Asylwahnsinn: Wir werden Fremde im eigenen Land!

@ „Die Hälfte der Antragsteller kommt aus dem Westbalkan.“

Ja, und? Das sind nun mal keine Flüchtlinge! Es spielt doch gar keine Rolle, ob 50% der Antragsteller auf Asyl! sonst wo her kommen. Hier geht es um Menschen auf der Flucht => Flüchtlinge, und 99% dieser Flüchtlinge kommen eben nicht aus dem Balkan, sondern aus den Kriegsgebieten der Länder, die die USA und die NATO völkerrechtswidrig mit Angriffskriegen überzogen hat!

@ „Asylwahnsinn: Wir werden Fremde im eigenen Land!“ 

Furchtbar, gelle? Gott, oh, Gottchen, aber auch! Als ob wir keine wichtigeren Probleme haben, wird wieder und wieder ein Problem an die Wand gemalt, das es nicht gibt! „im eigenen Land“ — wenn ich das schon lese! Wir haben doch gar kein eigenes Land mehr! 70 Jahre Fremdherrschaft, 70 Jahre Besatzung, 70 Jahre Faschismus, 70 Jahre Kapitalismus — halt nicht völkisch-rassistisch, sondern auf demokratisch gestylt und mal mit dem Label „christlich„, dann mit dem Label „sozialdemokratisch-liberal-rötlich-wenn-nötig-ganz-GRÜN-NPD„. Es sind System-Parteien. Die Organisationen des Klassenfeindes. Und er ist ein Feind, denn der Kapitalismus führt nichts Gutes im Schilde, sondern das Böse: die Vernichtung des Menschen, um der Profitmaximierung willen.

Elsässers Blog

COMPACT-cover_2015-08-webDas neue COMPACT-Magazin 8/2015 widmet sich im Titelthema der Einwanderungsflut

Ursprünglichen Post anzeigen 515 weitere Wörter

Sandmännchenmail von Deutschland / Hergebeamte Flüchtlinge

„Oh, Gott komm‘ uns zur Hilfe, Herr, eile uns zu helfen.“
(Einleitungsgebet, Anrufung vor jeder Lesung in einem christlichen Kloster)

Das Römische Reich ist nicht an der Völkerwanderung zugrunde gegangen, sondern durch einen Krieg mit einem biologischen Kampfmittel vernichtet worden: der Pest!

Dieser Krieg dauerte von 541 – 748 n. Chr. Als „Strafe Gottes“ wurde die Pest bezeichnet, die nicht nur das Römische Reich entvölkerte, und zum wirtschaftlichen und kulturellen Niedergang der Spätantike führte, sondern auch die Völker der Völkerwanderung dezimierte.

… und wie praktisch: jemand bringt die „Strafe Gottes“ über die Menschen, die sich dann irgendwelchem Hokuspokus unterwerfen — und, was ein Wunder: die „Strafe Gottes“ bleibt fern! Herrliche Zeiten brechen für die Menschenhalter an.

Aber, was kann nicht alles mit der Art Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Affen getrieben werden. Denn: „Wer heilt hat recht“ und wer die „Strafe Gottes“ abwendet, muss zumindest ein Prophet, der Stellvertreter des Sohnes Gottes auf Erden oder ein Messias sein, gelle? Gelle!
Gell du hast mich gelle gern, gelle ich dich ach,
gelle wann ich lache tu, gell dann lachst du ach,
wenn die Welt mir Böses bringt, gell dann bitt‘ ich dich,
gell du lässt mich net, gell du lässt mich net,
gell du lässt mich net im Stich,
gell du lässt mich net, gell du lässt mich net,
gell du lässt mich net im Stich.

„Oh, Gott komm‘ uns zur Hilfe, Herr, eile uns zu helfen.“ Denn wahrhaftig: zur Deppen Doofen Dummheit wurde ich in meinem Denken abgerichtet und bin noch jeder Kunst der Verführung, die darin besteht, mit den Worten der Wahrheit zu lügen, auf den Leim gegangen. — nimmt der Fürst den Priester am Arm: „Halt du sie  depp, ich halt sie arm!“

An Ludwig, den Träumer.

Die meisten Menschen, die es als Flüchtlinge nach Europa schaffen, sind auf dieselbe Art und Weise hierher gelangt, wie es eben heute möglich ist: zu Fuß, auf Esel und Kamel, im Auto, LKW, per Boot, Schiff und Flugzeug, nachdem sie den gut organisierten und international vernetzten Menschenjägern ihre Lebensersparnisse gegeben haben, um aus den Kriegsgebieten zu entkommen.

Und doch: die meisten flüchten zu Fuß und fast ohne Nahrung. Freilich von denen hören wir so gut wie nichts. Wie auch? Der größte Teil von ihnen landet vorher in einem dieser Lager oder verhungert und verdurstet. Von den 100 Millionen Flüchtlingen schaffen es grad mal 0,3% bis 0,6% bis nach Europa — je nachdem, wo gerade mal wieder billige Arbeitskräfte benötigt werden oder es erforderlich scheint, die Löhne drücken zu müssen.

Viele der Menschen, die mit gestrandeten Seelenverkäufern in Europa ankommen, bekommen von den lokalen Behörden ganz einfach Geld oder Geld und Fahrkarte, um nach Mittel- und Nordeuropa, wo sie aus politischen und wirtschaftlichen Gründen „gebraucht“ werden, weiterreisen zu können.

bumi bahagia / Glückliche Erde

Hab eben von Ludwig dem Träumer eine Mail bekommen, die möchte ich dir, lieber Leser, weiterleiten. Es scheint, es gebe wieder echte Wunder.

thom ram, 28.07.2015

Ursprünglichen Post anzeigen 197 weitere Wörter

tkp.at

Der Blog für Science & Politik

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Wir sind die Schöpfer

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

tkp.at

Der Blog für Science & Politik

Sascha's Welt

"Die Unwissenheit läßt die Völker nicht nur in Schlaffheit versinken, sondern erstickt in ihnen selbst das Gefühl der Menschlichkeit." (Helvétius)

vakanz13blog

Kapitalherrschaft oder Demokratie!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Wir sind die Schöpfer

Muss MANN wissen

Um dich, den Menschen, meinen Bruder

LEVAN BLOG

Das Tagtägliche

Schramme Journal

Was Konzernmedien weglassen kann hier nachgelesen werden

oberham

Bedeutungslosigkeit ist immanent

%d Bloggern gefällt das: