Staat und Revolution by W. I. Lenin

Staat und Revolution by W. I. Lenin 

(…) In den landläufigen Betrachtungen über den Staat wird fortwährend der Fehler begangen, vor dem hier Engels warnt und den wir in den vorhergegangenen Darlegungen beiläufig gestreift haben. Man vergißt nämlich immer, daß die Aufhebung des Staates auch die Aufhebung der Demokratie bedeutet, daß das Absterben des Staates ein Absterben der Demokratie ist.

Auf den ersten Blick mag diese Behauptung höchst sonderbar und unverständlich erscheinen; bei manchem dürfte sogar die Befürchtung aufkommen, daß wir den Anbruch einer Gesellschaftsordnung erwarten, in der das Prinzip der Unterordnung der Minderheit unter die Mehrheit nicht eingehalten werden würde, denn Demokratie sei doch gerade die Anerkennung dieses Prinzips!

Nein. Demokratie ist nicht identisch mit der Unterordnung der Minderheit unter die Mehrheit. Demokratie ist ein die Unterordnung der Minderheit unter die Mehrheit anerkennender Staat, d.h. eine Organisation zur systematischen Gewaltanwendung einer Klasse gegen die andere, eines Teils der Bevölkerung gegen den anderen.

Als Endziel setzen wir uns die Abschaffung des Staates, d.h. jeder organisierten und systematischen Gewalt, jeder Gewaltanwendung gegen Menschen überhaupt.

Wir erwarten nicht, daß eine Gesellschaftsordnung anbricht, in der das Prinzip der Unterordnung der Minderheit unter die Mehrheit nicht eingehalten werden würde. Doch in unserem Streben zum Sozialismus sind wir überzeugt, daß er in den Kommunismus hinüberwachsen wird und daß im Zusammenhang damit jede Notwendigkeit der Gewaltanwendung gegen Menschen überhaupt, der Unterordnung eines Menschen unter den anderen, eines Teils der Bevölkerung unter den anderen verschwinden wird, denn die Menschen werden sich daran gewöhnen, die elementaren Regeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens ohne Gewalt und ohne Unterdrückung einzuhalten.

Um dieses Element der Gewohnheit zu betonen, spricht Engels eben von einem neuen Geschlecht, das, „in neuen, freien Gesellschaftszuständen herangewachsen, imstande sein wird, den ganzen Staatsplunder von sich abzutun“ – jedes Staatswesen abzuschaffen, auch das demokratisch-republikanische. (…)

Online: https://www.marxists.org/deutsch/archiv/lenin/1917/staatrev/

Print: Ausgewählte Werke in drei Bänden, Bd.II, S.158-253

Anmerkung von mir:

Damit ist freilich auch dieser von den mittelalterlichen Theologen und Scholastikern, ersonnene „Rechtsstaat“ gemeint, der durch die Philosophen des Rechts — also der Sekte der Juristen — den Menschen als Alternative zum Gottesstaat vermarktet wird, womit es gelang, den Menschen Sand in die Augen zu streuen: Sie meinen, bzw. bilden sich nunmehr ein, der Autorität und Herrschaft der Kirche und ihrem Phantasma Schuld entgangen zu sein. 

Und wie man früher die “Politiker“ alledieweil von “Gott“ und seinem Reich schwatzen hörte, wird man heute mit ihrem Geschwätz vom “Recht“ und seinem Rechtsstaat zum Narren gehalten!

Hier der Aufsatz als PDF:

Wladimir Iljitsch Lenin – Staat und Revolution (Ausschnitte – Teil1)

Lieber Genosse Lenin,

wärst du ein religiöser Mensch gewesen, müsste ich zu deiner erfolgreichen Revolution vor 100 Jahren und der Nennung deines Namens صلى الله عليه وسلم  (ṣallā ʾllāhu ʿalayhi wa-sallam(a) „Gott segne ihn und schenke ihm Heil!“ hinzufügen! dich als großen Avatara und wirkmächtigsten Propheten Gottes im 20. Jahrhundert bezeichnen.

Mir genügt es jedoch zu wissen, dass du durch dein Denken und Tun viele hunderte von Millionen Menschen von der die Menschheit seit Jahrtausende quälenden Sklaverei befreit hast!

Möge das Andenken an dich so bewahrt bleiben, wie dem

Kyros II. (altpersisch Kūrušpersisch کوروش بزرگ Kurosch-e Bozorg „Kurosch der Große“,  babylonisch Kuraš,
elamisch Kurašaramäisch Kurešhebräisch כורש Korešgriechisch Κῦρος Kŷros, lateinisch Cyrus; * um 590 v. Chr. bis 580 v. Chr.; † August 530 v. Chr.),[1] oft auch Kyros der Große genannt, Sohn des Kambyses I. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Kyros_II.

Georg Löding

Rugendabara, Household 23 

Kasese District 

Republic of Uganda 

July 13, 2017

सत्यमेव जयते

Satyameva Jayate

Sanskrit für:

Allein die Wahrheit siegt“

H.E. GD HRM HMSG CT MMM

Seine Göttliche Gnade

georg löding

राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu

Magistra Magnificus Metamagicus

Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

Damit diese Veröffentlichung nicht als “anonym“ verschwindet, !!! hier noch ein Foto meiner Familie / leider waren nicht alle bei der Heirat meines Sohnes dabei! :::

Above: … five are missing (5/18)
Anyway :
IT IS OUR FAMILY

Die Bibel hat recht!

Sascha's Welt

Man reibt sich verwundert die Augen: Kann es sein, daß die Bibel recht hat? Ja, unter Räubern und Betrügern, unter Dieben und Hehlern findet sich darin – neben einigen salbungsvollen Worten – immer der passende Spruch!
werdahat
Nun mag wer sagen, dies sei aus dem Zusammenhang gerissen. Ist es auch! (Matthäus 24,29) Unter imperialistischen Soziologen spricht man bereits vom Matthäus-Effekt,

Ursprünglichen Post anzeigen 435 weitere Wörter

Kleine Feuer / Die Bäckerei ohne Kasse

bumi bahagia / Glückliche Erde

Vertrauen schafft Vertrauen. Grosszügigkeit zieht Grosszügigkeit an.

Ein wunderschönes kleines Feuer, das.

thom ram, 13.07.05 NZ, Neues Zeitalter, da sich redliche Menschen finden und zusammentun.

.

.

In Ghazis Bäckerei muss niemand bezahlen.

Ghazi Hassan Tass / Keine Preise, keine Kasse /  Dieser Bäcker aus Mekka hat das tollste Geschäftsmodell.

Ghazi Hassan Tass hat in Mekka eine Selbstbedienungsbäckerei eröffnet. Bezahlen muss hier keiner – und trotzdem ist der Laden eine Goldgrube.

 .

Ghazi Hassan Tass ist Bäcker in der Heiligen Stadt der Muslime, in Mekka. Und er glaubt fest an das Gute im Herzen seiner Mitmenschen. Deswegen hat er eine Bäckerei eröffnet, deren Regale ohne Preisschilder auskommen und in der es keine Kasse gibt. Selbst Mitarbeiter bekommen die Kunden hier nicht zu Gesicht. Die einzigen, die außer Hassan in der Bäckerei arbeiten, stehen in der Küche im Hinterzimmer und formen neue Brötchen.

.

Eine Metallbox am Ausgang ersetzt die Kasse

Ursprünglichen Post anzeigen 286 weitere Wörter

Blauer Bote: Gerichtsverfahren gegen Marc Drewello und STERN

Die Propagandaschau

Am Hamburger Landgericht findet morgen – 14. Juli 2017 – das Gerichtsverfahren Jens Bernert (Blauer Bote Magazin) gegen den Stern-Journalisten Marc Drewello und den Stern (Medienkonzern Gruner & Jahr) statt. Letztere wollen die Propagandageschichte um das siebenjährige Mädchen Bana Alabed – welches im Syrienkrieg von ihren Eltern, der westlichen Propaganda und anderen für Kriegspropaganda missbraucht wird – als DIE WAHRHEIT gerichtlich durchdrücken. Die plumpen Propa­gan­da­geschichten um Bana Alabed seien keine Fake News, keine Propaganda, keine Nachrichtenfälschung. Entsprechende Kritik am Journalisten sei zu unterlassen. Mitleid mit dem so missbrauchten Mädchen gibt es natürlich auch nicht…

Weiterlesen→

Ursprünglichen Post anzeigen