Can Evil Be Defeated – PaulCraigRoberts.org

Brave New World where Good is Evil an Evil the order of the day! Congratulation America! Well Done!

Can Evil Be Defeated – PaulCraigRoberts.org.

Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.

  1. jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:

    Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.

    “Aber eine “Seele”, hab ich nie gesehen. Und sie ist mir auch nicht vom Käptn Definiert worden. Ich warte immer noch darauf.”

    Da kannst du lange warten. Bis zum Sankt Nimmerleinstag. Der Quatsch von der “Seele”, wird den Sklaven ja mindestens eben solange ins Hirn geschissen, wie diese ganzen “Götter”.
    Alberne und abergläubische Ideen und Vorstellungen, die sich Menschen in ihren Illusionen und Gedanken-Halluzinationen fabriziert haben – ohne dass sie überhaupt jemals bemerkt haben, dass es nur bloße – wenn auch im Laufe der Zeit wirkmächtig gewordene – Ideen sind, die zu einem ganzen Gedanken-Gebäude zusammengeschustert wurden, wie es jeder Psychotiker in einer Nervenheilanstalt kaum besser macht.

    “Ich gestehe, dass ich weder beseelt bin noch dass ich einen Geist habe.”

    Ich bekenne mich sogar ausdrücklich dazu, denn ich weiß ja, dass ICH LEBE und ein ICH BIN DER ICH BIN bin, wenn ich auch nur ein biologisches Lebewesen bin, das zu der Familie der Menschenaffen gerechnet wird; ein Affe eben, der plappern, Laute von sich geben und singen kann und manchmal, wenn auch nur selten, “nicht oft, aber immer öfter” (Zitat aus einer Bierwerbung) denke. Kurz: Ich bin ein Affe. Ich mag diese Aussage sehr. Ich bin ein Affe. Ein gutes Mittel gegen jede Art von Hybris, der ein denkender Mensch – wie ICH – so leicht erlegen könnte.

    “Wie soll denn so ein Volk voller Emotionaler Düsternis Aufsteigen frag ich dich ? Die Denken doch dass es nur die gedanken sind die man zu ändern braucht. So Primitiv sind die Leute…eine echte Qual das Ganze und sein Teil. Wenn die wenigstens aufhören würden Fleisch zu essen von dem sie noch nichteinmal Wissen ob es nicht sogar Menschenfleisch sein könnte…^^ “

    °^|^° = Heute sind die Ohren mal rund und die Äuglein geschlossen.

    Schon Plato – wenn er es überhaupt geschrieben hat – frug sich das. das “Höhlengleichnis” gibt quasi die Antwort: Solange der Mensch in der Höhle des Herrn Plato zubringt, MUSS er die SCHATTEN an der Wand für die Wirklichkeit “Da-Draußen” halten, die “etwas mit ihm macht”. er MUSS zunächst, weil es ihm so erzählt wurde, annehmen, GLAUBEN, dass “das Licht die Schatten macht” [schönes Wortspiel: die Schattenmacht macht Schatten” 😉 ] Der Mensch sieht ja die Schatten – also müssen sie DA-SEIN, obwohl sie überhaupt nicht existieren: keine, Fläche, kein Volumen, kein Pünktchen Staubkorn-Größe (obwohl doch klein), keine Temperatur, keine Farbe,weder Gewicht noch Form. BLOßE ERSCHEINUNG einer wahren Realität. “Nein”, sagt er dazu, der Höhlenbewohner: “Du siehst sie doch! die Schatten = also existieren sie, sie müssen Dasein – du immer mit deinen Verschwörungstheorien 🙂

    Das hat schon was. Diese Vorstellung, dass man nicht weiß, ob es Menschenfleisch ist:

    1994 wurden ja hunderttausende von Menschen mit Macheten abgeschlachtet, viele Leichen wurden in Flüssen entSORGT (ja man machte sich SORGEN: Leichengift und so); die trieben dann in den Viktoria-See. Dort hatten die Britten – clever, wie immer – eine neue Fischart ausgesetzt, den Nil-Barsch, der im Grunde die gesamte Fauna dieses großen Binnen-Meeres leer gefressen hat [Zigtausende von Arten für immer verloren].

    Nun für die Barsche eine überreiches Angebot, was da angetrieben kam. Also, die meisten Menschen um den See herum, die Fisch auf dem Markt kaufen, haben die nächsten Monate zumindest keinen Fisch mehr gegessen, schließlich hatten die Leichen verzehrt.

    Gut, dass die Fisch-Filets mit Flugzeugen nach Frankfurt transportiert werden … Kopf und Gräten bleiben selbstverständlich in Afrika, die sollen ja nicht verhungern 😉
    – und immerhin: gut gefüttert wurden diese Fische ja … mhh, lecker, lecker … auch die Shrimps aus Aqua-Kultur (hört sich schon gut an) dass die in Scheiße aufwachsen … “Mann sieht’s ja nicht” … lecker, lecker …

Democracy Now! Der Aufstieg von Amerikas geheimer Regierung oder Das tödliche Vermächtnis des Ex-CIA-Direktors Allen Dulles

Ob es hilft? Er ist doch auch nur ein Diener des Systems gewesen.
„Das (gesellschaftliche) Sein, schafft das Bewusstsein.“

Nun ist aber das gesellschaftliche Sein von einem falschen (und daher wohl von mir als schlecht und böse empfunden) System bestimmt, das von seinen „inneren Gesetzmäßigkeiten“ gar nicht anders kann, als die Schuldkultur, die durch Menschen hevorgebracht wurde und die für die Wirklichkeit – ja „Wahrheit“ – gehalten wird, mit allen menschlichen Möglichkeiten zu verteidigen.

Der Mensch der Angst – der CHAM – meint und denkt ja, dass wenn er dies und jenes täte, er seinem kurzen Leben auch nur eine Stunde anhängen könnte – er kann nicht akzeptieren, dass er sterblich ist und nichts von ihm bleibt, wozu er sich dann irgendwelche „Gottheiten“ hinzuphantasiert, die ihm das ermöglichen sollen „doch zu überleben“.

In ihnen herrscht eine Art Kontroll-„Geist“, sie bilden sich ein, ihr falsches Tun diente dem Überleben der Menschheit, weshalb es ihnen so unsäglich leicht fällt, das Leben anderer Menschen zu zerstören.

Die Propagandaschau

DemocracyNow_bannerVideointerview auf Democracy Now! mit David Talbot, Autor des neuen Buches „Des Teufels Schachbrett: Allen Dulles, die CIA und der Aufstieg von Amerikas geheimer Regierung“

Der Aufstieg von Amerikas geheimer Regierung oder
Das tödliche Vermächtnis des Ex-CIA-Direktors Allen Dulles

13.10.2015                                                         Übersetzung FritztheCat

DemocracyNow_CIA

Amy Goodman: Es sind jetzt mehr als 50 Jahre vergangen seit Allen Dulles als CIA-Direktor zurücktrat. Aber sein Vermächtnis lebt weiter. Zwischen 1953 und 1961, während seiner Amtszeit, hat die CIA die Regierungen des Iran und Guatemalas gestürzt, ist in Kuba einmarschiert und war an der Ermordung von Patrice Lumumba beteiligt, Kongos erstem demokratisch gewählten Führer.

David_Talbot_Devils_Chessboard170Eine neue Biographie über Allen Dulles beleuchtet, wie seine Zeit bei der CIA mithalf, den gegen­wär­tigen nationalen Sicherheitsstaat zu formen. Der Biograph David Talbot schreibt: „Die Handlungen von Allen Dulles quälen das Land noch heute. Die Suche nach der amerikanischen Seele ist ein ständiger Kampf. Und…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.415 weitere Wörter

Zu Gast beim SPIEGEL: „Manchmal muss eine Meldung auch kommen, weil die öffentliche Meinung sie verlangt.“

McClean macht sauber?

Was ich dennoch nicht nachvolluiehen kann, WIESO wird dem SPIEGEL auch noch geholfen, dass er die Propaganda noch besser rüberbringt? — Im Grunde wir damit der SPIEGEL „rechtfertigt“ und den Menschen Sand in die Augen gestreut, dass er möglicherweise reformierbar ist. Damit täuscht man sich aber selber und führt auch noch andere in die Irre.

Die Propagandaschau

tplogoDer geübte Blick erkennt auf Anhieb gutes Handwerk. Das gilt nicht nur für ein schönes Möbel, Architektur oder die perfekte Linie eines stimmigen Automobils, sondern auch für Literatur und Journalismus.

Wenn man sich tagtäglich durch den Dreck billigster politischer Propaganda wühlt, deren inhaltliche Agitation so primitiv ist wie die äußere handwerkliche Form, dann ist man in höchstem Maße dankbar, eine journalistische Perle zu entdecken, bei der Herz und Verstand auf hohem Niveau im Einklang sind und obendrein durch sprachliche Meisterschaft gekrönt werden.

Ein solches Sahnestück exzellenten Journalismus liefert Katrin McClean aktuell auf Telepolis. Dort berichtet sie über eine Charme-Offensive des unter Druck geratenen SPIEGEL, der sie und andere Kritiker und Fans zur Gespächsrunde eingeladen hatte. Was sie schreibt ist nicht nur scharfsinnig, reflektiert und von humanistischer Haltung geprägt, sondern handwerklich so gelungen, dass das Lesen eine reine Freude ist. Kein Wunder, denn die friedensaktive Autorin ist u.a. Tutorin für…

Ursprünglichen Post anzeigen 144 weitere Wörter

The Stooge and the Statesman – PaulCraigRoberts.org

Quote:
Obama said, “You can jail your opponents, but you can’t imprison ideas.” He should have said, “I can detain indefinitely without trial, as well as torture, and kill whomever I please within the U.S. and abroad.” 

— that’s what he is doing like Bush Jr., Clinton W., Bush Senior, Clinton H. did before or together with him.

THE STOOGE AND THE STATESMAN Guest Column by Christian B. Malaparte The Voice of Idaho, October 7, 2015 http://www.tvoinews.com/categories/writers/the-stoo

Quelle: The Stooge and the Statesman – PaulCraigRoberts.org

Meine Veröffentlichung Nr. 999

Weiterlesen und den Bezug verstehen geht aber schon noch, oder?

jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagte:

15. Oktober 2015 um 17:03

Nö, geht nicht Cassandro. Du lebst ja in einer anderen Gedankenwelt von der ich mich bereits vor vielen Jahren verabschiedet hatte.

Schon die Aussage “unser Grundgesetz”, weist dich eben als PERSONAL™ der BRD© DEUTSCH® aus — die Erhaltung dieser Organisation liegt dir am Herzen, mir geht sie am Arsch vorbei:

Du willst die BRD© DEUTSCH® erhalten, ich will sie zerstören, weil es sich um eine völkerrechtlich illegal tätige Mafia-Organisation der Stratokratie des Vatikans handelt.

Die BRD© DEUTSCH® ist eine Verwaltungsorganisation der drei “westlichen” Militärmächte und als solche ist die BRD© ein nichtstaatliches derivatives Völkerrechtssubjekt [Neusprech-Neudeutsch: (wie bereits Sigmar Gabriel richtig feststellte, ohne daraus die Konsequenzen zu ziehen) eine NGO], deren 16 Bandenmitglieder (euphemistisch: Regierung der BRD© genannt) allein im Jahr 2013 mehr als 450 Milliarden Euro für sich kassiert haben und für die sie der deutschen Öffentlichkeit gegenüber nicht rechenschaftspflichtig sind.

Diese BRD© DEUTSCH® hat mit der DDR, GB, der FR, den USA und der USSR einen Regelungsvertrag “Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland” am 12. September 1990 in Moskau unterzeichnet, welcher am 15. März 1991 in Kraft trat, wodurch Deutschland in den in diesem Vertrag festgelegten Landesgrenzen seine volle national-staatliche Souveränität erhielt — worum sich die BRD© einen Feuchten Kehrricht schert, da es die DDR nicht mehr gibt und sich die militärische Garantiemacht USSR als originäres staatliches Völkerrechtsobjekt auflöste.

Bis heute werfen die Hofschranzen der BRD© der DDR und der USSR vor, dass diese ein “Unrechtstaat” gewesen sei, wo sie selber niemals jemals überhaupt ein Staat war, und sich selbst an keinem einzigen Punkt des Regelungsvertrages hält.

25 Jahre permanenter VÖLKERRECHTSBRUCH, was beweist, dass die BRD© NIEMALS auch nur die Absicht hatte, diesen Vertrag zu erfüllen!

Die BRD© ist nichts weiter als eine Kriminelle Vereinigung, die sich mit viel “philosophischen” Tamm-Tamm und juristischer Augenwischerei — durch eine perfide Propaganda — den Rechtsschein gibt, ein “Staat” zu sein, in dem sie ständig von einer wirklich guten Sache spricht: nämlich dem Grundgesetz —

Dies ist im Grunde nichts anderes, als was auch die Kirchen hier schon 1.425 Jahre treiben: sie reden von einer guten Sache, dem Evangelium, welches ein noch besserer Affe der Art Mensch der Gattung homo lehrte und mißbrauchen es, um die Menschen Deppen-Doof und Arm zu HALTEN, auf dass der Mensch sich von einem System ausbeuten lässt, das auf einer abscheulichen und widerlichen Lüge[*] beruht, welches eine kranke Kultur hervorbringen musste, die die Menschen in ihrem Denken schizophren machen muss. 

[*] Seit 1.425 Jahren verbreitet die „Kirche“ folgende abscheuliche und widerliche Lüge: 

Der Mensch ist von Natur aus ein schuldiges Böses-Sein

„von Natur aus“ bedeutet nun aber ja nichts anderes, als dass der Mensch — obwohl doch angeblich Geschöpf Gottes und nach seinem sehr guten Ebenbild geschaffen materiell-biologisch BÖSE wäre.

Aber, als ob des Wahns nicht genug wäre: „der Mensch würde auch noch in Schuld von einem männlichen Affen der Art Mensch der Gattung homo sexuell gezeugt und von einem weiblichen Affen der Art Mensch der Gattung homo sexuell empfangen“. 

Da nun die biologische Natur unabänderlich ist (eine Ratte bleibt eine Ratte = einer der Gattung homo bleibt eben ein homo) liegt beim Menschen nach deren Irrsinn also ein Böses-Wesen vor, woraus es natürlich kein Entrinnen geben kann.

Welcher Mensch auch immer darauf abgerichtet und dressiert werden kann oder wurde muss zwangsläufig in seinem Denken schizophren werden. Kein Wunder also, dass wir in einer kranken Kultur, die durch einen derartigen Humbug erzeugt wurde, leben, und wir uns mit einer Masse von Menschen konfrontiert sehen, die im Kopf einfach nur bescheuert sein können.

Gott sei Dank hat der Mensch dennoch die Möglichkeit sich aus einem derart absonderlichen Irrsinn selber zu befreien: er muss sich ja nur schlicht dieser krankmachenden Lüge entziehen und sich der Wahrheit zuwenden und sich diese vor Augen halten und wiederholen: Ich bin ein Gutes-Sein. Da wir ja bereits vom Tage der Geburt dieser — auf einer Lüge basierenden — Kultur ausgeliefert sind, deren Sprache ja selbst eine Schuld-Sprache ist, wir es hier auch noch mit einer Schuld-Religion und einem Schuld-Recht zu tun haben, kann nicht oft genug wiederholt werden: Ich bin ein Gutes-Sein.

Wir wurden schließlich alle damit „Hirn gewaschen“ — was selbstverständlich falsch ist: es handelt sich ja um eine Dressur und Formung unseres Gehirns, und um eine Programierung unseres Denkens — wir müssen also unser Gehirn selber waschen, in dem wir das Gute Stück Seife Ich bin ein Gutes-Sein benutzen, um von diesem kulturell-religiösen Scheiß, der sich auch noch verhärtet festgesetzt hat, loszukommen. „Leider“ geht das meistens nicht über Nacht, obwohl so eine durchwachte Nacht in der Selbsterlösung: Ich bin ein Gutes-Sein wirklich wie ein reinigendes und zudem erfrischendes Bad ist.

Jendenfalls gilt auch hier: Je BEWUSSTER Ich bin ein Gutes-Sein gedacht und gesagt wird, um so bewusster werden dann auch die guten Handlungen und die damit verbundene gute Selbsterlösung Wahr(heit) genommen.