Dumm, dumm, dumm / dreh dich bloß nett um!

http://www.bugisu.net/

http://www.bugisu.net/http://www.bugisu.net/epages/78471484.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/78471484/Products/Krankenhaus

„Im Moment erlebt der Kapitalismus seine bisher schwerste Überproduktionskrise, er findet keine Abnehmer seiner Waren mehr, weicht deshalb auf den Finanzmarkt aus, um trotz allem Profit machen zu können, also mit Geld Geld machen zu können.“ Wurzelzwerg auf https://propagandaschau.wordpress.com/2015/06/08/wir-die-zweite-supermacht-vonderpflicht-zum-widerstand-im-informationskrieg/comment-page-1/#comment-46463

=> vom Falschen wird zu viel produziert, nämlich Dinge, die kein Mensch benötigt
=> um Dinge produzieren zu können, braucht es Menschen, die sie herstellen
=> dafür bedarf es Produktionsmittel, also zunächst einmal Land auf dem Nahrung angebaut werden kann.

Dieses wichtigste Produktionsmittel von allen, befindet sich seit 1.415 Jahren (sich langsam, manchmal sprunghaft, ausdehnend) im EIGENTUM einer verbrecherischen Handelsorganisation, deren Geschäft die Menschenjagd, der Sklavenhandel und die Menschenhaltung ist.

Dieses „Eigentum“ – also das, was im Laufe der Jahrhunderte sich durch Raubmord, Kriege und Betrug unter den Nagel gerissen wurde – wird „an die Wohl-Geborenen“ =>“Gebühr“ gegen Rechts-Pflichten, also „Gebühr“ verliehen.

Diese Handelsorganisation – nichts als eine Verbrecherbande – wird mal als Christliche Religion, mal als Kirche, heute unter dem Synonym „Demokratie“ und „Menschen-RECHTE vermarktet. Und – Deppen Doof dumm und arm gehalten, wie es nun einmal der überwiegende Teil aller Sklaven ist, von denen ich mich keineswegs (außer in meinem Denken) groß unterscheide – wird es auch als eine Religion, bzw. Kirche „von Gott“ oder eben als staatliches (demokratisches) Gebilde „vom Volk gewählt“ [wer oder was das dann in der konkreten Situation auch sein soll -] wahrgenommen. (von wem auch sonst außer uns Menschen?)

#

Der Kapitalismus ist doch nichts weiter als eine Ideologie des Systems „dahinter“. Und dem „System“ geht es um die Verwirklichung, Aufrechterhaltung und den Ausbau seiner Herrschaft einer „Kunst-Welt“, die sich Menschen so im Laufe ihrer Geschichte erdacht haben. Dieses System ist funktional hierarchisch organisiert und wird zentralistisch geführt, gelenkt und gesteuert: da wird doch nichts irgendeinem ominösen Zufall oder irgendeiner „Unsichtbaren Hand des Marktes“ überlassen, auch wenn es uns vollkommen verwirrten Menschen so erscheinen muss, weil uns dies ja gerade so erscheinen soll!.

Die „Krisen“ sind gewollte und damit gemachte „Krisen“. Jede Überproduktion innerhalb des Systems ist gewollt und wird dementsprechend „künstlich“ herbeigeführt und zwar über die Zuteilung von WÄHRUNG, die aber selbst all die „klugen“ Wirtschaftstheoretiker; Professoren, Volkswirtschaftler, Juristen, Politiker, Unternehmer und Produzenten für GELD halten.

„Währung“ IST KEIN Geld! Es ist ein Rechtsmittel! Und damit ist es ein Machtmittel! Und zwar ein den Menschen schädliches Machtmittel, wie es doch bereits Jefferson 1809 vorgetragen hatte!

„Falls das amerikanische Volk jemals die Kontrolle über die Herausgabe ihrer WÄHRUNG auf Banken übertragen sollte, werden diese und die Firmen, die sich um sie bilden, unter dem Einsatz von Inflation und Deflation, dem Volk solange ihr Eigentum wegnehmen, bis die Kinder obdachlos auf dem Kontinent aufwachen, den ihre Väter einst in Besitz nahmen. Die Herausgabe von GELD soll von den Banken weggenommen werden, und zurück auf den Kongress und das Volk übertragen werden. Ich glaube aufrichtig, daß Banken, mit dem Recht GELD herauszugeben, gefährlicher für die individuellen Freiheitsrechte sind als eine stehende Armee.“

Weder bei der Produktion noch auf dem Finanzmarkt werden irgendwelche Profite gemacht. Das würde ja den System-Tod einleiten. Nein, es werden seit Jahrhunderten nur neue Schulden und Verpflichtungen geschaffen, die ganz praktisch physisch eingefordert werden, falls jemand nicht mehr mitspielen will oder nicht bereits ist, sich an diesem Spiel zu beteiligen: da wird dann Krieg gemacht, ein Völkermord veranstaltet, oder wie in den USA in den 1930-er Jahren lassen die Träger des Kapitalismus die Puppen tanzen und Millionen verlieren das einzige, womit sie „Währung“ verdienen können: ihre Arbeit – und wenn dabei noch zehn Millionen Amerikaner verhungern, umso besser!!! damit kann den Menschen ordentlich Angst gemacht werden, sich ja nicht gegen „dieses grundsätzlich gegen ihrer Interessen gerichtete System“ [Rothschild 1863] weiter vorzugehen und das einzige zu tun, was sie befreien kann, nämlich sich der kommunistischen Bewegung, der „Internationalen“ anzuschließen!

Und weil wohl Rothschild nicht des Marxismus verdächtigt wird und Warren Buffet wohl auch alles andere als ein Kommunist ist, noch zwei Zitate:

„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, daß aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, daß das System ihren Interessen feindlich ist.“ [Rothschild 1863]

„Inflation ist die ultimative Steuer. Eine Steuer, von der die Leute nicht wissen, daß sie besteuert werden. Eine Steuer für Leute, die an Papiergeld und an ihre Regierung glauben.“ [Warren Buffett]

Georg Löding

Georg Löding

Kommunist aus Leidenschaft,

weil es Leiden schafft?

 

cropped-kpd-stern.png

 

http://www.bugisu.net/

http://www.bugisu.net/epages/78471484.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/78471484/Products/Krankenhaus

P1000487

P1000498

 

P1000492

 

P1010201

 

P1000665P1000656