Wie viel Irrsinn kann ein Mensch ertragen???

Andreas Reichelt hat einen Link geteilt.
Hallo liebe Genoss_innen,

Bestandteil der Politik von DKP Queer – siehe Beschlüsse mehrerer Bundestreffen sowie das Forderungspapier – ist das Eintreten für die Rechte von Sexarbeiter_innen, als auch für den Kampf gegen deren Diskriminierung und Verfolgung.

Wie einigen von euch bekannt ist, engagiere ich mich in diesem Politikbereich seit mehreren Jahren sehr intensiv. Für die Seite von DKP Queer durfte ich vor längerer Zeit einen Artikel schreiben und bei einem Bundestreffen, das als Schwerpunktthema Sexarbeit auf dem Plan hatte, das Referat halten.
Auf Facebook betreibe ich seit letztem Jahr die Gruppe „Linkes Forum für Solidarität mit Sexarbeiter_innen“.

Seit ein paar Tagen habe ich nun auch einen eigenen Blog zum Thema, das SuP-Blog („Sexarbeit und Prostitution“)
Mit diesem Blog will ich nicht nur Sexworker und Unterstützer ansprechen, eine wichtige Zielgruppe sehe ich zudem in Menschen, die sich für die Realität der Sexarbeit und der in ihr Tätigen interessieren, und die Informationen hierzu im Internet suchen.

Es gibt viele Seiten, Foren und Gruppen von Prostitutionsgegner_innen, doch es gibt meiner Meinung nach zu wenig Inhalte, in denen versucht wird, fern des weit verbreiteten Halbwissens und der gängigen Klischees und Vorurteile über Sexarbeit ein realistisches Bild vom Leben und den vielfältigen Erfahrungen der Sexworker darzustellen. Das zu ändern, dazu soll mein Blog einen kleinen Beitrag leisten.

= Wer die Welt verändern will, muss sie erkennen. =

Wer sich sachlich ein Bild über die reale Situation der Menschen in der Sexarbeit machen will, muss sich mit ihrem Leben und Erfahrungen ernsthaft und vorurteilsfrei auseinandersetzen. Leider ist bei weitem nicht jede/r unserer Genoss_innen dazu bereit. Doch das ist unabdingbar und muss die Grundlage sein, um eine realistische und faire Prostitutionspolitik zu entwickeln, die den Betroffenen gerecht wird.

Hierzu will ich mit meinem Blog einen kleinen Beitrag leisten und lade euch ein mitzudiskutieren. Auch Tipps und Anregungen zu möglichen Themen sind jederzeit willkommen.

Dann also den roten Schirm aufgespannt –
Rotfront!

Über diese Website

SEXARBEIT-UND-PROSTITUTION.BLOGSPOT.COM
Herzlich Willkommen in meinem Blog über Sexarbeit und Prostitution – dem SuP-Block. Mit diesem Blog verfolge ich das Ziel, meine Gedanken zur Sexarbeit wiederzugeben, ein wenig über Sexarbeit zu informieren sowie darüber, wie nach meinen Erfahrungen das Leben von Sexarbeiter_innen aussieht. Au….
Georg Löding Soweit ist es also schon bei manchen GenossInnen gekommen???

*** ist das Eintreten für die Rechte von Sexarbeiter_innen, als auch für den Kampf gegen deren Diskriminierung und Verfolgung.***

=> * ist das Eintreten für die Rechte der SKLAVEN – als auch für den Kampf gegen deren Diskriminierung und Verfolgung. *

GEHT ES noch bekloppter???

Ein Kommunist tritt nicht **** für die Rechte der Sklaven oder Prostituierten ein!!! oder für die Rechte der Menschen, die dazu gezwungen sind, ihre Arbeitskraft verkaufen zu müssen!!! ****
Das dürfen Kommunisten den Gewerkschaften überlassen!!!!

Ein Kommunist FORDERT und KÄMPFT nicht für die “Rechte“ der Ausgebeuteten und Unterdrückten:

SONDERN FÜR die BEFREIUNG davon!!!

Ich frage mich, ob die Macher dieses Artikels jemals auch nur eine Zeile von Marx, Engels oder Lenin gelesen haben!! ! ???

Andreas Reichelt Mit den Machern meinen Sie offenbar mich. Das haben Sie! 

Werter Mitforist, haben Sie meine bereits veröffentlichten Beiträge im Blog gelesen?

Vielleicht sollten Sie sich erst mal besser über die Situation und die Erfahrungen von Sexarbeiter_innen vertraut machen, bevor Sie sich eine Meinung über sie bilden und so einen Unsinn posten.😉
Denn offenbar sind auch Sie Opfer der Schwarzer-Prostituiertenhass-Propaganda, ein Kommunist sollte es besser wissen!

Das muss ich nicht!!!

Sie lesen doch auch nicht
einen einzigen Artikel von
mir !!!

Sie lesen ja nicht einmal
meine Gedichte der Liebe,
der Freude und Freiheit !!!

Sie treten für die imaginären
RECHTE der Sklaven ein —
no problems with that !!!

Ich trete für die Abschaffung
der Sklaverei, der Prostitution
und dem Verkauf menschlicher 
Arbeitskraft ein!

Ich kämpfe dagegen!!!

ABER der Witz der Nacht war:

***Vielleicht sollten Sie sich 
erst mal besser über die Situation 
und die Erfahrungen von 
Sexarbeiter_innen vertraut 
machen, bevor Sie sich eine 
Meinung über sie bilden und 
so einen Unsinn posten.***

Sie sind ein derartiger 
DUMMKOPF !!! 
Plappern über mich Dinge,
ohne meinen Blog zu lesen???

ICH HABE mich mit mehr als
TAUSEND Sexarbeiter_innen 
vertraut GEMACHT !!!

DAFÜR habe ich mehr als
200.000,- in fünf Jahren an
diese Menschen gezahlt!

Ich bin mit diesen Menschen
mehr VERTRAUT als Sie sich
es auch nur in Ihrer Phantasie
vorstellen können!!!

Und dann wagen Sie es, den

Richter meines Lebens zu
spielen??? 

Dummkopf, Dummkopf!! Sie SIND!!!

Ich bin Vater von zehn noch lebenden
Kindern (6 bis 30 Jahre alt) und vier
Enkel!

***Denn offenbar sind auch Sie
Opfer der Schwarzer-
Prostituierten-Hass-Propaganda, 
ein Kommunist sollte es besser 
wissen!***

Sie merken nicht einmal, wie sehr
lächerlich Sie sich damit machen!

Sie träumen vom Sex mit einem
Menschen weiblichen Geschlechts –
wie Ihr Profil zeigt !!!

Und bilden sich ein, etwas vom
Leben zu verstehen.

Wie kann man sich nur derart 
LÄCHERLICH machen!!!

Ich denke:
Einer unserer Genossen oder eine 
unserer Genossinnen sollten dich 
mal über die Sexualität des 
Menschen aufklären:

Nö! nicht bloß theoretisch, 
sondern ganz praktisch !!!

Damit auch Sie wenigstens 
einmal in Ihrem Leben 
die FREUDE 
eines ORGASMUS ERLEBEN !!!

Und nun: SCHWEIGE !!! 
auf gut deutsch: 
HALT DEIN MAUL !!!

https://www.youtube.com/watch?v=qlDDaV_KROI

Autor: jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

Seine Göttliche Gnade H.E. GD HRM HMSG CT MMM georg löding राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu Magistra Magnificus Metamagicus Würdenträger ewiger Unantastbarkeit *05.06.1962 Freie und Hansestadt Hamburg Staatsangehörigkeit: Deutschland zwei Töchter, sechs Söhne, zwei Stieftöchter, vier Enkelkinder, eine Schwiegertochter, einen Schwiegersohn http://www.seidenmacher.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.