Der faschistische Putsch in Ungarn 1956


Sascha's Welt

1956-ungarn17Heute vor 60 Jahren fand in Ungarn der erste faschistische Putsch nach 1945 statt. Dieser verbrecherische konterrevolutionäre Akt war von langer Hand durch die CIA vorbereitet worden und mit Hilfe des Hetz- und Spionagesenders „Radio Freies Europa“, der ungarischen Faschisten im Lande und der katholischen Kirche organisiert. Es gab entsetzliche Lnychmorde auf offener Straße, Kommunistenverfolgungen und viele tausend Tote. Nach einigem Zögern hatte sich auch die revisionistische Chruschtschow-Regierung dazu entschlossen, dieses Horrorszenrium im zweiten Anlauf zu beenden. Noch heute wird von angeblichen Historikern über dieses grauenvolle Ereignis seitenweise gelogen. Wie erlebte und beurteilte der Historiker Dr. Kurt Gossweiler nun die konterrevolutionären Ereignisse in Ungarn? In seiner „Taubenfuß-Chronik“ vermerkte Kurt Gossweiler:

Ursprünglichen Post anzeigen 866 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s