Claus Kleber hat eine rotzfreche Erklärung, warum ARD und ZDF nicht über den Jemen-Krieg berichten


Die Propagandaschau

zdf_80Dass die transatlantischen Propagandasender ARD und ZDF den Krieg im Jemen weitestgehend totschweigen hat einen einfachen Grund: Es ist neben Syrien und der Ukraine ein weiterer Stellvertreterkrieg der USA mit tausenden Toten, Verkrüppelten und Vertriebenen. Im Jemen bombt eine saudische Despotie – der wohl nicht einmal ein Claus Kleber demokratische oder humanistische Motive nachsagen wollte – mit US-Kampfflugzeugen und US-Bomben gegen schiitische Huthi-Rebellen, die den in einer Wahlfarce an die Macht gekommenen Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi 2015 aus dem Land jagten.

Yemen_rally_20082016 Schon die Behauptung in der Berichterstattung am Samstag Abend, dass es sich nur um „Zehntausende“ handelte, die am selben Tag in Sanaa für die Huthis demonstrierten, ist eine propagandistische Untertreibung. Wer sich das Video von RT anschaut, sieht ein Meer von Menschen. Selbst die RT-Schätzung von 100.000 erscheint in diesem Fall ausgesprochen konservativ. Bild anklicken, YouTube!

Mehrfach haben wir hier in der Vergangenheit dokumentiert, wie ARD und ZDF…

Ursprünglichen Post anzeigen 360 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s