Was ist die „Dolchstoßlegende“?


Sascha's Welt

Stab-in-the-back_postcardNachdem German Foreign Policy dankenswerterweise erneut auf die gegenwärtigen Kriegsvorbereitungen des deutschen Imperialismus aufmerksam gemacht hat, rücken erneut Begriffe in den Vordergrund, die mehrheitlich nicht verstanden werden, weil sie nicht bekannt sind. Man spricht von der „Resilienz“ der einheimischen Bevölkerung und meint damit, was und wieviel Krieg man den Menschen im eigenen Lande zumuten kann. Ein zynischer Begriff! Wer weiß heute eigentlich noch, daß der deutsche General Ludendorff mit seinen Überlegungen zum „totalen Krieg“ (1935) [1] die ideologischen Voraussetzungen dafür geschaffen hat, daß die Nazis den 2.Weltkrieg vom Zaune brechen konnten? Die sogenannte „Dolchstoßlegende“ ist ein Teil dieser imperialistischen Apologetik.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.740 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s