Rotes Lachen: Gut gegeben…


Sascha's Welt

Rotes LachenIn der Archiven und Bibliotheken der DDR wurden seinerzeit bergeweise Zeitungen und Zeitschriften aufbewahrt, registriert, gepflegt, wissenschaftlich erschlossen und ausgewertet, darunter natürlich auch solche, die zum Beispiel ausschließlich von der Arbeiterklasse produziert, vertrieben und selbstverständlich auch besonders von den Proletariern gelesen wurden. Man kann davon ausgehen, daß heute nicht nur Bibliotheken, sondern auch sämtliche Archive „bereinigt“ wurden (und werden!), wobei insbesondere proletarische und kommunistische Bücher und Zeitschriften als Altpapier „entsorgt“ – und zu Geld gemacht werden. Und das ist nun wieder nicht zum Lachen…

Ursprünglichen Post anzeigen 229 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s