Der mündige Bürger?


Sascha's Welt

gegen AntikommunismusIm November 1971 fand in Berlin eine Internationale Konferenz der Pädagogen sozialistischer Länder statt, in der intensiv über Fragen der Einwirkung der imperialistischen Ideologie auf die sozialistischen Länder diskutiert wurde. Nicht immer war damals den Wissenschaftlern und Pädagogen in der DDR auch klar geworden, daß mit Chruschtschow ein Antikommunist an die Spitze der Regierung der UdSSR gelangt war. Und es gab im Gegenteil dazu in der DDR durchaus auch einige Leute, denen diese Entwicklung nicht ganz ungelegen kam und die diesen sozialismusfeindlichen Weg unterstützten. Es zeugt von der Klugheit und vom Mut der Bildungsministerin Margot Honecker und ihres Kollektivs, vor allem solche Pädagogen und Wissenschaftler einzuladen, die sich gegen die revisionistische Entwicklung nach der Ermordung Stalin zu Wehr setzten und den Antikommunismus bekämpften. Denn es war die die Betreffenden, die sich dazu äußerten, durchaus nicht ungefährlich. Lesen wir also hier, was der bulgarische Wissenschaftler Najden Tschakaroff zum Einfluß der antikommunistischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.056 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s