Mindcontrol / Ich bin mehr als Materie

„“Erstens nehme ich die Krankheit als jetzt gegeben an. Das heisst, ich wehre mich nicht.
Zweitens visualisiere (denke) ich: Ich bin gesund. Ich stelle mich mir frisch froh kraftvoll vor.“

Ist mir alles schon wieder zu komplex.

Meine innere Haltung:

Ich halte „Krankheit“ für eine vorrübergehende Erscheinung und widme Ihr nicht meine Aufmerksamkeit. Sie hat es einfach nicht verdient. 😉 und ich weiß, dass es der Wahrheit entspricht, dass ich vollkommen gut und heile bin. Dieses Bekenntnis hat sich die Wahrheit redlich verdient!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Heute (oder war es gestern?, die Zeit wird immer verdrehter) kommentierte Luckyhans und sagte, zusammengefasst und sinngemäss, dass wir andere Möglichkeiten haben, uns der Gedankenkontrolle zu entziehen als materiell-technische Massnahmen. Der Schlüssel dazu heisst:

Der Geist beherrscht die Materie.

Das bedeutet: 

Wenn liebe „Menschen“ mir elektromagnetisches oder skalarwellenförmiges oder Gepulstes oder was weiss ich (ich versteh‘ nicht die Bohne davon) Zeugs aufs Auge, ins Gehirn, in meinen Solarplexus, in mein Nervensystem, in meine gesamte Menschenpersönlichkeit schicken, die zum Beispiel heissen können: 

– du bist nervös, dass du nicht mal mehr die Beine stillhalten kannst

– du bist krank, dass du dich im Bett windest vor Schmerzen

– du hast Kopfschmerzen, dass dir die Birne platzt

– du hörst Teufel und Dämonen, welche dir sagen, was für Scheisse du seiest

– du siehst dich bedrohende Schlangen und Skorpione

– du findest dich in der Situation des Sysiphos

und so weiter. (Du…

Ursprünglichen Post anzeigen 385 weitere Wörter

Die Technologie des Antichristen

sascha313 schreibt: 25. Juli 2015 um 13:55 „Eine sehr esoterische, wirklichkeitsfremde Theorie, die zwar Erscheinungen erfaßt, nicht aber deren Wesen. Nicht das denken bestimmt das sein sondern umgekehrt: Das materielle Sein bestimmt das Bewußtsein. Wer die Welt auf dem Kopf gestellt betrachtet, hat durchaus die Chance, etwas zu sehen, doch die wirklichen, die materiellen Gesetzmäßigkeiten bleiben ihm verschlossen. Und die amerikanischen Christen sind um nichts schlechter als die russischen. So berufen sich auch führende Politiker und die aggressivsten Militärs der USA darauf, daß Gott ihnen helfe! Ebenso bekreuzigt sich der russische Kriegsminister, bevor er am 9.Mai zu Parade des Sieges aus dem Kreml herausfährt! Die Kommunisten glauben nicht an einen Gott irgendwo im Himmel. Aber sie haben bisher mehr für das Wohl der Menschheit getan als jeder beliebige Pfaffe!“

Sehr geehrter Herr Norbert Gernhardt,

Sie haben bis heute nicht verstanden, dass jeder Mensch ein biologisches Lebewesen ist, das nicht bloß aus auswendig gelernten Wissen besteht, sondern durch ein kulturelles, religiöses und irreligöses Paradigma tief in seiner Gefühlswelt geprägt wird und seine Vorstellungen von der Welt und seiner Umgebung, in der er lebt, mehr bestimmt, als das logisch-mentale Erfassen der Wirklichkeit seines eigenen Seins.

Die richtige Erkenntnis, dass das (gesellschaftliche, gelle?!) [materielle] Sein, das Bewusstsein bestimmt, hilft imgrunde niemanden, wenn es nur als bloßes Dogma vorgetragen wird, ja zum Glaubensbekenntnis verkommt.
Es „erklärt“ einem dann zwar die Welt, wie es Marx ja den Philosophen vorgeworfen hatte, die über bloße Welterklärungsmodelle genauso wenig hinausgekommen sind, wie die Religionen, aber sie „bewirkt“ gar keine Veränderung, sondern zementiert quasi den Zustand der Menschen, die der Illusion bedürfen. Gleichzeitig verfestigt dies die meist irreligösen Zustände seiner eigenen Gesellschaft (Kultur/Religion), von der er ja ein Teil ist, und die ohne die Teilnehmer gar keine Gesellschaft wäre, die dann das Bewusstsein „bestimmen“ könnte.

Die Welt der Gefühle, der Instinkte und der Triebe des biologischen Lebewesens der Art Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Affen, gehört ebenso zum materiellen Sein eines Menschen dazu, wie die Tatsache, dass Menschen zum logischen Denken fähig sind und einen materiellen lebenden Körper besitzen, der ganz anderen materiellen Gesetzen gehorchen muss, damit sich überhaupt im Gehirn so etwas wie ein Verstand entwickeln kann.
All das blenden Sie aus, reduzieren das Sein eines Menschen auf die bloße Abhängigkeit, dass er seine Arbeitskraft dem Kapitalisten zur Verfügung stellen muss, um überhaupt überleben zu können. Aber so einfach ist die Wirklichkeit des Menschen eben nicht zu „erklären“, denn er muss auch den in ihm liegenden Naturgesetzen gehorchen, die ihn zur Fortpflanzung seiner Art bestimmen, da sonst auch noch die letzte überlebende Art Mensch der Gattung Homo ausstirbt.

Sie werfen dem Beitrag vor, daß er nur „Eine sehr esoterische, wirklichkeitsfremde Theorie, die zwar Erscheinungen, nicht aber deren Wesen erfasst“ sei. Der Beitrag beinhaltet zwar theoretische Überlegungen und auch Überzeugungen, die wie Postulate einer feststehenden Wahrheit vorgetragen werden, eine Theorie ist aber etwas ganz anderes!
Ja, welche Erscheinungen hat denn der Beitrag überhaupt erfasst, aus der die Autorin angeblich „eine esotherische und wirklichkeitsfremde Theorie“ formuliert haben soll? Und wenn ich schon mal beim Fragestellen bin, die Sie ja auf Ihrem eigenen Blog fernhalten, was ist denn das Wesen der Erscheinungen, dass Sie zwar bei jeder sich passenden Gelegenheit erwähnen, um als Großer Durchblicker dastehen zu können, ohne selber die Welt auch nur im Ansatz erklären zu können, aber – und das ist ja das eigentlich Schlimme – gar keine Veränderung herbeizuführen vermögen?

Die simple Wahrheit ist doch die, dass Sie selbst versagt haben, dass Sie Ihren Eid auf die DDR gebrochen haben, indem Sie, wie all die anderen Genossen auch, keinen Widerstand geleistet haben. Und so können Sie auch gar nicht anders, als Ihr eigenes Versagen, Ihren Verrat dadurch versuchen zu rechtfertigen, dass „die Anderen, die Umstände, der böse Kapitalismus SCHULD ist“, weil Sie eben nur mental wissen, dass „das materielle Sein das Bewusstsein bestimmt.

Sie haben aber überhaupt nicht erfasst, dass diesem materielle Sein in unserem Kulturkreis die Schuldkultur innewohnt, die sich die letzten viertausend Jahre, aus dem Vorderen Orient kommend, verbreitet hat und vom Todeskult aus Rom, mit großem Wissen über das Wesen Mensch und einer Jahrtausenden langen Erfahrung in der Menschenhaltung ausgestattet, das emotionalle und das mentale Sein der Menschen seit 590 n. Chr. maßgeblich prägt und die Sprache des Menschen unseres Kulturkreises entwickelt und geformt hat, um so Zugriff auf das Denken der Menschen selbst zu haben.

Die so abgerichteten und dressierten Menschen der Gattung Homo aus der Familie der Affen, müssen dann genauso denken, wie sie es eben sollen, und was die einfach denkenden Menschen für ihr wirklich eigenes Denken halten und sich gegenseitig darin bestätigen, in dem sie singend vortragen: „die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliehen vorbei, wie nächtliche Schatten, kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen, es bleibet dabei, die Gedanken sind frei“, aber dabei nicht einmal bemerken, welchem irreligösen Zustand der Illusion sie damit auf den Leim gegangen sind, der sie von der Entwicklung eines eigenen Bewusstseins abhält und, um nicht kastriert zu sagen, lähmt und ihn dadurch veranlasst, seine Flucht in der Irrationaliät der Religion, der Philosophien und Weltanschauungen, des Nationalismus und Rassismus zu suchen.

Und das gerade Sie tief von diesem nationalen Rassismus tief geprägt sind und selbst die beste sozialistische Erziehung bei Ihnen so gar nicht gefruchtet hat, hätten Sie gar nicht besser zum Ausdruck bringen können, als durch Ihre chauvinistische Aussage: „die amerikanischen Christen sind um nichts schlechter als die russischen“, die eine Strophe aus dem Hohenliede der dilettantenhaften Oberflächlichkeit und der hohlsten Selbstüberhebung ist, und zwar sowohl was die Form, wie auch was die materielle Seite betrifft, und am deutlichsten jene bequeme Weltanschauung wiederspiegelt, die unsere Zeit beherrscht: „die anderen sind an allem Schuld!“:

„die amerikanischen Christen sind um nichts schlechter als die russischen“
„die amerikanischen Juden sind um nichts schlechter als die russischen“
„die amerikanischen Kommunisten sind um nichts schlechter als die russischen“
„die Deutschen sind um nichts schlechter als die Russen“

Nur wir, die deutschen Gernhardts dieser Welt, haben alles verstanden; wir die nationalsozialistischen völkischen Anhänger des germanischen Zionismus, haben den Durchblick.

Danke, dass Sie sich mit Ihrem chauvinistischen und menschenverachtenden Spruch selbst enttarnt haben, Herr Genosse. (LOL LOL LOL) „Die Sonne bringt es an den Tag“ (Zitat aus einer Kurzgeschichte der Gebrüder Grimm)

Der Deutsche / Der Holocaust / Das schlechte Gewissen

“Was heißt eigentlich Holocaust leugnen?”

Das Beschönigen, die Leugnung oder das Bestreitung von

i. Holocaust an Christen
ii. Holocaust an sogenannten Ketzern, Hexern und Hexen
iii. Holocaust an Juden, Roma und Sinti
iv. Holocaust an Deutschen
v. Holocaust an anderen Völkern
vi. Völkermord, Genozid oder Ausrottung von Christen, Juden, Roma, Sinti, Chinesen, Russen, Deutschen, Völkern in Afrika und anderen Völkern irgendwo auf dem Planeten Erde
vii. Holocaust an Kommunisten oder Anhängern von Religionen oder philosophischen und politischen Weltanschauungen

wird Holocaust-Leugnung genannt, wenn ein Mensch darüber Kenntnis erlangt und dennoch behauptet, die totale Verbrennung (ὁλόκαυστος holókaustos holós ‘ganz’/ ‘total’ + caustos ‘Verbrennung’) von Menschen habe nicht stattgefunden.

„Es entspricht den historischen Tatsachen, daß im Laufe der Menschheitsgeschichte zu unterschiedlichen Zeiten folgende Verbrechen gegen die Menschlichkeit stattgefunden haben:

i. Holocaust an Christen, Juden, sogenannten Ketzern, Hexen, Hexern, Roma, Sinti, Russen, Chinesen, Deutschen und anderen Menschen anderer Völker und Rassen
ii. Völkermord, Genozid und Ausrottung an Christen, Juden, Roma, Sinti, Chinesen, Russen, Deutschen, Völkern in Afrika, Europa, Asien und Amerika!“
iii. Völkermord an Kommunisten oder Anhängern von Religionen oder philosophischen und politischen Weltanschauungen

In der Propaganda der BRD wird Holocaust als das größte Verbrechen dargestellt, welches es gibt, ja geben könnte. Holocaust ist immer ein Verbrechen, das kann nicht bestritten werden. Der Begriff Holocaust wird aber als Synonym für den Völkermord am jüdischen Volk verwendet, der zwischen 1933 und 1945 stattfand. Dieser Völkermord hat innerhalb des jüdischen Volkes den Begriff Schoah (‘Katastrophe’, ‘großes Unglück’).

Der Begriff Holocaust für den begangenen Völkermord an den Juden kam erst in den 1970ern pauschal verallgemeinernd auf; in den Jahren 1915 bis 1936 fand er ein paar Mal Verwendung in amerikanischen Zeitungen als es um Warnungen zum Schicksal der Juden in Osteuropa – vor allem in der Ukraine ging. Die eigentliche Bedeutung des Wortes meint aber gar nicht die Vernichtung und Ausrottung des jüdischen Volkes.

Damit war der Begriff von Anfang an unstatthaft und eine Verharmlosung in sich selbst, um die Ungeheuerlichkeit des Massenmordes an Juden, die für diesen Massenmord eigens dazu gebauten Vernichtungslagern und die zielgerichtete Planung und Durchführung zu umschreiben.

[Wenn jemand sagt, dass ein totale Verbrennung des jüdischen Volkes stattgefunden habe, so ist das ja nicht nur sprachlich, sondern auch wissenschaftlich und tatsächlich falsch, denn was tatsächlich stattfand, ist die willentliche, planmäßige und zielgerichtete Ausrottung der Juden gewesen. Es hat also ein Völkermord stattgefunden, der rassistisch (also wegen des biologisch-genetischen Seins eines Menschen) “begründet” wurde und deshalb ‘Genozid’ genannt wird. Mit dem Begriff ‘Holocaust’ wird imgrunde davon abgelenkt (???soll … werden???)]

Mit diesen Sätzen beabsichtige ich keine Verharmlosung, Zustimmung oder Rechtfertigung des Genozides oder des Verbrechens gegen die Menschlichkeit am jüdischen Volk während der Gewaltherrschaft des Deutschen Reiches von 1933 bis 1945 und es zählt auch zu den geschichtlichen Fakten, daß jüdische Menschen in dieser Zeit einer totalen Verbrennung zum Opfer gefallen sind; diese jedoch fand meist nach dem Massenmord statt, um die Spuren dieses Verbrechens zu beseitigen.

Ich verwahre mich also schlicht gegen den Begriffsmißbrauch und die Umdeutung von Begriffen. In der Geschichte ist immer wieder zu beobachten, daß durch die Verwendung oder die Umdeutung von Begriffen übergeordnete Instanzen die Menschen verfolgt, gefoltert und gemordet haben.

Früher wurden die Menschen in Europa als Ketzer, Hexen und Häretiker verfolgt, heute verfolgt die BRD die Menschen als Holocaust-Leugner. Früher bewies die Kirche, wer ein Ketzer, Häretiker oder eine Hexe war. Heute beweist der Staatsanwalt, wer ein Holocaust-Leugner ist.

Durch das Verb ‚leugnen‘ wird die ganze Sache noch konfuser, weil auch hier schon wieder eine Verwischung des Gemeinten stattfindet. Durch die unpräzise Verwendung von Begriffen öffnet sich ein weites Feld der eigenen oder übergeordneten Interpretation. Am Schluß steht, daß der Beweis sich selbst beweist und zu beweisen ist, weil er bewiesen werden sollte. Der Rechtsbeugung wird damit Tür und Tor geöffnet:

aus ‚in Zweifel ziehen‘ wird eine ‚Tatsachenverdrehung‘
aus ‚leugnen‘ wird ‚bestreiten‘
aus ‚in Frage stellen‘ wird ‚abstreiten‘
aus einem Christen wird ein Ketzer
aus einem Theologen wird ein Häretiker
aus einer ehrbaren Frau wird eine Hexe
aus einem Deutschen wird der Holocaustleugner
aus einem Juden wird ein Christus-Mörder

Je nachdem wie ein System — unter Wahrung eines Rechtsscheins — Menschen mal wieder verfolgt, foltert oder morden möchte.

Der Massenmord, die Vernichtung und die Ausrottung der Juden in der Zeit von 1933 bis 1945 sind wissenschaftlich zweifelsfrei bewiesen. Um dieses Verbrechen durchzuführen, wurden viele verschiedene Mittel angewendet. Dieses Verbrechen hat zielgerichtet und planmäßig stattgefunden.

Der Begriff Holocaust kann diesem Verbrechen am jüdischen Volk überhaupt nicht gerecht werden. Er stellt für mich eher eine Verharmlosung des eigentlichen Verbrechens an den Juden dar. Welche strafrechtliche Verfolgung soll man denn noch an denjenigen üben, die selbst leugnen, daß die ermordeten Juden – sei es aus hygienischen Gründen, sei es zur Vertuschung der Straftat – nach dem wirklichen Verbrechen verbrannt wurden?

So leugnet also irgendein Idiot die totale Verbrennung einer Leiche eines ermordeten Juden, geht aber total straffrei aus, obwohl er eigentlich sagen wollte, daß der zielgerichtete, planmäßige und geordnete Massenmord an den Juden gar nicht stattgefunden hätte.

Die BRD Justiz wahrt zwar mit der strafrechtlichen Verfolgung der ‚Holocaust-Leugner‘ ihr Gesicht, bagatellisiert aber – gerade durch diese strafrechtliche Verfolgung der ‚Holocaust-Leugner‘ – den Genozid am jüdischen Volk auf ein unerträgliches Maß herunter.

Mit anderen Worten, die ‚Leugnung‘, die an sich keine strafbare Handlung darstellen kann, wird aufgebauscht und verfolgt, während das eigentliche ‚Bestreiten‘ – das tatsächlich eine strafbare Handlung darstellt – nicht verfolgt und damit auch nicht gesühnt wird.

Fazit: ‚die Kriegs-Schuld‘, die ‚Kollektiv-Schuld‘, der ‚Holocaust‘ und die ‚Holocaust-Leugnung‘ sind reine Propaganda-Konstruktionen, um von den wesentlichen Dingen, um die es geht, abzulenken.

bumi bahagia / Glückliche Erde

Immer wieder weise ich darauf hin, und bislang habe ich keine Zustimmung bekommen. Im Gegenteil, gerade die Betroffenen, Deutsche nämlich, wehren sich vehement gegen meine Ueberzeugung. 

Worum geht es? 

Ursprünglichen Post anzeigen 1.766 weitere Wörter

Zeit-Sklave, Raum-Skalve, Raumzeit-Sklave und dimensionslose Körper-Sklaven

Zeit-Sklaven, Raum-Sklaven, Raumzeit-Sklaven und dimensionslose Körper-Sklaven

Unterhaltung

Sklaven muß man unte(n)rhalten

Deutsche noch viel lieber

Bjoern Olsson 4:59 AM

+Georg Löding Ah. Das ist ein billiger Trick. Einfach mal eine neue Bedeutung eines klar definierten Begriffes einführen 😉

Und  dann in einem Comment-Thread eines Physik-Videos von einem Physiker mit einem Physiker eines in der Physik so definierten Begriffes so was mit der heimlichen Bedeutung anfangen. Netter Versuch.

Oha. „Größe der Dimension Zahl“ gleicht also einem geometrischen Körper, der dimensionslos ist und aus drei miteinander verbundenen Punkten besteht, die sich nicht auf einer Geraden befinden? Also, ich habe dem „Begriff“ „Größe der Dimension Zahl“ *keine* neue „Bedeutung“ gegeben.

A. „dimensionslose“
1. betriebswirtschaftliche Kennzahl
Beispiel: die Kenngröße steigt, wenn das Eigenkapital reduziert wird
2. dimensionslose Größe, die für einen bestimmten physikalischen Vorgang charakteristisch ist. Gebrauch: Physik [Duden]

B. „dimensionslos“
1. als „ethischer“ Begriff: „Verstand, Ideen, Logik, Ordnung, alles, was den Geist ausmacht, sind dimensionslos, nicht an den dreidimensionalen Raum gebunden und unabhängig von ihm.“ [Herman Bader, Universität Ulm, Seminar „Ethik in der Medizin“]
2. als „philosophischer“ Begriff: „Welt II.“ [Popper/Ecces „The self and its brain“]
3. geometrische Körper/Gebilde (keine Flächen!), die aus mindestens zwei Punkten bestehen, die miteinander verbunden sind

Ich sprach aber weder von Betriebswirtschaft, Ethik, Philosophie oder Physik, sondern von Geometrie!

Aber im Grunde geht es ja um den Widerspruch gegen Geometrie, Mathematik und Physik, der sich daraus ergibt, das den Erscheinungen der Lithosphäre, hier dem (materiellen) Licht die Geschwindkeit c zugeordnet wird und „Albert Einstein daher daher die Vakuumlichtgeschwindigkeit als die absolute Geschwindigkeitsgrenze für die Bewegung von Masse und die Übertragung von Energie und Information in unserem Universum postulierte“.

Nun, in einem Universum, das ~14 Milliarden Jahre alt ist, kann sich das Licht 14 Milliarden Lichtjahre ausgebreitet haben, jede andere Masse kann sich daher nur etwas weniger ausgebreitet haben. Es liegt aber aufgrund von Berechnungen die „Behauptung“ vor, dass das Universum einen Radius von ~ >45 Milliarden Lichtjahre habe. Dies bedeutet dann aber gar nichts anderes, als dass die Masse, die sich am „Ende“ des Radius befindet, die Geschwindkeit 3,26 c hat.

Auch dieses „Raum-Phantasma“, dass sich schneller ausgebreitet haben soll, als das Licht oder jede andere Masse, ist bloß ein Hirngespinst an dem quasi die Masse „klebt“ und sie daher bereits >45 Milliarden Lichtjahre „mitgenommen“ hat, wahrscheinlich weil das Licht zu leicht ist und einfach nicht mit der übrigen Masse Schritt halten konnte.

Licht klebt halt schlecht im Raum. Ja, Sakra! Das ist doch, das ist doch, das ist εὕρηκα!!! Lisken Müllers Formel, die sie im Milchkännchen liegen ließ und jetzt nicht weiß, wie sie die Rechnung bezahlen soll, weil sie doch ohne Formel gar nicht rechnen kann.

Das Universum — Gucken Du:P1160199Freiheit für Deutschland

Freiheit für das deutsche Volk

Ami go home, stay away!

gold rot schwarz 1

Zum dauerhaften Sorgerechtsentzug durch Beschluss des OLG Nürnberg

Wieder Völkermord in Deutschland?

Nach dem Völkerstrafrecht begeht Völkermord auch der, der einer durch ihre Religion bestimmten Gruppe gewaltsam ihre Kinder wegnimmt, um diese Gruppe ganz oder auch nur teilweise zu zerstören.

Die kollektive Herausnahme aller Kinder der Gemeinschaft der Zwölf Stämme, vom Säugling bis zum knapp volljährigen Jugendlichen, ohne konkrete Beweise für eine Kindeswohlgefährdung bei den jeweiligen Kindern und Jugendlichen, und deren religiöse Umerziehung in staatlicher Obhut erfüllt den Tatbestand des Völkermords.

Denn es kommt nicht auf die „Anzahl“ der betroffenen Menschen, sondern auf den Tatbestand an.

Und das in Deutschland. Und das im Jahr 2015.
Aber Nürnberg … Die bösen Geister der Vergangenheit …

Wie COMPACT die Lügenpresse besiegt

Süß, mal was zum Entspannen

Elsässers Blog

Sensationelles Video über unseren Erfolg auf der Straße

Ja, so ist das Lügenestablishment: Bullig und arrogant schiebt es alle Andersdenkenden auf die Seite, spießt sie auf, beißt sie weg. Aber nicht COMPACT-Magazin! Wir lassen uns nicht die Butter vom Brot nehmen, wie das Video zeigt. Aus dem Weg, Lügen-Bulle! Ami go home!

Wer bei unserem nächsten großen Ereignis dabei sein will: COMPACT-Freiheitskonferenz am 24. Oktober in Berlin! Mit Wimmer, von Buelow, Engdahl, Meyssan, Narotchnitskaja, Elsässer und hoffentlich Ron Paul. Achtung: Der supergünstige Ticketvorverkauf endet am 24.7., danach wird’s teurer. Hier gehts zur Ticketbestellung für die Freiheitskonferenz! Und wer COMPACT abonniert hat oder jetzt abonniert, zahlt eh nur die Hälfte fürs Ticket.

Ursprünglichen Post anzeigen

Horst Mahler – zum Tode verurteilt?

Carsten Schulz sagt: 22. Juli 2015 um 20:06 es ist sicherlich traurig und unmenschlich was mit Herrn Mahler passiert und er sollte wirklich endlich freigelassen werden, aber das Problem mit manchen Deutschen ist tatsächlich – wie man auch in dieser Diskussion wieder sieht -, dass sie den Holocaust immer noch nicht wahrhaben wollen. aber diese Leute sollten mit Argumenten und aufklärerischen Methoden bekämpft werden und nicht mit strafrechtlichen. CS…“

Was heißt dieses „sicherlich“? und warum wird die Forderung nach Horst Mahlers Freilassung, mit einem „aber“ negiert?
Ist denn Herr Mahler dafür verantwortlich, „was manche Deutsche wahrhaben wollen oder nicht“? Ist es nicht doch so, dass es sich um eine Form der Inquisition handelt, die sich lediglich das Mäntelchen des Rechts umgehängt hat?

Ersetzen Sie mal in Ihrem „aber“-Satzteil den Begriff ‚Holocaust‘ mit ‚Gott‘, ‚Auferstehung Christi‘, ‚Teufel‘, ‚Kirche‘, ‚Papst‘, ‚Islam‘, ‚Religion‘ oder sonst einem religiösen Begriff, vielleicht erkennen Sie dann mit welcher irreligösen Methode hier „deutsche“ Richter nicht etwa „Recht“ setzen, sondern mittelalterliche Ideologie in die Köpfe einfach denkender Menschen indoktrinieren.

Ich „lehne mich mal etwas aus dem Fenster“: Ich leugne ja nicht nur, dass ich hier in einer Demokratie lebe, sondern bestreite es sogar. Dabei handelt es sich zunächst mal ausschließlich um meine private Meinung und wie ich das System — meinetwegen: Gesellschaft — in das ich hineingeboren wurde, anhand dessen, was ich theoretisch über Demokratie gelehrt worden bin und darüber gelernt habe, wahrnehme:
Bevormundung auf Schritt und Tritt, Vergesellschaftung meiner Arbeitskraft und meines Lohns, die Bürokratisierung sämtlicher Lebensbereiche eines Menschen. Ich frage mal in die Runde: ist das etwa „Demokratie“? Als ich in den 1970-ern zur Schule ging, wurde mir von Demokratie ein vollkommen anderes Bild vermittelt.

So und morgen oder übermorgen heißt es dann, wer die Demokratie leugnet bekommt … und wer sie bestreitet … und das ergibt summa summarum nach 12 Jahren Haft einen gebrochenen Löding, Georg … der Nächste bitte: „Name“? „Mahler, Horst“, der Nächste bitte: „Name“? „Elsässer, Jürgen“, der Nächste bitte: „Name“? „Merkel, Angela“ der Nächste bitte: „Name“? „Müllers, Lisken“ … und solche Diktaturen arbeiten reibungslos, wie ein Uhrwerk. Zack-Zack-Zack.

Und schauen wir uns das doch einmal an, wie schnell das geht. ‚Holocaust‘ — aus meiner Erinnerung — vor 1973 gab es diesen Begriff nicht mal. Selbstverständlich kommt er in der Griechischen Übersetzung des Alten Testaments vor. Aber wer spricht schon Altgriechisch?

Ich frage mich halt, warum wurde der Begriff ‚Holocaust‘ für den Völkermord an 5,6 bis 6,3 Millionen Menschen bezeichnet, die das Deutsche Reich in der Zeit des Nationalsozialismus als Juden definierte.? Warum nicht der Begriff “ ‏הַשּׁוֹאָה‎ ha’Schoah „die Katastrophe“, „das große Unglück/Unheil“, den die Überlebenden dazu eingeführt haben? —

Ich werde selbstverständlich nicht auf Herrn Elsässers Blog dazu eine Antwort geben. Wer Lust hat, kann das ja auf meinem eigenen Blog nachlesen.

Was mit Herrn Horst Mahler geschieht ist eine Ungerechtigkeit, sowohl seine lange Haftstrafe selbst, als auch seine Behandlung verstößt gegen Artikel 1 GG, gegen das Völkerstrafgesetzbuch, gegen die Charta der Vereinten Nationen, die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte und ist nichts weiter als Staatsterrorismus, wie ihn jedes faschistische oder rassistische oder totalitäre Regime betreibt, aber kein demokratischer Rechtsstaat auch nur zu wagen denkt!

Wer tötet die Kinder im Donbass ? Wer die Alten?, Wer erzeugt Flüchtlingsströme nach Russland und Westeuropa?

Es soll ja nichts unversucht gelassen werden. Krieg ist ein Grausames Handwerk. Aber ihn juristisch zu verhindern, wie soll das gehen? Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Die „deutsche“ Regierung hat sich halt wie damals für den Weg des Faschismus und des Krieges entschieden. Und jeder ohne Ausnahme, weiß, dass dies nur in einer Katastrophe für Deutschland enden kann. Die Chancen da heil raus zu kommen stehen bei exakt 0.00% und die Wahrscheinlichkeit der Katastrophe genau bei 100%.

Die Verblendung ist nicht nachzuvollziehen.

Stimme Donbass

Кто убивает детей и стариков в Донбассе Кто создает потоки беженцев в Россию и Западную Европу PDF

§ 27 Strafgesetzbuch BRD Beihilfe – zum Mord –

1a Video unten

Wer leistet Beihilfe zum Mord, von deutschem Boden aus?

Heute wird “Fraktura“ geredet. Nicht über Poroschenko- oder Obama, nicht über den, den, oder andere . Nicht als Übersetzung eines russischen- oder ukrainischen- nicht mal über “amerikanische Analysten“, wie den “Saker“, der sehr klug die Sachlage analysiert, indem er eben – wohl auch richtig- feststellt, dass der Rückzug der Waffen usw. auch als “Falle“ angesehen werden kann, in die Poroschenko stolpern soll. Doch, Lösungsansätze, wie wir helfen können das Blutbad zu beenden,  bietet niemand. Auch wenn wir noch 2 Jahre über das Problem reden.
Heute  Freunde, reden wir mal  Knallhart über uns selbst. Über uns Deutsche, die wir ausziehen wollen, geht es  nach unserem Präsidenten, um die Welt zu retten mit der Waffe in…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.587 weitere Wörter