… ist es möglich, den Menschen ***aufzuklären*** ???

Arbeit muss sehr viel teurer werden. Die Nettolöhne müssen jedem ermöglichen, am Konsum und an Eigentumsbildung vollumfänglich teilnehmen zu können. Das ist die Grundbedingung jeglicher Gesellschaft und auch jeder Ökonomie !!!

Eigentlich möchte ich mich mit den Gedanken einer Absurden Welt, die damit verbreitet wird, nicht mehr auseinandersetzen!

Der Schwachsinn der Schmachmaten erfordert es jedoch:

— da sie das sinnlich wahrnehmbare Ding für das WESEN selbst halten! —

ANTWORT zu GEBEN!

Arbeit darf nicht teurer werden, dann werden innerhalb weniger Monate zusätzliche Millionen Menschen ihren Job verlieren.
 
Arbeit muss aber auch gar nicht teurer werden und es könnte dennoch der doppelt Nettolohn ausgezahlt werden. Nehmen wir den Mindestlohn von 9,19 € x 2 = 18,38 €/h als Nettolohn pro Stunde als Größe. Dadurch würde die Arbeit um keinen Pfennig (heute sagt man ja Cent) teurer.
 
Das grundsätzliche Problem ist doch ein ganz anderes.
 
Im Jahr 2017 wurden von allen etwa 45 Mio. Erwerbstätigen in DE rund 60.000.000.000 (60 Mrd.) Arbeitsstunden geleistet. Im Durchschnitt also 1.333 Stunden pro Jahr oder 111 Stunden pro Monat oder 25,6 Stunden die Woche jeweils pro Erwerbstätigen.
 
Das BSP betrug im selben Jahr 3.263,4 Mrd. Euro.
 
Auf eine Arbeitsstunde bezogen hat jeder Erwerbstätige also ~55,- Euro die Stunde erwirtschaftet. Von allen Erwerbstätigen waren 32,165 Mio. Menschen “sozialversicherungspflichtig“ beschäftigt.
 
Die Erwerbstätigen teilen sich damit grob in 32 Mio. abhängig Beschäftigte = Arbeiter [72%] und 13 Mio. “Selbstständige“ [28%].
 
Wieder ganz grob;
2.400 Mrd. Euro des BSP erwirtschaften die Arbeiter;
863,4 Mrd. Euro die “Selbstständigen“, die aber *ihren* Anteil nur erwirtschaften können, wenn sie die Arbeiter um das Erzeugnis ihrer Leistung BETRÜGEN!
 
Denn rein rechnerisch stünden den 13 Mio. zwar
=> 13 Mio. x 1.333 x 55 = 950 Mrd. davon zu; wird dies jedoch überprüft, leisten alle diese “Selbständigen“ SELBST nur 300 Mrd. Die Differenz von 650 Mrd. ist selbstverständlich dem Proletariat ‚geschuldet‘!!!
 
Dies berechnet und gesagt, können wir einem *Selbständingen* ein Einkommen von 23.000,- Euro pro Jahr oder 1.923,07 Euro pro Monat zubilligen! NETTO!!! versteht sich!!! (? oder immer noch nichts begriffen?)
 
Oder sind NETTO 1.923 Euro FÜR einen einzelnen *Selbständingen* etwa zu wenig???
 
Ein Mensch +18 Jahre im Leistungsbezug des SGB erhält pro Monat 382,- Euro netto ausgezahlt [Kinder je nach Lebensalter WENIGER: 302 bis 322 pro Monat; Jemand ohne Partnerschaft oder Kinder: 424,- EURO];
bezogen auf 1.923,- sind das nicht einmal 20% !!!
 
M.a.W.: Der *Selbstständige* würde immernoch das FÜNF-FACHE erhalten, als der Mensch, der “Hartz IV“ bezieht und die Welt, in der er lebt, “unfähig ist, überhaupt begreifen zu können.“ !!!
 
KOMMT endlich AUS euren ***Intellekten Socken*** !!! HERAUS!!!
 
Zins, Zinses-Zins SIND kein Problem: das IST ein ÜBEL!!!
 
Das Problem IST der BETRUG!!! — Menschen erbringen LEISTUNGEN:
 
Den MEHRWERT, den sie durch ihre Leistungen erbringen
 
!!! weil der Mensch nun einmal ein Gutes und Soziales Lebewesen IST !!!
 
steckt sich eine VOLLKOMMEN bekloppt Gemachte Minderheit, die sich als *Elite* auffasst, EIN!!!

Bedingungslose Unterwerfung…

Sascha's Welt

Uni-ChefsJa, das ist nach über 70 Jahren nach der bedingungslosen Kapitulation der Nazis die Rache für den überlegenen Sieg der sozialistischen Sowjetunion über den deutschen Faschismus… Oder sollte etwa der Kapitalismus dem Sozialismus wirklich überlegen sein? Nach all den Jahren und den Erfahrungen, die wir im Laufe der Zeit mit dem Kapitalismus gesammelt haben, ist es eher unwahrscheinlich, daß die Dominanz westdeutscher „Top-Führungskräfte“ an ostdeutschen Universitäten auf deren wissenschaftlicher Überlegenheit beruht. Im Gegenteil! Auch heute noch wird Wissenschaft in ihren Existenzbedingungen, ihrer Entwicklung und ihrer Anwendung durch die Produktivkräfte und Produktions-verhältnisse der jeweiligen ökonomischen Gesellschaftsformation bestimmt. Heute diktiert die Monopolbourgeoisie den Inhalt des Lehrstoffs an den Universitäten. Sowohl in fachlicher als auch ideologischer Hinsicht unterwirft sich der Lehrende bedingungslos den Bedürfnissen des Kapitals, der Lehrstoff den Erfordernissen der Profitmaximierung des Kapitalismus.

Ursprünglichen Post anzeigen 273 weitere Wörter

Der verbrecherische Kurs der Adenauer Regierung und die Freilassung von unzähligen Nazi- und Kriegsverbrechern in der westdeutschen Bundesrepublik

Wie die CDU/CSU die Nazis schützte!

Sascha's Welt

MahnrufIn der österreichischen Nationalbibliothek befindet sich ein interessantes Dokument. Unter der Überschrift „So sieht es in Westdeutschland aus“ veröffentlichte im Jahre 1953 die österreichische Zeitung „DER NEUE MAHNRUF“ den folgenden aufsehenerregenden Beitrag. Anhand von zahlreichen Beispielen faschistischer Massenmörder, deren Untaten im Verlaufe der Nürnberger Prozesse bereits nachgewiesen worden waren, und die das Gericht zum Tode oder zu hohen Haftstrafen verurteilt hatte, weist die Zeitung nach, daß in der BRD nach 1953 fast alle diese faschistischen Bestien wieder auf freiem Fuße waren, und zwar fast immer auf unmittelbare Veranlassung der US-amerikanischen Besatzungsbehörden.

Ursprünglichen Post anzeigen 979 weitere Wörter

Eve of destruction?

The eastern world, it is explodin‘,
Violence flarin‘, bullets loadin‘,
You’re old enough to kill but not for votin‘,
You don’t believe in war, but what’s that gun you’re totin‘,
And even the Jordan river has bodies floatin‘,
But you tell me over and over and over again my friend,
Ah, you don’t believe we’re on the eve of destruction.
Don’t you understand, what I’m trying to say?
And can’t you feel the fears I’m feeling today?
If the button is pushed, there’s no running away,
There’ll be no one to save with the world in a grave,
Take a look around you, boy, it’s bound to scare you, boy,
And you tell me over and over and over again my friend,
Ah, you don’t believe we’re on the eve of destruction.
Yeah, my blood’s so mad, feels like coagulatin‘,
I’m sittin‘ here, just contemplatin‘,
I can’t twist the truth, it knows no regulation,
A handful of Senators don’t pass legislation,
And marches alone can’t bring integration,
When human respect is disintegratin‘,
This whole crazy world is just too frustratin‘,
And you tell me over and over and over again my friend,
Ah, you don’t believe we’re on the eve of destruction.
Think of all the hate there is in Red China!
Then take a look around to Selma, Alabama!
Ah, you may leave here, for four days in space,
But when your return, it’s the same old place,
The poundin‘ of the drums, the pride, and disgrace,
You can bury your dead, but don’t leave a trace,
Hate your next door neighbor, but don’t forget to say grace,
And you tell me over and over and over and over again my friend,
You don’t believe we’re on the eve of destruction.
No, no, you don’t believe we’re on the eve of destruction.
Songwriter: P. F. Sloan
Songtext von Eve of Destruction © Universal Music Publishing Group