Wie die Schmierenjournaille des Spiegel einem mutigen türkischen Journalisten in den Rücken schießt


Die Propagandaschau

spiegel_online_logoMit einem einzigen Satz die Welt auf den Kopf stellen, Täter zu Opfern machen und Opfer zu Tätern. Und das auch noch so, dass die Konsumenten es nicht im Geringsten bemerken – das ist die hohe Kunst der Propaganda.

Dass man diese Manipulationen beim Spiegel aus dem Ärmel schüttelt wie Trickbetrüger einen Satz gezinkter Karten, sollte niemanden mehr verwundern. Das Hamburger Magazin und sein Online-Kanal hetzen seit Jahren mit massiver Desinformation und einseitiger Propaganda für Krieg und Destabilisierung Syriens. Jetzt schießen sie auch noch einem mutigen türkischen Journalisten in den Rücken, auf den es heute schon einen Anschlag des türkischen Staates und den eines irren Attentäters gegeben hat.

Ursprünglichen Post anzeigen 318 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s