Friedrich Engels gegen das Versöhnlertum der Linken


Sascha's Welt

tschaginDie letzten fünf Jahre von Engels‘ Leben fielen mit dem ersten Jahrfünft der II. Internationale zusammen. Nach dem Tode von Marx hatte auf ihm die Führung der Arbeiterbewegung der ganzen Welt mit aller Schwere gelegen. Gleichzeitig hatte er die Hauptlast des Kampfes gegen den unaufhörlich wachsenden Opportunismus in den sozialdemokratischen Parteien zu tragen. Seine Ratschläge und Hinweise förderten das Wachstum der sozialistischen Parteien in Deutschland, Frankreich und in den skandinavischen Ländern. Engels wandte sich schonungslos gegen den engen und verstockten Sektierergeist in der englischen und amerikanischen sozialistischen Bewegung. Er tadelte diese Sozialisten, weil sie keinerlei Kontakt mit den Massen in der Arbeiterbewegung mehr hatten, und kritisierte sie wegen ihrer Unfähigkeit, die marxistische Theorie auf konkrete Verhältnisse anzuwenden. Die deutschen Sozialdemokraten schalt Engels wegen ihres Philistertums, ihres Opportunismus, wegen ihrer nationalistischen Tendenzen in der Partei.

Ursprünglichen Post anzeigen 814 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s