17. Januar 1945: Die Befreiung Warschaus vom deutschen Faschismus durch die Rote Armee der Sowjetunion


Sascha's Welt

Ja, auch in Polen wird gelogen. Da versucht das erzreaktionäre bürgerliche Regime, die Geschichte umzuschreiben. Da wird gelogen und gefälscht, was das Zeug hält. Doch es gibt nur eine Geschichte, ob es den Anhängern der Nazis und den Feinden der Sowjetunion nun paßt oder nicht. Und diese Geschichte handelt vom Sieg der Sowjetunion und von der Befreiung Warschaus vom deutschen Faschismus. Mit jedem Jahr, das vergeht, wissen in Polen immer weniger Menschen davon, was am 17. Januar 1945 geschah, mahnt der russische Journalist G.Sotow. Das ist das Ergebnis der „neuen historischen Politik“ des polnischen Staates — da ist es üblich, die Befreiung Polens vom Faschismus als „Okkupation“ zu bezeichnen, resümierte der Publizist. Und er beendet seine Reportage mit den Worten:

Ursprünglichen Post anzeigen 500 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s