Norbert Häring: Klageschrift Häring gegen Hessischer Rundfunk auf Barzahlung der Rundfunkgebühr

Die Propagandaschau

Klageschrift Häring gegen Hessischer Rundfunk auf Barzahlung der Rundfunkgebühr

NorbertHäringIn meinem Verfahren beim Verwaltungsgericht Frankfurt am Main hat der Hessische Rundfunk nun ein zweites (rechtlich fehlerhaftes) Urteil zitiert, das auf §14 Bundesbankgesetz keinen Bezug nimmt. Um nach Möglichkeit zu verhindern, dass weitere Gerichtsentscheidungen ergehen, die § 14 Bundesbankgesetz nicht berücksichtigen, habe ich mit entschlossen, die Klageschrift aus meinem Verfahren nun hier zu veröffentlichen.

Ursprünglichen Post anzeigen

Radikaler FDP-Plan: BR soll aus der ARD-Gemeinschaft austreten

Die Propagandaschau

Radikaler Plan oder öffentlichkeitswirksame Werbung für die eigene, in der Bedeutungslosigkeit verschwundene Partei?

meedia_logoFernsehen Es ist ein gewagter Plan. Die FDP in Bayern erwägt, dass der Bayerische Rundfunk aus der ARD-Gemeinschaft austreten soll. Dazu will die Partei ein Volksbegehren anstrengen. Sollten die Bayern zustimmen, will sich die FDP dafür einsetzen, die Programmqualität des Senders zu verbessern. Auch die Gebührenteilnehmer des Landes könnten profitieren. Sie sollen weniger zahlen.

…Die Bayern-FDP plant aber mit ihrem Vorstoß nicht, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ganz abzuschaffen. „Vielmehr ist unser Ziel ein deutlich günstigerer und besserer Öffentlich Rechtlicher Rundfunk, der sich wieder auf Rundfunkstaatsvertrag konzentriert“, betont der FDP-Politiker. Seine Vorstellungen sind klar. Er will die Gebühren um die Hälfte absenken und mehr Programm für Bildung, Information, Politik und Kultur. „Der Öffentlich Rechtliche Rundfunk in seiner jetzigen Form ist völlig überdimensioniert, träge, viel zu teuer und setzt völlig falsche Schwerpunkte wie billige Unterhaltung und den Kauf überteuerter Sportrechte“…

Ursprünglichen Post anzeigen 16 weitere Wörter

Frank A. Meyer – Freiheit beginnt im Fragen

Die Propagandaschau

weltnetzWenn man sich Tag für Tag durch den hirnlosen Dreck wühlt, den die öffentlich-rechtlichen Anstalten über das Volk kübeln, um es dumm und gefügig zu halten, dann ist das ohne regelmäßigem Ausgleich in Form von echtem Hirnfutter kaum auszuhalten.

Darum sei an dieser Stelle ein Gespräch in höchsten Tönen gelobt und wärmstens ans Herz gelegt, das Dieter Dehm mit Frank A. Meyer führte und das bereits seit vorgestern in unserer Mediathek beworben wird. Fünfzig inspirierende Minuten, in denen Meyer mit überforderten Journalisten, absolutistischer Grenzöffnung Merkels, Kulturgleichmacherei und Neoliberalismus ins Gericht geht.

Frank A. Meyer – Freiheit beginnt im Fragen Bild anklicken, Weltnetz.tv!

Uneingeschüchtert von antideutschen shitstorms, von rosa-grünlichen Correctness-Terror und ultralinkem Phopiephobien führt der Cicero-Kolumnist, TV-Talkgast, Publizist und Ringierkonzern-Vordenker seit Jahrzehnten seine Fragerunden. Seit dem Tod von Günter Gaus als Welt-Meister in der Disziplin „freie Denke/ freies Wort“ wird er hier nun selber befragt: zu Flüchtlingen, deutscher Identität, Liberalität versus Neo-Liberalismus, Verfassungspatriotismus, Ost und West, Nord und Süd…

Ursprünglichen Post anzeigen 61 weitere Wörter

Uwe Krüger im NDS-Interview: „Mainstream: Warum wir den Medien nicht mehr trauen“

Die Propagandaschau

NDS_BannerMainstream: Warum wir den Medien nicht mehr trauen
Jens Wernicke im Gespräch mit Uwe Krüger

Uwe_Krüger_mainstream_largeIn den Medien muss sich fast alles ändern. Darauf insistieren die NachDenkSeiten seit über zehn Jahren. Denn ihre Durchsetzung mit „Meinungsmache“ beschädigt die Demokratie. Inzwischen sind die Verwerfungen zwischen Medien und Mediennutzern gewaltig. Und so verwundert es nicht, dass eine Medienkritik entstanden ist, die grundsätzlicher Natur ist: „Sie akzeptiert das Selbstbild, das die „großen Medien“ von sich nach außen kommunizieren, nicht mehr. Die Rolle der Medien als „Hauptwirklichkeitsdeuter“ der Gesellschaft ist zerbrochen, ihr Welterklärungsmonopol ist in weiten Teilen aufgebrochen“, wie es im Telepolis-eBook „Medienkritik“ heißt. Auf der einen Seite setzen sich Mediennutzer mit der Berichterstattung teilweise im Detail auseinander, markieren die Schwachstellen und scheuen sich nicht, auf blinde Flecken und Manipulationen in der Berichterstattung hinzuweisen. Auf der anderen Seite erforschen Wissenschaftler wie etwa Uwe Krüger die „Meinungsmacht“ von Eliten-Netzwerken hinter den Kulissen unserer Medien und…

Ursprünglichen Post anzeigen 21 weitere Wörter

Lügenpresse verschweigt kaltblütige Hinrichtung eines bereits wehrlosen palästinensischen Amokläufers

Die Propagandaschau

ardzdfImmer wenn die gleichgeschalteten deutschen Main­stream­medien über außen- und sicherheitspolitische Themen, Kernfragen der Wirtschaftspolitik oder andere system­rele­vante Sujets berichten, kann man davon ausgehen, dass schamlos gelogen, verschwiegen und einseitig im Interesse der Regierung und den herrschenden Eliten verzerrt wird, bis sich die Balken biegen – vorsätzlich und politisch motiviert.

Neben sämtlichen Kriegen des Westens von Afghanistan über den Irak, Syrien, Libyen, Jemen und einer Reihe weiterer islamisch geprägter Staaten, ist die „Berichterstattung“ über den Nahost-Konflikt und die Besetzung Palästinas ein weiteres Feld umfassender Desinformation, die westliche Verbrechen unter den Teppich kehren oder rechtfertigen soll, Opfer zu Tätern macht und Täter zu Opfern.

Ursprünglichen Post anzeigen 755 weitere Wörter

US Drohnen: Keiner kennt die Identität der 150 Opfer der USA in Somalia

„sind ja nur Muslime“ — nö, es sind Menschen, wie du und ich: Väter, Mütter, Kinder, welche vom Kapitalistischen Imperialismus ERMORTDET werden …

Die Propagandaschau

Transatlantisch embedded:
ARD und ZDF dienen als Pressestellen und Propagandaorgane der US-Army

ZDF 07.03.2016 heute 19.00 Uhr

ZDF_07032016_Somalia_Drohnen Bild anklicken, ZDF-Mediathek!

Barbara Hahlweg:„In Somalia hat das US-Militär bei einem Drohnenangriff mehr als 150 Kämpfer der islamistischen Shabab-Miliz getötet. Das gab das Pentagon am Abend bekannt. Der Angriff habe sich gegen ein Ausbildungslager gerichtet. Die Kämpfer dort hätten einen groß angelegten Anschlag geplant.“

Wer von der Lügenpresse schon komplett verblödet ist, der hält das womöglich sogar für „Journalismus“. Faktisch ist es das Vorlesen von Pressemitteilungen. Ohne jede Recherche, ohne zweite Quelle, ungeprüft übernommene Propaganda einer Kriegspartei, die in den vergangenen Jahren die Welt mit Krieg und Terror überzogen hat.

Ursprünglichen Post anzeigen 332 weitere Wörter

Radikaler FDP-Plan: BR soll aus der ARD-Gemeinschaft austreten

Die Propagandaschau

Radikaler Plan oder öffentlichkeitswirksame Werbung für die eigene, in der Bedeutungslosigkeit verschwundene Partei?

meedia_logoFernsehen Es ist ein gewagter Plan. Die FDP in Bayern erwägt, dass der Bayerische Rundfunk aus der ARD-Gemeinschaft austreten soll. Dazu will die Partei ein Volksbegehren anstrengen. Sollten die Bayern zustimmen, will sich die FDP dafür einsetzen, die Programmqualität des Senders zu verbessern. Auch die Gebührenteilnehmer des Landes könnten profitieren. Sie sollen weniger zahlen.

…Die Bayern-FDP plant aber mit ihrem Vorstoß nicht, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk ganz abzuschaffen. „Vielmehr ist unser Ziel ein deutlich günstigerer und besserer Öffentlich Rechtlicher Rundfunk, der sich wieder auf Rundfunkstaatsvertrag konzentriert“, betont der FDP-Politiker. Seine Vorstellungen sind klar. Er will die Gebühren um die Hälfte absenken und mehr Programm für Bildung, Information, Politik und Kultur. „Der Öffentlich Rechtliche Rundfunk in seiner jetzigen Form ist völlig überdimensioniert, träge, viel zu teuer und setzt völlig falsche Schwerpunkte wie billige Unterhaltung und den Kauf überteuerter Sportrechte“…

Ursprünglichen Post anzeigen 16 weitere Wörter