Asylwahnsinn: Wir werden Fremde im eigenen Land!

@ „Die Hälfte der Antragsteller kommt aus dem Westbalkan.“

Ja, und? Das sind nun mal keine Flüchtlinge! Es spielt doch gar keine Rolle, ob 50% der Antragsteller auf Asyl! sonst wo her kommen. Hier geht es um Menschen auf der Flucht => Flüchtlinge, und 99% dieser Flüchtlinge kommen eben nicht aus dem Balkan, sondern aus den Kriegsgebieten der Länder, die die USA und die NATO völkerrechtswidrig mit Angriffskriegen überzogen hat!

@ „Asylwahnsinn: Wir werden Fremde im eigenen Land!“ 

Furchtbar, gelle? Gott, oh, Gottchen, aber auch! Als ob wir keine wichtigeren Probleme haben, wird wieder und wieder ein Problem an die Wand gemalt, das es nicht gibt! „im eigenen Land“ — wenn ich das schon lese! Wir haben doch gar kein eigenes Land mehr! 70 Jahre Fremdherrschaft, 70 Jahre Besatzung, 70 Jahre Faschismus, 70 Jahre Kapitalismus — halt nicht völkisch-rassistisch, sondern auf demokratisch gestylt und mal mit dem Label „christlich„, dann mit dem Label „sozialdemokratisch-liberal-rötlich-wenn-nötig-ganz-GRÜN-NPD„. Es sind System-Parteien. Die Organisationen des Klassenfeindes. Und er ist ein Feind, denn der Kapitalismus führt nichts Gutes im Schilde, sondern das Böse: die Vernichtung des Menschen, um der Profitmaximierung willen.

Elsässers Blog

COMPACT-cover_2015-08-webDas neue COMPACT-Magazin 8/2015 widmet sich im Titelthema der Einwanderungsflut

Ursprünglichen Post anzeigen 515 weitere Wörter

Sandmännchenmail von Deutschland / Hergebeamte Flüchtlinge

„Oh, Gott komm‘ uns zur Hilfe, Herr, eile uns zu helfen.“
(Einleitungsgebet, Anrufung vor jeder Lesung in einem christlichen Kloster)

Das Römische Reich ist nicht an der Völkerwanderung zugrunde gegangen, sondern durch einen Krieg mit einem biologischen Kampfmittel vernichtet worden: der Pest!

Dieser Krieg dauerte von 541 – 748 n. Chr. Als „Strafe Gottes“ wurde die Pest bezeichnet, die nicht nur das Römische Reich entvölkerte, und zum wirtschaftlichen und kulturellen Niedergang der Spätantike führte, sondern auch die Völker der Völkerwanderung dezimierte.

… und wie praktisch: jemand bringt die „Strafe Gottes“ über die Menschen, die sich dann irgendwelchem Hokuspokus unterwerfen — und, was ein Wunder: die „Strafe Gottes“ bleibt fern! Herrliche Zeiten brechen für die Menschenhalter an.

Aber, was kann nicht alles mit der Art Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Affen getrieben werden. Denn: „Wer heilt hat recht“ und wer die „Strafe Gottes“ abwendet, muss zumindest ein Prophet, der Stellvertreter des Sohnes Gottes auf Erden oder ein Messias sein, gelle? Gelle!
Gell du hast mich gelle gern, gelle ich dich ach,
gelle wann ich lache tu, gell dann lachst du ach,
wenn die Welt mir Böses bringt, gell dann bitt‘ ich dich,
gell du lässt mich net, gell du lässt mich net,
gell du lässt mich net im Stich,
gell du lässt mich net, gell du lässt mich net,
gell du lässt mich net im Stich.

„Oh, Gott komm‘ uns zur Hilfe, Herr, eile uns zu helfen.“ Denn wahrhaftig: zur Deppen Doofen Dummheit wurde ich in meinem Denken abgerichtet und bin noch jeder Kunst der Verführung, die darin besteht, mit den Worten der Wahrheit zu lügen, auf den Leim gegangen. — nimmt der Fürst den Priester am Arm: „Halt du sie  depp, ich halt sie arm!“

An Ludwig, den Träumer.

Die meisten Menschen, die es als Flüchtlinge nach Europa schaffen, sind auf dieselbe Art und Weise hierher gelangt, wie es eben heute möglich ist: zu Fuß, auf Esel und Kamel, im Auto, LKW, per Boot, Schiff und Flugzeug, nachdem sie den gut organisierten und international vernetzten Menschenjägern ihre Lebensersparnisse gegeben haben, um aus den Kriegsgebieten zu entkommen.

Und doch: die meisten flüchten zu Fuß und fast ohne Nahrung. Freilich von denen hören wir so gut wie nichts. Wie auch? Der größte Teil von ihnen landet vorher in einem dieser Lager oder verhungert und verdurstet. Von den 100 Millionen Flüchtlingen schaffen es grad mal 0,3% bis 0,6% bis nach Europa — je nachdem, wo gerade mal wieder billige Arbeitskräfte benötigt werden oder es erforderlich scheint, die Löhne drücken zu müssen.

Viele der Menschen, die mit gestrandeten Seelenverkäufern in Europa ankommen, bekommen von den lokalen Behörden ganz einfach Geld oder Geld und Fahrkarte, um nach Mittel- und Nordeuropa, wo sie aus politischen und wirtschaftlichen Gründen „gebraucht“ werden, weiterreisen zu können.

bumi bahagia / Glückliche Erde

Hab eben von Ludwig dem Träumer eine Mail bekommen, die möchte ich dir, lieber Leser, weiterleiten. Es scheint, es gebe wieder echte Wunder.

thom ram, 28.07.2015

Ursprünglichen Post anzeigen 197 weitere Wörter

Brust raus: „Ami go home“ – das neue schicke COMPACT-T-Shirt

Freiheit für Deutschland
Freiheit für das Deutsche Volk
[© 2010 by Georg Löding in “Deutschland ich liebe dich”] 🙂 Selbstverständlich verlange ich keine Lizenzgebühren dafür 😉 sondern freue mich, dass diese Gerechte Forderung nun in die breite Öffentlichkeit getragen wird.

Brust raus: Ami go home

Bauch rein: Freiheit für Deutschland

… und sich darauf einstellen, den Gürtel enger zu schnallen, denn die Souveränität unseres Landes gibts nicht an der Kasse des Supermarktes als Mitnahmeartikel zu haben, sondern — und hier darf sicher mal das außergewöhnliche Sprachgenie Churchill zitiert werden — Blut, Schweiß und Tränen sind der Preis.

Wer dazu nicht bereit ist, muss sein Leben weiter als Feigling und feiger Sesselpupser (amerikanisch: Couch-Potato) zubringen.

Hier sei dann noch gleich daran erinnert, was Xavier Naidoo etwas milder, aber nicht weniger klar ausdrückt:

Dieser Weg wird kein leichter sein
Dieser Weg wird steinig und schwer
Nicht MIT VIELEN wirst du dir EINIG sein
Doch dieser Leben bietet so viel mehr

Elsässers Blog

COM_Spezial-Paket_hoch-426x600Und in derselben Machart: „Freiheit für Deutschland“ als T-Shirt

Ursprünglichen Post anzeigen 45 weitere Wörter

Mindcontrol / Ich bin mehr als Materie

„“Erstens nehme ich die Krankheit als jetzt gegeben an. Das heisst, ich wehre mich nicht.
Zweitens visualisiere (denke) ich: Ich bin gesund. Ich stelle mich mir frisch froh kraftvoll vor.“

Ist mir alles schon wieder zu komplex.

Meine innere Haltung:

Ich halte „Krankheit“ für eine vorrübergehende Erscheinung und widme Ihr nicht meine Aufmerksamkeit. Sie hat es einfach nicht verdient. 😉 und ich weiß, dass es der Wahrheit entspricht, dass ich vollkommen gut und heile bin. Dieses Bekenntnis hat sich die Wahrheit redlich verdient!

bumi bahagia / Glückliche Erde

Heute (oder war es gestern?, die Zeit wird immer verdrehter) kommentierte Luckyhans und sagte, zusammengefasst und sinngemäss, dass wir andere Möglichkeiten haben, uns der Gedankenkontrolle zu entziehen als materiell-technische Massnahmen. Der Schlüssel dazu heisst:

Der Geist beherrscht die Materie.

Das bedeutet: 

Wenn liebe „Menschen“ mir elektromagnetisches oder skalarwellenförmiges oder Gepulstes oder was weiss ich (ich versteh‘ nicht die Bohne davon) Zeugs aufs Auge, ins Gehirn, in meinen Solarplexus, in mein Nervensystem, in meine gesamte Menschenpersönlichkeit schicken, die zum Beispiel heissen können: 

– du bist nervös, dass du nicht mal mehr die Beine stillhalten kannst

– du bist krank, dass du dich im Bett windest vor Schmerzen

– du hast Kopfschmerzen, dass dir die Birne platzt

– du hörst Teufel und Dämonen, welche dir sagen, was für Scheisse du seiest

– du siehst dich bedrohende Schlangen und Skorpione

– du findest dich in der Situation des Sysiphos

und so weiter. (Du…

Ursprünglichen Post anzeigen 385 weitere Wörter

Die Technologie des Antichristen

sascha313 schreibt: 25. Juli 2015 um 13:55 „Eine sehr esoterische, wirklichkeitsfremde Theorie, die zwar Erscheinungen erfaßt, nicht aber deren Wesen. Nicht das denken bestimmt das sein sondern umgekehrt: Das materielle Sein bestimmt das Bewußtsein. Wer die Welt auf dem Kopf gestellt betrachtet, hat durchaus die Chance, etwas zu sehen, doch die wirklichen, die materiellen Gesetzmäßigkeiten bleiben ihm verschlossen. Und die amerikanischen Christen sind um nichts schlechter als die russischen. So berufen sich auch führende Politiker und die aggressivsten Militärs der USA darauf, daß Gott ihnen helfe! Ebenso bekreuzigt sich der russische Kriegsminister, bevor er am 9.Mai zu Parade des Sieges aus dem Kreml herausfährt! Die Kommunisten glauben nicht an einen Gott irgendwo im Himmel. Aber sie haben bisher mehr für das Wohl der Menschheit getan als jeder beliebige Pfaffe!“

Sehr geehrter Herr Norbert Gernhardt,

Sie haben bis heute nicht verstanden, dass jeder Mensch ein biologisches Lebewesen ist, das nicht bloß aus auswendig gelernten Wissen besteht, sondern durch ein kulturelles, religiöses und irreligöses Paradigma tief in seiner Gefühlswelt geprägt wird und seine Vorstellungen von der Welt und seiner Umgebung, in der er lebt, mehr bestimmt, als das logisch-mentale Erfassen der Wirklichkeit seines eigenen Seins.

Die richtige Erkenntnis, dass das (gesellschaftliche, gelle?!) [materielle] Sein, das Bewusstsein bestimmt, hilft imgrunde niemanden, wenn es nur als bloßes Dogma vorgetragen wird, ja zum Glaubensbekenntnis verkommt.
Es „erklärt“ einem dann zwar die Welt, wie es Marx ja den Philosophen vorgeworfen hatte, die über bloße Welterklärungsmodelle genauso wenig hinausgekommen sind, wie die Religionen, aber sie „bewirkt“ gar keine Veränderung, sondern zementiert quasi den Zustand der Menschen, die der Illusion bedürfen. Gleichzeitig verfestigt dies die meist irreligösen Zustände seiner eigenen Gesellschaft (Kultur/Religion), von der er ja ein Teil ist, und die ohne die Teilnehmer gar keine Gesellschaft wäre, die dann das Bewusstsein „bestimmen“ könnte.

Die Welt der Gefühle, der Instinkte und der Triebe des biologischen Lebewesens der Art Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Affen, gehört ebenso zum materiellen Sein eines Menschen dazu, wie die Tatsache, dass Menschen zum logischen Denken fähig sind und einen materiellen lebenden Körper besitzen, der ganz anderen materiellen Gesetzen gehorchen muss, damit sich überhaupt im Gehirn so etwas wie ein Verstand entwickeln kann.
All das blenden Sie aus, reduzieren das Sein eines Menschen auf die bloße Abhängigkeit, dass er seine Arbeitskraft dem Kapitalisten zur Verfügung stellen muss, um überhaupt überleben zu können. Aber so einfach ist die Wirklichkeit des Menschen eben nicht zu „erklären“, denn er muss auch den in ihm liegenden Naturgesetzen gehorchen, die ihn zur Fortpflanzung seiner Art bestimmen, da sonst auch noch die letzte überlebende Art Mensch der Gattung Homo ausstirbt.

Sie werfen dem Beitrag vor, daß er nur „Eine sehr esoterische, wirklichkeitsfremde Theorie, die zwar Erscheinungen, nicht aber deren Wesen erfasst“ sei. Der Beitrag beinhaltet zwar theoretische Überlegungen und auch Überzeugungen, die wie Postulate einer feststehenden Wahrheit vorgetragen werden, eine Theorie ist aber etwas ganz anderes!
Ja, welche Erscheinungen hat denn der Beitrag überhaupt erfasst, aus der die Autorin angeblich „eine esotherische und wirklichkeitsfremde Theorie“ formuliert haben soll? Und wenn ich schon mal beim Fragestellen bin, die Sie ja auf Ihrem eigenen Blog fernhalten, was ist denn das Wesen der Erscheinungen, dass Sie zwar bei jeder sich passenden Gelegenheit erwähnen, um als Großer Durchblicker dastehen zu können, ohne selber die Welt auch nur im Ansatz erklären zu können, aber – und das ist ja das eigentlich Schlimme – gar keine Veränderung herbeizuführen vermögen?

Die simple Wahrheit ist doch die, dass Sie selbst versagt haben, dass Sie Ihren Eid auf die DDR gebrochen haben, indem Sie, wie all die anderen Genossen auch, keinen Widerstand geleistet haben. Und so können Sie auch gar nicht anders, als Ihr eigenes Versagen, Ihren Verrat dadurch versuchen zu rechtfertigen, dass „die Anderen, die Umstände, der böse Kapitalismus SCHULD ist“, weil Sie eben nur mental wissen, dass „das materielle Sein das Bewusstsein bestimmt.

Sie haben aber überhaupt nicht erfasst, dass diesem materielle Sein in unserem Kulturkreis die Schuldkultur innewohnt, die sich die letzten viertausend Jahre, aus dem Vorderen Orient kommend, verbreitet hat und vom Todeskult aus Rom, mit großem Wissen über das Wesen Mensch und einer Jahrtausenden langen Erfahrung in der Menschenhaltung ausgestattet, das emotionalle und das mentale Sein der Menschen seit 590 n. Chr. maßgeblich prägt und die Sprache des Menschen unseres Kulturkreises entwickelt und geformt hat, um so Zugriff auf das Denken der Menschen selbst zu haben.

Die so abgerichteten und dressierten Menschen der Gattung Homo aus der Familie der Affen, müssen dann genauso denken, wie sie es eben sollen, und was die einfach denkenden Menschen für ihr wirklich eigenes Denken halten und sich gegenseitig darin bestätigen, in dem sie singend vortragen: „die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliehen vorbei, wie nächtliche Schatten, kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen, es bleibet dabei, die Gedanken sind frei“, aber dabei nicht einmal bemerken, welchem irreligösen Zustand der Illusion sie damit auf den Leim gegangen sind, der sie von der Entwicklung eines eigenen Bewusstseins abhält und, um nicht kastriert zu sagen, lähmt und ihn dadurch veranlasst, seine Flucht in der Irrationaliät der Religion, der Philosophien und Weltanschauungen, des Nationalismus und Rassismus zu suchen.

Und das gerade Sie tief von diesem nationalen Rassismus tief geprägt sind und selbst die beste sozialistische Erziehung bei Ihnen so gar nicht gefruchtet hat, hätten Sie gar nicht besser zum Ausdruck bringen können, als durch Ihre chauvinistische Aussage: „die amerikanischen Christen sind um nichts schlechter als die russischen“, die eine Strophe aus dem Hohenliede der dilettantenhaften Oberflächlichkeit und der hohlsten Selbstüberhebung ist, und zwar sowohl was die Form, wie auch was die materielle Seite betrifft, und am deutlichsten jene bequeme Weltanschauung wiederspiegelt, die unsere Zeit beherrscht: „die anderen sind an allem Schuld!“:

„die amerikanischen Christen sind um nichts schlechter als die russischen“
„die amerikanischen Juden sind um nichts schlechter als die russischen“
„die amerikanischen Kommunisten sind um nichts schlechter als die russischen“
„die Deutschen sind um nichts schlechter als die Russen“

Nur wir, die deutschen Gernhardts dieser Welt, haben alles verstanden; wir die nationalsozialistischen völkischen Anhänger des germanischen Zionismus, haben den Durchblick.

Danke, dass Sie sich mit Ihrem chauvinistischen und menschenverachtenden Spruch selbst enttarnt haben, Herr Genosse. (LOL LOL LOL) „Die Sonne bringt es an den Tag“ (Zitat aus einer Kurzgeschichte der Gebrüder Grimm)

Der Deutsche / Der Holocaust / Das schlechte Gewissen

“Was heißt eigentlich Holocaust leugnen?”

Das Beschönigen, die Leugnung oder das Bestreitung von

i. Holocaust an Christen
ii. Holocaust an sogenannten Ketzern, Hexern und Hexen
iii. Holocaust an Juden, Roma und Sinti
iv. Holocaust an Deutschen
v. Holocaust an anderen Völkern
vi. Völkermord, Genozid oder Ausrottung von Christen, Juden, Roma, Sinti, Chinesen, Russen, Deutschen, Völkern in Afrika und anderen Völkern irgendwo auf dem Planeten Erde
vii. Holocaust an Kommunisten oder Anhängern von Religionen oder philosophischen und politischen Weltanschauungen

wird Holocaust-Leugnung genannt, wenn ein Mensch darüber Kenntnis erlangt und dennoch behauptet, die totale Verbrennung (ὁλόκαυστος holókaustos holós ‘ganz’/ ‘total’ + caustos ‘Verbrennung’) von Menschen habe nicht stattgefunden.

„Es entspricht den historischen Tatsachen, daß im Laufe der Menschheitsgeschichte zu unterschiedlichen Zeiten folgende Verbrechen gegen die Menschlichkeit stattgefunden haben:

i. Holocaust an Christen, Juden, sogenannten Ketzern, Hexen, Hexern, Roma, Sinti, Russen, Chinesen, Deutschen und anderen Menschen anderer Völker und Rassen
ii. Völkermord, Genozid und Ausrottung an Christen, Juden, Roma, Sinti, Chinesen, Russen, Deutschen, Völkern in Afrika, Europa, Asien und Amerika!“
iii. Völkermord an Kommunisten oder Anhängern von Religionen oder philosophischen und politischen Weltanschauungen

In der Propaganda der BRD wird Holocaust als das größte Verbrechen dargestellt, welches es gibt, ja geben könnte. Holocaust ist immer ein Verbrechen, das kann nicht bestritten werden. Der Begriff Holocaust wird aber als Synonym für den Völkermord am jüdischen Volk verwendet, der zwischen 1933 und 1945 stattfand. Dieser Völkermord hat innerhalb des jüdischen Volkes den Begriff Schoah (‘Katastrophe’, ‘großes Unglück’).

Der Begriff Holocaust für den begangenen Völkermord an den Juden kam erst in den 1970ern pauschal verallgemeinernd auf; in den Jahren 1915 bis 1936 fand er ein paar Mal Verwendung in amerikanischen Zeitungen als es um Warnungen zum Schicksal der Juden in Osteuropa – vor allem in der Ukraine ging. Die eigentliche Bedeutung des Wortes meint aber gar nicht die Vernichtung und Ausrottung des jüdischen Volkes.

Damit war der Begriff von Anfang an unstatthaft und eine Verharmlosung in sich selbst, um die Ungeheuerlichkeit des Massenmordes an Juden, die für diesen Massenmord eigens dazu gebauten Vernichtungslagern und die zielgerichtete Planung und Durchführung zu umschreiben.

[Wenn jemand sagt, dass ein totale Verbrennung des jüdischen Volkes stattgefunden habe, so ist das ja nicht nur sprachlich, sondern auch wissenschaftlich und tatsächlich falsch, denn was tatsächlich stattfand, ist die willentliche, planmäßige und zielgerichtete Ausrottung der Juden gewesen. Es hat also ein Völkermord stattgefunden, der rassistisch (also wegen des biologisch-genetischen Seins eines Menschen) “begründet” wurde und deshalb ‘Genozid’ genannt wird. Mit dem Begriff ‘Holocaust’ wird imgrunde davon abgelenkt (???soll … werden???)]

Mit diesen Sätzen beabsichtige ich keine Verharmlosung, Zustimmung oder Rechtfertigung des Genozides oder des Verbrechens gegen die Menschlichkeit am jüdischen Volk während der Gewaltherrschaft des Deutschen Reiches von 1933 bis 1945 und es zählt auch zu den geschichtlichen Fakten, daß jüdische Menschen in dieser Zeit einer totalen Verbrennung zum Opfer gefallen sind; diese jedoch fand meist nach dem Massenmord statt, um die Spuren dieses Verbrechens zu beseitigen.

Ich verwahre mich also schlicht gegen den Begriffsmißbrauch und die Umdeutung von Begriffen. In der Geschichte ist immer wieder zu beobachten, daß durch die Verwendung oder die Umdeutung von Begriffen übergeordnete Instanzen die Menschen verfolgt, gefoltert und gemordet haben.

Früher wurden die Menschen in Europa als Ketzer, Hexen und Häretiker verfolgt, heute verfolgt die BRD die Menschen als Holocaust-Leugner. Früher bewies die Kirche, wer ein Ketzer, Häretiker oder eine Hexe war. Heute beweist der Staatsanwalt, wer ein Holocaust-Leugner ist.

Durch das Verb ‚leugnen‘ wird die ganze Sache noch konfuser, weil auch hier schon wieder eine Verwischung des Gemeinten stattfindet. Durch die unpräzise Verwendung von Begriffen öffnet sich ein weites Feld der eigenen oder übergeordneten Interpretation. Am Schluß steht, daß der Beweis sich selbst beweist und zu beweisen ist, weil er bewiesen werden sollte. Der Rechtsbeugung wird damit Tür und Tor geöffnet:

aus ‚in Zweifel ziehen‘ wird eine ‚Tatsachenverdrehung‘
aus ‚leugnen‘ wird ‚bestreiten‘
aus ‚in Frage stellen‘ wird ‚abstreiten‘
aus einem Christen wird ein Ketzer
aus einem Theologen wird ein Häretiker
aus einer ehrbaren Frau wird eine Hexe
aus einem Deutschen wird der Holocaustleugner
aus einem Juden wird ein Christus-Mörder

Je nachdem wie ein System — unter Wahrung eines Rechtsscheins — Menschen mal wieder verfolgt, foltert oder morden möchte.

Der Massenmord, die Vernichtung und die Ausrottung der Juden in der Zeit von 1933 bis 1945 sind wissenschaftlich zweifelsfrei bewiesen. Um dieses Verbrechen durchzuführen, wurden viele verschiedene Mittel angewendet. Dieses Verbrechen hat zielgerichtet und planmäßig stattgefunden.

Der Begriff Holocaust kann diesem Verbrechen am jüdischen Volk überhaupt nicht gerecht werden. Er stellt für mich eher eine Verharmlosung des eigentlichen Verbrechens an den Juden dar. Welche strafrechtliche Verfolgung soll man denn noch an denjenigen üben, die selbst leugnen, daß die ermordeten Juden – sei es aus hygienischen Gründen, sei es zur Vertuschung der Straftat – nach dem wirklichen Verbrechen verbrannt wurden?

So leugnet also irgendein Idiot die totale Verbrennung einer Leiche eines ermordeten Juden, geht aber total straffrei aus, obwohl er eigentlich sagen wollte, daß der zielgerichtete, planmäßige und geordnete Massenmord an den Juden gar nicht stattgefunden hätte.

Die BRD Justiz wahrt zwar mit der strafrechtlichen Verfolgung der ‚Holocaust-Leugner‘ ihr Gesicht, bagatellisiert aber – gerade durch diese strafrechtliche Verfolgung der ‚Holocaust-Leugner‘ – den Genozid am jüdischen Volk auf ein unerträgliches Maß herunter.

Mit anderen Worten, die ‚Leugnung‘, die an sich keine strafbare Handlung darstellen kann, wird aufgebauscht und verfolgt, während das eigentliche ‚Bestreiten‘ – das tatsächlich eine strafbare Handlung darstellt – nicht verfolgt und damit auch nicht gesühnt wird.

Fazit: ‚die Kriegs-Schuld‘, die ‚Kollektiv-Schuld‘, der ‚Holocaust‘ und die ‚Holocaust-Leugnung‘ sind reine Propaganda-Konstruktionen, um von den wesentlichen Dingen, um die es geht, abzulenken.

bumi bahagia / Glückliche Erde

Immer wieder weise ich darauf hin, und bislang habe ich keine Zustimmung bekommen. Im Gegenteil, gerade die Betroffenen, Deutsche nämlich, wehren sich vehement gegen meine Ueberzeugung. 

Worum geht es? 

Ursprünglichen Post anzeigen 1.766 weitere Wörter