Der Überfall Hitlerdeutschlands auf die UdSSR (1941)

Sascha's Welt

Der Anfang vom Ende der Hitlerbarbarei

Von Günter Ackermann (†)

Welch eine Verwegenheit, welch eine Selbstüberschätzung, welch eine Großmäuligkeit der deutschen Konzernherren, der Krupps, Siemens, Quantz, der Herrschaften vom Kohle und Stahl, von IG-Farben. Sie dachten, sie könnten das erreichen, was einst Napoleon vergeblich versuchte: das riesige Rußland zu erobern. Wie einst der Franzosenkaiser mit seiner Grande Armee, besiegelten sie damit nur ihr eigenes Ende.

Ursprünglichen Post anzeigen 977 weitere Wörter

Wie viel Irrsinn kann ein Mensch ertragen???

Andreas Reichelt hat einen Link geteilt.
Hallo liebe Genoss_innen,

Bestandteil der Politik von DKP Queer – siehe Beschlüsse mehrerer Bundestreffen sowie das Forderungspapier – ist das Eintreten für die Rechte von Sexarbeiter_innen, als auch für den Kampf gegen deren Diskriminierung und Verfolgung.

Wie einigen von euch bekannt ist, engagiere ich mich in diesem Politikbereich seit mehreren Jahren sehr intensiv. Für die Seite von DKP Queer durfte ich vor längerer Zeit einen Artikel schreiben und bei einem Bundestreffen, das als Schwerpunktthema Sexarbeit auf dem Plan hatte, das Referat halten.
Auf Facebook betreibe ich seit letztem Jahr die Gruppe „Linkes Forum für Solidarität mit Sexarbeiter_innen“.

Seit ein paar Tagen habe ich nun auch einen eigenen Blog zum Thema, das SuP-Blog („Sexarbeit und Prostitution“)
Mit diesem Blog will ich nicht nur Sexworker und Unterstützer ansprechen, eine wichtige Zielgruppe sehe ich zudem in Menschen, die sich für die Realität der Sexarbeit und der in ihr Tätigen interessieren, und die Informationen hierzu im Internet suchen.

Es gibt viele Seiten, Foren und Gruppen von Prostitutionsgegner_innen, doch es gibt meiner Meinung nach zu wenig Inhalte, in denen versucht wird, fern des weit verbreiteten Halbwissens und der gängigen Klischees und Vorurteile über Sexarbeit ein realistisches Bild vom Leben und den vielfältigen Erfahrungen der Sexworker darzustellen. Das zu ändern, dazu soll mein Blog einen kleinen Beitrag leisten.

= Wer die Welt verändern will, muss sie erkennen. =

Wer sich sachlich ein Bild über die reale Situation der Menschen in der Sexarbeit machen will, muss sich mit ihrem Leben und Erfahrungen ernsthaft und vorurteilsfrei auseinandersetzen. Leider ist bei weitem nicht jede/r unserer Genoss_innen dazu bereit. Doch das ist unabdingbar und muss die Grundlage sein, um eine realistische und faire Prostitutionspolitik zu entwickeln, die den Betroffenen gerecht wird.

Hierzu will ich mit meinem Blog einen kleinen Beitrag leisten und lade euch ein mitzudiskutieren. Auch Tipps und Anregungen zu möglichen Themen sind jederzeit willkommen.

Dann also den roten Schirm aufgespannt –
Rotfront!

Über diese Website

SEXARBEIT-UND-PROSTITUTION.BLOGSPOT.COM
Herzlich Willkommen in meinem Blog über Sexarbeit und Prostitution – dem SuP-Block. Mit diesem Blog verfolge ich das Ziel, meine Gedanken zur Sexarbeit wiederzugeben, ein wenig über Sexarbeit zu informieren sowie darüber, wie nach meinen Erfahrungen das Leben von Sexarbeiter_innen aussieht. Au….
Georg Löding Soweit ist es also schon bei manchen GenossInnen gekommen???

*** ist das Eintreten für die Rechte von Sexarbeiter_innen, als auch für den Kampf gegen deren Diskriminierung und Verfolgung.***

=> * ist das Eintreten für die Rechte der SKLAVEN – als auch für den Kampf gegen deren Diskriminierung und Verfolgung. *

GEHT ES noch bekloppter???

Ein Kommunist tritt nicht **** für die Rechte der Sklaven oder Prostituierten ein!!! oder für die Rechte der Menschen, die dazu gezwungen sind, ihre Arbeitskraft verkaufen zu müssen!!! ****
Das dürfen Kommunisten den Gewerkschaften überlassen!!!!

Ein Kommunist FORDERT und KÄMPFT nicht für die “Rechte“ der Ausgebeuteten und Unterdrückten:

SONDERN FÜR die BEFREIUNG davon!!!

Ich frage mich, ob die Macher dieses Artikels jemals auch nur eine Zeile von Marx, Engels oder Lenin gelesen haben!! ! ???

Andreas Reichelt Mit den Machern meinen Sie offenbar mich. Das haben Sie! 

Werter Mitforist, haben Sie meine bereits veröffentlichten Beiträge im Blog gelesen?

Vielleicht sollten Sie sich erst mal besser über die Situation und die Erfahrungen von Sexarbeiter_innen vertraut machen, bevor Sie sich eine Meinung über sie bilden und so einen Unsinn posten.😉
Denn offenbar sind auch Sie Opfer der Schwarzer-Prostituiertenhass-Propaganda, ein Kommunist sollte es besser wissen!

Das muss ich nicht!!!

Sie lesen doch auch nicht
einen einzigen Artikel von
mir !!!

Sie lesen ja nicht einmal
meine Gedichte der Liebe,
der Freude und Freiheit !!!

Sie treten für die imaginären
RECHTE der Sklaven ein —
no problems with that !!!

Ich trete für die Abschaffung
der Sklaverei, der Prostitution
und dem Verkauf menschlicher 
Arbeitskraft ein!

Ich kämpfe dagegen!!!

ABER der Witz der Nacht war:

***Vielleicht sollten Sie sich 
erst mal besser über die Situation 
und die Erfahrungen von 
Sexarbeiter_innen vertraut 
machen, bevor Sie sich eine 
Meinung über sie bilden und 
so einen Unsinn posten.***

Sie sind ein derartiger 
DUMMKOPF !!! 
Plappern über mich Dinge,
ohne meinen Blog zu lesen???

ICH HABE mich mit mehr als
TAUSEND Sexarbeiter_innen 
vertraut GEMACHT !!!

DAFÜR habe ich mehr als
200.000,- in fünf Jahren an
diese Menschen gezahlt!

Ich bin mit diesen Menschen
mehr VERTRAUT als Sie sich
es auch nur in Ihrer Phantasie
vorstellen können!!!

Und dann wagen Sie es, den

Richter meines Lebens zu
spielen??? 

Dummkopf, Dummkopf!! Sie SIND!!!

Ich bin Vater von zehn noch lebenden
Kindern (6 bis 30 Jahre alt) und vier
Enkel!

***Denn offenbar sind auch Sie
Opfer der Schwarzer-
Prostituierten-Hass-Propaganda, 
ein Kommunist sollte es besser 
wissen!***

Sie merken nicht einmal, wie sehr
lächerlich Sie sich damit machen!

Sie träumen vom Sex mit einem
Menschen weiblichen Geschlechts –
wie Ihr Profil zeigt !!!

Und bilden sich ein, etwas vom
Leben zu verstehen.

Wie kann man sich nur derart 
LÄCHERLICH machen!!!

Ich denke:
Einer unserer Genossen oder eine 
unserer Genossinnen sollten dich 
mal über die Sexualität des 
Menschen aufklären:

Nö! nicht bloß theoretisch, 
sondern ganz praktisch !!!

Damit auch Sie wenigstens 
einmal in Ihrem Leben 
die FREUDE 
eines ORGASMUS ERLEBEN !!!

Und nun: SCHWEIGE !!! 
auf gut deutsch: 
HALT DEIN MAUL !!!

https://www.youtube.com/watch?v=qlDDaV_KROI

Willst du mit uns gehen???

ODER hast du Angst??

Hast du dich nicht selber erworben?

Verweigerst du dich weiter der Forderung
von Jesus und Marx, dich selber zu BEFREIEN??

Jörg Schalk
***Tja das wirst du aber der Masse nie begreiflich machen können.***

Das Gegenteil ist die Wahrheit!

Denn ich kann es “der Masse“ nicht nur begreiflich, sondern auch verständlich machen!!!

Selbstverständlich KANN ich das auf MICH ALLEIN gestellt NIEMALS vollbringen: 

Dazu bedarf es natürlich vieler Unterstützer und Helfer!!!

***Denn wenn die Masse das Wort „Enteignung“ hört, schalten die auf Rot. Weil sie denken, dass sie selbst enteignet werden.***

Sie wird aber nicht “auf Rot schalten“, wenn es ihr verständlich erklärt wird!!!

“Die Masse“ hat doch gar nichts, was ihr enteignet werden könnte!

Und das, was sie hat — nämlich ihre Arbeitskraft, die sie VERKAUFEN muss – die Haut, die sie zu Markte tragen muss – IST bereits ENTEIGNET worden! 
Sie wurde ganz *legal = gesetzlich* GEKAUFT. 
Genauso, wie die Sklaven, die ihrem Verkauf “legal“ durch ihre Unterschrift “zugestimmt“ haben! 
Es ging dabei immer ganz rechtlich zu — also gemäß des Rechts der Kirche — dass ein einziger BETRUG ist!!!

“Die Masse“ ist doch gar nicht mehr Eigentümer über ihre Arbeitskraft, denn diese hat sie bereits verkaufen müssen, damit sie überhaupt überleben kann!!!

Vielleicht muss der “Masse“ einfach nur mal klar gemacht werden, dass

a.) die Kirchen jedes Jahr 70 Milliarden Euro von uns allen erhalten und sie weitere 200 Milliarden Umsatz machen, wofür sie keinen Pfennig Steuern zahlen;

b.) nur die Regierung der BRD allein 500 Milliarden Euro erhält, von denen weder wir noch das Parlament wissen, was mit dem Geld gemacht wird;

c.) es auch darum geht — den Staat im Staate = Kirche — das Vermögen von ~500 Milliarden und ihr Finanzkapital von 3.600-Milliarden entschädigungslos zu enteignen, weil es sich dabei um Diebesgut handelt

und vielleicht genügt es, dass diese (a. u. b.) 770 Milliarden Euro pro Jahr an all jene ausbezahlt werden, die ein Demokratisches Gemeinwesen aufbauen, und so jeder dieser Menschen einen Nettobetrag von 3.000,- Euro zusätzlich zu dem, was er sonst noch im Monat an “Einkommen“ hat, ausgezahlt bekäme;

und jeder aus c.) 200.000,- Euro cash erhält

Nachrichtlich:

Das Volkseinkommen beträgt hier 2.435-MILLIARDEN Euro.

Das Brutto-Einkommen der Menschen, die ihre Arbeitskraft VERKAUFEN müssen beträgt 1.669 Milliarden Euro. 

Dies entspricht durchschnittlich rund 3.500 Euro pro Monat brutto. (*1)

Davon werden Lohnsteuer und Soli gesamt 213 Milliarden und 577 Milliarden Sozialversicherung einbehalten, zusammen 780 Milliarden.

Netto verbleiben 889 Milliarden.

Davon werde allerlei Dinge gekauft (Nahrung, Kleidung, Schuhe, Wasser, Energie, Treibstoff usw.) wofür weitere 462 Milliarden Steuern anfallen. 

Zum Ausgeben bleiben also 427 Milliarden.

Tatsächlich stehen einem Menschen, der seine Arbeitskraft verkaufen muss — seine Haut zu Markte trägt — durchschnittlich rund 890,- Euro pro Monat (*1) zur Verfügung, von dem der gesamte Lebensunterhalt finanziert werden muss: Miete, Wärme, Wasser, Strom, Lebensmittel, Treibstoff, Kleidung, Schuhe, Bildung und Kultur.

FAZIT

Die Menschen, die hier ihre Arbeitskraft verkaufen müssen, erwirtschaften 2.435-MILLIARDEN Euro. 
=> Entspricht 60.875,- Euro pro Jahr – rund 5.000,- pro Monat

Davon verbleiben ihnen 427 Milliarden, von dem sie ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen.
=> Entspricht 10.675,- Euro pro Jahr – rund 890,- pro Monat

Das bedeutet: 82,2% dessen was sie an Leistung erbringen, wird ihnen “gestohlen“.

AUSSICHTLICH

Wenn die Tatsachen, die ich hier aufgezeigt habe, “die Runde machen“, habe ich keine Zweifel daran, dass sich Millionen von Menschen organisieren werden, um sich vom Kapitalismus zu befreien!

Und wenn — nach der Befreiung vom Kapitalismus — auch die große Mehrheit der Menschen — die sich eher abwartend oder gar feindlich gesinnt verhalten hat — nach dieser Befreiung jeden Monat 5.000,- Euro für ihre Leistung erhält, würde darüber nicht einmal mehr ein Diskurs geführt werden!

(*1) Wir wissen alle — falsch, wir könnten alle wissen — dass mindestens 80% der arbeitenden Menschen wesentlich weniger verdient!

Quellen:
für die von mir verwendeten Zahlen, sind die veröffentlichten Berichte der Behörden der BRD.

Der Milliardenraub: Fake News? oder echte Kriminalität?

Sascha's Welt

Vice schreibt: „55,2 Milliarden Euro. Das ist die Summe, die ein Netzwerk aus Anwälten, Investment-Bankern und superreichen Investoren den Steuerzahlern in ganz Europa geklaut hat. Das meiste davon kommt vom deutschen Staat, den sie am energischsten geplündert haben: 31,8 Milliarden Euro. Das sind 31,8 Milliarden Euro, die der deutsche Staat eigentlich in das Gemeinwohl hätte investieren sollen. Stattdessen ist das Geld direkt in der Tasche der Investoren und ihrer Handlanger gelandet. Um das greifbar zu machen: Das ist genug Geld, um in jede Schule in Deutschland rund eine Million Euro zu investieren.“

Siehe auch:The CUMEX Files

Ursprünglichen Post anzeigen 752 weitere Wörter

Marxismus = Christentum???

Dieser absurde UNSINN wird immer wieder versucht,
Gleich-Zu-Machen!

Christentum und Marxismus zwei Wege ein Ziel.
Alfred Kosing 22.10.2018

Vortrag an der Evangelischen Akademie Wien 22.10.2018
Kommentare
Siegfried Wilhelm Danke! Endlich mal etwas mit Verstand!
Jan MüllerJan und 5 weitere Personen verwalten die Mitgliedschaft und Beiträge für Wir lesen Klassiker des Marxismus- Leninismus. Reden kann er! Ich kann mir Alfred Kosing gut vorstellen, wie er Vorlesungen hält. Gibt es eigentlich noch mehr Mitschnitte?

Jauhuchanam Ulijauhu

Das “Christentum“ ist eine Religion. 

Der Marxismus ist eine Wissenschaft.

Religion ist ein Herrschaftsinstrument, um die Ausgebeuteten doof zu halten 

Die eine “Erlösung“ aus 

*dem Marasmus der Welt* (Vacláv Havel);

*dem verkehrten Weltbewusstsein, der allgemeinen Theorie dieser Welt, ihrem encyklopädisches Compendium, ihre Logik in populärer Form, ihrem spiritualistischen Point-d’honneur, ihrem Enthusiasmus, ihrer moralische Sanktion, ihrer feierliche Ergänzung, ihrem allgemeinen Trost- und Rechtfertigungsgrund und der phantastischen Verwirklichung des menschlichen Wesens,
dem Seufzer der bedrängten Kreatur, dem Gemüth einer herzlosen Welt und dem Geist geistloser Zustände* (Karl Marx, 1844)

AUF eine Zukunft nach dem Ableben eines Menschen

in einem “besseren Jenseits“ — das es nicht gibt! vertröstet, was es zu einem Betrug macht. (Georg Löding)

Der Marxismus ist eine Wissenschaft, der dem Menschen — ähnlich oder vergleichbar mit dem *Evangelium* = “Lehre der Agape“ — die ‚Mittel‘ und ‚Werkzeuge‘ darbieten und zur Verfügung stellen, 

damit der Mensch der ***Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf*** (Marx) ’nachkommen‘ kann, bzw. 

UM Sich Selber


***vom falschen Denken – welches auf Religion und Philosophie (beides Ideologien) basiert*** (Evangelium)
und ***durch das ‚gesellschaftlich-vorhandene Sein, das Bewusstsein (zunächst) bestimmt*** (Marx) 

ZU Befreien;

und zwar in der (“kurzen“) Lebenszeit eines Menschen, der in dieser Welt, die für jeden Menschen gegenwärtige Wirklichlichkeit scheinen muß, “ausreicht“, 
um sowohl der Forderung von Karl Marx – *sich vom Zustand, der der Illusion bedarf, freizumachen* – nachzukommen, als *sich auch von seinem falschen Denken Selber zu befreien und es durch richtiges Denken zu ersetzen* (Evangelium).

Christentum und alle anderen Religionen, die es ja auch noch gibt,
VERTRÖSTEN den Menschen auf eine bessere Welt in einem Jenseits, das es nicht gibt.

Marxismus und Evangelium sind aber “durch und durch“ materialistischer WAHRHEIT,
orientieren sich an der Wirklichkeit des Jetzt – der Gegenwart –
u
nd erwarten aber auch gar nichts von
***einer Zukunft in irgend einem Wahngebilde ‚Jenseits’***,
sondern — salopp oder banal gesagt:

Sie wollen “die Erlösung“, “die Befreiung“ – JA! “das Paradies auf Erden“ in dieser Welt und dem kurzen Leben, “was ‚einem Menschen zur Verfügung steht“, schaffen.

###

Klar! Es gibt einen Unterschied zwischen Marxismus und Evangelium.
Der Marxismus ist eine Wissenschaft. Das Evangelium ist eine Lehre, die ‚Wissen schafft‘! 

Beiden gemeinsam ist jedoch, dass sie die REALE = WIRKLICHE “Welt“, in der die Menschen und all die anderen Lebewesen mit uns existieren, als WAHR — ich sage: Wahrheit! — anerkennen, während alle nicht-materialistischen Anschauungen sich seit ewig und drei Tagen auf absurde Phantasmen AUßERHALB der Wirklichkeit “berufen“!

Das Geschäft mit dem Tod. Imperialistische Waffenlieferungen in alle Welt – heute wie vor 40 Jahren…

Sascha's Welt

War business_RaketenAuch wenn der nachfolgende Beitrag schon etwas älter ist – das Prinzip jedoch ist stets das gleiche. Immer mehr verdienen die imperialistischen Großkonzerne an den Waffenlieferungen in Krisenregionen. Die Bosse verdienen sich dumm und dusslig, egal ob dabei Hunderte oder Tausende unbeteiligter Menschen zu Tode kommen oder nicht. Das Werk des Mordens und der Zerstörungen wird fortgesetzt. Und die Arbeiter in den Rüstungsbetrieben „kämpfen“ um den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Sind nicht auch sie mitschuldig am Tod dieser Menschen? Egal. Hauptsache: „WIR“ leben hier in Frieden. Der Kapitalismus weitet sich aus zu der größten Verbrechergesellschaft im Leben der Menschheit…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.087 weitere Wörter