Spanien 1939: Eine wahre Begebenheit…


„Das Bündnis mit dem Kommunismus bedeutet Leben,
der Kampf gegen ihn – Tod.“ MAO TSE-TUNG

Sascha's Welt

spain_71Der Wahlerfolg der spanischen Volksfront im Feburar 1936 war ein schwerer Schlag gegen die Pläne der spanischen Reaktion gewesen, auf legale Weise die Macht zu erobern. Deshalb hatten die spanischen Reaktionäre einen faschistischen Militärputsch gegen das spanische Volk organisiert. Er begann am 18. Juli 1936 und wurde von Francisco Franco geleitet. Geführt von der Kommunistischen Partei Spaniens und anderen Parteien der Volksfront, erhoben sich die Volksmassen unter der Losung „No pasaran“ („Sie werden nicht durchkommen“) zur Verteidigung der Demokratie und schlugen die ersten Angriffe der Faschisten zurück. Überall in der Welt entwickelte sich die solidarische Hilfe für das revolutionäre Spanien. Etwa 30.00 Antifaschisten aller Parteien und Richtungen, ihnen voran die Kommunisten, kamen der spanische Republik aus 53 Ländern zu Hilfe. Trotz des heldenhaften Kampfes erlage jedoch das republikabnische Spanien schließlich der faschistischen Übermacht. In seinem Buch „Die Verschwörer“ beschreibt der sowjetische Autor Nikolai Schpanow eine wahre Begebenheit, die sich ereignete…

Ursprünglichen Post anzeigen 811 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s