Heute habe ich mich geärgert!


aus gutem Grund!!!

Ich weiß, daß ich nichts weiß”Sokrates „Denn von Weisheit kann ich nicht die geringste Spur in mir finden“.
Apologie 21. Übersetzung Otto Apelt. Sokrates Ergänzung
Ich denke, also bin ich”Descartes „… daß dieser Satz: ‚Ich bin, ich existiere‘, so oft ich ihn ausspreche oder in Gedanken fasse, notwendig wahr ist.“ – René Descartes. Meditationen über die Grundlagen der Philosophie.Zweite Meditation, 18.

Nein! Nein!

und nochmal: NEIN!!!

Ich WEIß, daß ich lebe!!!

… und daraus folgt eine geometrische (wenn auch abstrakte Aussage der Mathematik) WAHRHEIT!!! 

Ich weiß, daß ich BIN!!!

… und ICH weiß, daß ich weiß, dass ich lebe und bin —

und ich mir vollkommen darüber BEWUSST bin, dass ich keine wahre Wirklichkeit habe, weil „alles in Bewegung *ist*, ALLES sich verändert!

Ich — Mwtapher!!! — befinde mich in einer Metamorphose: Der ‚Wurm‘, die ‚Raupe‘ gehen in den Schlaf! … der ganze Wurm- oder Raupen-Körper löst sich dabei chemisch vollkommen auf … und ENTPUPPT sich anschließend als FALTER, der nur ein paar Stunden “lebt“ — während der Wurm/die Raupe einen Jahreszyklus durchlebt …

— NUN! Ich kann dies nicht wissen: „Ob es vielleicht bei uns ‚anders‘ herum ist… ?“:

Unser kurzes Leben gleicht den Faltern und wir bilden uns nur ein : buah, boa ist das lang, während der Wurm/die Raupe – die tausende von Jahren länger zubrachte, um sich vollkommen aufzulösen, sich verpuppte und uns dann nach einer grandiose Metamorphose in die Erscheinung des Lebens treten lassen konnte …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s