Die Ukraine zwischen Faschismus, Pöbelherrschaft und Zerfall


Die Propagandaschau

Saker_Banner525
Die Ukraine zwischen Faschismus, Pöbelherrschaft und Zerfall

Und jetzt, im Mai 2016, wird es immer deutlicher, wenn nicht sogar unleugbar, dass das ganze „ukrainische Projekt“ ein völliges Schlamassel ist, womöglich noch schlimmer und weitaus gefährlicher als das Schlamassel in Libyen oder im Irak.

vonTheSaker                                                Übersetzung FritztheCat

Über die Rumpfukraine wird zur Zeit wenig geredet, vor allem nicht in den westlichen Konzernmedien, und es gibt einen guten Grund dafür: Das kurzlebige „Banderastan“ der Ukronazis fliegt auseinander. Das ist keine große Überraschung, denn das ganze Konzept war von Anfang an niemals tragfähig. Erinnern wir uns wie alles begann.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.895 weitere Wörter

Advertisements

3 Antworten zu “Die Ukraine zwischen Faschismus, Pöbelherrschaft und Zerfall

  1. … sehe ich auch so. E sind letztendlich Populisten, die auf Ereignis Wellen reiten und nicht zu vergessen, Dummschwätzer, die zusammen geklaubte Inhalte schreiben, ohne zu wissen, was eigentlich dahinter steht.

    Gefällt mir

  2. Moin Georg, nur mal so eine eine Variante, das ist die eine “ Die Ukraine zwischen Faschismus, Pöbelherrschaft und Zerfall “ The Saker, Und hier die andere;http://vineyardsaker.de.

    Die erste ist nur englischsprachig, wenn man jedoch die Inhalte der Saker Artikel betrachtet, erkennt man sofort den Stil.

    Was mich jedoch stutzig macht, ist das Publikum in den Foren. Aus dieser Mischung von Kommentaren, die Inhalte, die dahinter stehen werde ich nicht recht schlau.
    Zum Beispiel zwei vollkommen entgegengesetzte Charaktere. Zum einen stereotype, absolut unwissenschaftliche Geschichtsbilder ( das ist höflich ausgedrückt ) und zum anderen, stichhaltige, fast wissenschaftliche Analysen bis auf die Ursachen einer Erscheinung und anschließend, sofort der Schwenk zu extrem nationalistischen, chauvinistischen Haltungen.
    Auf diese Leute, auf deren Motivation, habe ich einfach keine Antwort, zumal das kein Problem ist, welches man irgend welchen Schichten oder Kreisen zuordnen kann. Es ist ein Problem, dass die gesamte Gesellschaft betrifft. Ganz offensichtlich und mehr oder wenig erst beim zweiten oder gar dritten Blick erkennbar.

    Schönen Gruß an die Westküste

    Gefällt mir

    • Ich vermute, dass es sich bei vielen Kommentatoren um Links-Blinker — Rechts-Überholer [also eindeutige Anhänger der NS/des Faschismus] handelt, die sich eine allgemeine Unzufriedenheit zu nutze machen, um ihre eigene Ideologie ‚getarnt‘ „an den Mann/die Frau zu bringen„; so nach dem Motto: „mit Speck fängt man Mäuse“.
      Und bei allem, was ich bisher vom „Saker“ oder „Vineyardsaker“ gelesen habe: Mir fehlt ein klares politisches „Bekenntnis„. Mein Motto ist halt Klarheit und Wahrheit: Jeder darf wissen, was ich wirklich denke und will, da muss ich mich nicht hinter irgendwelchen ‚Phrasen‘ verstecken und kann dennoch subversiv gegen das perverse gesellschaftliche System konspirativ vorgehen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s