ARD und ZDF verschweigen weiterhin Gräueltaten der von USA und Saudi-Arabien unterstützten Terroristen in Syrien


… auch zu den Greuleln im Jemen: Funkstille.

Die Propagandaschau

Vor 14 Tagen haben wir hier gezeigt, wie die Propaganda von ARD und ZDF einen Bericht von amnesty international unterdrückte, der die Verbrechen der syrischen Terrorgruppen dokumentiert. Diese seit mehr als 5 Jahren betriebene Desinformationskampagne, die überhaupt erst das Fundament für den Krieg in Syrien darstellt, setzte sich auch in dieser Woche nahtlos fort.

In Handarat, im Norden Aleppos, haben Terroristen der von den USA und Saudi-Arabien unterstützten „al-Din al-Zenki“-Gruppe einen Jungen in ihre Gewalt gebracht und lebendig enthauptet, der – kaum 12 Jahre alt – laut Angaben der Terroristen ein Kämpfer regierungstreuer, palästinensischer Liwa al-Quds-Brigaden gewesen sein soll. Liwa al-Quds hat diese Behauptung zurückgewiesen und erklärt, das Kind sei entführt worden (Daily Mail, BBC).

Ursprünglichen Post anzeigen 597 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s