Milliardenbetrug: Die Goldfälscher in den USA

Sascha's Welt

tungsten-blanksDie Geschichte ist nicht neu, aber ebensowenig ist sie überraschend…

Im Oktober 2009 erhielt China eine Sendung von Goldbarren des USA-Finanzministeriums aus dem Gold-Depot Fort Knox. Gold wird regelmäßig zwischen Ländern ausgetauscht, um Schulden zu bezahlen und die Handelsbilanzen auszugleichen. Meistens erfolgt der Austausch des Goldes in den Gewölben unter Aufsicht einer speziellen Organisation mit Sitz in London, der Londoner Goldmarkt-Vereinigung (oder LBMA). Als die Sendung in China ankam, ordnete die chinesische Regierung spezielle Tests an, um die Reinheit und das Gewicht der Goldbarren zu überprüfen, weil China der größte ausländische Halter von USA-Wertanlagen ist. Die chinesischen Beamten waren erschüttert, als sie feststellen mußten, daß die Barren gefälscht waren. Die Goldsendung enthielt einen Wolfram-Kern mit einem dünnen Überzug aus echtem Gold. Die geprüften Goldbarren, waren in den USA hergestellt, und wurden seit Jahren in Fort Knox aufbewahrt.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.940 weitere Wörter

Ideologischer Kampf: ISIS-Terroristen indoktrinieren Schulkinder in Syrien

Sascha's Welt

isis-kindIn einer Vorstadt im Süden von Damaskus gibt es im Lager von Yarmouk und Hajar al-Aswad eine kleine, von den ISIS-Banditen kontrollierte Enklave, ein Gebiet, in dem viele palästinensische Flüchtlinge leben. Bei einem Versuch, die ‚weiche Seite‘ des sogenannten „Islamischen Staates“ zu propagieren, hat der ISIS Propaganda-Apparat „Dimasqh“ Fotos von Banditen veröffentlicht, die in einer Schule dieses Vororts Kinder „unterrichten“.

Ursprünglichen Post anzeigen 709 weitere Wörter

58. Russische humanitäre Hilfe für den Donbass

Sascha's Welt

konvoiLug-info.com: Der 58. Konvoi des Zivilschutzministeriums Rußlands mit humanitärer Hilfe für die Einwohner des Donbass ist in Lugansk eingetroffen. Wie ein Vertreter der Agentur für Staatsreserven der LVR mitteilte, haben heute 17 Lastwagen etwa 160 Tonnen verschiedene Güter in die Republik gebracht. Darunter sind 46 Tonnen Medikamente und medizinisches Material sowie Kindernahrung (3,6 Tonnen Milchpulver, 20,5 Tonnen Gemüsepüree, 21 Tonnen Milchbrei, 10,5 Tonnen Obstpüree, 18 Tonnen Fruchtsaft, 38,5 Tonnen Fleischpüree). Außerdem haben die russischen Zivilschützer 1,1 Tonnen notwendige Dinge als gezielte Hilfe für das Lyzeum Nr. 86 geliefert. Quelle:Alternative Presseschau vom 24.11.2016 (Vielen Dank!)

Ursprünglichen Post anzeigen 190 weitere Wörter