Soziopath mit Rädern unten dran

Das Übel an der Wurzel packen heißt unter anderem, den Kapitalismus als Verbrechen gegen die Menschheit definieren und die Verbrecher entsprechend zu verurteilen. “Die Ware Geld” wurde nicht nur “ein Fetisch” (Marx) und das “Geld ist nicht nur vergottet = Mammon und zum Herrn der Welt geworden (Jesus), das Leben und die Arbeit der Menschen wurde selbst zur Ware des Kapitalismus, der durch die Illusion Geld [=Währung] aufrechterhalten wird, nach dem freilich fast unbemerkt zwischen 1875 und 1930 das Geld abgeschafft und durch Währung — einem reinen Mittel des Rechts — ersetzt wurde, um “den Zustand, der der Illusion bedarf” (Marx) nun nicht bloß irreligös, sondern irr-, bzw. pseudo-philosophisch, nämlich juristisch zu legitimieren, zu rechtfertigen und zu begründen. Die Folge konnte nicht ausbleiben: das Mittelalter Europas hat sich dermaßen verfinstert, dass die meisten Menschen die Hand vor Augen nicht mehr sehen und ein Leben in einer Gedanken-Halluzination aus lauter phantastischen Blasen zubringen.

Also, Weg frei für die totalste Diktatur als Frei-Sklave:

Das Possenspiel für Narren “Geld” und “Schulden”
Akt 2 Auftritt 3 Szene 7 § 1 Rothschilds Schulden sind § 2 das Vermögen des Papstes

Gert Ewen Ungar

Das zweite Juliwochenende im Jahr 2015 wird in die Geschichte eingehen. An diesem Wochenenden haben die Deutschen mal so richtig geprasst und ganz Europa dazu gebracht, in einer gigantischen Orgie mit zu prassen, und Geld für reines Vergnügen auszugeben, für ein rein deutsches Vergnügen.
Und was ist das größte Vergnügen der Deutschen? Es ist, sich moralisch über andere zu erheben. Dieses Gefühl der Überlegenheit lassen wir uns schon mal ein paar Milliarden kosten.
Einige Wochen im Vorfeld schon konnten wir uns täglich an unseren Tugenden berauschen, die Deutschen sind fleißig, pünktlich, arbeiten mehr, gehen später in Rente, die auch viel niedriger ausfällt als bei allen anderen. Alles nicht wahr, aber wir glauben mit religiöser Inbrunst dran.
Wir sind nicht korrupt, können daher auch ganz tolle Flughäfen und Philharmonien bauen, hier sind Wirtschaft und Politik noch sauber getrennt, hier wechselt nicht mal eben jemand von einem politischen Posten in den Vorstand von…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.014 weitere Wörter

kulturzeit: Krieg, Krisen und Terror im Orient sind unabwendbares Schicksal verborgener Mächte

@ FritztheCatsagte: 21. Juli 2015 um 13:02

Aber „clever“ ist er schon, oder?

„Diese Behauptungen anfechten“, womit er richtig liegt, denn die „Ursachen [also gleich mehrere, was ja an sich schon sehr verwunderlich klingt] — für was auch immer — [Leider geht aus dem Zitat nicht hervor, wovon er spricht, dass Ursachen habe; sind es Probleme? sind es Wähler, die ihm davon laufen? Redet er von der Armut Großbritanniens? Mann weiß einfach nicht wovon er spricht.] — also, die Ursachen sind ja nicht historischen Ungerechtigkeiten, die jüngsten Kriegen, oder Armut und Entbehrung, weil diese Dinge ja immer Folge von etwas sind, aber niemals Ursache.

Denn die eigentliche Ursache in unserem Kulturkreis ist ja das sogenannte „christliche“ Menschenbild, dessen abscheuliche Lehre im noch widerlicheren Dogma ihren Niederschlag findet, dass der Mensch von Natur aus ein schuldiges Böses-Sein wäre, womit aus dem biologischen Mensch-Sein ein künstlich fabriziertes Schuld-Sein gemacht wurde! aus dem sich in dieser Gedankenhalluzination verhafteten Kultur, einer eigenen absurden Logik folgend, denknotwendig sowohl der Rassismus als auch der Kapitalismus entwickeln musste.

So ist also jedes „Problem“ und jedewede sich künstlich ausgedachte „Gefahr“ – zu der etwa der Islam heute und vor hundert Jahren der Bolschewismus gemacht wurde – unmittelbar auf dieses falsche „Menschenbild“ zurückzuführen, das mittelbar durch Religion, Philosophie (zu der das Recht zählt), Rassismus (wie etwa Nazismus und Zionismus, um zwei der bekannteren zu nennen) und Kapitalismus (mit seinen Höllenhunden Faschismus und Imperialismus – früher Kolonialismus) aufrechterhalten und gefördert wird.

Die Ursache ist also das falsche Menschenbild — als Metapher: die Ursache ist die Matrix, die Matrix das falsche Menschenbild, die ständig neue Giftschlangeneier gebiert (deshalb Matrix = Gebärmutter) — und die Gründe sind ihre Eier; aus einem dieser Eier ist eine besonders giftige Hydra, ein Drache mit sieben Köpfen entschlüpft: der Kapitalismus, in dem „die Ware Geld zum Fetisch geworden ist“ (Marx) und „eine Vergottung des Geldes = Mammon der Herr der Welt ist.“ (Jesus)

Und wenn nun Leute, wie der Rassist, Faschist, Nazi und Antisemit Ernst Grandits gegen den Islam hetzen oder ein Cameron bloß dazu auffordert, gegen Behauptungen anzufechten, die als „Ursachen“ gelten, weiß Mann sofort, um was es ihnen eigentlich geht, nämlich uns den Kapitalismus zu erhalten, der die Ursache für Ungerechtigkeiten, alle Kriege, oder die Armut, die Entbehrungen, die Dummheit und das Leiden unter den Menschen ist, damit die Ausbeutung der einen Klasse durch die andere Klasse fortgesetzt werden kann.

Die Propagandaschau

id_kulturzeitDer Holocaust als unabwendbares Schicksal – ohne Ursachen, ohne Planung, nicht menschengemacht, sondern ein Los übermächtiger Götter? Wer das behauptet, offenbart nicht nur ein krudes Menschen- und Weltbild, er verhöhnt die Opfer, schützt die Täter und will ganz bewusst wahrhaftige Ursachen verschleiern und vernebeln.

Ein Moderator des öffentlich-rechtlichen Fernsehen, der einen solchen Unsinn verbreiten würde, könnte sich zurecht eines Sturms der Entrüstung sicher sein, denn Judenverfolgung, -vertreibung und -vernichtung waren nicht unabwendbares Schicksal allmächtiger Götter, sondern Folge eines über Jahrhunderte kultivierten Antisemitismus, instrumentalisierter Hetze und gezielter Propaganda – der Holocaust war Menschenwerk, systematisch geplant und ausgeführt.

Ernst Grandits ist ein alter Bekannter der Propagandaschau. Ein dümmlicher Schwadroneur vor dem Herrn, immer für antimuslimische Ressentiments oder primitive Hetze gegen jedwedes Feindbild gut, das ihm transatlantische Kriegstreiber vor die Nase halten. In der Anmoderation zu einem Beitrag (7:08min) über die aktuellen Entwicklungen im Iran bemüht Grandits ein Zitat von Johann Gottfried Seume…

Ursprünglichen Post anzeigen 217 weitere Wörter

tkp.at

Der Blog für Science & Politik

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Wir sind die Schöpfer

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

tkp.at

Der Blog für Science & Politik

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Wir sind die Schöpfer

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

%d Bloggern gefällt das: