Die Promotionsakte von Karl Marx in Jena


Sascha's Welt

young_karl_marxEs ist eine abenteuerliche Geschichte. Lange ist darüber gerätselt worden, warum Karl Marx seine Doktorarbeit ausgerechnet in Jena einreichte. Zudem war das Original der Doktorarbeit nicht mehr auffindbar. Tiefbewegt von seinem Besuch in Moskau anläßlich des 200jährigen Bestehens der Akademie der Wissenschaften in der UdSSR hatte der damalige Rektor der Jenaer Universität 1925 Photokopien der Promotionsakte von Karl Marx nach Moskau übersandt. Die Doktorarbeit war allerdings trotz aufwendiger Suche nicht gefunden worden. Nach den anglo-amerikanischen Bombenangriffen war das Universitätsarchiv verwüstet worden. Doch schließlich wurde die Promotionakte von Karl Marx in den Trümmern wieder aufgefunden. Es war ein Beweis des Vertrauens und der Anerkennung der Verdienste um das Werk des großen deutschen Philosophen, als Rektor Prof. Dr. Friedrich Zucker am 10. Januar 1947 die Originaldokument dem Moskauer Marx-Engels-Lenin-Institut übereignete.

Ursprünglichen Post anzeigen 2.237 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s