Menschenaffe


Mir ist das schon ziemlich lange klar. Aber bitte. 😉

Gunkl hat das schön formuliert: „Das rührt daher, dass wir das Phänomen ‚Leben‘ nicht verstanden haben. Hätten wir das Phänomen ‚Leben‘ so gut verstanden wie das Phänomen ‚Wurstbrot‘, dann bräuchten wir nicht zu diskutieren. Niemand käme auf die Idee, auf einem leeren Teller nach dem Verzehr des Wurstbrots noch ein ‚Nachbrot‘ zu suchen.“

=Mattias=


Georg Löding
 Das ist so logisch, wie einer Raupe zu erklären, dass es nach ihrem Raupenstadium kein Dasein als Schmetterling gibt. With other words BS.
Sirk Caligo
Sirk Caligo
Der Schmetterling ist ein Entwicklungsstadium. Du implizierst damit, dass wir uns mit dem Tod weiter entwickeln.
Das ist der wahre Bullshit.

 
Georg Löding
Georg Löding Sirk Caligo Nein, das interpretierst du in meine Worte.

Auch mir ist bekannt, dass ein Schmetterling ein Entwicklungsstadium darstellt, nichtsdestotrotz löst die Raupe sich innerlich komplett auf: sie ist tot.


 
Kevin Ortlieb
Kevin Ortlieb Georg Löding Nachdem bereits existente Zellen übergegangen sind, das ist der Unterschied. Sie löst sich nicht auf und dann entsteht aus dem Nichts ein Schmetterling.

Georg Löding Kevin Ortlieb
Die Zellen innerhalb der Raupe lösen sich vollkommen und komplett auf; aus diesem Material entstehen aufgrund der biologisch-chemischen und physikalischen Naturgesetze ganz neue Zellen.
 
Kevin Ortlieb
Kevin Ortlieb Georg Löding Das weiß ich, dass unsere Teilchen weiter existieren. Aber eben nichts, was uns als Lebewesen ausgemacht hätte. Und direkt wird aus diesen Teilchen auch nichts, außer Wurmfutter.
Kevin Ortlieb
Kevin Ortlieb Wikipedia sagt zur Metamorphose: „Innerhalb der entdifferenzierten Zellmassen behalten aber einige Abschnitte ihre differenzierte Gestalt bei. Von diesen aus organisiert sich der Körperbauplan neu, so dass larvale Organe teilweise völlig abgebaut und ihre imaginalen Entsprechungen von Grund auf neu gebildet werden können.“ Bei uns metamorphosiert nix mehr…

Georg Löding
Georg Löding Kevin Ortlieb Sorry! I do not care about what Wikipedia has to say at all! Wikipedia is not my religion!

Das einzige was beibehalten wird ist die komplexe Information eines noch komplexeren Bauplans aus den in der Raupe vorhandenen chemischen Stoffen (Atome, Elektronen) einen Schmetterling zu machen, wobei nur noch der Torso dem der Raupe gleicht.

“ Bei uns metamorphosiert nix mehr…“

***Alles ist möglich, nichts muß sein*** … aber ich habe mir angewöhnt, mich nicht mehr in das Reich der Phantasien, religiöser oder philosophischer Vorstellungen ‚über das Leben‘ zu begeben!

Kevin Ortlieb
Kevin Ortlieb Georg Löding Wieso nicht? Wenn ich behaupte, dass ich von einer kosmischen Strahlung gelenkt werde, kann auch keiner unmittelbar das Gegenteil beweisen. Dennoch bin ich dann plemplem und gängiges Wissen ist, dass es so eine Strahlung nicht gibt. Wenn ich behaupte, dass es nach dem Tod weitergehe, dann zollen mir eventuell noch Leute Respekt dafür, obwohl die Wahrscheinlichkeit dafür genauso groß ist wie für die mich lenkende kosmische Strahlung. „Agnostiker sind Atheisten ohne Eier“. Max Uthoff
 
 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s