Krenz entlarvt sich selbst


Sascha's Welt

krenzDaß sich der ehemalige FDJ-Funktionär Krenz nicht schäbig vorkam in seiner Rolle als Handlanger Gorbatschows, mußte zunächst verwundern. Hatte doch die FDJ als „Kampfreserve der Partei“ noch unter seiner Führung dafür gesorgt, daß vor allem auch unter der Arbeiterjugend Kenntnisse des Marxismus-Leninismus verbreitet wurden. In hohen Auflagen erhielten die FDJ-Grundorganisationen Broschüren über Philosophie und Politische Ökonomie, und man kann davon ausgehen, daß auch Krenz ab und zu einen Blick in die Werke der Klassiker des Marxismus-Leninismus warf. Doch schienen es einige dieser „Berufsrevolutionäre“ in hohen Funktionen nicht bemerkt zu haben, daß spätestens mit der Gorbatschowschen Perestrojka der Antikommunismus in die DDR eingezogen war.  Sie hatten es versäumt, Lehren aus dem Antibolschewismus der XX.Parteitages der KPdSU (1956) zu ziehen. Und daß nun Krenz auch noch durch die Siegerjustiz der BRD verurteilt wurde, zählt zur Ironie der Geschichte…

Ursprünglichen Post anzeigen 711 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s