Vergebt mir: Klimawandel

Mir geht es nicht um das Thema Klimawandel: 

DEN kann ich Vorort jeden Tag, jede Woche, jeden Monat seit 33 Jahren BEOBACHTEN!!!

Mir geht es um die LÜGE, dass dieser von und Menschen verursacht wird! Die Menschheit ist dazu gar nicht fähig!!! Wer derartigen Unsinn behauptet, kann nur in einer sonderbaren Phantasiewelt leben. Vermutlich kompensiert ein solcher Mensch seine religiösen WAHN-VORSTELLUNGEN!

Mir geht es darum, DASS die Menschheit sich auf die FOLGEN vorbereitet — wie es CHINA bereits längst getan hat!!! —
Wo sollen all die Milliarden Menschen denn unvorbereitet überleben, wenn in den nächsten Jahren der Meeresspiegel auch nur um FÜNF Meter ansteigt … und wie organisieren wir Menschen den Umzug für all die davon betroffenen Menschen???

Auch wenn ich davon ausgehe, dass ich noch weitere 64 Jahre leben werde und deshalb den Anstieg des Meeres um 64 Meter erleben werde:

WAS hilft es mir oder irgendeinem Menschen, die wirklichen Ursachen zu kennen: WIR KÖNNEN daran GAR NICHTS ändern!

Aber wir können VORBEREITUNGEN treffen — so wie es CHINA bereits GETAN!!! hat!!

 

Jörg Hedt hat einen Link in der Gruppe „Klimawandel“ geteilt.

Die offiziellen Daten des IPCC gehen bei einer Verdopplung des CO2-Gehalts (+100%) in der Atmosphäre von einer Verstärkung des CO2-Treibhauseffekts von +1,2% (!) aus. Das Klima sei ein „so empfindliches System“ das (sinngemäß) extrem geringe Veränderungen des CO2-Gehalts es aus dem Gleichgewicht bringen können.
Ich sage, es ist eine pure Behauptung, dass der Klimawandel durch antropogenes CO2 verursacht wird oder?

(Quelle: https://www.eike-klima-energie.eu/…/der-anthropogene-treib…/)

Im Februar 2011 brachten wir unter dem Titel „Die Klimakatastrophe – ein spektroskopisches Artefakt!“ einen Beitrag des Chemikers und…
EIKE-KLIMA-ENERGIE.EU
Kommentare
Andreas Waibel

Andreas Waibel Um das mal zusammenzufassen: CO2 trägt zum Treibhauseffekt bei, weil es die Rückstrahlung von Infrarot-Wärmestrahlung der Erde in den Weltraum behindert, bzw. verhindert. Dadurch entweicht weniger Wärme nach außen während die Sonne weiterhin ungehinderMehr anzeigen

1

Verwalten

Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

 · Antworten · 10 Std.

Klaus Nagl
Klaus Nagl Vielleicht kannst ja damit was Anfangen..
Unser Nachbarplanet, der Mars hat ja eine Co2 Atmosphäre.. mit interessanten Eigenschaften.. 😉
Auszug aus Wikipedia..
Die Marsatmosphäre besteht zu 95,97 % aus Kohlenstoffdioxid. Dazu kommen noch 1,89 % Stickstoff, 1,93 % Argon, geringe Anteile an Sauerstoff (0,146 %) und Kohlenstoffmonoxid (0,0557 %) sowie Spuren von Wasserdampf, Methan, Schwefeldioxid, Ozon und anderen Verbindungen aus Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Chlor und Schwefel.

2008 entdeckte man mit Hilfe der Raumsonde Mars Express Wolken aus gefrorenem Kohlendioxid. Sie befinden sich in bis zu 80 Kilometern Höhe und haben eine horizontale Ausdehnung von bis zu 100 km. Sie absorbieren bis zu 40 % des einstrahlenden Sonnenlichts und können damit die Temperatur der Oberfläche um bis zu 10 °C verringern.

1

Verwalten

Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

 · Antworten · 3 Std.

Jo Steinbach

Jo Steinbach Klaus Nagl Das verwirrt hier eher. CO2 als Feststoff hat andere Eigenschaften bezüglich sichtbaren Lichts als in der Gasphase.

Das Beispiel ist vergleichbar mit Aerosolen in der Luft, die auf der Erde für eine Abschattung der Sonne sorgen und damit die Temperatur dämpfen, weil weniger Licht die Erdoberfläche erreicht.

Sobald wir mit der Fossilen Verbrennung aufhören, haben wir auch weniger derartige Verschmutzung. Dadurch springt die globale Erwärmung nochmal vermutlich um mindestens 0,5°C nach oben. Daher ja auch die Diskussion, künstlich Aerosole oberhalb der Stratosphäre zu verteilen.

1

Verwalten

Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

 · Antworten · 1 Std.

Jo Steinbach

Jo Steinbach Andreas Waibel, im Treibhaus ist der wesentliche, temperaturtreibende Effekt der Glashauseffekt (Unterbindung von Konvektion). Der Treibhauseffekt (Stahlungsbilanz) spielt eine untergeordnete Rolle.

Das ist schon einmal ein Punkt, den der Artikel falsch überträgt. Der Artikel behauptet u.a. auch auf dem Globus sei der Glashauseffekt der wesentliche und der Treibhauseffekt unwesentlich.

Tatsache ist aber, dass mit dem Weltall Temperatur nicht über Materie, also nicht über Konvektion ausgetauscht wird, sondern über Strahlung. – Alleine schon Mangels Materie im Weltraum. Außerhalb der Troposphäre gibt es kaum nennenswerte Konvektion. Wetter ist eine Folge von Luftmassenverschiebungen, die es oberhalb der Troposphäre so nicht gibt.

Der ganze Artikel ist eine Anhäufungen von Wahrheiten, die dann mit falschen Argumenten oder Folgerungen zu falschen Schlüssen führen. Genau so wie diese Mathe-Spielchen, die über 6 Rechnungen „beweisen“, dass 2 = 5 ist, eben indem sie den Fehler geschickt verschleiern.

Beispiel Sättigung. Korrekt ist, ich zitiere aus dem Artikel:

„Natürlich beruht der Treibhauseffekt auf der Emission von IR-Strahlung durch atmosphärische Spurengase und nicht auf der Absorption bzw. der Transmission von IR-Strahlung durch dieselben. Weil aber

– erstens IR-aktive Spurengase gemäß dem Kirchhoffsche Strahlungsgesetz genau so emittieren wie sie absorbieren“

Hier wird von einem „Leugner“ zugegeben, dass das CO2 Wärmestrahlung absorbiert und auch wieder emittiert wird. Das ist genau das, warum es ja zum Treibhauseffekt kommt, weil Wärme die nach Oben abstrahlt ständig auf Moleküle trifft, die diese wieder aufnehmen und dann in alle Richtungen strahlen, also auch wieder Richtung Boden.

Jetzt kommt der Fehler im Artikel:

„kann zweitens der „Sättigungscharakter“ des Treibhauseffekts in einfacher Näherung mit Hilfe des Bouguer-Lambert-Beer-Gesetzes abgeschätzt werden.“

Das würde nur gelten, wenn das CO2 _keine_ Wärmestrahlung emittieren würde. Das tut es aber zwangsweise, weil jedes Atom, das wärmer ist als 0 Grad Kelvin das tut.

Das Bouguer-Lambert-Beer-Gesetz kannst du nehmen, wenn du die Intensität von Licht in einem Licht absorbierenden Medium berechnen willst. In diesem Medium wird das absorbierte Licht (in der Regel) in Wärme umgesetzt und nicht als Licht re-emittiert oder gestreut. Das Gesetz ist ein absoluter Spezialfall für einen Teilaspekt einer bestimmten Strahlung einer bestimmten Wellenlänge. Daher gilt das Bouguer-Lambert-Beer-Gesetz auch nur für dieses Licht, und schon gar nicht für die Energiebilanz.

Wer so einen Artikel schreibt ist entweder grob wissenschaftlich unfähig, irrt sich gewaltig, oder er will seine Leser bewusst verarschen, wenn mir der Begriff gestattet ist.

3

Verwalten

Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

 · Antworten · 7 Std. · Bearbeitet

Jörg Hedt
Jörg Hedt Glashaus und Treibhaus sind das gleiche. Es gibt auch keinen Bereich in der Atmosphäre, der die Funktionen der Glasscheiben des Treibhauses abstrahiert(Reflexion von Infrarotlicht und Unterbindung von Konvektion). CO2 reflektiert ca. 50 % des absorbierMehr anzeigen

Verwalten

Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

 · Antworten · 7 Std.

Jo Steinbach

Jo Steinbach Es geht nicht um die Gebäude, es geht um die Effekte mit den entsprechenden Bezeichnungen, wie glücklich oder unglücklich die aus historischen Gründen auch sind, und das sind 2 verschiedene.

Wikipedia ist dein Freund:
Glashauseffekt: https://de.wikipedia.org/wiki/Glashauseffekt

1

Verwalten

Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

 · Antworten · 7 Std. · Bearbeitet

Jo Steinbach
Jo Steinbach Eine punktförmige Strahlungsquelle elektromagnetischer Wellen (Licht, Infrarotlicht = Wärmestrahlung, Funksignale) strahlt in alle Richtungen. Da wird kein Hauptsatz der Thermodynamik verletzt. Du kannst auch mit einem schwachen Funksender, z.B. einem Mehr anzeigenVerwalten
JOTTESGEDANKEN.WORDPRESS.COM
1
Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

 · Antworten · 7 Std.

Jörg Hedt
Jörg Hedt Jo Steinbach Strahlung und Wärmebewegung sind nicht das Gleiche!

Verwalten

Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

 · Antworten · 7 Std.

Jo Steinbach

Jo Steinbach Jörg Hedt Du meinst mit Wärmebewegung die Wärmeleitung und Konvektion. Eben. Sag ich doch. Das ist etwas anderes als Wärmestrahlung. Durch das Strahlen von (Infrarot-) Licht wird kein Hauptsatz von gar nichts verletzt.

Der 2. Hauptsatz sagt hier aus, dass die Absorption und die Emission eines Körpers im Wärmegleichgewicht identisch ist. D.h. Wenn die Summe der absorbierten und der abgegebenen Energie 0 ist, ändert sich die Temperatur nicht.

Siehe auch: http://docplayer.org/47113139-Thermodynamik-der…Verwalten

Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

 · Antworten · 3 Std. · Bearbeitet

Jörg Hedt
Jörg Hedt Wärmestrahlung ist Energiestrahlung. Die Energie bewegt sich überall hin also auch von kalt nach warm. Wärmebewegung ist die Bilanz aller Strahlungsvorgänge zwischen Warm und Kalt. Am Ende bewegt sich Wärme nur von Warm nach Kalt (ohne verrichten von Arbeit). Der Wärmestrom der Erde bewegt sich immer vom Erdboden zum All. Es spielt keine Rolle, wie lange Energie in der Atmosphäre „kreist“. Das Ergebnis ist ein starker oder schwacher Wärmestrom. Die Richtung ist aber fix. Darum hat Dr. Kirstein den Wärmepfeil zur Erde „entfernt „.

Verwalten

Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

 · Antworten · 7 Min.

Georg Löding
Georg Löding Manche Menschen wollen eben nicht verstehen, dass ein Milliliter heißes Wasser, in einer mit 80 Liter Wasser gefüllten Badewanne, die Raumtemperatur des Badezimmers nicht erhöht.

Verwalten

Gefällt mirWeitere Reaktionen anzeigen

 · Antworten · 7 Std.

11 Antworten verbergen
Jo Steinbach

Jo Steinbach Diese Aussage hat mit dem hier diskutierten Fake-Artikel mal überhaupt gar nichts zu tun. Davon ab ist die Aussage falsch.

2

Verwalten

Markus Nielbock
Markus Nielbock Was will uns der Aphoristiker mit diesem Gleichnis sagen?

Verwalten

Georg Löding

Georg Löding Jo Steinbach Du behauptest bloß, dass die Aussage falsch sei, widerlegen kannst du sie jedoch nicht.

Die Luft erwärmt sich hauptsächlich aufgrund der vom Vulkanismus und der Subduktion freiwerdenden Wärme der Erde, die aus flüssigem Magma bestehen soll und lediglich von einer kleine Kruste ausgekühlten Materials besteht.

Im übrigen kann ja experimental nachgewiesen werden, dass sich die Temperatur in einem Treibhaus nicht erhöht, nur weil mehr CO₂ zugefügt wird. CO₂ kann nicht für die steigenden Temperaturen verantwortlich sein und somit fällt die Behauptung vom anthropogen verursachten Klimawandel aufgrund eines von Menschen der Luft zugefügten CO₂ wie ein Kartenhaus in sich zusammen.

Verwalten

Markus Nielbock
Markus Nielbock Das ist völliger Nonsens. Wie vorher gesagt wurde, funktioniert ein Treibhaus anders als die Atmosphäre. Und die Erwärmung durch geologische Prozesse ist vernachlässigbar.

Verwalten

Jo Steinbach

Jo Steinbach Georg Löding Das haben wir schon einmal durchgerechnet und festgestellt, dass die Energie aus der Erde (~0,09 W/m2) wesentlich geringer ist, als die auf den Erdboden einwirkende Strahlungsenergie (517 W/m2).

Im Übrigen kann jeder zuhause in der Küche experimentell nachweisen, dass sich die Temperatur einer Atmosphäre mit mehr CO2 stärker erwärmt.

Ein Kind kann das:
https://www.youtube.com/watch?v=n3BK6ZsrgHs…Verwalten

 · Antworten · 6 Std.

Georg Löding
Georg Löding Markus Nielbock Yo^^ … und die Erde ist wohl doch eine Scheibe, oder wie?

Verwalten

Jo Steinbach
Jo Steinbach Für manche schon. Da ist sie so real eine Scheibe wie es für andere real ist, dass die Wärme von Vulkanen kommt.

Verwalten

Georg Löding

Georg Löding Jo Steinbach Nö, “wir“ haben das nicht berechnet.

Im übrigen wird ein Fehler nicht durch ständige Wiederholungen wahr.Mehr anzeigen

Verwalten

Georg Löding
Georg Löding Noch eine Frage zur “Strahlungsenergie, die auf den Erdboden trifft“:
In welchem Zeitraum beträgt dieses 517 W/m² und wie groß ist die Fläche auf die sie eintrifft?

Verwalten

Jo Steinbach

Jo Steinbach Die Erdoberfläche kann man in der Wikipedia nachschlagen.

Die Angabe bei mir in Klammern ist die durchschnittliche Leistungsdichte. Die ist proportional zur Energie und wurde daher als Vergleichsmaßstab herangezogen. Wenn du die Energie errechnen willst, dann musst du das mit der entsprechenden Zeit und Fläche multiplizieren. Im Jahr wären dass: 517 W/m² * 510.000.000 km² * 60*60*24*365,25 s = 8,3 YJ.

Wenn Du den Unterschied von Leistung, Leistungsdichte oder Energie und deren SI-Einheiten nicht kennst, wäre es eine gute Idee, sich mit den Grundlagen zu beschäftigen.

Bitte sieh mir nach, wenn ich die Unterhaltung nicht fort führe. Wir hatten das ja schon mal, und mit obigem Artikel hat es auch nichts zu tun.

Verwalten

Georg Löding

Georg Löding Jo Steinbach Sehr “wissenschaftlich“ dieses Experiment im Video!

Vorschlag! Ich mache das gleiche Experiment und ich fülle dabei den Raum mit 25% CO₂ … das “Experiment“ kann dann x-beliebig oft wiederholt werden: Jedes Mal wird eine “Eiszeit“ in einem solchen ***Experiment*** die Folge sein!

Als nächstes wirst du mir hoffentlich nicht erzählen, dass der Trickkünstler wirklich eine Frau in einem Kasten in zwei Hälften zersägt.

Lieber Jo Steinbach,

ich will keinem Menschen mit seinen Auffassungen zu Nahe treten; aber ist es nicht so, dass eine vorhandene Sprache die physikalische Realität in unserem Kopf auf den Kopf stellt?

Wurden ‚wir‘ im Physikunterricht nicht darauf “gedrillt“, dass ***warme Luft*** “nach oben steigt“???
=>Hoc-Propter-Hoc: “schließlich kann das ‚doch‘ “jeder“ sehen!“

Warmer Rauch “steigt auf“, ist, was unsere Augen wahrnehmen! = also ist das “wahr“.

Aber ist das auch die Wirklichkeit der Physik???

Keineswegs! Denn dies widerspräche geradezu allen bisher entdeckten physikalischen Gesetzen!!!

Denn, ohne jeden Zweifel, “sehen“ zwar zwei Augen — jedoch nur scheinbar — den warmen Rauch aufsteigen:

Physikalisch jedoch “’sinkt“‘ – aufgrund der Gravitation – das kältere Umgebungsgas ( = unsere Luft) “um“ den wärmeren Rauch “herum“!

=> “wärmere Luft“ ***steigt*** nicht nach oben:

Sie wird von “kälterer Luft“, von oben her, ‚bloß‘ verdrängt!

Die Menschen in China hatten dies bereits vor mindestens fünftausend Jahren erkannt und eine Sprache entwickelt, die alles, was “Hier als *oben* bezeichnet wird, dort schon immer *unten* war“!

梦 mèng = Traum
besteht aus Wald (oben) und Sonnenuntergang (unten).

婴 ying = Säugling
der untere Teil ist das Zeichen für Frau, oben gibt es zwei Kaurimuscheln, einst ein wichtiges und wertvolles Zahlungsmittel. Alles zusammen ergibt ying = Säugling, genauer: etwas, das für eine Frau sehr wertvoll ist.

Schaut sich ein Mensch diese beiden Zeichen nur oberflächlich an, “scheinen“ sie auf den ersten Blick ähnlich …

… und in einem “bestimmten Sinn“ gleichen sie sich ja sogar:

OBEN ist UNTEN: Jedoch nur in unserer DENKWELT!

ALLES was in Afrika oder China auf dem Kopf getragen wird, hat dort den höchsten “Wert“!!!

Träume und Säuglinge HABEN — auch wenn es vorgeheuchelt wird — KEINEN Wert!!!

Denn im Kapitalismus, IST es Unmöglich, mit Träumen oder Säuglingen überhaupt auch nur einen Pfennig Gewinn machen zu können.

Dem Kapitalismus geht es um künstlichen GEWINN!!!

Träume und Säuglinge wollen bloß überleben, während das erstere nur sonderbare Ideen sind, aber das eigene Kind vollkommen WIRKLICH IST!!!

Verwalten