Ein BGE (Bedingungsloses Grund Einkommen) ist was für Deppen

Eine Arbeitsstunde wird mit mindestens 20,00 Euro vergütet.

cropped-kpd-stern.png

Ein BGE ist schlicht weg kontraproduktiv und ändert nichts an den bestehenden Zuständen!

1.) Die Luft zum Atmen, das Wasser zum Trinken, das Land, um Nahrung anzubauen und die Produktionsmittel, um die Güter, die zum Überleben einer komplexen Massengesellschaft notwendig sind, herstellen zu können, gehören allen Menschen. Durch eine entsprechende Verfassung sind diese zu vergesellschaften!

2.) Das Tauschmittel “Geld“ muss aus geprägten Münzen, die .999 Gold oder Silber enthalten, bestehen. – Diese “Währung“ darf nicht von der BIZ in Basel zur Verfügung gestellt werden, sondern muß vom eigenen Staat “geschöpft“ sein! [Klar schleppt niemand diese schweren Münzen mit sich herum, sondern bezahlt giral oder mit Noten.]

3.) Das BIP ist durch alle Einwohner zu teilen, was hier bedeuten würde, dass jeder Mensch vom Säugling bis zu Greis pro Monat ~3.300,- Euro erhält!

4.) Lohn- und Einkommenssteuern fallen ersatzlos weg und werden durch die Verfassung verboten. Für die Verwaltung unseres komplexen Gemeinwohls werden auf die 3.300,- Euro 3% Abgaben erhoben.

5.) Die notwendigen Einnahmen der Krankenkassen werden über Konsum-Abgaben finanziert. Beispiel: pro Gramm Zucker 0,001 Euro; pro Gramm tierisches Fett 0,002 Euro; pro mg Nikotin 0,10 Euro; pro kg Kaffee statt 2,61 Euro 5,- Euro, die jährlich um 10% erhöht werden; pro Liter Alkohol 20,00 Euro, pro Liter Diesel oder Benzin 2,00 Euro.

6.) Unser Gemeinwohl stellt Kredite gegen entsprechende Sparverträge eines Kreditnehmers OHNE Zinsen zur Verfügung.

7.) Eine Arbeitsstunde wird mit mindestens 20,00 Euro vergütet.

10.10.14 - 1 Ubuntu