Welches Ziel haben denn die Arbeiter?


Welches Ziel verfolgt das Proletariat?

“Lenin zeigte, dass die Ablenkung der Arbeiterklasse vom allgemeinpolitischen Kampf gegen den Zarismus (*1) und die Beschränkung ihrer Aufgaben auf den wirtschaftlichen Kampf gegen die Unternehmer und die Regierung, wobei man sowohl die Unternehmer als auch die Regierung unversehrt lässt, nichts anderes bedeuten, als die Arbeiter zu ewiger Sklaverei zu verurteilen.

Der wirtschaftliche Kampf der Arbeiter gegen die Unternehmer und die Regierung ist ein trade-unionistischer [gewerkschaftlicher] Kampf für bessere Bedingungen des Verkaufs der Arbeitskraft an die Kapitalisten,

!!!
die Arbeiter wollen aber nicht nur für bessere Bedingungen des Verkaufs ihrer Arbeitskraft an die Kapitalisten kämpfen, sondern auch für die Beseitigung des kapitalistischen Systems selbst, das sie dazu verdammt, ihre Arbeitskraft an die Kapitalisten verkaufen zu müssen und sich ausbeuten zu lassen. 
!!!

Die Arbeiter können aber den Kampf gegen den Kapitalismus, den Kampf für den Sozialismus nicht entfalten, solange der Zarismus (*1), der Kettenhund des Kapitalismus, der Arbeiterbewegung im Wege steht. Daher besteht die nächste Aufgabe der Partei und der Arbeiterklasse darin, den Zarismus (*1) aus dem Wege zu räumen und dadurch den Weg zum Sozialismus zu bahnen.

2. Lenin zeigte, dass die Verherrlichung des spontanen Prozesses der Arbeiterbewegung und die Verneinung der führenden Rolle der Partei, die Beschränkung ihrer Rolle auf die eines Registrators der Ereignisse, nichts anderes bedeutet, als „Nachtrabpolitik“ („Chwostismus“) zu predigen, die Verwandlung der Partei in einen Nachtrab des spontanen Prozesses zu propagieren, in eine passive Kraft der Bewegung, zu nichts anderem fähig, als dem spontanen Prozess zuzusehen und sich auf den Lauf der Dinge zu verlassen.

!!!
Eine solche Propaganda betreiben, bedeutet, auf die Vernichtung der Partei hinarbeiten, das heißt die Arbeiterklasse ohne Partei belassen, das heißt die Arbeiterklasse ungerüstet lassen. Aber die Arbeiterklasse ungerüstet lassen – zu einer Zeit, wo sie solchen Feinden gegenübersteht wie dem mit allen Kampfmitteln bewaffneten Zarismus (*1) und der auf moderne Art organisierten Bourgeoisie, die ihre Partei hat, die den Kampf gegen die Arbeiterklasse leitet – heißt die Arbeiterklasse verraten.“

Quelle: Geschichte der kommunistischen Partei (B) S. 47, DIETZ VERLAG BERLIN 1955

(*1) “Zarismus“ einfach durch “Parlamentarismus“ oder “Staat“ ersetzen!!!


Leninrussisch Ленин, wiss. Transliteration Lenin Audio-Datei / Hörbeispiel anhören?/i, eigentlich Wladimir Iljitsch Uljanowrussisch Владимир Ильич Ульянов, wiss. Transliteration Vladimir Il’ič Ul’janov (geboren am 10.jul.22. April 1870greg. in Simbirsk; gestorben am 21. Januar 1924 in Gorki bei Moskau)

war ein Rechtswissenschaftler,

[der 1891 das Jurastudium durch die Prüfungen als Externer abschließen konnte, was ihm auch als Bester in allen Fächern gelang. Die spätere Propaganda verschwieg, dass auch Kirchen- und Polizeirecht dazu gehörte.]

russischer kommunistischer Politiker und Revolutionär sowie marxistischer Theoretiker,

Vorsitzender der Bolschewiki-Partei und der aus ihr hervorgegangenen Kommunistischen Partei Russlands (1912–1924), Regierungschef der Russischen SFSR (1917–1924) und der Sowjetunion (1922–1924), als deren Begründer er gilt. — Wikipedia

Bildergebnis für Proletarier aller Länder vereinigt euch FAHNE

Hammer = Arbeiter plus Sichel = Bauernschaft

Proletarier aller Länder vereinigt euch

gegen eure Ausbeutung und Unterdrückung durch die Kapitalisten

Advertisements

Ein Kommentar zu „Welches Ziel haben denn die Arbeiter?

  1. Frank Stemmler: „Du hast die mindestens 7% Unternehmerlohn bzw, Unternehmergewinn vergessen.“

    Georg Löding: @ Frank Stemmler

    Offenkundig hast du meinen Artikel nicht verstanden.

    Ich habe das nicht vergessen, sondern vollkommen unerwähnt gelassen, weil es ein anderes Thema ist!

    1.) Vorbemerkungen:

    a.) Ich habe nichts gegen Unternehmer

    b.) Ich bin selber Unternehmer

    c.) Durch meine Tätigkeit als Unternehmer, konnte ich mit den MIT-Arbeitern und MIT-Arbeiterinnen bis heute einen Umsatz von 50 Millionen Euro erwirtschaften;
    davon zwakte der “Staat“ — der Kettenhund des Kapitalismus — 90% mit Hilfe tausender von Gesetze und zehntausender von Vorschriften ab.

    2.) Für die Leistungen, die ein Unternehmer erbringt, steht ihm selbstverständlich eine Gegenleistungen zu. Wir können es meinetwegen “Lohn“ nennen.

    3.) Ein Gewinn aus einem Unternehmen steht denen zu, die ihn erwirtschaftet haben:
    Kumbe Ergo Est: den Menschen, die dafür ihre Arbeitskraft verkaufen mussten oder die dafür ihre Arbeitskraft eingesetzt haben.

    4.) Der von den Kapitalisten ersonnene Begriff ‚Unternehmer-Gewinn‘ ist lediglich ein anderes Wort für Diebstahl und Betrug, womit die falschen Unternehmer ihr verblödetes ‚Gewissen‘ beruhigen.

    5.) Wie kommst du auf 7% Unternehmerlohn?
    a.) Von Was 7%?
    b.) Mit welchem Recht sollen ihm 7% (oder sogar mehr) zustehen?

    6.) Aber: der “Gewinn“ ist bloß eine Nebensache!

    a.) Es geht nämlich darum, wem das GUT und der darauf basierende Mehrwert GEHÖRT, der durch die Arbeitskraft erwirtschaftet wird — ob dies nun – wie in der Offen Sklaverei oder durch den ERZWUNGENEN Verkauf der Arbeitskraft oder auf freiwilliger geschieht oder nicht! — ist auch nicht erheblich!

    b.) Der Kapitalismus propagiert das “Privateigentum“! und tut dabei so, als ob der Sozialismus/Kommunismus etwas dagegen hätte!

    Und dies im Angesicht der Tatsache, daß gerade der Sozialismus LEHRT, dass die Güter und der Mehrwert, die durch die Arbeiter erwirtschaftet werden, DAS EIGENTUM der Menschen ist, die es erwirtschaften!!!

    GEGEN dies verstößt Jeder Kapitalistische “Staat“, denn er ist der Größte Räuber von allen und Betrügt, Stiehlt und Raub GEGEN jedes Recht, was Menschen schaffen, um überleben zu können und erzählt ihnen dann auch noch,

    warum es “gut ist“,

    SICH VERGEWALTIGEN und FICKEN zu lassen: “Ihr Idioten habt ja eh keine Ahnung!“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s