Völkermord an Russen in der Ukraine???


An den Menschen in den beiden Staaten Donezk (Донецьк) und Lugansk (Луганск), die ehemals zur Ukraine gehörten, soll ein Völkermord an Russen begangen werden, der bereits seit dem letzten Jahr (2014) umgesetzt wird. 

Dazu ist der NAZI-Junta unter der Führung des Faschisten Poroschenko (50, geboren 26.09.1965) des Faschisten-Regimes des Rassisten Jazenjuk (41, geboren 22.o5.1974) jedes Mittel recht.

Durch die Überfälle und das dauerende Geschützfeuer, aber auch die Verminung der Anbauflächen für Nahrungsmittel in den beiden Staaten Donezk und Lugansk, konnten bisher in Lugansk nur 66.000.000 Kilogramm Frühgetreide geerntet werden, was einem Ernteertrag von 1.400 kg/ha entspricht. Zum Vergleich: Deutschland 8.000 kg/ha, Uganda (Hackbau, kein Dünger, keine Spritzmittel, keine Maschinen) 2.500 – 3.800 kg/ha pro Saison, also pro Jahr 5.000 – 7.600 kg/ha.

Auf den ersten Blick sehen 66 Millionen Kilogramm sehr viel aus, es ist aber von einer Mißernte zu sprechen, die in den Wintermonaten zu einer Hungersnot führt und vielen Meschen das Leben kosten wird, wenn nicht vorher entsprechende Gegenmaßnahmen ergriffen werden!!!

Vor Vetreibung und Flucht (2014) lebten in Donzek 4.343.900 Seelen und in Lugansk 2.239.500 Seelen, also gesamt 6.583.400 Menschen. Ein Mensch hat pro Tag unter normalen Bedingungen (keine Kälte/keine schwere Arbeit) einen Bedarf von etwa 1.800 kcal pro Tag. Ein Kilogramm Getreide liefert etwa 3.150 kcal.

66.000.000 x 3.150 kcal = 207.900.000.000 kcal [Ernte]

6.583.400 x 1.800 kcal = 11.850.120.000 kcal [Bedarf pro Tag]

207.900.000.000 kcal : 11.850.120.000 kcal = 17,54 => die bisher eingebrachte Ernte reicht gerade einmal für 18 Tage, um alle 6.583.400 Seelen zu ernähren.

Dabei wurde von mir ein kalter Winter, die Dauer des Winters und die Tatsache, dass Menschen trotz Krieg und Entbehrung, in welcher Form auch immer, arbeiten, und ein Verlust, der bei jedem Verteilungsprozess (Lagerung/Transport) entsteht, gar nicht berücksichtigt.

Wer mich kennt, weiß, dass ich schon seit 21 Jahren viel in Uganda lebe. Vor ein paar Jahren gab es vor allem im Norden Ugandas (und nördlich des gesamten Äqutors von Ost- bis Westafrika) eine „Sintflut“, die zu Mißernten führten. Ich kann weder gegen solche Naturkatastrophen etwas tun, noch den Völkermord an den Russen im Osten Europas verhindern, da ich ja gar nicht über die Macht verfüge, die Verbrecher, die diesen Genozid begehen, vor Gericht zu stellen.

Trotzdem ist es in unserer komplexen Welt möglich, auch mit einer kleinen Unterstützung, vielen Menschen zu helfen, wenigstens das nackte Überleben zu sichern. Dies haben meine Kunden und ich im Jahr 2007 auch getan. Sie stellten mir insgesamt 20.000 Euro zur Verfügung, die ich mit 5.000 Euro aufgestockt habe.

Von diesem wenigen Geld habe ich insgesamt 20.000 kg Getreide gekauft und diesen zu einem betroffenen Dorf mit Hilfe afrikanischer Freunde transportiert, wodurch 2.876 Menschen für einen Monat wenigstens die notwendige Nahrung zur Verfügung gestellt werden konnte.

Im Jahr 2007 kosteten 100 kg Getreide (mit Transport in ein Krisengebiet) 8,88 Euro. Zur Zeit liegt der Preis bei etwa 15,00 Euro (ohne Transport in ein Krisengebiet).

Dies bedeutet mit 15,- € können 100 kg Getreide gekauft werden, damit kann ein Mensch wenigstens 175 Tage überleben oder zwei Menschen wenigtens drei Monate.

Die Menschen in Donezk und Lugansk benötigen also für den kommenden Winter unsere Unterstützung mit 3.291.700 Säcke Getreide á 100 kg zum Überleben der drohenden Hungersnot!!! Das sind 329.170.000 Kilogramm oder 16.458 LKW-Ladungen, was gerade einmal mit nur 49.375.500,- Euro zu erreichen ist.

In Deutschland leben 19 Millionen Sozialisten.

[Hochrechnung: 42,7 % aller Menschen, die zur Bundestagswahl gingen, hatten 2013 eine irgendwie geartete sozialistische Partei gewählt SPD 25,7%, LINKE 8,6%, GRÜNE 8,4%, Kommunisten 0,034% (während die Faschisten insgesamt 1,55% also 45-mal mehr Stimmen erhielten)]

In Deutschland leben 19 Millionen Sozialisten. Macht 2,60 Euro für jeden um 6.000.000 Russen vor dem Hungertod und geplanten Genozid zu bewahren. Ja, vielleicht können wir alle gemeinsam den Großen Krieg nicht verhindern, aber wir können sehr wohl etwas tun, um den Völkermord an über sieben Millionen Russen zu verhindern! 

“Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiertes kömmt drauf an, sie zu verändern. (Karl Marx)

Ich habe eine Farm in Afrika. Ich habe acht Kinder, zwei Enkel, fünf adoptierte Kinder. Ich bin genauso verrückt, wie alle anderen. Doch ich weiß, es gibt eine einzigen ‚gott‘ wie es alle Menschen wissen, ohne ihn beweisen oder gar sehen zu können. 

Denn niemand hat jemals ‚gott‘ gesehen, der einziggezeugte gott, hat ihn bekannt gemacht.“ (Johannes 1:18)

Und so gebe ich nun mein heiliges Versprechen, mit meinen Freunden in Uganda, jedem einen Baum zu pflanzen, der mir hilft, die Menschen in den beiden Staaten Donezk und Lugansk zu retten, in dem ein paar Pfennige auf mein Konto überwiesen werden, damit wir mit unseren afrikanischen, deutschen und russischen Freunden unseren Brüdern und Schwestern helfen, Getreide zu besorgen, so daß sie dem Völkermord durch Hungersnot im nächsten Winter nicht zum Opfer fallen.

denn das muss nicht sein

lugansk4

 

Eine Frau geht an einem zerstörten Haus in Slawjansk vorbei Quelle Keystone

Vietnam 35th Anniversary

 

denn uns ist gegeben die Macht

durch den,

der alle Macht im Himmel und auf Erden inne hat,

den Frieden und die Liebe zu leben

सत्यमेव जयते

Satyameva Jayate
Sanskrit:

Allein die Wahrheit siegt“

H.E. GD HRM HMSG CT MMM

Seine Göttliche Gnade

georg löding

राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

Magistra Magnificus Metamagicus

Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

 

Advertisements

Das große Schweigen zu MH370: Fundort auf La Reunion deutet auf Abschuss durch US-Militär


Irgendwann wird sicher einmal aufgedeckt, welche Menchen von welchen Organisationen in all den Flugzeugabstürzen in den jeweiligen Maschinen gesessen haben und dann wird auch erkennbar, dass im „Geheimen“ ein gewaltiger Krieg zwischen den Geheimdiensten ausgetragen wird.

Die Propagandaschau

Nach dem mysteriösen Verschwinden von MH370 hatten „Experten“ und die Mehrheit der Medien ziemlich schnell und ohne belastbare Fakten eine Spur Richtung Australien gelegt. So wurde bei der Suche auf einer falschen Fährte wertvolle Zeit verschwendet, in der die Akkus der Flugschreiber noch das Aussenden eines Peilsignals ermöglichten.

Nur „Verschwörungstheoretiker“ und vereinzelte Artikel wagten die These, das Passagierflugzeug sei möglicherweise abgeschossen worden – in der Nähe des US-Militärstützpunktes Diego Garcia.

Wenn man sich nun die Lage des Fundortes eines Wrackteils auf der Karte genau anschaut, fällt eines sofort auf: Diego Garcia liegt nicht nur auf halber Strecke nach Kuala Lumpur, sondern ziemlich genau auf einer Linie. Kann das Zufall sein?

Ursprünglichen Post anzeigen 118 weitere Wörter

Warum hilft der Staat Flüchtlingen, aber nicht deutschen Familien und Kindern?


@ “Stellt euch vor”

Ich kann die Milchmädchenrechnung nicht nachvollziehen.

Könnte es daran liegen, dass ich mit meiner Familie zu den privilegierten gehöre und andere Familien mit Ihren Kindern, nicht die Leistungen erhalten, die ihnen rechtlich zustehen?

Jedenfalls erhält jedes meiner Kinder Gesamtleistungen von 1.100 Euro pro Monat. Also wer das für sein(e) Kinder nicht erhält, muss irgendwie mit dem Klammersack gepudert worden sein, anders kann ich mir das nicht erklären.

@ lothar harold schulte sagt: 31. Juli 2015 um 13:46

Nun sollte dabei immer auch erwähnt werden, wer dieses Zerstörungswerk vollbracht hat, nämlich der Kapitalismus, was und wessen er sich dafür auch immer bedient hatte und es immer noch tut bunter mit uns Menschen treibt!

Und “wer nicht will, der hat schon” — jedenfalls haben immer noch mehr als 841.000 Familien drei und mehr Kinder, 2.913.000 immerhin noch zwei und 4.306.000 Familien wenigstens noch ein Kind, womit wir bei 13 Millionen Kindern unter 18 Jahre sind, was einem Bevölkerungsanteil von 16,25% entspricht. Jeder Betreiber einer Menschenfarm™ DEUTSCH© wird bestätigen können, dass dies ein wirklich optimales Ergebnis ist, um die Farm auch in Zukunft effektv und profitabel weiter führen zu können.

Damit die Gehaltenen — es handelt sich dabei ja um echte Menschen, die einen Verstand haben — nicht bemerken, dass sie auf einer Farm gehalten werden, bedarf es von Zeit zu Zeit gewisser Ablenkungen durch Neuzugänge von anderen Menschenfarmen, um den in den Gehaltenen abgerichteten Futterneid zu wecken. Damit können ganze Generationen mit vom Wesentlichen abgelenkt werden.

Es läuft jedenfalls zum besten für die Kapitalisten. Ganz herrliche Zeiten für die Sklavenhalter auf Erden! Noch nie wussten sich die Menschen freier als im Jahre des Herrn Anno Domini 2015. 😉 Niemand ist mehr Sklave, als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein. Hat einer Knechtschaft sich erkoren, ist gleich die Hälfte des Lebens verloren. Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916)

Denn [diese Massen] sind im Grunde bereit zur Sklaverei jeder Art. Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900), [deutscher Weiser und Seher]

Es preise sich, wer keinem Mit seinem Leibe pflichtig ist auf Erden. »Wilhelm Tell«, 1804 von Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 – 1805)

Alle Sklaven, die Königen und Königinnen dienen,
sind zugleich auch die Spione ihrer Herzen. Voltaire (1694 – 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller Quelle: »Zadig oder das Schicksal«, 1748

In tausend Sklaven stecken 999 Sklavenhalter. Emil Gött (1864 – 1908)

Lohnarbeit ist die Fortsetzung der Sklaverei mit anderen Mitteln © Gerald Dunkl (*1959), österreichischer Psychologe und Aphoristiker

Fundstelle: http://www.aphorismen.de/suche?f_thema=Sklaverei

Elsässers Blog

"Feindbild Familie" – COMPACT-Spezial Nr. 3. Hier bestellen: spezial.compact-online.de „Feindbild Familie“ – COMPACT-Spezial Nr. 3. Hier bestellen: spezial.compact-online.de

Der herrschende Politik betreibt den Bevölkerungsaustausch!

Eine Leserzuschrift, ich glaube auf kopp-online, bringt den Wahnsinn der aktuellen Politik auf den Punkt.

Stellt Euch vor….

…Kindergärten würden im selben atemberaubenden Tempo wie Asylheime aus dem Boden schießen.
Neugeborene deutsche Kinder erhalten 2.500,00 EUR Willkommensgeld. Der Staat zahlt für jedes Kind 33.- EUR/ Tag für dessen Unterbringung.
Das Kindergeld für deutsche Kinder wird auf das Harz 4- Niveau erhöht samt Wohnkosten.
Hunderte Gutmenschen stehen mit Blumensträußen vor der Entbindungsklinik. Öffentliche Verkehrsmittel sind für Kinder kostenlos. Genau wie Tageseinrichtungen, Sportvereine und Universitäten. Kinderfeindlichkeit wird als Volksverhetzung geahndet.
Die Versorgung mit Mittagessen wird übernommen. Gutherzige Bürger spendieren das erste Fahrrad und Arbeitslose reparieren diese.
Bei Lernschwachen erfolgt kostenlose Nachhilfe.
Wenn Kinder ohne Frühstück in die Schule kommen, stehen die Linken und Grünen mit „Fressbeuteln“ bereits im Schulhof.
Arme, hyperintelligente „Wunderkinder“ müssen nicht mehr als Fabrikarbeiter…

Ursprünglichen Post anzeigen 106 weitere Wörter

Flüchtlingspolitik verstehen – Ursache und Wirkung


„“Vermeintlich linke Gutmenschen werden nicht müde der europäischen Bevölkerung für die Zustände in Afrika oder im mittleren und nahen Osten eine Kollektivschuld an zudichten.“

Aber dann nenne doch bitte die wahren Täter, damit wir der nächsten Kollektivschuld-Lüge entgehen!

Selbstbetrug

Vermeintlich linke Gutmenschen werden nicht müde der europäischen Bevölkerung für die Zustände in Afrika oder im mittleren und nahen Osten eine Kollektivschuld an zudichten. Sie setzen alles daran, die einheimische Bevölkerung zu verunsichern und zu verunglimpfen indem Kritiker und Zweifler an den Pranger gestellt werden. Diese Gutmenschen bilden dabei eine Minderheit, wissen aber weite Teile der Politik und Medien hinter sich. Das diese Liaison über ein gewaltiges Potential zur Manipulation und Indoktrination verfügt, ist ein offenes Geheimnis. Wir erleben tagtäglich, wie diese unheilige Dreifaltigkeit ihr Gift innerhalb der Bevölkerung versprüht. Da werden Lehrkräfte subtil unter Druck gehetzt, die wiederum ihre Schüler unter Druck setzen. Da wird eine Mauer des Schweigens errichtet, wo keine sein darf und es werden vermehrt Begrifflichkeiten umgedeutet. Da wird z. Bsp. aus dem Begriff Toleranz, was nicht anderes als Dulden bedeutet, eine Art Verständnishascherei gemacht.

Aber nicht nur Umdeutungen, auch die Lüge gehört ganz offensichtlich zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 345 weitere Wörter

Sandmännchen / Die Früchtetrocknungskiste


Unser Boss braucht Hilfe!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Mein Boss hatte wieder mal die kreative Pfaase. Irgendwoher hatte er unverhofft die Idee, Früchte seien nicht sicher jederzeit erreichbar, und so würde es doch sinnreich sein, in Zeiten des Ueberflusses Früchte zu dörren. 

Typisch Boss, statt sich erst bei Erfahrenen schlau zu machen, was wie wo warum genau, erdachte er sich seine Kiste selber. Er will immer das Rad selber erfinden, mein Boss. 

Ich habe geseufzt, ihm seine geliebete Gerinda (Flex) gereicht und stand ihm zur Seite bei Schleifen, Sägen, Bohren, Hämmern und Malern.

Das Produkt, lieber Leser:

Ursprünglichen Post anzeigen 738 weitere Wörter

Was ist mit der chinesischen Börse?


Ja, ja. die schlauen Chinesen, nicht so vergesslich und gedankenversunken, wie unser eins, wissen noch wer ihre Unterdrücken und Ausbeuter gewesen sind, während wir sie total lieb gewonnen haben, die freundlichen, herzallerliebsten Kapitalisten.

bumi bahagia / Glückliche Erde

Ich habe den einfachen, mir einleuchtenden Gedankengang heute bei Michael Winkler gelesen und gebe ihn weiter.

Die chinesische Börse ist auf Talfahrt. Wir wissen:

Ursprünglichen Post anzeigen 253 weitere Wörter

“Frontgeflüster“ – und mehr- von colonelcassad vom 27 Juli. Das Wichtigste:


Find ich gut und richtig, dass offen von Korruption gesprochen wird!

Stimme Donbass

Коротко о важном             vom russischen ins deutsche übersetzt: Olga Malzev 

02

Poroschenko und der „Rechte Sektor“ 

1. Der Konflikt zwischen Poroschenko und dem „Rechten Sektor“ ist nach dem Besuch von Pyatt in die Westukraine am abklingen. Es wurde die Gewinner und die Verlierer ernannt, daher hat dieser Konflikt, trotz Versuchen, ihn informationstechnisch aufrechtzuerhalten, keine bedeutenden Aussichten mehr. Die kriegerische Rhetorik von Jarosch bleibt bei der Rhetorik, und das Referendum über den Impeachment für Poroschenko ist eine Redensart geblieben ohne Chancen auf Umsetzung. Noch sind Verluste nicht ganz klar, die Jarosch davongetragen hat, aber auf dieser Etappe sieht es nicht so aus, dass sie ihn ganz loswerden. Poroschenko hat recht qualifiziert Härte gezeigt, und seine Erwartungen amerikanischer Unterstützung waren nicht vergebens.

Der Austausch von Beamten in der Westukraine, den man für eine Nachgiebigkeit halten könnte, liegt im Wesentlichen im Interesse von Poroschenko selbst, da statt den Beamten…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.465 weitere Wörter

Asylwahnsinn: Wir werden Fremde im eigenen Land!


@ „Die Hälfte der Antragsteller kommt aus dem Westbalkan.“

Ja, und? Das sind nun mal keine Flüchtlinge! Es spielt doch gar keine Rolle, ob 50% der Antragsteller auf Asyl! sonst wo her kommen. Hier geht es um Menschen auf der Flucht => Flüchtlinge, und 99% dieser Flüchtlinge kommen eben nicht aus dem Balkan, sondern aus den Kriegsgebieten der Länder, die die USA und die NATO völkerrechtswidrig mit Angriffskriegen überzogen hat!

@ „Asylwahnsinn: Wir werden Fremde im eigenen Land!“ 

Furchtbar, gelle? Gott, oh, Gottchen, aber auch! Als ob wir keine wichtigeren Probleme haben, wird wieder und wieder ein Problem an die Wand gemalt, das es nicht gibt! „im eigenen Land“ — wenn ich das schon lese! Wir haben doch gar kein eigenes Land mehr! 70 Jahre Fremdherrschaft, 70 Jahre Besatzung, 70 Jahre Faschismus, 70 Jahre Kapitalismus — halt nicht völkisch-rassistisch, sondern auf demokratisch gestylt und mal mit dem Label „christlich„, dann mit dem Label „sozialdemokratisch-liberal-rötlich-wenn-nötig-ganz-GRÜN-NPD„. Es sind System-Parteien. Die Organisationen des Klassenfeindes. Und er ist ein Feind, denn der Kapitalismus führt nichts Gutes im Schilde, sondern das Böse: die Vernichtung des Menschen, um der Profitmaximierung willen.

Elsässers Blog

COMPACT-cover_2015-08-webDas neue COMPACT-Magazin 8/2015 widmet sich im Titelthema der Einwanderungsflut

Ursprünglichen Post anzeigen 515 weitere Wörter

Sandmännchenmail von Deutschland / Hergebeamte Flüchtlinge


„Oh, Gott komm‘ uns zur Hilfe, Herr, eile uns zu helfen.“
(Einleitungsgebet, Anrufung vor jeder Lesung in einem christlichen Kloster)

Das Römische Reich ist nicht an der Völkerwanderung zugrunde gegangen, sondern durch einen Krieg mit einem biologischen Kampfmittel vernichtet worden: der Pest!

Dieser Krieg dauerte von 541 – 748 n. Chr. Als „Strafe Gottes“ wurde die Pest bezeichnet, die nicht nur das Römische Reich entvölkerte, und zum wirtschaftlichen und kulturellen Niedergang der Spätantike führte, sondern auch die Völker der Völkerwanderung dezimierte.

… und wie praktisch: jemand bringt die „Strafe Gottes“ über die Menschen, die sich dann irgendwelchem Hokuspokus unterwerfen — und, was ein Wunder: die „Strafe Gottes“ bleibt fern! Herrliche Zeiten brechen für die Menschenhalter an.

Aber, was kann nicht alles mit der Art Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Affen getrieben werden. Denn: „Wer heilt hat recht“ und wer die „Strafe Gottes“ abwendet, muss zumindest ein Prophet, der Stellvertreter des Sohnes Gottes auf Erden oder ein Messias sein, gelle? Gelle!
Gell du hast mich gelle gern, gelle ich dich ach,
gelle wann ich lache tu, gell dann lachst du ach,
wenn die Welt mir Böses bringt, gell dann bitt‘ ich dich,
gell du lässt mich net, gell du lässt mich net,
gell du lässt mich net im Stich,
gell du lässt mich net, gell du lässt mich net,
gell du lässt mich net im Stich.

„Oh, Gott komm‘ uns zur Hilfe, Herr, eile uns zu helfen.“ Denn wahrhaftig: zur Deppen Doofen Dummheit wurde ich in meinem Denken abgerichtet und bin noch jeder Kunst der Verführung, die darin besteht, mit den Worten der Wahrheit zu lügen, auf den Leim gegangen. — nimmt der Fürst den Priester am Arm: „Halt du sie  depp, ich halt sie arm!“

An Ludwig, den Träumer.

Die meisten Menschen, die es als Flüchtlinge nach Europa schaffen, sind auf dieselbe Art und Weise hierher gelangt, wie es eben heute möglich ist: zu Fuß, auf Esel und Kamel, im Auto, LKW, per Boot, Schiff und Flugzeug, nachdem sie den gut organisierten und international vernetzten Menschenjägern ihre Lebensersparnisse gegeben haben, um aus den Kriegsgebieten zu entkommen.

Und doch: die meisten flüchten zu Fuß und fast ohne Nahrung. Freilich von denen hören wir so gut wie nichts. Wie auch? Der größte Teil von ihnen landet vorher in einem dieser Lager oder verhungert und verdurstet. Von den 100 Millionen Flüchtlingen schaffen es grad mal 0,3% bis 0,6% bis nach Europa — je nachdem, wo gerade mal wieder billige Arbeitskräfte benötigt werden oder es erforderlich scheint, die Löhne drücken zu müssen.

Viele der Menschen, die mit gestrandeten Seelenverkäufern in Europa ankommen, bekommen von den lokalen Behörden ganz einfach Geld oder Geld und Fahrkarte, um nach Mittel- und Nordeuropa, wo sie aus politischen und wirtschaftlichen Gründen „gebraucht“ werden, weiterreisen zu können.

bumi bahagia / Glückliche Erde

Hab eben von Ludwig dem Träumer eine Mail bekommen, die möchte ich dir, lieber Leser, weiterleiten. Es scheint, es gebe wieder echte Wunder.

thom ram, 28.07.2015

Ursprünglichen Post anzeigen 197 weitere Wörter

Brust raus: „Ami go home“ – das neue schicke COMPACT-T-Shirt


Freiheit für Deutschland
Freiheit für das Deutsche Volk
[© 2010 by Georg Löding in “Deutschland ich liebe dich”] 🙂 Selbstverständlich verlange ich keine Lizenzgebühren dafür 😉 sondern freue mich, dass diese Gerechte Forderung nun in die breite Öffentlichkeit getragen wird.

Brust raus: Ami go home

Bauch rein: Freiheit für Deutschland

… und sich darauf einstellen, den Gürtel enger zu schnallen, denn die Souveränität unseres Landes gibts nicht an der Kasse des Supermarktes als Mitnahmeartikel zu haben, sondern — und hier darf sicher mal das außergewöhnliche Sprachgenie Churchill zitiert werden — Blut, Schweiß und Tränen sind der Preis.

Wer dazu nicht bereit ist, muss sein Leben weiter als Feigling und feiger Sesselpupser (amerikanisch: Couch-Potato) zubringen.

Hier sei dann noch gleich daran erinnert, was Xavier Naidoo etwas milder, aber nicht weniger klar ausdrückt:

Dieser Weg wird kein leichter sein
Dieser Weg wird steinig und schwer
Nicht MIT VIELEN wirst du dir EINIG sein
Doch dieser Leben bietet so viel mehr

Elsässers Blog

COM_Spezial-Paket_hoch-426x600Und in derselben Machart: „Freiheit für Deutschland“ als T-Shirt

Ursprünglichen Post anzeigen 45 weitere Wörter