Die „Instrumentalisierung“ der Wissenschaft in der DDR…


Sascha's Welt

WeltallErdeMenschIn einem neuen Jugendweihe-Buch wird die verleumderische Behauptung aufgestellt: In der DDR sei die Jugendweihe „instrumentalisiert“ worden. Und man begründet das mit der Erklärung, in den Themen der Jugendstunden der DDR habe gestanden: „Wir erfüllen unser revolutionäres Vermachtnis“ oder „Alles für unser sozialistisches Vaterland“. War das etwa falsch? Nein, es war nicht falsch. Das Buch von heute ist angeblich „entideologisiert“. Stimmt das wirklich? Nein, das ist eine Lüge, denn von Anfang bis Ende wird dort die bürgerliche Ideologie verbreitet. Angefangen von der „Urknall-Theorie“, die nichts anderes ist, als eine „verwissenschaftlichte“ Schöpfungsgeschichte, bis hin zu Erklärungen über die Krise und deren angebliche Ursachen. Kein Wort steht heute in diesem Jugendweihe-Buch über Karl Marx und Friedrich Engels, die Begründer der wissenschaftlichen Weltanschauung, und schon gar nichts über Lenin und Stalin. Sie haben einfach nicht existiert. Von Ernst Thälmann wird nur beiläufig seine Tochter erwähnt. Und warum? Weil auch sie 1935 an der…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.582 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s