Der Überfall Hitlerdeutschlands auf die UdSSR (1941)

Sascha's Welt

Der Anfang vom Ende der Hitlerbarbarei

Von Günter Ackermann (†)

Welch eine Verwegenheit, welch eine Selbstüberschätzung, welch eine Großmäuligkeit der deutschen Konzernherren, der Krupps, Siemens, Quantz, der Herrschaften vom Kohle und Stahl, von IG-Farben. Sie dachten, sie könnten das erreichen, was einst Napoleon vergeblich versuchte: das riesige Rußland zu erobern. Wie einst der Franzosenkaiser mit seiner Grande Armee, besiegelten sie damit nur ihr eigenes Ende.

Ursprünglichen Post anzeigen 977 weitere Wörter

Autor: jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

Seine Göttliche Gnade H.E. GD HRM HMSG CT MMM georg löding राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu Magistra Magnificus Metamagicus Würdenträger ewiger Unantastbarkeit *05.06.1962 Freie und Hansestadt Hamburg Staatsangehörigkeit: Deutschland zwei Töchter, sechs Söhne, zwei Stieftöchter, vier Enkelkinder, eine Schwiegertochter, einen Schwiegersohn http://www.seidenmacher.com

6 Kommentare zu „Der Überfall Hitlerdeutschlands auf die UdSSR (1941)“

    1. Ja. Kein Blatt Papier.

      Deine Ahnen waren: Kalte Killer, Weltherrschaftswahnbesessen und Rassisten. Zudem Idioten, zu meinen, Russland besetzen zu können.
      Alles klar.

      Ich staune, ich staune, Jau huch a Nam.

      Was da in dem von dir verlinkten Artikel steht ist Geschichtsunterricht der Siegermächte.
      Ich fass und fass es nicht, dass du solch verbrecherischen Stuss als Wahrheit weiterleitest.

      Oder sollte ich nicht erkannt haben, dass du schwer maso bist, es toll findest, wenn alles, was deutsch ist, in den Dreck gezogen wird, du, als Deutscher?

      Ehrlich. Ich krieg mich nicht ein.

      Ich Kuhschweizer lese und lese und lese, von Herrn Tschörtschills wahren Absichten, von Herrn Eisenhauer wahren Absichten, von den Absichten der polnischen „Elite“bis zum Knall 39, vpn den wahren Verhandlungen Stalin Hitler, von Hitlers 1001 Bitten, verbunden mit ääusserst grosszügigen Angeboten.

      Und du stellst in deinem Blog sone Scheisse ein, ohne sie als solche zu bezeichnen?

      Ich staune, zu Stein erstarrt.

      Gefällt mir

    2. Stalin: „Die Hitler kommen und gehen, das deutsche Volk aber, der deutsche Staat aber bleibt.“

      ??? Hä ??? Wo nimmst du diesen Unsinn her: Deine Ahnen waren: Kalte Killer, Weltherrschaftswahnbesessen und Rassisten. Zudem Idioten, zu meinen, Russland besetzen zu können. Alles klar.
      Mein Opa wurde beim Tode seiner Frau und seiner Tochter in der Kolonie „Tanganjika“ (heute Tansania) dazu gezwungen, nach Deutschland zurückzukehren. Klar hätte er bleiben und die Ermordung seiner Frau und seiner Tochter hinnehmen können, oder was? Seine erzwungene, auf Erpressung beruhende Rückkehr, macht ihn weder zum Kalten Killer, Rassisten oder Idioten.

      Es waren die Faschisten, die das „Deutsche“ in den Dreck gezogen haben.
      Es war das Regime Hitlers, dass uns zu Staatenlosen gemacht hat.
      Es war das Regime Hitlers, das mit dem Papst ein Konkordat abschloß.

      Gefällt mir

    3. LIeber Uhu
      Meines Wissens blühte Deutschland 33-39 auf. Unter NaSo Diktatur.
      War das nicht so gut? Es ging nicht auf Kosten andrer Völker.

      Meines Wissens, beruhend auf nun 5 Jahre Berichte gelesen habend, war es Absicht der NaSo’s nicht, ungezwungen Krieg ins Ausland zu treiben, geschweige denn, hybrid, Weltherrschaft zu erringen.
      Ich frage mich neuerdings ernsthaft, wo wie wann welche Quellen du als rein zu betrachten beliebest.

      Sag ma, Kumpel, gelle, auch sex Millionen eines bestimmten Stammes haben deine Forvahren per Gas umgebracht? Stimmts oder habe ich recht?

      Gefällt mir

    4. War das nicht so gut? Es ging nicht auf Kosten andrer Völker.

      Ich bin nicht der Richter über Menschen!!!
      Und damit bin ich auch nicht der Wissende über die Geschichte!

      Vergebe, verzeihe mir – geliebter Thom Ram –

      Es ging auf Kosten des Vaters meiner Mama,
      die von ihrem siebten Lebensjahr an BIS
      zu ihrem Tod dem WAHN verfallen war, ihren
      Papa wieder zu sehen! — obwohl er im
      November 1944 ERMORDET wurde!!!

      Mein Opa, meine Oma, meine Mama

      AUF deren KOSTEN ging es …

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.