Gedanken

Georg Löding Mutzi Ki “Jedes Dogma und jede Ideologie ist eine Religion, wenn man nicht weiter denken will.“

***Unter einem Dogma (altgr. δόγμα, dógma, „Meinung, Lehrsatz; Beschluss, Verordnung“) versteht man eine feststehende Definition oder eine grundlegende, normative Lehraussage, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich festgestellt wird.***

***Ideologie. Das griechische ideologia (griechisch ἰδέα idéa „Idee“ und λόγος lógos) bedeutet auf Deutsch Ideenlehre. Mit Ideologie bezeichnet man deshalb bestimmte politische Ideen (z.B. Sozialismus, Marxismus, Kommunismus, Konservatismus oder Liberalismus). Ideologien sind nicht richtig oder falsch, sondern spiegeln bestimmte Wertvorstellungen wider.***
Ideologie – Politiklexikon für junge Leute

Dogmen sind also von Religionen “normative Lehraussage, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich festgestellt wurden“ — selbst sind sie keine Religion(en)!

Ideenlehren gehören dem Gebiet der Philosophien an, die sich mit Religionen oft überschneiden.

 

/// „Das Fundament der irreligiösen Kritik ist: Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen. 

Und zwar ist die Religion !!! das Selbstbewusstsein und das Selbstgefühl des Menschen, der sich selbst entweder noch nicht erworben, oder schon wieder verloren hat. !!!

Aber der Mensch, das ist kein abstraktes, außer der Welt hockendes Wesen. Der Mensch, das ist die Welt des Menschen, Staat, Societät. Dieser Staat, diese Societät produzieren die Religion, ein verkehrtes Weltbewusstsein, weil sie eine verkehrte Welt sind. 

Die Religion ist die allgemeine Theorie dieser Welt, ihr encyklopädisches Compendium, ihre Logik in populärer Form, ihr spiritualistischer Point-d’honneur, ihr Enthusiasmus, ihre moralische Sanktion, ihre feierliche Ergänzung, ihr allgemeiner Trost- und Rechtfertigungsgrund. 

!!! Sie ist die phantastische Verwirklichung des menschlichen Wesens, weil das menschliche Wesen keine wahre Wirklichkeit besitzt. 

Der Kampf gegen die Religion ist also mittelbar der Kampf gegen jene Welt, deren geistiges Aroma die Religion ist.

Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen das wirkliche Elend. Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.

Die Aufhebung der Religion als des illusorischen Glücks des Volkes ist die Forderung seines wirklichen Glücks. 

!!! Die Forderung, die Illusionen über seinen Zustand aufzugeben, ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf. 

Die Kritik der Religion ist also im Keim die Kritik des Jammerthales, dessen Heiligenschein die Religion ist.“

– Karl Marx: Einleitung zu Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie; in: Deutsch-Französische Jahrbücher 1844, S. 71f; Hervorhebungen im Original.

 

Der Mensch, der sich selbst entweder noch nicht erworben, oder schon wieder verloren hat, benötigt also die Illusion über seinen Zustand.

Auf die Illusion(en) des Menschen “über seinen Zustand“ werden die Menschen durch Religionen und Philosophien (Ideologien = Ideenlehren) vermittels der Sprache unter zuhilfenahme “grundlegender, normativer Lehraussagen, deren Wahrheitsanspruch als unumstößlich festgestellt wurden“, sowohl in ihrer „Empfindungs-, bzw. Gefühls-“ als auch in ihrer Gedankenwelt abgerichtet und dressiert.

Verstöße dagegen werden — wenn auch von Sprachgruppe zu Sprachgruppen, von Land zu Land, von Kultur zu Kultur, von Religion/Philosophie zu Religion/ Philosophie unterschiedlich — bestraft!

In einer Kannibalen-Gesellschaft wird niemand dafür bestraft, wenn er Menschen aus einem anderen Stamm jagd und tötet: 
Er wird als “Held“ und “Ernährer“ gefeiert
… tötet er jedoch einen eigenen Stammesangehörigen, wird er – wie fast in allen Menschengruppen – als Mörder geächtet und getötet.

In einer Beduinen-Gesellschaft wird der Mensch, der einen Menschen weiblichen Geschlechts aus einem anderen Stamm raubt und (nach westlicher Rechtsauffassung): vergewaltigt: “geehrt“: Stiehlt oder Raubt er jedoch im eigenen Lager, wird er gesteinigt!

Oder hier!
Wenn ich hier mehrere Ehefrauen oder meine Frauen mehrere Ehemänner haben, nennt sich dies Polygamie, die rechtlich und gesetzlich in der westlichen Kultur mit Freiheitsentzug oder Geldstrafe geahndet wird! 
Während eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft heute hier vollkommen legal ist und dies, obwohl die westliche Kultur solche Menschen als “Abartige“ und “Ketzer“ jahrhunderte lang ‚in den Bann tat‘, sie verfolgte und ERMORDETE!

Oder was ist mit sogenannten Kinderehen? In vielen Gebieten der Welt ist das “normal“! 

😉 OHNE die “Kinderehe“ zwischen Josef und Maria = KEINEN HEILAND der WELT!!! … Mann! Wie schade!!!

Und ohne diesen Jesus :
:: Keine Ehe zwischen ihm und Maria Magdala! … und folglich auch keine Nachkommen aus dieser EHE!!!

Wäre das nicht furchtbar??? Jesus ohne Weibchen, ohne Sex mit ihr und dann auch noch ohne Kinder!? 

Und wie würde Miriam Magdala ‚dastehen‘??? 

Versetze dich mal in eine Kultur vor zweitausend Jahren: 

Das Weibchen wird nicht schwanger, obwohl der Heiland der Welt, der Retter der Menschheit — der Wunder tat und tut, die dem menschlich realem so fern sind, dass der Mensch solche Ereignisse als ‚Wunder‘ bezeichnet! — vollkommen natürlich mit seiner Frau – vor allem zu Beginn der “Ehe“ jeden Tag mit ihr sexuell verkehrte / oder sie mit ihm = spielt gar keine Rolle: Weil die Hormone am Anfang jeder Partnerschaft DIE KONTROLLE übernehmen!!! 

DARF ICH das als “Geheimnis der Biologie“ bezeichnen, ohne jemanden auf den Schlipps zu treten??? !!!

Selbst in DE: die Partner zwischen dem Beginn des 14. Lebensjahres und bevor sie 18 Jahre alt sind, dürfen ganz legal heiraten. ! 😉 Dumm, wenn sie oder er 18 Jahre und einen Tag älter ist, der Partner/die Partnerin jedoch das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht hat!

Mann sieht – Frau auch – selbst den Sex zwischen Menschen, die geschlechtsreif geworden sind, will ein IRRER WAHN nicht nur bestimmen: Es soll dem WAHN unterworfen werden! :::

:: Nach “seinen Regeln“ soll der Sex und damit die Nachkommenschaft der Menschheit geregelt werden!

Ich behaupte weiterhin: 

Der Mensch IST ein GUTES — vollkommen natürliches – also biologisches – SEIN — 
Welcher Firlefanz, welche IRREN WAHNIDEEN “aus ihm konstruiert wurden und noch werden“ :::

Nackt sind alle Menschen aus dem Gebärkanal ‚unseres‘ Muttertier gekommen …
… und NACKT werden alle Menschen wieder gehen!!!

Kurt Gossweiler: Chronik des Zweifels

Sascha's Welt

GossweilerEs ist nun wieder ein etwas längerer Text, aber wir sind davon überzeugt, daß gerade heute ein besonderes Interesse daran besteht, wie es der Bourgeoisie, also der Ausbeuterklasse, gelingen konnte, so einen mächtigen Gegner wie die Sowjetunion zu überwinden. Es geht ja nicht nur um die Überwindung der Sowjetunion, sondern um den Sieg über die revolutionäre Arbeiterklasse und ihrer schärfsten Waffe – ihres politischen Bewußtseins. Diese Tatsache ist umso schmerzlicher, da nicht nur  die Dummheit des werktätigen Volkes zugenommen hat, sondern auch die Arroganz der Besitzenden. Kurt Gossweiler, der uns für immer unvergeßliche Freund und Ratgeber, schreibt hier über seine Eindrücke, wie Banditen in der Sowjetunion immer mehr ihre Macht ausbauen konnten, um den Sozialismus des ersten und bislang fortschrittlichsten Landes der Weltgeschichte auszulöschen.

Ursprünglichen Post anzeigen 3.954 weitere Wörter

Der Austrofaschismus, der ein europäischer Faschismus ist — Das Narrenschiff

Schramme Journal

Ich habe seit Wochen darauf gehofft, dass der Blogger-Kollege Arbo etwas darüber schreibt, der sich ja südlich der Alpen aufhält, bin aber leider bislang enttäuscht worden: Also muss ich nun heute selber etwas über den wirklich schlimmen und gefährlichen Rechtsruck im Nachbarland Österreich erbrechen, der vollkommen symptomatisch für diese untergehende Zeit ist, wie sie unter…

Den Rechtsruck in den Faschismus beschreibt Charlie ausführlich. Leider ist es in jedem imperialen Staat so. Österreich bildet dabei keine Ausnahme. Das Gustav Hartz Prinzip der Ausbeutung bis in den Tod mit der Kombination Zwangs- bzw. Sklavenarbeit wird mehr und mehr von den Schlips-Borg als Normalität dargestellt. Wie ein schleichendes Gift den Körper befällt und lähmt, scheinen ganze Völker gelähmt und unbeweglich ihrer eigenen Ausbeutung „freiwillig“ zu zu stimmen. Mit dabei das immer wieder gern vorgeführte Problem des Flüchtlings.

Wenn man eine Gruppe degenerierter Personen befehlen kann auf noch ärmere und ausgebeutete Menschen gehässig zu sein…

Ursprünglichen Post anzeigen 47 weitere Wörter