lol Dabei hat das Schwein auch noch Augen wie der Mensch ^^

      Der Mann meiner Nichte, ein Araber, hmmnaja…, kann keine Kinder Zeugen weil seine Männchen total Verschleimt und Unbeweglich sind. Der frisst jeden Tag Fleisch. Die wollen jetzt nach Ägypten und sich Künstlich Befruchten lassen. Oder irgendsowas in der Art. Hoffentlich kommt kein Pharao dabei raus, lol

      Meine Männer sind dagegen Wieselflink und hart wie Kruppstahl 😉

      Ach übrigens…stimmt es dass ein beschnittener weniger…also ich meine…da „unten“ nicht so Sensibel ist wie ein Unbeschnittener ?

      Liken

    5. … ich wurde ja mit neun Jahren wegen einer Fimose beschnitten, habe also keinen Vergleich. Also, wenn du dich beschneiden lässt, kannst du uns ja mal den Unterschied mitteilen.

      😉

      Aber, was ich an Menschen männlichen Geschlechts schon alles im Operationssaal an unbeschnitten Penissen sehen musste … Gott, da kann Mann Gott nur danken, nicht als Frau geboren worden zu sein oder sich gar zum Schwul-Sein entschieden zu haben. Da kann ich sogar verstehen, warum manche Menschen weiblichen Geschlechts lieber lesbisch sind. Ein Kloaken-Rohr, dass jedem Klo-Rohr Ehre macht.

      😉

      „Meine Männer sind dagegen Wieselflink und hart wie Kruppstahl“ 😉 In den USA gibt es professionelle Samenspender / also die machen das beruflich / die achten sehr auf ihre Ernährung. Ich hoffe, das Ovulum deiner Nichte wird nicht mit einem derartige Speramtozoon, wie oben beschrieben, befruchtet. Da ist ja eine Behinderung, bzw. mehrere schon vorprogrammiert. Was sind die Menschen doch für dumme Einfallspinsel.

      Liken

    6. Igitt…Klo Rohre ? Würg…

      Na meine Freundinnen haben sich jedenfalls nicht beklagt. Obwohl bei den Frauen weiss man manchmal nie so recht was die Wirklich denken.
      Die sind ja Extrem auf Fortpflanzung Fixiert. Denen ist es oft egal wies scheint, ob der Typ Hässlich wie die Nacht ist oder Fett wie…Hauptsache Schwanz und fertig. Oder sie sagen sich:“Du kannst meinen Körper haben, aber lieben werd ich dich nie du Affe“. Mir egal denkt sich der Höhlenmensch, hauptsache Ficken. Schade drum, aber so ist die Welt wie mir scheint.

      Nachdem Blutspenden für mich niemals in Frage kommt…du bringst mich da auf ne Idee, lol Und einigermassen Akzeptabel sehe ich ja auch aus bilde ich mir ein, hmm…mal sehen oder so.

      Ich hab mal Beschnittene Gurken gesehen, weiss nicht mehr welche Seite. Die sahen ziemlich…fertig aus von einer Fehlerhaften Beschneidung. Da war der Mohel wohl besoffen oder hat nicht richtig gelutscht. Igitt ^^

      Ich hab ja die Theorie dass sich die Nasen (nicht nur) der Juden nach der Form ihrer nun erkrankten „Beschnittenen“ Penisse gerichtet haben. Ist ja so dass die Natur Fraktal ist, also muss ein irgendetwas, sein gleiches oder ähnliches Ebenbild Produzieren. Sieh dir mal ein Kinn von unten an und frag dich womit es Ähnlichkeit haben könnte ^^. Heute erkenne ich jeden Juden. Naja, fast jeden. Vor meiner Honigmann Zeit war ich Praktisch Blind auf diesem Auge. Kurios.

      Schade dass du nicht schon früher angefangen hast zu Poppen 😉

      Was hast du denn im Operationssaal gemacht ? Doch nicht etwa Operationiert ? lol

      Übrigens ich stehe total auf Massagen Lesbenpornos. Hatte mich mal in ne Lesbe Verliebt. Mann, nie wieder ! Das war so Frustrierend. Da geht man Kaputt dabei. Echt Wahr. War ja noch jung und Rosig. Heute wär mir das nicht mehr möglich. Ich sehe die Jungen schönen Mädchen und geniesse mit den Augen und bin ihnen Wohlgesonnen.

      Liken

    7. Frauen / „denken“ / ECHT? / … ein neuer Glaube?

      Nöö! Menschen, weiblichen Geschlechts können das nicht – sie können wirklich ALLES – und sie können das auch alles wirklich viel besser als Männer – aber DAS, eben DAS kann keine Frau, denn dann wäre sie JA ein Mann! Sie kann Kinna KRIEGEN – das kann kein Mann. Männer können deshalb DENKEN – ein Mann weiß nicht, was das ist: Kinna KRIEGEN. Eine Frau weiß nicht, was das ist: DENKEN! SO GLEICH und doch SOOO UNTERSCHIEDLICH.

      „Die sind ja Extrem auf Fortpflanzung Fixiert.“ … ICH auch! … seit ich elf bin. SEX ist HEILIG! Habe es aber nur auf Zehn gebracht. … /// —- und werde ewig EWIG leiden, dass ZWEI mir GE-NOMMEN! http://www.onmeda.de/sexualitaet/sperma.html aLSO: Durchschnitt 2-3 ml Buach – sieht das viel beim Wixen aus! Sieben bis Einundzwanzig mal am Tag – ohh, aber nur zwischen 13 und 33 Jahren — aber: optimal = 6 ml * 40 Millionen sind 240 Millionen Spermatozoon / suchen ein Ovulum / WARUM? / Ovulum hat nur wenig ZEIT! Weniger als dreihundert Sekunden — — !!! DAS GRÖßTE WUNDER !!! es wird – wird – wird: EIN NEUER mENSCH! uNfAssBAR. — SO GESEHEN: der Mensch ist das unfruchtbarste Lebewesen unter Gottes Blauen Himmel

      Laß UNS doch mal SCHREIBEN, mein wirklich guter Freud! 40 Jahre mal 365 Tage mal nur einmal 3 ml ist die Menge von 43.8 Liter mal 0.4 mal 0,5% Spermatozoon MACHT 0.1095 GRAMM / das war es schon / UM ein Ovulum zu BEFRUCHTEN – aber davon hat ein Mensch weiblichen Geschlechts nur 400.000 nach 40 Jahren NOTHING! Eine weibliche Wal-Kuh, sieben männliche Wale: jeder spritzt 1.000 Liter ab — sind das nicht 3.500 Liter??? EINMALIG. … und ein neuer WAL — ist das nicht ein Wunder – jeden Tag – Tag für Tag!

      „Da war der Mohel wohl besoffen oder hat nicht richtig gelutscht. Igitt ^^“

      Ach, ach, ach! Warum nur MÜSSEN wir JUDEN=Guten=Menschen / JA ja JA AUCH Juden tun LEIDeEN sch´´affen !!! Hast du denn schon mal eine Beschneidung bei-ge-wohnt??? Weißt DU, wie das ge-MACHT wird!??? ??? — Honig-Männer erzählen viel. MANN muss es gesehen HABEN!!! !! !!! Mohel lutscht nicht / er schneidet!

      Ich habe einen Feuerträger in Uganda gesehen, mit seinem Sohn — — ich dachte – vielleicht eine Albernheit, ein Aberglaube – NEIN – UN-AN-TAST-BAR — frei – ein Hirte Gottes – Tränen rinnen aus meinen Augen über meine Wangen – dAS LeBen habe ich geschaut!

      Dann schrieb ich das Gedicht!

      Der Feuerträger

      Ich bin so heilig und so gut!
      Ich bin ein Mensch – ein Mensch, wie du
      ein freier noch dazu.
      Bin keine Nummer und niemandes Personal.
      Ich bin ein Freiheitskämpfer.
      Ja, ein Krieger und ein Sieger!
      Ein geringer Knecht der Liebe und ihr Diener.
      Von alters her bin ich ein Feuerträger, erhalte damit Licht und Wärme.
      Sei es für die Nacht oder auch nur zum Essen kochen.
      Ich bin heilig, hab es nicht eilig.
      Ich bin ein Feuerträger, gehöre zu den Bewahrern des Lebens
      Ich bin ein Feuerträger, teile Wärme und Licht nicht vergebens
      Dein Leben bewahre ich dir
      Schütze dich im Jetzt und im Hier
      Das Feuer, das ich trage, wurde durch Liebe entfacht
      Es schenkt dir Freiheit und Sicherheit in dunkler Nacht
      Ich bin ein Mensch und ein Bote zugleich
      Ein Träger des Lebens – unendlich reich!
      Ich bin ein Mensch – ich bin ein Feuerträger, ein Heiler, ein Retter, ein Erlöser, ein Befreier – ein
      Mensch, ein freier.
      Wir sind die Funken, die die Glut entfachen
      Wir sind die Glut, die das Feuer anzündet
      Wir sind das Feuer, das die Freiheit entzündet
      Wir sind das Feuer, das die Gerechtigkeit zu sieden bringt
      Wir sind die Lichter in der Nacht
      Wir bringen das Leben zur Macht
      Wir teilen mit euch das Brot des Lebens
      Wir stillen den Hunger, wir stillen den Durst nach Gerechtigkeit
      Wir sind die Boten, die die Wahrheit bringen
      Befreien von Angst und Pein und lassen die Herzen singen
      Wir sind die wahren Boten des Friedens – des Lichts
      Denn die Schuld sie gibt es nicht – sie ist ein Nichts
      Freiheit für Deutschland!
      Freiheit für das Deutsche Volk!

      http://www.onmeda.de/sexualitaet/sperma.html

      Liken

    1. Als ob der ganze Schmarren von den Nachtwölfen 8. Mai 2015 nicht bereits schon seit dem 10. Mai Off-Topic ist 😉

      1. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:

        Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.

        “Aber eine “Seele”, hab ich nie gesehen. Und sie ist mir auch nicht vom Käptn Definiert worden. Ich warte immer noch darauf.”

        Da kannst du lange warten. Bis zum Sankt Nimmerleinstag. Der Quatsch von der “Seele”, wird den Sklaven ja mindestens eben solange ins Hirn geschissen, wie diese ganzen “Götter”.
        Alberne und abergläubische Ideen und Vorstellungen, die sich Menschen in ihren Illusionen und Gedanken-Halluzinationen fabriziert haben – ohne dass sie überhaupt jemals bemerkt haben, dass es nur bloße – wenn auch im Laufe der Zeit wirkmächtig gewordene – Ideen sind, die zu einem ganzen Gedanken-Gebäude zusammengeschustert wurden, wie es jeder Psychotiker in einer Nervenheilanstalt kaum besser macht.

        “Ich gestehe, dass ich weder beseelt bin noch dass ich einen Geist habe.”

        Ich bekenne mich sogar ausdrücklich dazu, denn ich weiß ja, dass ICH LEBE und ein ICH BIN DER ICH BIN bin, wenn ich auch nur ein biologisches Lebewesen bin, das zu der Familie der Menschenaffen gerechnet wird; ein Affe eben, der plappern, Laute von sich geben und singen kann und manchmal, wenn auch nur selten, “nicht oft, aber immer öfter” (Zitat aus einer Bierwerbung) denke. Kurz: Ich bin ein Affe. Ich mag diese Aussage sehr. Ich bin ein Affe. Ein gutes Mittel gegen jede Art von Hybris, der ein denkender Mensch – wie ICH – so leicht erlegen könnte.

        “Wie soll denn so ein Volk voller Emotionaler Düsternis Aufsteigen frag ich dich ? Die Denken doch dass es nur die gedanken sind die man zu ändern braucht. So Primitiv sind die Leute…eine echte Qual das Ganze und sein Teil. Wenn die wenigstens aufhören würden Fleisch zu essen von dem sie noch nichteinmal Wissen ob es nicht sogar Menschenfleisch sein könnte…^^ “

        °^|^° = Heute sind die Ohren mal rund und die Äuglein geschlossen.

        Schon Plato – wenn er es überhaupt geschrieben hat – frug sich das. das “Höhlengleichnis” gibt quasi die Antwort: Solange der Mensch in der Höhle des Herrn Plato zubringt, MUSS er die SCHATTEN an der Wand für die Wirklichkeit “Da-Draußen” halten, die “etwas mit ihm macht”. er MUSS zunächst, weil es ihm so erzählt wurde, annehmen, GLAUBEN, dass “das Licht die Schatten macht” [schönes Wortspiel: die Schattenmacht macht Schatten” 😉 ] Der Mensch sieht ja die Schatten – also müssen sie DA-SEIN, obwohl sie überhaupt nicht existieren: keine, Fläche, kein Volumen, kein Pünktchen Staubkorn-Größe (obwohl doch klein), keine Temperatur, keine Farbe,weder Gewicht noch Form. BLOßE ERSCHEINUNG einer wahren Realität. “Nein”, sagt er dazu, der Höhlenbewohner: “Du siehst sie doch! die Schatten = also existieren sie, sie müssen Dasein – du immer mit deinen Verschwörungstheorien 🙂

        Das hat schon was. Diese Vorstellung, dass man nicht weiß, ob es Menschenfleisch ist:

        1994 wurden ja hunderttausende von Menschen mit Macheten abgeschlachtet, viele Leichen wurden in Flüssen entSORGT (ja man machte sich SORGEN: Leichengift und so); die trieben dann in den Viktoria-See. Dort hatten die Britten – clever, wie immer – eine neue Fischart ausgesetzt, den Nil-Barsch, der im Grunde die gesamte Fauna dieses großen Binnen-Meeres leer gefressen hat [Zigtausende von Arten für immer verloren].

        Nun für die Barsche eine überreiches Angebot, was da angetrieben kam. Also, die meisten Menschen um den See herum, die Fisch auf dem Markt kaufen, haben die nächsten Monate zumindest keinen Fisch mehr gegessen, schließlich hatten die Leichen verzehrt.

        Gut, dass die Fisch-Filets mit Flugzeugen nach Frankfurt transportiert werden … Kopf und Gräten bleiben selbstverständlich in Afrika, die sollen ja nicht verhungern 😉
        – und immerhin: gut gefüttert wurden diese Fische ja … mhh, lecker, lecker … auch die Shrimps aus Aqua-Kultur (hört sich schon gut an) dass die in Scheiße aufwachsen … “Mann sieht’s ja nicht” … lecker, lecker …

      Liken

    2. „Ein gutes Mittel gegen jede Art von Hybris,“ Ich mach das so, dass ich mir meine Dummheit eingestehe oder sie eben da mir nicht schönrede wo ich nur kann, wenn ich kann ^^

      Ich nehme aber auch meine andere Seite, meine Intelligente zur Kenntnis ohne dass ich das Bedürfnis hätte, dafür gelobt zu werden. Naja, oder besser gesagt übermässig gelobt zu werden. Und wenn ich mal merke dass ich gelobt werden möchte, dann kann es sogar sein dass ich dahinter eine, meine, Hilflosigkeit Wahrnehme. Man ist eben sehr Komplex. Leider wird dieser Komplexität kaum bis gar nicht in den Blogs Rechnung getragen. Naegal, wie auch immer.

      A pro pos Höhlengleichnis…ich hatte es gelöst, noch beinahe im halben Erwachen, als mir schon gleich mein Hirn die Erkenntnis dazu Verweigerte. Nur ein diffuses Empfinden unfähig sich zu Artikulieren, blieb davon übrig. Mist !

      „1994 wurden…“ Du meinst die Hutu und die…weissnichtmehr ? ne halbe Million Leute hörten Befehle aus dem Radio !!! und fielen über ihre Nachbarn her. DASS Ding hat mir zu Denken gegeben ob nicht schon per Radiostrahlung die Hirne dieser Ethnien beeinflusst wurden.

      Ich hatte imemr den Verdacht dass es eben per Strahlung gesteuert wurde. Beweisen allerdings kann mans natürlich nicht.

      Seitdem ich nun etwa sechs Jahre Fleischfrei bin, ich würde mich als Trockenen Fleischfresser bezeichnen, LOL, (naja, diesmal eigentlich kein lol) Empfinde ich mehr und mehr Schaudern wenn ich „Fleisch“ was weiss ich, in Filmen usw. sehe dass dann Verzehrt wird.

      Nicht dass ich die Leute verachte oder so die dass machen. Schliesslioch war ich ja auch ein Fleischfressender Bastard. Aber ich sehe Tierleichen imemr Intensiver…naja, irgendwie anders als vorher.

      Guck dir vielleicht mal auf youtube „Do Animals grieve?“ an. Sollte sich so manch ein Fleischfresser, ja ich weiss du machst das nicht mehr, mal ansehen.

      Am beeindruckendsten fand ich das Video in dem ein Kind mit ausgebreiteten Armen auf ein Huhn zulief und das Huhn dem Kind entgegenlief und seinen Kopf auf die Schulter des Kindes legte…DAS war…mir kamen die Emotionalen Tränen. Naja, bin ja eh dicht am Wasser gebaut sozusagen. Sowas hab ich noch nie gesehen.

      Aber ein anderes Video, als ich noch Fleisch frass, in dem ein Kind Furchtbar furchtbar weinte als es miterleben musste, wie ein Truthahn geschlachtet wurde. Fleischfei fühlt man wie Entsetzlich die Atmosphähre in diesen Schlachthöfen ist. Der Genozid lebt…Der Holocaust lebt schon seit Jahrtausenden…Der echte Holocaust der zur Vernichtung der Welt führen wird. Aber, vielleicht kommt alles doch noch ganz anders, wer weiss.

      Der Mench denkt nur soweit wie das Schnitzel im Kühlfach reicht. Erst wenn damit aufhört, kann er weiter sehen. Aber, es gibt auch andererseits viele Unangenehme und Gewaltbereite Veganer. So löst man keine Probleme.

      Ich würde, wenns Raumschiff vorhanden wäre, allen Länder mit dem Abschuss ihrer Satelliten drohen 😉 Dass wäre mein weg, yo. Obwohl, es klappt immer nur in der Vorstellung. Realität ist ja leider was anderes.

      Liken

    3. Tutsi heißt die andere Ethnie. Mit „Strahlung“ hat das im eigentlichen Sinne wohl nichts zu tun, die ist sozusagen das Transportmittel für die gesprochenen Laute, die dann in das Hirn der Leute eindringt und dort bestimmte Reaktionen auslöst. In diesem Sinne beschreiben die Menschen, in der Sammlung, die sich Bibel nennt, dass den Worten eine eigene Gewalt „innewohnt“, was auch immer wieder in diesem Buch als sehr zentrales Thema aufgegriffen wird. Ich sage ja, dass das DENKEN selbst programmiert und dressiert wird, so zu denken, wie es denkt – sozusagen: „es wird in einem Menschen gedacht“, aber er hält dieses Denken eben für „sein Eigenes“ bis hin zur totalen Selbst-Identifikation … und dann wird das alles noch mit son oberflächlichen Geschnulze, wie „Entwicklung der Persönlichkeit“ und „Sozialisation“ bezeichnet … und das 170 Jahre nach Marx‘ Feststellung „weil der Mensch keine wahre Wirklichkeit besitzt“, womit er ja nur etwas schon lange vor ihm bekanntes neu formuliert, bzw. „philosophisch“ / „erkenntnistheoretisch“ wiederentdeckt hatte! Ich bin jedenfalls ganz dankbar, dass ich wenigstens dich – wenn auch anonym – kennen gelernt habe, der mit dem eigenen Denken begonnen hat und einem nicht versucht, eine „richtige“ Welt vorzugaukeln, sondern mal tiefer nachfragt und „zu ergründen“ versucht, statt eines „So-ist-das!“

      Liken

    4. Naja, war nur so ne Idee mit der „Strahlung“. Habe ja keine Ahnung an welch Schrecklichen Waffen da geforscht wird. Mann muss eben immer eine Erklärung finden. Dass es dann so einfach ist, ist eigentlich doch Überzeugender.

      Und dass mit dem „der Mensch wird gedacht“, finde ich inzwischen längst auch richtig. Ich würde es nur anders benennen. Ist ja so dass ein Organismus aufgrund seines Überlebenstriebes Orientierung und Erweiterung dessen braucht, aus was er besteht. Er kann sich Buchstäblich an alles Anpassen. Was ja auch die Vielfältigkeit der Unterschiedlichen Ausprägungen seiner Physiologie und seiner Sozialstrukturen Beweisen. Wird der Mensch irgendwann auf anderen Planeten Leben müssen, wird er sich eben diesen Bedingungen anpassen und entsprechend anders Denken lernen. Ob mit oder ohne Religion, ist eigentliche egal.

      Das Gehirn ist ein Faszinierend Plastisches Organ. Und in gewisser Weise ist das Denken auch „sein eigenes“ selbst wenn esdurch andere Motiviert wurde. Die neuen Abstraktionen in diesem Gehirn sind immer sozusagen Artefakte seiner Vorfahren. Und wir haben nun mal Vorfahren die Uralt sind. Deshalb sind in den Gehirnen immer und werden auch immer den Ur- Vorfahren entsprechende denk Artefakte vorhanden sein. Dass völlig zu vermeiden ist Praktisch unmöglich. Denke ich mal. Die Säulen „eigenen“ Denkens müssen immer dasein. Ansonsten gäbe es uns nicht mehr befürchte ich.

      Wir sind Fraktale Lebewesen. Darum sollte auch alles was wir Denken
      in gewisser Weise auch Fraktal sein. Neulich habe ich das Zwillingsphänomen gelöst. Wenn man sich mal den Menschen ansieht und erkennt dass er auf zwei Beinen steht, zwei Lungen, zwei Nieren, zwei Arme, zwei Augen und zwei Hirnhälften hat, muss man die sich daraus Entwickelnden ganzen Zwillings Fraktale einfach nur zuende Denken und man hat plötzlich Zwillinge. So Simpel ist das alles mit der Natur. Sie baut auf dass auf, was schon Existiert und Fraktalisiert daraus das nächsthöhere.

      Deswegen kann es keine Sauerstofferzeugung im Pflanzenblatt geben. Was da gemessen wird, ist ausgeatmeter Sauerstoff aus dem Wasser. Aber dass weisst du ja inzwischen auch längst. Ich dachte am Anfang ich bin der erste der dass, durch Denken…, festgestellt hat. Aber da war natürlich schon einer vor mir dran und hat es mit seinen Apparaten gemessen. Egal.

      Und das „Zwillingsparadoxon“ Existiert in der Realen Wirklichkeit auch nicht. Dass sind nur Gedanken Spinnereien die nun endlich endlich, mit dem Elektrischen Universum in die Ecke des Vergessens gelegt werden können. Soviel Aufwand soviel Mühe hat man sich gemacht um Gedanken über Gedanken zu Entwickeln und nicht das geringste ist für die Menschheit dabei herausgekommen. Alles leere Kalorien…
      Gut dass man nun darüber lachen kann.

      Und gern geschehen 🙂 als A – Logiker, lol, hat man dann wohl doch noch ein paar Mentale „Vorteile“ 😉

      Liken

    5. Großmeister Joda: „weit du bist gekommen, Luke Skywalker! Möge die Macht ewig mit dir sein, Staubkorn im Spiraligen-Fraktalen-Fibonacci-Jauhuchanam-Spiral-Raum 😉 In der Gedankenwelt eine Kapitän Windhauch von Brise, müssen deine Gedanken – also die Erkenntnisse, die du außerhalb der Höhle Platons ergriffen hast – alogisch sein. Bei solchen Menschen, wie Brise von Windhauch und Doktor mit Eveline und Anonyma, „gibt“ es halt Affen mit und ohne Seele und Geist: diese vier der Gattung homo bilden sich halt ein, dass sie „geistige“ und „beseelte“ höhere Säugetiere aus der Überordnung der Primaten seien und WISSEN über UNS bescheid: „Jauche und Staubkorn sind trollige unbeseelte, nicht-geistige Homo, die A-Logiker sind. Bestimmt Zionisten, aber zumindest Krypto-Juden.“ … — Ja, es wurde sich ERDACHT, WAS der Mensch IST; verschiedene Habitate in denen die Menschen unterschiedliche, wenn auch oft sehr ähnliche Vorstellung von der Herkunft des Menschen entwickelt haben [Götter, Gärtner & Co. – selbst ein Dawkins „kann sich höher entwickelte Seinsformen“ („Außerirdische“) vorstellen, die uns dann wohl hier ausgesetzt haben könnten. 😉 hihi hoho]. Wie ich so sage: Alles ist möglicherweise, nichts muss sein. Mann weiß es halt nicht. LOL. … — aber das andere meinte ich auch so: es wird „quasi“ im Gehirn, sozusagen im Menschen selbst gedacht – darauf beruht ja die „Macht“ der Religion über die Menschen. Religion als das MITTEL der Denk-Programmierung: und schon plappern und singen die Menschen: „SO-IST-DAS!“ selbst wenn „das Leben, die Umstände, die Erfahrungen einen Menschen Lügen strafen.

      Liken

    6. Ich hab noch nichteinmal ne Ahnung was ein Krypto Jude sein soll, lol
      „…selbst wenn “das Leben, die Umstände, die Erfahrungen einen Menschen Lügen strafen.“ Ich glaube dass es deshalb so ist, weil das Lügen weniger kostet und weil das Lügen nur eine Spiegelung der Unbewusst aufgefangenen Lügen der anderen ist, welche dann in „eigenen“ Überlebens – Lügenformen wiedergegeben werden. Wir sind nur Angstgesteuert. Ist eine Menge von Leuten da oder da, glaubt man dass diese Leute etwas am Schmerz – Gefangenenstatus, ändern könnten und man gesellt sich zur Menge.

      Hab ich nie gemacht. „Versammlungen“ haben mich nie Interessiert. Ich habe frühzeitig gewusst dass die Menge nur ein Ventil für deren Individuen ist, ihren Schmerz zu beruhigen. Najagut, ich habe meine eigenen Ventile. So gesehen kann ich niemandem etwas vorwerfen. Ich hätte dafür nichtmal ein Stückchen Fleisch, Lol 😉

      Ich denke dass Pawlow etwas grossartiges geleistet hat. Leider wird er wohl entweder nicht verstanden und sicher auch nicht in Schulen gelehrt. Man kann sich bestimmt auch nicht vorstellen, dass der Bedingte Reflex so eine…Herrschende Auserwähltenbrut wie den Menschen Steuern könnte, lol . Deswegen muss ja auch die Evolution als ganzes geleugnet werden. Naja, wie auch immer: Wenn das Glöckchen zweimal Klingelt 😉

      Achja, wir sind schon ein lustiges Völkchen im Universum aus Plasma und Elektrischen…pfff, was auch immer 😉

      Ich denke das wir allein sind im grossen weiten Universum. Ja, wir sind allein. Nix Ausserirdische. Wir sind einzig. Ist aber auch egal.

      Liken

    7. Bei der Beschneidung kann es sich auch um eine Art irreligiöse Kompensation handeln, um sich seine eigene Geschichte schön zu reden. Nach meinen bisherigen Kenntnisstand der Geschichte, beschnitten die Menschen der Minoischen Kultur ihre erjagten Artgenossen, um sie als Sklaven zu kennzeichnen. „Wohl ziemlich peinlich“ (?), da die Menschheit ja zunächst eine Schamkultur durchlaufen hat. Was passt da besser als sich die Beschneidung als etwas „gutes“ und „heiliges“ von irgendeiner Gottheit herzuleiten.

      Die Minoische Kultur ging durch den Vulkanausbruch der Insel Θήϱα auch Thera‚ was ‚Jagd‘ oder ‚Jagdbeute‘ – heute Santorin – heißt um das Jahr 1613 v. Chr. ± 13 Jahre unter. Der Vulkanausbruch war derart gewaltig, dass er wohl alle Küsten-Orte im Mittelmeer durch Fluten (Tsunamis) zerstört haben dürfte. Da der Anteil der Sklaven in jeder Sklaven-Gesellschaft – wie eben bei jeder Viehzucht – hoch ist, wird natürlich auch die Anzahl der Überlebenden überwiegend Sklaven gewesen sein. „Hirten, Schamanen, Priester mausetot: Schafe, Ziegen, Schweine, Kühe und Affen überlebt.“ 🙂

      „Wir sind was besonderes, denn wir haben überlebt. Wir sind die Auserwählten“, höre ich die Schamanen reden: „Beschneidung ist gut, wichtig und richtig …“ der menschlichen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt … aber das weißt du ja von mir: das mit dem Schmerz und dem Chaos ist für mich halt nur eine „Philosophie“ „Griechenlands“ aus dem sechsten Jahrhundert vor Christus … der Mensch „sucht“ – weil er es braucht? – Erklärungen, warum die Dinge nicht so laufen, wie es ihm seine Kultur, seine Schamanen und Priester und Philosophen „erklären“ … „but that’s just my opinion!“

      „lustiges Völkchen“: Gestern Nacht eine Doku über Voyager 1 gesehen. Tolle Aufnahmen gemacht, dieser „Fotoapparat“: „unser“ Sonnensystem aus sechs Milliarden Kilometer. Rein optisch eine riesiges „Meer“ aus „Ringen“ und da war sie „UNSERE“ Erde! WOW! Ein halbes Pixel groß – also kleiner als ein Staub-„Korn“. 😉

      Liken

    8. Achja, die kennzeichnung der Sklaven. Interessant ^^ Der Ritus, die Dominanz des Siegers über den Besiegten. Gruselig. Barbaren eben.

      Naja, es ist ja so dass das Suchen deswegen Erfunden wurde, damit eben der Schmerz, die eigentliche Ursache nicht Entdeckt werden kann. Als ich noch Panikattacken hatte, hatte ich keine Möglichkeit irgendwetwas zu Erklären. Keinerlei Mentalen Spielchen waren möglich. Und es füjlte sich an wie Sterben. Das war wie so eine Art Autoaggression. Grauebhaft. Möcht ich nie wieder haben. Manchmal hat sowas nur ein paar Sekunden gedauert, manchmal den ganzen Tag. Naja, wie auch immer ist vorbei. Die Ursache ? Nährstoffmangel…!!! Die Lösung war dann natürlich Nährstoffanreicherung.

      So Simpel ist manchmal die Lösung. Jugendliche die an Magersucht leiden, haben einfach nur Extremen Nährstoffmangel im Gehirn dass dann auch extrem an Unterzuckerung leidet. Sehr Gefährlich wie man ja weiss. Ketose…^^

      Alkoholismus und Depression, auch ein Zustand des Nährstoffmangels. Lösung: Niacinzufuhr.

      Ja „unsere“ Erde. Wer weiss, vielleicht kommt eines Tages der eigentliche Eigentümer und will sich mit seiner eigenen Brut hier ansiedeln und verjagt den Menschen weil er ein Schädling ist. Naja, egal.

      Übrigens glaube ich zu Wissen wie man Langlebigkeit und sein Jugendliches Aussehen wiedergewinnen könnte.
      Ich möcht nochmal 29 sein und keinen Tag älter 😉

      Man macht sich ja so Gedanken weil man nichts anderes hat. Manche glauben sie würden Land besitzen oder Autos oder Menschen. Nagut, sollen sie doch, lol

      Hmm, ich bin nicht Wirklich überzeugt davon dass Schmerz eine Philosophie sein könnte. Denn Schmerz ist der Motor der Evolution. Ich kann mir keine andere Eklärung zurechtfinden als dass Schmerz die Evolution in gang gesetzt hat. Wenn man sich beim Rasieren geschnitten hat, sieht man einen Evolutionären ablauf. Natürlich am deutlichsten wenn sich der Fötus Entwickelt. Dass alles ist begründet auf Schmerz. Das kann keine Philosophie sein. Die Schmerz – Fraktal Verknüpfung ist es die Leben hervorgebracht hat.

      Leider weiss ich manchmal warum ich ich bin, ein anderesmal kann ich nicht verstehen warum ich ich bin und nicht jemand anderes obwohl ich dann trotzdem noch ich wäre allerdings dann anders aussehen würde. Darüber nachzudenken macht mich noch ganz Verrückt…
      Ich finde einfach keine Akzeptable Lösung für mich. Entweder liegt die Lösung eines Tages im Tod, oder in einer Simplifizierung meiner Mentalen Spinnereien. Solange ich aber Atmen kann, suche ich mein Heil in einer Simplifizierung der Erkenntnis damit ich nicht Verrückt werde wegen all meiner Erkenntnisse von denen ich vorerst glaube dass sie welche wären.

      Stimmt das die Phantasie Grenzenlos ist. Allerdings kann sie immer nur auf vorangegangenes aufbauen. Also meistens jedenfalls. Die Zukunft ist im Prinzip im Dunkeln obwohl…manchmal hatte ich sie ein paar Sekunden eher vorausgeahnt. Kurios ^^ Kann aber sein dass ich eine Erklärung dafür habe 😉

      Die Bescheidung dient als Sklavenhaltungs Programm. Das hat der Schmerz so an sich dass er das wehrlose Individuum an den Verursacher der Schmerzen bindet. Aber dass weiss man ja inzwischen ganz gut. Deswegen wiederholen Masochisten nur ihre Frühkindlichen Traumata indem sie sie Symbolisch in Sexuelle „Phantasien“ umwandeln. So gesehen, Existieren keine Phantasien sondern nur Symbole die die Schmerzen, eben in Symbole, unkenntlich machen. Wir sind ziemlich am Arsch…

      Wenn ich Elsässer oder irgenjemand anders fragen würde, was seine Pläne für die Menschheit in den nächsten 10 oder hunder Millionen Jahre wären…da gäbe es von niemandem eine Antwort, lol

      Ich bin überzeugt dass man so weit und noch viel weiter vorausdenken muss. Niemand hat einen Plan…niemand.

      Ich schon 😉

      Ich möchte die Erde auch mal aus grosser Entfernung sehen. Unbedingt.

      Liken

    9. Nun aus weiter Entfernung wirst du die Erde bestimmt nicht mehr sehen können. Unsere Augen dienen dem Überleben unserer Art im näheren Bereich des Lebewesens auf dem sich die Komplexität Mensch wohl als Parasit breitgemacht hat 😉 lasse ich mal meine Phantasie spinnen … Wenn du Schmerz als etwas positives „vermitteln“ könntest, vielleicht könnte ich dieser Idee sogar etwas abgewinnen … aber das riecht mir so nach „christlicher“ Religion und dem Hinduismus der Gautama Buddha nachgesagt wird – und beides empfinde ich tief negativ, weil ich einfach weiß, dass das Leben schön und eine feine Sache ist, ich aber immer wieder in meinem Leben erfahren habe, dass mir gerade dieses Glück vom irren Wahn aller möglichen Religionen und Gedankengebäude GERAUBT werden soll, um mich in eine mentale Gefangenschaft zu entführen, in der ich ein willfähriger Idiot anderer Affen werde, die auch noch weniger Wissen haben als ich. Mein Inneres, das, was ich als mein eigentliches Sein wahrnehme, lehnt sich dagegen auf.

      „Das hat der Schmerz so an sich dass er das wehrlose Individuum an den Verursacher der Schmerzen bindet. Aber dass weiss man ja inzwischen ganz gut.“ Meine Erfahrung ist eben eine komplett gegenteilige. Ich litt ja zwischen dem 12 und 21 Jahren an immer schlimmeren und länger anhaltenden Schmerzen, die ich nur noch als schreckliche Dunkelheit ewigen Wahns in Erinnerung habe. Selbst spätere Ereignisse, die ich als Schrecken und Angst erregend empfunden habe, waren nichts dagegen. Es war ein Elend, ja eine nicht enden wollende Qual … los werden wollte ich das … da war kein Hang mich an die „Verursacher“ oder die „Gründe“ für die Schmerzen zu binden. Mein Leben hätte ich damals gerne gegen den Tod eingetauscht, um nicht mehr an den Schmerz oder seine Ursachen gebunden zu sein [was ja gleich bedeutend damit wäre, dass das Leben selbst die Ursache für den Schmerz wäre und ich mich deshalb an das Leben gebunden fühlen müsste, weil es den Schmerz verursacht] — Nein, Nein – es war ja dann doch das Leben selbst, dass mich unerwartet von einem Augenblick zum nächsten nicht nur körperlich, mental und gefühlsmäßig heilte, sondern auch von jenen Schmerzen bis zum heutigen Tag befreite. Ich weiß seit dem, dass dieser „Jesus“ schlicht wirklich die Wahrheit geredet hat und er im Laufe vieler Jahre für mich die eigentliche „Wahrheit“ wurde. Wenn andere, die ähnliches Leid erfahren, das anders loswerden, ist das natürlich auch schön. Bisher sind mir solche Menschen aber noch nicht begegnet, aber viele, vor allem aus der christlichen Religion, aber auch aus anderen, die etwas behaupten, was aber praktisch dann doch nie eintrifft und ich als billigen Trost verdamme, weil ich etwas akzeptieren „soll“, was ich weder akzeptieren kann noch will, weil es Stuß und Aberglaube ist, der mir auch noch versucht, die Welt zu erklären und sich Gott & Götter zurecht gesponnen hat, die es nicht geben kann! Aber ein „Gott“, der mich geheilt hat und von meinen Schmerzen befreite – das ist ein ganz anderer Schnack, als all die religiösen und irreligiösen Dogmen, Vermutungen und Spekulationen, die ich in vielen Nuancierungen so im Laufe der Jahre gehört und gelesen habe, und worüber ich immer nur den Kopf drüber schütteln kann. Aber vielleicht irre ich mich, was mir allerdings egal wäre, Hauptsache keine Schmerzen mehr … und vor allem nicht mehr dieses „wenn … dann straft dich Gott“ und weiterer Quatsch und Salm über einen konstruierten und phantasierten „Gott“.

      Falls noch nicht geschaut: https://www.youtube.com/watch?v=_VHuTeiNWWE hat mir viel Freude bereitet. AMEN!!! Hallelujah!!! Thank you Mr. Dawkins!!!

      Liken

    10. Ich werde immer Simpler und kann keine Komplizierten Antworten oder Kommentare mehr geben.

      Liken

    11. „glaubt man dass diese Leute etwas am Schmerz – Gefangenenstatus, ändern könnten und man gesellt sich zur Menge.“

      Es leben nicht alle Menschen in übereinander gestapelten Käfigen der Großstädte … aber es ist sonderbar … Menschen zieht es in die Städte – scheint ja auch auf den ersten Blick das eigene Überleben besser zu sichern. Allerdings halte ich dieses „zieht es in die Städte“ für Propaganda, die von den Sklaven unbedingt geglaubt wird. Auch hier also wieder ein „Schön-Reden“ der Umwelt in die ein Mensch hineingeboren wurde. Ich erwarte daher nicht einmal, dass andere überhaupt ihren „Gefangenen-Status“, das Sklaventum, in dem sie leben, wahrnehmen …

      Liken

    12. „…das Sklaventum, in dem sie leben, wahrnehmen …“
      Genau. Aber nur solange man Zugang zu Nahrung und Mobilität, also Freiheit, hat. Solange der Dichtestress Sexuelle Spannungsabfuhr erlaubt, ist alles in Ordnung.

      Liken

    13. Ja, kein Thema mehr. Egal, Hauptsache die Lineare Rutschpartie wird eingehalten. Dass der Mensch Dynamisch Reagiert, besonders bei einigen wenigen Individuen (Huströchel… 😉 ), Interessiert halt nicht. Elsässer ist eben auch nur beeinflussbar und muss seinem Dogma, oder sowas in der Art, folgen.

      Ich liebe Eigendynamik 🙂

      Dass zeigt mir wie Flexibel und fähig ein Individuum sein könnte.

      Liken

      1. Für mich ist das eh alles „Fischen am „rechten“ Rand“, dient rein dem Gelderwerb. Allein der Spruch: „Meine Zielgruppe ist das Volk“ LOL. Klar doch! als Abnehmer eines „alternativ“, der „Wahrheit verpflichteten“ Printmediums. Ho Ho Ho – Allein der Spruch heute „((Rest gelöscht. Wir sind hier keine Selbsthilfegruppe))“ … und so jemand will eine „Volksbewegung“ auf die Beine stellen? Was soll denn eine Volksbewegung anderes sein, als eine Selbsthilfe-Gruppe, gelle? Nein, solche Menschen brauchen mir gar nicht mit sone Begriffe, wie Volk kommen … über einen Menschen über den ich nicht mal folgendes sagen kann: „Einen „Judenstaat“ verlangte der edle Theodor Herzl in seinem Buche, das den gleichen Titel trägt und seinem dichterischen Können ebenso Ehre macht wie seinem Idealismus. Dieser Mann, der ein warmes Herz hatte für das Leiden seiner Brüder, der ein ehrlicher und ehrenhafter Idealist von reiner Gesinnung war, ist es, der der neuen Bewegung einen idealen Impuls gegeben hat.“ Er hatte aber das tragische Schicksal gehabt, das sich an seinen Namen eine pseudomessianische Bewegung häßlichster Natur knüpft und das mit seinem Namen geschäftsmäßige Schreier, gewissenlose Demagogen und unwissende Phantasten ihre wenig idealen Motive und Ziele decken.“ – nä, Käs mit Soße, habe ich an anderen Stellen schon durchgekaut … nichts neues, also Alter Hut, Kaisers neue Kleidung => eben nackt. Pseudo-Links oder dem Verbraucher nach dem Munde geredet eben auch mal Pseudo-Rechts. NULL-VISION. Die Wirklichkeit des Kapitalismus nicht mal im Ansatz begriffen, und sich dann als „Christ“ und Bolschewist LOL LOL bezeichnen. Ich vermute er weiß weder, was das eine noch das andere überhaupt ist. Im Grunde billige Journaille mit viel Blendwerk. Schein eben – kein Sein. Billiger Blender weiter nichts. Weißt du, Staubkorn, die als „christliche“ aufgefasste und verstandene Religion und Kapitalismus, sind die größten mir bekannten Übel. Ich meine es so, wie ich es sage und schreibe: es ist ein TODES-KULT. Ja, was soll’s Nietzsche wird ja auch bis heute nicht verstanden.

      Liken

    14. „Was soll denn eine Volksbewegung anderes sein, als eine Selbsthilfe-Gruppe, gelle?“

      Uaaaah….Blasphemieeee 😉

      Da hast du wohl den Nagel auf den Kopf getroffen. Aber was nicht sein darf, kann auch nicht sein.

      Meine teilweise sicher auch als Seltsam Empfundenen ergüsse, sind ja nichts anderes als eine Art Test wie weit man geneigt ist, Individuelle Vielfalt zu gestatten. Und dass dient dann eben als Anzeiger für die nächste Versagerrunde die sich als Herren aufspielen will. Denke mal dass nur wenige „besseres“ Wissen haben wie wir beide zum Beispiel, oder der Simplizius Simplizissimus der sich dann ganz aus dem Circulus Vitiosus zurückgezogen hat 😉

      Der Todes Kult ist Ursächlich in unserem Gehirn als Chemische Wechselwirkung vorhanden. Wer soll denn dass Wissen geschweige denn dort an die Wurzel allen übels herankommen…Nein, die Menschen Denken ja alle nur dass sie Normal wären ohne überhaupt zu Fühlen was Normal übehaupt sein könnte. Denn sie haben ja auch keinen Vergleich, auf dessen Grundlage sie sich berufen könnten. Der Vergleich ist es doch immer der dem Individuum die Macht über sich selbst zurückgeben kann. Macht über andere ist immer von Übel wenn diese Macht von jemanden kommt, der sich aus seiner Ur Angst nicht befreit hat. Denn dann wird er immer seinen Symbolismus auf seine Kinder übertragen, so gut und lieb dieser Mensch auch sein mag.

      Aber, dass kann man niemandem nahebringen. Ich habs oft versucht schon mit der Sanften Geburt, dem übel der Beschneidungs Folter, und vielen anderen Dingen. Mentale Taubheit ist dem Menchen Sicherheit genug. Dennoch gibt es Hoffnung und Schönheit auf diesem Planeten mit seinen schönen Menschen. Auch wenn so manche schöne Menschen dummes machen.

      Nein, sicher hat Elsässer keine echte Vision. Er isst Fleisch…Ich kann das sehen. Ich kann sehen wer jemand ist. Ich würde ihm auch davon abraten Autogramme zu geben. Man hat dann immer etwas Originales und niemand weiss in welchen Voodoo Händen die eine oder andere Unterschrift landen könnte…^^

      Und ich muss gestehen…ich habe Nietzsche, oder andere, nie gelesen.
      Ich weiss nur einiges über Biologie, Urschmerz und Sanfte Geburt. Dass scheint mir eine gute Basis zu sein so dass ich genau weiss wer wann welchen Unsinn von sich gibt wenn sich nichts von dem was gesagt wird auf die Grundlagen des Lebens und auf die Ursachen des Chaos bezieht.

      Und ich denke dass müssen wir machen, wenn wir eine gerechte Gesellschaft aus gerechten Menschen haben wollen. Die Sanfte Geburt, Vollversorgung der Mütter, also gute Lebensumstände. Naja, und so weiter. Youtube ist meiner Ansicht nach der beste Nachrichtenkanal den man haben kann. Man kann sogar Geburten und Aufklärungsfilme sehen. Das ist Spannend und berührend.

      Liken

    15. „Denn sie haben ja auch keinen Vergleich, auf dessen Grundlage sie sich berufen könnten. Der Vergleich ist es doch immer der dem Individuum die Macht über sich selbst zurückgeben kann. Macht über andere ist immer von Übel wenn diese Macht von jemanden kommt, der sich aus seiner Ur Angst nicht befreit hat.“ Wenn die „Bibel“ – vor allem die Berichte und Briefe des sogenannten Neuen Testaments – areligiös, „philosophisch“, logisch-mental gelesen wird, habe ich zumindest zunächst jedenfalls erst einmal einen „hypothetischen“, bzw. theoretischen Vergleich. Hält der Vergleich einer wissenschaftlichen Überprüfung stand, ist er logisch nachvollziehbar? Für mich kann ich das mit einem klaren Ja beantworten. Ich kann wirklich sagen, dass gerade die Aussagen, die „Jesus“ – wie dieser gute Mensch genannt wird, obwohl er keineswegs ein „Grieche“ war, sondern ein „jüdischer“ Rabbiner und selbstverständlich einen „hebräischen“ Namen hatte – getroffen hat, mich gedanklich von dem Aberglauben der „Schuld“, ja diesem ganzen Unsinn dieser „Weltanschauung“, dass der Mensch ein Böses-Sein wäre, befreit haben. Darin habe ich wenigstens meinen Vergleich. Zum Selbst-Erwerb meiner selbst und damit zur Selbstbefreiung, die nämlich auch nur ich vollziehen kann und muss, war es dann nur noch ein kleiner Schritt. Klar, meine von mir selbst vorzunehmende Hirnwäsche war nicht ganz „leicht“, vieles war ja bereits „verkrustet“ und verhärtet, wie das Scheiße nun einmal an sich hat, wenn sie lange genug trocknen konnte … 😉 — ja das Internet ist eine großartige Sache. Das wissen natürlich auch die Religionen, die um die Unterdrückung ihrer Schäfchen buhlen und sich plötzlich in Konkurrenz mit anderen „Denk-Systemen“ und Kulturen befinden – tja, und als „gebrandtes Kind scheut das Feuer“, will ich aufpassen, nicht „vom Regen in die Traufe zu fallen“. „Zieh einher für die Wahrheit in Sanftmut und Gerechtigkeit, dann wird deine Rechte Hand Wunder vollbringen“, heißt es in einem Vers eines Liedes (Psalm). Ich denke, wenn viele Menschen wirklich erkennen, dass sie selbst Gutes-Sein sind – eine wirklich echte Wahrheit – kann dies nur dazu führen, dass sie auch „gerechte“ Menschen werden – und zwar im Sinne von „sich selbst gerecht = richtig gemacht“; nämlich im Denken richtig gemacht, dass JEDER Mensch wirklich und wahrhaftig ein Gutes-Sein IST und damit FREI von diesem irreligiösen Aberglauben der Schuld wird. „WENN ihr in meiner Lehre bleibt, DANN werdet ihr die Wahheit erkennen und dieses Wahrheit wird euch frei machen.“ „Jesus“ im Bericht des Johannes 8:30-32 „meine Lehre“ = Lehre der Agape (Liebe), auch Evangelium (froh machende Nachricht/Botschaft), dass der Mensch GUTES-SEIN IST, also heilig und gut und eben nicht, was der KULT des TODES lehrt: „böses Sein, schlecht, verdorben, böse und schuldig, wovon der Mensch Erlösung bräuchte. Denn er kann ja nicht erlöst werden, was gar nicht „sein Eigen ist“ und benötigt folglich Befreiung, Erlösung, Freiheit von eben dieser LÜGE. Von dieser kulturell geformten und religiös gemachten Programmierung.

      Liken

    16. Da ist bestimmt einges dran. Aber, man sollte nicht vergessen dass der Todes Kult der Jüdischen Menschen auf die beschneidung basiert. Also auf einer Menschengemachten Verstümmelung welche Schmerz hervorbringt auf dem sich späterer Gehorsam ausbildet. Und genau deshalb kann ich diese Art mit einem Menschen umzugehen nicht gutheissen. Man darf auch nicht vergessen dass Jesus Beswchnitten war und seine Gedanken Zwangsläufig auf diese nicht mehr Erinnerbaren aber trotzdem als Symbole weitergelebt haben. Das ist eben sone Sache mit der Biologie; einmal Verstümmelt bedeutet ewiges halb – Leben in der Hölle des Symbolismus. Du nennst es nur Todes Kult.

      Mit der Wahrheit ist es auch so, dass sie ersteinmal Individuell die eigene Geschichte aufarbeiten muss. Und dass ist naturgemäss Schmerzhaft. Schmerz = Blockierung > Wiedererleben der alten Schmerzen = Befreiung der Blockierung. So sind nun mal die Naturgesetze. Man kann die Wahrheit nicht Denken. Der Körper, die Niere der Magen die Knochen sind nicht in der lage zu Denken und auch nicht in der lage Gedanken als Befehle anzunehmen um sich dann vom Schmerz befreien zu können. Das Funktioniert nicht. Und zwar aus einem einfachen Simplen Grund: Das Grosshirn ist der Neo Kortex. Kam also als letztes (Neues) Gehirn nach den anderen Tierischen Gehirnteilen dazu.

      Deswegen kann es keine „Lehre“ geben, sondern nur ein Fühlen der Blockierten Schmerzen die sich durch Schmerzhafte Fühlen dieser Schmerzen auflösen. Biologische Dialektik entsprechend den Naturgesetzen. Tja, ich kann nichts dafür dass dies so ist. Die Evolution hat es so ausgetüftelt. Warum auch immer. Doofe Evolution, lol

      Liken

  5. 🙂 jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt: Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden. 10. Mai 2015 um 12:34

    “Das Ziel Stalins, der noch ein größerer Massenmörder war als Hitler,”

    Anonyma

    Sehr geehrter Herr Elsässer,

    wozu stellen Sie eigentlich Regeln für Ihren Blog auf, wenn Scientologen diese Regeln ständig unterwandern dürfen?

    Sie erlauben auf Ihrem Blog keine Stellungnahmen zu 1933 bis 1945, wollen nicht, dass zu Hitler oder Stalin etwas geäußert wird,

    aber gestatten, dass Hitler und Stalin als Massenmörder diffamiert werden. Sonderbare Regeln.

    Tja, Hauptsache Faschisten und Scientologen können Ihren Blog frei zur Anti-Kommunistischen Propaganda benutzen.

    “Meine Zielgruppe ist das Volk” Mittlerweile habe ich an diesem Statement größte Zweifel.

    Übrigens meine Zielgruppe sind die Gänse, denn ich bin Herr Fuchs. 😉

    Weder Hitler noch Stalin waren Massenmörder. Wenn „ich“ einen Massenmord begehe, kann ich mich nicht damit herausreden, andere hätten meine Verbrechen begangen. Hitler war der Kopf einer Verschwörung zum Massenmord. Das macht ihn zum Verantwortlichen für die begangenen Verbrechen, aber nicht zum Massenmörder. Stalin war der Kopf, der diese Verschwörung bekämpft und die Verschwörer entmachtet hat.

    Liken

    1. Ich dachte immer das auch Stalin mindestens 20 Millionen Menschen, etwa Ukrainer, per Auftrags Massen Mord (Hunger Tod), Dezimiert hat ? Sagt man jedenfalls. Als ob es eine Art Wettbewerb geben könnte wer „der grössere“ Massenmörder war. Seltsame Idee den einen MM vor den anderen zu stellen, um was damit zu erreichen ?
      Achja, der Mao kommt ja auch noch dazu. Mindestens 20 Millionen sollen seiner Politik der Umerziehung zum Opfer gefallen sein. „Sei bloss nicht kurzsichtig. Man könnte dich für zu Intelligent halten“.
      „Nee, bin zu doof meine Brille wegzuwerfen. Man weiss dass ich Lehrer war“.

      „Jagt die Vögel“. Klar Chef, machen wir. Abschussprämie. Vogel tot. Insekten freuen sich. Felder Kahlgefressen. Bauern tot. Mao freut sich.
      Mao denkt:“Reicht nicht. Ich geb noch eins drauf“.“Schmelzt eure Kochtöpfe. Wir brauchen kanonen gegen den Feind.“
      Klar Chef. Machen wir. Bauern beschäftigt. Felder liegen brach. Bauern tot. Chef freut sich.

      Wie war das nochmal mit dem Massenword der in AMerika eingefallenen Europäer an den Büffeln ?

      (Ist es nicht Kurios, dass die Deutschen Wörter „War und Die“ im Englischen etwas ganz anderes bedeuten ?)

      Es stecken alle miteinander in einer Seltsamen Art von Verschwörung gegen die Massen unter einer Decke. Um das Geheim zu halten, muss natürlich der Glaube an „Konkurrenz“ Indoktriniert werden.

      Jeder, einfach jeder, der, an welcher Spitze auch immer steht wird irgendwann die Massen Dezimieren müssen. Das Konglomerat der „Entwicklung“ an sich, bedingt diese Vorgehensweise. Und jedes „Land“ (wobei es natürlich nicht das Land,er Boden die Erde, selbst ist, aber es gerne sozusagen als eine Art Schutzschild Rechtfertigung benutz wird damit man nicht „Regierung“ sagen muss) wird früher oder später die massen davon überzeugen (können) dass sich diese zu Opfern haben. Entweder dadurch indem der „Feind“ bekämpft wird, oder dadurch dass der Gürtel „enger geschnallt“ werden muss. Noch enger…Nein, NOCH enger. Achwo…NOCH VIEEEEEL enger ^^

      Ihr esst zuviel. Nein, auch Selbstanbau istt immer noch zuviel für euch. Ach Leute…wir wollen auch doch nur töten. Ist ja nicht so schlimm. Seht mal, es gibt doch den Himmel. Ist längst bewiesen durch den Papst und so weiter. Denkt ihr denn dass das kein Beweis für ein Leben nach dme Tode wäre ? Der Glaube selbst ist der Beweis das der Tod nicht das Ende ist. Also. Freiwillige vor. Wozu noch dieses Jammertal bejammern ? Im Himmel ists doch so viel schöner.

      Ich weiss gar nicht was das ist „Anti – Kummunistische“ Propaganda.

      Mein Zielgruppe sind meine Organe. Denn ich bin ein Multividuum 🙂
      Ich weiss nur das ich Organe habe, Sauerstoff mich am Leben hält und sonst weiss ich nix.

      Übrigens denke ich, dass wenn Stalin, und der Rest der Welt, sich Hitler ergeben hätte, die Vermuteten 27 Millionen Russen auch nicht gestorben wären. Ist aber auch nur eine Vermutung. „Krieg“, als Mittel der Ausrottung ? Aber klar doch. Was denn sonst ? Es besteht Übereinkunft der „Herrscher“ dass Krieg die Ultimative Methode gegen die Überbevölkerung sein soll.

      Gibt natürlichauch weniger Dramatische methoden wie Impfen, Arbeit an sich (Wobei sich der eine oder andere schonmal zu Tode geschuftet (So ein Schuft, der schuf Schaffend den Unheiligen Materialismus) hat)

      Und was wäre denn so schlimm gewesen an der Beherrschung der Welt durch Hitler ? Die schlechten wären am Galgen gelandet (Was ja übrigens, etwa in Amerika und auch in Russland, eine beliebte Methode ist um Verbrecher von ihrem leid zu Erlösen. Und wer der schlechtere genau ist, dass bestimmt dann die Entfesselte Dynamik des Wahnsinns der Amygdala im jeweiligen Individuum (kann ich ja schonmal nicht sein. Bin ja Multividuum). Und um das Volk bei der Stange, als der Nicht – Entwicklung, zu halten, würde man so Sachen machen, wie China: Massenhinrichtungen, etwa gegen die Falun Dafa „Sekten“, im Olympiastadium. Hmm, Hitler lebt wohl doch noch in dem einen oder anderen…Land ^^

      Neinnein…davon hab ich nichts gewusst. WIRKLICH nicht ! Ich bin doch der gute…ähm, neue Heilsbringer.

      Man kann sich nur selbst Heilen. Alle „Heil“ Rufe, so Lieb sie vielleicht sogar gemeint waren, haben Offenbar immer nur den gegenteiligen Effekt. Die Juden machen es vielleicht richtig (falls es ein „richtig“ gibt). Einen zum Schein als Führer, und die anderen, die Rabbis, als eigentliche Herrscher.

      Wir machen wieder mal alles falsch. Immer einen als Führer. Der „Tribun“, lol ich dachte ich spinne als ich das bei Elsässer gelesen habe. Die Anhimmelung „des einen“ (Jesus), hat immer noch starke Wirkung. Naja, die Indoktrination (Welche „Nation“ genau ?) wurde ja auch einige Jahrtausende geübt. Der Bedingte Reflex der Massen…Wufff 😉

      Übrigens, wenn zehntausende Einheimische Deutsche den Krankenhaus Tod und durch andere Umstände Sterben, dann ist es ja klar dass man soviele Buntfarbige Menschen von überall herkarren muss um diese Art des Massenmordes zu Verschweigen, oder ?

      Mir Persönlich ist es inzwischen egal, wer wen wann ermordet. Ob Kinder, Frauen, Schwangere, Alte Menschen. Das Christentum, Judentum und Mohammedanertu,. haben ganze Arbeit geleistet…

      Und schliesslich muss ich mich davor schützen Wahnsinnig zu werden ob der ganzen schlimmen Dinge die der Mensch da so macht. Oder wenigstens vor noch mehr Wahnsinn schützen. Und warum sollte ich, der ich Wahnsinnig bin, einem anderen Wahnsinnigen zujubeln ? Ich konnte das nie und habe auch nicht vor es jemals zu tun. Und selbst wenn Jesus Persönlich erscheinen würde wäre ich nur auf meiner eigenen Seite (falls es so etwas gibt) und nicht auf seiner.

      Ob man bei Elsässer die Okkulten Riten von 33 – 45 ansprechen darf ?
      Lol, war nur ein Scherz 😉

      Liken

    2. Es gibt so viele Lügen … die auf Tatsachen beruhen.

      Tatsache. In der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik starben in den Jahren 1932 bis 1933 viele Menschen den Hungertod. Die meisten Historiker, so auch ich, gehen von einer von Menschen verursachten Katastrophe aus. Ich stelle ja Gottseidank nicht mehr die Schuldfrage, sondern versuche die Ursache für solche Ereignisse herauszufinden, um die Gründe zu kennen, die beispielsweise zu eine solchen Katastrophe geführt haben.

      Was ist passiert?
      => Antwort: In der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik starben in den Jahren 1932 bis 1933 viele Menschen den Hungertod. Wenn ein Mensch den Hungertod stirbt, kann das NUR daran liegen, dass seinem Körper nicht ausreichend Nahrung aufgenommen hatte.

      Wie kam es dazu, dass in den Jahren 1932 bis 1933 in der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik so viele Menschen nicht ausreichend Nahrung aufgenommen haben, so dass sie den Hungertod starben?
      => Antwort: Den Menschen, die den Hungertod erlitten, standen die Nahrungsmittel nicht zur Verfügung.

      Daraus ergibt sich die Warum-Frage. Warum standen den am Hungertod gestorbenen Menschen die notwendigen Nahrungsmittel nicht zur Verfügung?
      => Antwort: Hierzu finden sich nur zwei Annahmen als Begründung für die Katastrophe. Eine Sichtweise begründet die Hungersnot damit, dass die Ernte in der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik von 18 Millionen Tonnen im Jahr 1931 auf 13 Millionen Tonnen gesunken ist [ http://www.zeit.de/2008/48/A-Holodomor ], andere Quellen etwa [ http://www.encyclopediaofukraine.com/ ] geben 7,33 Millionen Tonnen an, der niedrigst geschätzteste Ernte wird mit 6,6 Millionen Tonnen dokumentiert [ http://www.as.wvu.edu/history/Faculty/Tauger/Tauger,%20Natural%20Disaster%20and%20Human%20Actions.pdf ], was den Schluss nahelegt, dass es auf Grund von schlechtem Wetter oder Schädlingen ODER wegen schlechten Wetters und Schädlingen zu einem derart drastischen Rückgang bei der Ernte gekommen sein müsste. Die Wetter-Daten stützen aber weder für das Jahr 1932 noch das Jahr 1933 eine solche Annahmen. Die andere Behauptung ist, dass die Politik Stalins die Hungersnot vorsätzlich verursacht habe, indem nicht nur etwa 50% der Ernte beschlagnahmt worden sei, sondern obwohl es in der gesamten Sowjetunion in diesen Jahren zu Hungersnöten gekommen ist, die Sowjetunion dennoch Getreide in großen Mengen exportiert hätte. [*1]

      In der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik lebten etwa 1932/33 etwa 30 Millionen Menschen. Um nicht zu verhungern werden 5 Millionen Tonnen Getreide in einem Jahr benötigt – rechnerisch hungert bei einer solchen Ration (456 Gramm Getreide pro Tag, etwa 1.400 kcal oder 5.855 kJ) der einzelne Mensch, aber er verhungert nicht. Aus allen Quellen ergibt sich unabhängig davon, warum es zu Ernteausfällen kam, dass so viel Getreide geerntet wurde, wie erforderlich gewesen wäre, dass kein Mensch hätte verhungern müssen. Selbst wenn die Behauptung, dass 50% der Ernte beschlagnahmt worden sei (und damit den hungernden Menschen entzogen gewesen wäre), standen immer noch mindestens 3,3 Millionen Tonnen zur Verfügung, das sind rechnerisch 924 kcal oder 3.864 kJ pro Mensch pro Tag. Auch bei dieser kleinen Menge hätte immer noch kein Mensch verhungern müssen.

      Dies lässt zunächst eine Aussage zu. Die Menschen, die in der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik durch Hunger zu Tode kamen, waren über einen längeren Zeitraum von der Versorgung mit der zum Überleben notwendigen Nahrung abgeschnitten.

      Es sollen durch diese Hungersnot 2,4 bis 3,9 Millionen Menschen in der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik durch Hunger zu Tode gekommen sein. Das bedeutet, dass 2,4 bis 3,9 Millionen Menschen von der vor Ort VORHANDENEN notwendigen Nahrung zum Überleben über einen längeren Zeitraum abgeschnitten waren und diese Menschen über gar keine Nahrung verfügten. Hier ist jedoch anzumerken, dass die Bevölkerung in der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik im Jahr 1933 im Vergleich zu den Jahren davor sich um 1,3 Millionen Menschen verringert. Das heißt im Jahr 1933 verzeichnete die Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik 1,85 Millionen Sterbefälle anstatt der „natürlichen“ 0,52 Millionen. Rechnerisch kamen durch die Hungersnot also maximal 1,4 Millionen Menschen ums Leben, dies waren aber 5% der aller Menschen in der Ukraine, was einen Anstieg der Sterblichkeit von 270% bedeutet!!! !!! http://www.demogr.mpg.de/books/drm/009/2.pdf

      [*1] “doch die Regierung setzte ihre Exportpolitik fort: Im gleichen Jahr [1933] wurden 18 Millionen Doppelzentner Weizen „für den Bedarf der Industrie“ an das Ausland geliefert. … Die große Hungersnot von 1932/33 ist sicherlich nur mit Blick auf das seit der Zwangskollektivierung veränderte Verhältnis zwischen dem Sowjetstaat und der Bauernschaft zu verstehen.” und „(i) exporting 1.8 million tonnes of grain during the mass starvation (enough to feed more than five million people for one year)“ http://en.wikipedia.org/wiki/Holodomor#cite_note-nalivajchenko_2010-15

      An wen wurden 1933 von der Regierung 18 Millionen Doppelzentner geliefert? Immerhin sind das 1.800 Mio. Tonnen. Zum Vergleich: Die gesamte Welternte 2013/14 beläuft sich auf 1.935 Mio. Tonnen. (Wikipedia widerlegt die 1.800 Millionen Tonnen und spricht von 1,8 Millionen, obwohl „nur“ 0,2 Millionen Tonnen nachgewiesen sind.

      Was mich ja wunder nimmt, ist die Frage, woher die Sowjetunion 1.800 Mio.Tonnen gehabt haben soll, um sie ans Ausland zu liefern.
      Ernte-Ergebnis in der UdSSR in Tonnen

      1931 … 69,5 Mio. innerhalb UdSSR vermarktet 18,8 Mio
      1932 … 69,6 Mio. innerhalb UdSSR vermarktet 13,7 Mio
      1933 … 68,5 Mio. innerhalb UdSSR vermarktet 24,3 Mio
      1934 … 67,7 Mio. innerhalb UdSSR vermarktet 26,0 Mio

      “Vermarktet” heißt hier: das wurde an die UdSSR von den Bauern verkauft, was dann an die nicht-landwirtschaftliche Bevölkerung weiter verteilt wurde.
      Quelle:
      http://www.as.wvu.edu/history/Faculty/Tauger/Tauger,%20Natural%20Disaster%20and%20Human%20Actions.pdf

      Also, an den Ernten selbst kann es nicht gelegen haben. 1932 wurden 9 Mio. Tonnen durch Schädlinge vernichtet. Das könnte noch den Rückgang bei den Lieferungen um 5,1 Mio. Tonnen auf 13,7 Mio. Tonnen “erklären”, dennoch standen weitere:

      1931 … 50,7 Mio. Tonnen
      1932 … 55,9 Mio. Tonnen
      1933 … 44,2 Mio. Tonnen
      1934 … 41,6 Mio. Tonnen
      theoretisch und weil vorhanden, auch praktisch zur Verfügung.

      Gleichzeitig sank der Export von 4,7 Mio. Tonnen 1927 auf 1,6 Mio. Tonnen 1932 und fiel auf 0,22 Mio. Tonnen 1933.

      FAZIT. Es kann weder an den Ernte-Ergebnissen, noch an dem Rückgang der Ernten gelegen haben – die gab es nicht: es wurde ja mehr angebaut und geerntet als selbst die Schädlinge vernichtet hatten und selbst das Wetter war normal gut (auf das es geschoben werden könnte) – und damit fällt auch das ganze absurde “Argument”, dass die Hungersnot der Zwangskollektivierung zu schulden sei, vollkommen und komplett in sich zusammen und entlarvt sich als pure Negativ-Propaganda!

      Daraus ergibt sich folgendes.

      Die Hungersnot hatte keine natürlichen Ursachen

      In der Hungersnot gab es Getreide in Hülle und Fülle

      Die Sowjetunion – meinetwegen die Regierung und Stalin höchstselbst – hatten keinen Zugriff auf die über die Lieferungen hinausgehenden und zur Verfügung stehenden 50.7 Mio., 55,9 Mio., 44,2 Mio. und 41,6 Mio. Tonnen Getreide in den Jahren 1931 bis 1934.

      Die Hungersnot war also eine von Menschen herbei geführte Katastrophe! Es können also NUR die Menschen gewesen sein, die das Getreide an die Hungernden Menschen zurückgehalten haben, die als Verursacher für die Katastrophe in Frage kommen.

      Entsprechend ihres Verbrechens wurden diese Leute erschossen. Die Kollaborateure wurden umgesiedelt. Darunter waren auch viele Menschen, die damit gar nichts am Hut hatten. Das muss niemand leugnen.

      Aber der Sowjetunion, dem Kommunismus, den Kommunisten, der Regierung oder Stalin die Schuld dafür anzudichten, dass so viele unschuldige Menschen verhungert sind, weil VERBRECHER das Getreide – also das Grundnahrungsmittel – den Hungernden vorenthalten haben und dann noch wider die Wahrheit LÜGEN, dass der Grund für diesen MORD, ja GENOZID! die Zwangskollektivierung – die erst nach der Katastrophe stattfand – gewesen wäre, ist nicht nur eine groteske, sondern eine widerliche und abscheuliche Behauptung, die die VERBRECHER für ihren MORD geradezu rechtfertigt.

      „Viele Bauern vergruben ihr Korn oder verkauften es an illegale private Händler. Andere wiederum gaben es billig an Arme ab oder warfen es in den Fluss.“

      http://www.zeit.de/2008/48/A-Holodomor

      Liken

    3. „…dass die Ernte in der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik von 18 Millionen Tonnen im Jahr 1931 auf 13 Millionen Tonnen gesunken ist “

      Nur schlappe fünf Millionen Tonnen weniger und das Volk ist am Zerreissen ? Kannjagarnichseinoderwie ?

      „An wen wurden 1933 von der Regierung 18 Millionen Doppelzentner geliefert?“ Jetzt wirds Spannend. Mir schwant übles ^^

      „…die das Getreide an die Hungernden Menschen zurückgehalten haben,…“ Dass ist mir bekannt.

      „weil VERBRECHER das Getreide…den Hungernden vorenthalten haben…“

      Die müssen aber ziemlich Perfekt Organisiert gewesen sein. Und, wer sollte das alles Koordiniert haben. In einem Überschaubaren Zeitrahmen ? Allein zu dem Zweck Ukrainische Menschen zu Dezimieren ? Was sollte das für einen Sinn gehabt haben ? Welche Profiteure standen dahinter die sich an Kartoffeln hätten bereichern können ? Benzin aus Kartoffeln ? Wer bräuchte so eine Menge an Bezin ? Oder doch Kartoffelschnaps ? Wer braucht diese Mengen ?

      Eine Zwangskollektivierung macht aber eigentlich Sinn. Denn ein erschöpftes Rest – Volk wird keinen Widerstand leisten. Ist für mich eine Logisch Nachvollziehbare Erklärung. Nur, welchen Sinn machte dann wieder eine Zwangskollektivierung ? Willige Arbeiter und Soldaten wäre die Logische Annahme. Soldaten wofür ? Weltkrieg natürlich ^^

      Nein, ich kann dir leider nicht ganz Zustimmen, Georg. Aber ein Verbrechen war es natürlich allemal. Egal wer letztlich dafür Verantwortlich war. Man (Die Herrscher) will das Volk ausrotten. Schon immer. Krieg und Hunger sind erprobte Mittel der Allgemeinheit ihre Autarkie, die meier Meinung nach beste Form einer „Elite“, zu verweigern. Um dass sich Menschen Freiwillig bereiterklären sich töten zu lassen, muss man eben den „Feind“ erfinden der ja bewiesenermassen die schlechtere Religion hat.

      Der Mensch Agiert wie eine Ameisenpopulation: Er überfällt andere Nationen wie Raubameisen und Vernichtet sie. Ich sehe keinen Unterschied – Wir sind wie Ameisen mit Bibel und Rechenschieber.

      Liken

    4. Gut. Raubameisen. Habe ich mich mit beschäftigt. Du weißt ja, Biologie ist mein Steckenpferd. Die machen aber weder ihr eigenes Volk noch ein anderes Volk ihrer Art kaputt. Die ganz cleveren Raubameisein rauben sogar nur die Eier einer anderen Art, die dann im eigenen Bau ausgebrütet werden und, obwohl viel kleiner, sich für Raubameisen „halten“ und den Raubameisen bis zur ihrem Tode dienen. Erinnert mich irgendwie an „Deutschland“. 😉 Jeder ein Christ, ach ne, ein Demokrat, ne, ein friedlicher, gewaltloser Demokrat …

      NEIN, ich denke nicht, dass damit der „Zweck verfolgt wurde, einen Teil der Menschen der Ukraine auszurotten“. Es trifft eher das afrikanische Sprichwort zu: „Wenn zwei Elefanten gegeneinander kämpfen, leidet das Gras.“ In meinen Worten: der Tod so vieler Menschen wurde billigend in kauf genommen. Das Land gehörte wenigen Eigentümern. Dem Eigentümer ist „sein“ Land „heilig“, dem Kommunismus auch: es ist ein Produktionsmittel, dass den Menschen gehört, die damit produzieren und nicht irgendeinem einzelnen Menschen, der nur daran Interesse hat, daraus dem maximalen Profit zu machen, den er aber immer nur auf Kosten der Produzenten überhaupt machen kann. Und ein solcher „Eigentümer“, klassisch Kapitalist genannt, baut eben „sein“ Land nicht mit Nahrungsmitteln an, um diejenigen, die daran einen zum Überleben notwendigen Bedarf haben, sondern rein mit dem Ziel des maximalen Profits. Bekommt er mehr Geld, wenn er daraus Benzin oder Energie macht, wird er die Nahrungsmittel halt dafür anbauen. Es interessiert ihn schlicht weg nicht, ob die anderen um ihn herum deshalb verhungern müssen. Das ist die schlichte Wirklichkeit des Kapitalismus.

      Vielleicht muss es hautnah gesehen, erlebt werden. Ich habe dies viele Male in meinem Leben direkt beobachten können: Tonne um Tonne werden Nahrungsmittel billig aufgekauft. Der kleine, dumme und arme Bauer MUSS verkaufen … obwohl nur ein paar hundert Meter weiter Menschen verhungern … und obwohl sogar er in all seiner Dummheit weiß, dass er selbst in ein paar Wochen diese Nahrungsmittel – wenn auch nicht in der Quantität, wie er sie heute verkauft hat – zum doppelten, drei-, vier-, ja zehnfachen einkaufen muss, will er dann nicht selber verhungern … ein Gespinst von Angst, Zwang und Abhängigkeiten … und du kannst reden, reden, reden und erklären – du glaubst gar wie ich erst reden kann und geredet habe … und doch, es gibt dafür ein passendes Sprichwort „gegen eine Wand reden, hat ähnlichen Erfolg“. Jedenfalls ist das etwas anderes, als wenn es nur in Büchern vorkommt und darüber theoretische Diskussionen geführt werden oder sich ausgiebigst darüber ereifert wird, warum ich an einem Krieg und an einer Zeit Schuld haben soll und dafür heute noch zur Kasse gebeten werde und das mit den absurdesten Begründungen, die sich überhaupt denken lassen und dann noch behauptet wird, dass das alles normal sei. Oder die Leute die von einem „Zins-Freies“ Geld schwafeln, aber selber die größten Profiteure des Zinses sind und jammern, dass es auf das Sparbuch gar keinen Zinsen mehr gibt – als zu jubeln: „Endlich, ein Schritt in die richtige Richtung!“

      Ich denke, dass ich weiß, dass es Menschen gibt, „die das Volk ausrotten wollen“, aber „Herrscher“ sind das nicht. Und sicher gibt es auch „okkulte“ „Sekten“, die solche Ziele und Pläne haben, aber ich kann das nicht verallgemeinern, denn das Leben hat die Macht, nicht der Tod.

      Schau dich um. „Thema“ WEißmehl. Wie bekloppt ist es denn, dass das Korn geschält wird, um dann nur den Kern zu Mehl malen – fast Abfall, aber gut um dem Bauch zu füllen und den Körper zu stopfen. Verstopfung. 😉 Ein anderes Thema? … während die viel „wertvollere“ Schale als hochwertiges Nahrungsmittel an Schweine verfüttert wird. „Besser ein Schwein in der BRD als ein Mensch.“ … die kennen keine Verstopfung, deren Verdauung ist prima, und sie sind kerngesund … son Schwein hat ein besseres Leben als die meisten Menschen – freilich das Ende des Schweins ist nicht artgerecht, aber in einer Kannibalen-Gesellschaft kann das ja nun auch gerade nicht erwartet werden, oder irre ich mich? … und tausend andere Beispiele von Pontius bis Pilatus könnte ich aufzählen, aber darüber gibt es ja schon zehntausende von Bücher und Publikationen.

      Liken

    5. Doch, ich habs im Film gesehen. Raubameisen oder Wanderameisen, Dezimieren ganze Artfremde Ameisen Völker. Da bleiben nur noch wenige übrig. Ja und die Versklavung ist natürlich keine Erfindung der Menschen. Aus irgendeinem bescheurten Grund wollte die Natur diese Bestie, das so haben. Ausgleich, in Balance haltend oder wie wofür auch immer.

      Und ich bin mir immer noch nicht sicher, ob es ein „Leben“ nach dem Tode gibt. Ich hab zwar einige Gedanken darüber die sich auf meine Erfahrungen beziehen, aber Wissen tue ich gar nichts in meinem Fleischkörper.

      „“gegen eine Wand reden, hat ähnlichen Erfolg”. Genau. Am besten lernt man wohl entweder über Leid, oder besser noch durch Beispiele wie andere es Erfolgreicher machen. Nachahmung ist uns ja angeboren. Also warum sie nicht auch nutzen.

      „…aber darüber gibt es ja schon zehntausende von Bücher und Publikationen.“

      Genau. Und deshalb lass uns mal im Lotto Gewinnen und dann geht so einiges 🙂

      Liken

  6. „…die bei einer Prüfung weder der Logik noch der Empirie standhalten können…“

    Religion und Glaube an sich ist direkt auf der Basis des Bedürfnisses nach Nahrung entstanden. Sybolisierte Nahrung könnte man also dazu sagen. Somit ist durchaus eine gewisse Logik des Akzeptierens des „Hirn Schisses“ vorhanden. Alles ist ja ein direktert Abkömmling der Biologischen Realität. Ohne Ausnahme.

    Die meisten, oder eben viele davon, Wissen zwar dass sie ein Gehirn haben, aber leider haben sie keine Ahnung davon wie es Funktioniert und wie es aufgrund welcher Logik aufgebaut ist. Der Schlüssel liegt in der Erkenntnis dass das Gehirn (das Grosshirn) Symbolisieren kann.

    Die Erkenntniss, dass das Gehirn Symbole verwendet, reicht als solche aber natürlich nicht aus. Man muss also tiefer in die Ontogenese (und natürlich in seine eigene Vergangenheit) gehen um den Schlüssel auch umdrehen zu können und eine Stufe der Evolution höher kommen zu können. Denken an sich, ist dafür nicht geegnet. Denken behindert vielmehr die Evolutionären Prozesse. Denken ist ein Zweischneidiges Schwert sozusagen.

    Ein mögliches Beispiel:
    Der (mein) Traum:

    Vor ein paar Tagen habe ich etwas aus der Büchse gegessen. Süsskartoffel dingens mit anderen Dingens drin. Bio – natürlich.

    Egal, ich hätte es nicht Essen dürfen denn mein Körper spielte Buchstäblich Verrückt danach. Ich dachte ich müsste Sterben, so Elend ging es mir.

    Ich musste mich sofort hinlegen weil ich einfach nicht mehr gerade sitzen konnte. Kurz nachdem ich mich also hingelegt habe, die Augen vor Erschöpfung schloss, hatte ich ein Bild vor meinem Imaginären Auge: Ein Mann stand mit den Ellenbogen auf einer Theke gestütztm sah vollkommen ausgemergelt aus und Kotzte alles was in ihm ihn so Elend aussehen liess auf den Tisch. Eine Frau die neben ihm stand, wischte ihm Liebevoll die Kotze aus dem Mund.

    Ich spürte sofort dass es mir besser ging. Noch ein paar Minuten liegen und ich stand auf als ob ich aus einem Jungbrunnen getrunken hätte. Ich war erstaunt und machte mir also Gedanken darüber. Schliesslich braucht der Mensch ja eine Erklärung für alles was eigentlich Selbstverständlich sein sollte 😉

    Ich rief gleich meine Freundin an und erzählte ihr von meinem erlebten „Wunder“.

    Was ich also damit sagen will ist, dass heilung Offensichtlich nie von aussen kommen sollte, sondern eben immer von innen durch das Trainieren der Träume: „All i have to do is Dream“ Sagt ja schon das Lied.

    Die Fähigkeit der Selbstheilung ist verlorengegangen. Dahin müssen wir wieder zurück. Selbstheilung durch Traumbilder. Etwas anderes macht für mich keinen Sinn. Der Körper sendet Signale und das Gehirn schickt Bilder dazu. Die Bilder müssen Entsprechend Analog der Krankheit sein.

    Stell dir mal vor wie Gesund die Menschen wären, würden sie dass, Inklusive alles über das Gehirn, in der Schule Lernen können.
    Nicht mehr diesen Unsinn über Physik mathematik und all den Zerstörerischen Unfug der uns das Leben so schwer macht.

    Dann würde man den Schüler nach seinen Träumen fragen anstatt danach welcher König wohin geschissen hat…

    Und zu den „Reichsdeppen“. Naja, ich habe auch viel Informationen über das Deutsche Reich usw. bei Honigmann und anderen Seiten gelesen. Aber, ich bin längst auf einem anderen Dampfer. Auf einem, der niemals Untergeht 😉

    Ich kann auch längst nichts mehr mit Popp usw. und seiner Ansicht anfangen, dass die Lösung nur in der Umgestaltung des Geldwesens zu finden wäre. Alles Unsinn.

    Die Lösung kann nur in die Einsicht seiner eigenen Vergangenheit liegen. Dass allein ist Biologisch – Logisch, Wiederholbar und Vorhrsagbar. Nur wer sich Erinnert, wird den Weg aus dem Irrgarten finden.

    Wenn ich mal über den Wert der Erinnerung geschrieben habe, und keine Antworten nekomme, dann kann ich sehen dass die Leute damit nichts anfangen können. „Nein,DIE Ausbeuter sind Schuld…Wir MÜSSEN die Banken Stürmen und die Führung ersetzen“. Jaklar, durch neue Idioten mit ebenslochen Blockierten Gehirnen.

    Egal. Ich bin draussen und werde meine Träume suchen um mich zu Heilen 🙂

    Liken

    1. Der Begriff „Reichs-Depp“ ist selbstverständlich rein provokativ zu verstehen, „Deppen“ sind das natürlich nicht, auch wenn ich mit deren grotesken Weltbild wirklich nichts anzufangen weiß, da es sich um eine illusorische Welt handelt, die ich noch absurder empfinde, als die Illusionen, die ich in der Vergangenheit für „wahr“ hielt – es ist ja nicht so, dass ich meine eigenen Illusionen, die ich hatte, nicht kennen würde … 🙂

      Tja, selbstverständlich liegt die Lösung nicht allein in der Umgestaltung des Geldwesens. Was Popp u.v.a. nicht erkennen, ist, dass wir hier schon lange keine Geldwesen mehr haben, es ist ja der Illusion gewichen, die Währung genannt und zentral gesteuert und kontrolliert wird und mit dem das Christentum die Menschen mit Hilfe des Kapitalismus im Schuld-System versklavt hält. Im Grunde ist der Kapitalismus eine „irreligiöse Religion“, etwas wird für wahr und wirklich gehalten, von dem die Menschen überzeugt sind, dass es daraus kein Entrinnen geben könnte. Ein phantastischer und absurder Aberglaube mit dem Mann es zu tun hat.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.