Die schwarzen Pfaffen und die Politik

Sascha's Welt

PfaffeAuf welcher Seite dieser russische Pope steht, sieht man hier sehr deutlich. Nicht nur in rückständigen Ländern ist es so, daß das ungebildete Volk Orientierung sucht bei religiösen Ratgebern, auch in den hochindustrialisierten kapitalistischen Ländern ergreift das religiöse Dunkelmännertum die ungebildeten Massen. Die Pfaffen aller Arten mischen sich in die Politik ein, gehen in die Schulen und verblöden die Kinder, erzählen den naiv Gläubigen vom Himmelreich und von der ewigen Seligkeit, die sie einst erwartet. Sie lenken ab vom Klassenkampf und erziehen ihre „Schafe“ zu Demut, Friedfertigkeit und Geduld. Und sie verbünden sich nicht selten mit den reaktionärsten Kreisen*. Ganz klar, daß da nicht nur die Bereicherungssucht und das Machtstreben des Klerus dahintersteckt, sondern auch eine staatliche Absicht. Nämlich die, daß die Verblödung der Volksmassen der herrschenden Klasse gerade ins Konzept paßt. Die Erklärung Lenins aus dem Jahre 1905 liest sich so, als wäre sie erst gestern geschrieben…

Ursprünglichen Post anzeigen 488 weitere Wörter

Kriegstreiberei der USA an russischen Grenzen

Sascha's Welt

US-SoldatenZur Feier der Kriegstreiberei der US-amerikanischen Tötungsspezialisten im vormals sozialistischen Polen hat man eigens einen Claqueur aus der Garde der talentiertesten, arbeitslosen Auftragsschreiber des Kapitals eingeladen, um dem deutschen Zipfelmützenleser noch einmal deutlich zu machen, wer heute wieder der Herr in Europa ist und vor wem wir uns zu fürchten haben: Der Herr im Hause nämlich ist der kaugummikauende und Bonbons an Kinder verteilende Yankee (sprich: der USA-Imperialismus), und zu fürchten haben wir uns vor dem bösen Putin und seinen wilden, barbarischen russischen Horden, die ganz Europa zu überfallen drohen. Ganz im Stile des nazistischen „Stürmer“ schreibt da der junge Auftragssschreiber über seinen Besuch bei der US-Army in Polen. Das „Spiegelkabinett“ hat den Beitrag einmal kritisch unter die Lupe genommen. Daraus hier nun der folgende Auszug.

Ursprünglichen Post anzeigen 971 weitere Wörter

Plünderland GmbH

Selbstbetrug

Wie gutmütig deutsche Steuerzahler sind, soll hier an einem kleinen Beispiel erläutert werden.

Eine unterbezahlte Bürokraft mit unbefristetem Arbeitsvertrag verdient in diesem Wohlstandsstaat etwa 18.000 Euro Brutto im Jahr. Bei einem Anfahrtsweg von 15km (einfache Fahrt) kommen, abzüglich der Urlaubstage und ein paar krankheitsbedingten Fehltagen 205 Arbeitstage mit 3075km Arbeitsweg (einfache Fahrt) zusammen. Wer nun meint, diese Kosten können als Werbungskosten abgesetzt werden, irrt gewaltig. Besagte unterbezahlte Arbeitskraft muss sogar 9,90 Euro Steuern nachzahlen (mit Smartsteuer berechnet). Das muss man sich mal klar machen. Da entstehen Kosten in Höhe von weit mehr als einem Monatsgehalt (man verbraucht schließlich nicht nur Benzin), allein um zur Arbeit und zurück zu gelangen und es gibt nicht nur keine Erstattung sondern es muss zusätzlich noch Geld drauf gepackt werden.

Die Millionen „Goldstücke“ einer Frau Bundeskanzlerin jedoch, werden mit allem beglückt, was deren Herz begehrt!

MfG Wanderer

Ursprünglichen Post anzeigen

45 abducted civilians freed by Syrian Arab Army in different areas, kidnapped civilians return safely to their homes ~ [Video and Photo Gallery]

the real Syrian Free Press

This is how the Syrian Army frees areas from terrorists
and returns them to the local population


A unit of the Syrian Arab Army freed 19 civilians who had been abducted by ISIS (ISIL, Daesh, IS) mercenary-terrorists in the eastern countryside of Hama.

SANA reporter in Hama said that an army unit, in cooperation with popular defense groups, managed to free 19 civilians, including 5 children and 8 women, from ISIS on the outskirts of al-Sa’an town in Hama countryside.

The reporter added that all the abducted persons are from Idleb province and were kidnapped on October 11th when ISIS terrorists attacked a bus they were traveling by near al-Sa’an town.

The freed persons were transported by the army to Salamiyeh city, according to the reporter.


Syrian Arab Army secures return of
26 kidnapped civilians from al-Qaryatain city

Syrian Army units secured the return of 26 kidnapped persons to al-Qaryatain…

Ursprünglichen Post anzeigen 335 weitere Wörter

Is It Insanity, Evil, or Both that Has the Western World in Its Grip

Is It Insanity, Evil, or Both that Has the Western World in Its Grip Paul Craig Roberts As the presstitute media has no allegiance to truth, one has to won

Quelle: Is It Insanity, Evil, or Both that Has the Western World in Its Grip

gedanken

“miteinander“: (einer mit dem andern) auskommen, gehen, leben usw.
Synonyme: Arm in Arm, gemeinsam, gemeinschaftlich, geschlossen, Hand in Hand, im Zusammenwirken, in Gemeinschaft, kollektiv, mit vereinten Kräften, Schulter an Schulter, Seite an Seite, vereinigt, vereint, zusammen
 (Duden Online)

Du, Rolf, wirst wohl nicht in Abrede stellen können, dass ein “miteinander“ nur unter Gleichgesinnten möglich ist.

In einem Punkt kann ich nicht zustimmen.

Kritik muss zwar erlaubt sein:

Ja!, aber mitnichten an einem verstorben Genossen, schon gar nicht an einem verstorbenen Genossen wie Dr. Gossweiler, dessen ehrenvolles Andenken in ganz unwürdiger Weise geschändet wurde:

Mit den “Systemverteidigern“, „die einen angeblichen „Faschismus“ rückwirkend (nur zum Schein!) bekämpfen“, wurde der verstorbene Genosse Gossweiler gleichgestellt!

Das ist nicht nur widerlich, sondern abscheulich!

Posthum wird dem Genossen Gossweiler spitzfindig vorgeworfen: Nichts getan zu haben: Dieser „Genosse“ Gossweiler, wo war er eigentlich in den entscheidenden 1980er Jahren? Nun? Ach ja, damals, er „kämpfte“ damals lieber rückwirkend(!!!) gegen einen angeblichen „Faschismus“!

Und mit so ein Schmierenfinken — ganz in der Rhetorik des Stürmers, des Völkischen Beobachters und der Propaganda von Goebbels aufgehend und sein rassistisches Gift verspritzend, soll miteinander gekämpft werden???

Das hat nichts mit Kritik zu tun: Das nennt sich Verfemung (Acht, Ächtung, Bann, Boykott, Verdammung [Duden Online]) — und zwar nicht vermeintlicher Irrtümer oder irgendwelcher fehlerhaften Verhaltensweisen eines Menschen, vielmehr handelt es sich um eine Verfemung, wie sie der Rassismus und der Antisemitismus von Anfang an praktiziert:

Religiöse, philosophische, ideologische und wirtschaftliche Feindschaft sind mehr äußerlicher Natur; sie gelten der Natur und der Anschauung und dem Wirken, nicht aber dem Menschen.
Eine derartige Verfemung jedoch zielt unmittelbar auf den Menschen selber.
Sie hatte und macht damit aus einer Gegnerschaft zu bestimmten Anschauungen, Ansichten, gedanklichen Vorstellungen und/oder sich daraus ergebenden Handlungen, bei der beide Seiten sich durch Argumente zu überzeugen such(t)en, eine Feindschaft und Verachtung des damit zum minderwertigen gemachten Menschen und predigt seine völlige Trennung von ihm auf allen Gebiete der Kultur und des gesellschaftlichen Lebens – wozu nun einmal auch der Tod eines Menschen — also der Umgang damit — gehört.

Noch einmal: Kritik muss zwar erlaubt sein: Ja!, aber nur wenn sie sichNICHT GEGEN das Menschsein wendet !!!

Aufgrund der Tätigkeiten meiner Eltern, die in den 1960- und 1970-ern Jahren als ambulante Händler versuchten, ihr Überleben zu sichern, habe ich bereits im Kindes- und Jugendalter viele tausend Menschen angetroffen …

… später “lernte“ ich ‚berufsbedingt‘ und aufgrund meiner Zugehörigkeit zur “Lutherischen Kirche“, meinen Reisen in Europa, Kanada, Israel, Ägypten und Ost- und Südafrika viele tausend gleiche und doch so unterschiedliche Menschen kennen,

… habe alle möglichen “Glaubensgemeinschaften“ besucht,

… durfte sogar Haft, Kerker, Folter, Lager und Gefängnis erleben, bin auf zwei NPD-Wochenenden und bei den Reichsbürgern gewesen;

— kann selbst heute “noch gut“ mit den Luden und Nutten auf dem Kiez der Reeperbahn auf St. Pauli —
habe das “Oberhaupt“, den Bischof, der Anglikanischen Kirche kennengelernt, bin dem Bürgermeister von Hamburg begegnet, konnte sogar den Präsidenten Richard von Weizsäcker und Kofi Annan an “unerwarteten Orten“ (also nicht offiziell) Grüßen! und darf den emeritierten Papst “meinen“ Kunden nennen.

Ja! Ich kann echt mit jedem Menschen (freilich: “kann nicht jeder mit mir“: ***zu anstrengend, verstehe nicht, was Georg redet – “was will er mir erzählen?“ ***)
… dies heißt jedoch KEINESFALLS, dass ich mich mit dem allgemeinen KRANKEN Zustand, in welchem die Menschen ihr Dasein fristen, abgebe!

Mit “meinem Zustand“ habe ich mich schließlich auch NIE abgefunden: WARUM sollten andere Menschen sich mit ihrem Zustand also damit abfinden? — VOR ALLEM, weil es ja daraus einen WAHREN Ausweg gibt!!! ???

Würden Menschen!!!, wie Harry_56 sich selber ALS ‚das‘ verstehen, ‚der/die‘, WER sie SIND!!!: nämlich als PRIMAT — ein biologisches Lebewesen — welches NACKT gekommen ist und NACKT wieder gehen wird!

OH !!! Halleluja!!!

Leider … das Leben — nämlich das EIGENE — interessiert nicht:

Konsum und Ablenkung vom eigenen Leben “Scheint“ Wichtiger!

Sprachheilschulen in der DDR

Sascha's Welt

artikulWie war das in der DDR? Die Pädagogische Enzyklopädie gibt uns Auskunft darüber, wie rührend und liebevoll sich der Staat um die Kinder mit Sprachstörungen gekümmert hat. Da brauchten sich die Eltern keine Sorgen zu machen – es gab Sprachheilkindergärten, -schulen und sogar -kinderkurheime, in denen alles nur Mögliche getan wurde, um den betroffenen Kindern den Weg in ihr künftigen Leben zu erleichtern.

Ursprünglichen Post anzeigen 890 weitere Wörter