Verurteilter überlebt siebte Hinrichtung


Lancelot Armstrong Blog

Folterstaat misshandelt weiter

thomas20arthur Thomas Arthur

Thomas Douglas Arthur (74) sollte am 3. November 2016 durch den US-Bundesstaat Alabama hingerichtet werden, für einen Auftragsmord, den er, wie er immer wieder beteuert, nicht begangen hat. Er überlebte somit seinen 7. Exekutionstermin.

Wie muss sich ein Mann fühlen, der nach 32 Jahren Folter im Todestrakt seinen siebten Hinrichtungstermin hat und auch diesen überlebt. Jedem dieser Termine geht ein langer, schrecklicher Prozess voraus, den der Verurteilte durchleben muss. Eine unerträgliche Qual, für die es keine Worte gibt… Die Exekution wurde für 18 Uhr am Donnerstagabend angesetzt. Kurz vor Mitternacht beschloss jedoch der Oberste Gerichtshof der USA einen Aufschub, mit dem Zweck zu prüfen, ob sein Fall noch einmal neu aufgerollt wird. Sollte diese Prüfung negativ ausfallen, kann Alabama für ihn jederzeit wieder einen neuen Hinrichtungstermin ansetzen.

Thomas Douglas Arthur musste bereits folgende Hinrichtungstermine über sich ergehen lassen:
2007 (2 Termine), 2008, 2011, 2012, 2015 nun der Termin…

Ursprünglichen Post anzeigen 340 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s