Dämmerung

oberham

Phasen für die Argonauten lauten
astronomische, nautische, bürgerliche –
bürgerliche, nautische, astronomische
wobei, ist mir einerlei,
jedes, alles zu etikettieren, Worte die
das Leben buchstabieren, die Zeit
zerreiben, uns durch die Tage treiben
Menschen in Scheiben schneiden
Wurst an der sich die Reichen weiden
Lebendiges Fleisch schmeckt köstlich
da es die Erde schächtet
von den Armen in ihren Armen getragen
triefend vom Blut des Planeten
ergeben sie alles den Wenigen geben
lassen sich die Elenden niedertreten
der Glaube und die Gier lassen sie
knien und beten,
lassen sie
ihre Kinder schlachten und in brennenden Panzern verschmachten
die Armen, die nicht alles haben
die Armen, die vom Meister träumen
die Armen, die sich nie aufbäumen,
sondern nur sich gegenseitig aus den Pfaden räumen
die Insignien der Macht
der Protz, der Pomp, Gesetz und Obrigkeit
die Nacht
es dämmert,
die astronomische verschlang nochmals Millionen
die nautische riss nochmals mehr mit sich
verzweifelt…

Ursprünglichen Post anzeigen 153 weitere Wörter

Kay Strathus: Ein Staat, in dem 40 Jahre lang Mangel herrschte

zu „die DDR war kein Fehler“

Im der „Rotfuchs-Ausgabe“ vom Mai 2019 ist folgender wunderbarer Leserbrief:
„Zu Kay Strathus: Die DDR, ein Staat, in dem 40 Jahre lang Mangel herrschte, RF 252, S. 32

Ja, es stimmt wirklich:
Wir hatten in der DDR tatsächlich vierzig Jahre lang weniger angehimmelte Leistungsträger, angepaßte Kirchen, angewiesenen Teamgeist, Apotheken, Arbeitsplatzangst, Ärztemangel, Automobilklubs, Bankenskandale, Banküberfälle, Baumärkte, Biersorten, Bordelle, bunte Zeitschriften und Bild-Zeitungen,
weniger Einkaufscenter, erschossene Schüler, exklusive Hotels, fahrbare Verkaufstellen, Falschgeld, Falschheit unter Kollegen, freie Außendienstmitarbeiter, freiwillig unbezahlte Überstunden, zugedröhnte und kiffende Discobesucher, geschlossene Bahnhöfe, Glasfassaden, Golfplätze, hohe Benzinpreise,
weniger hohe Krankenversicherungsbeiträge, Industriebrachen, Karrieregeilheit, Keuchhusten-erkrankungen, Kinderarmut, Kinderbetreuungskosten, kommerzielle Werbung, Küchenstudios, leere Gaststätten, leere Kultursäle, leere Neubauwohnungen, Mode-Labels,
weniger Münzsorten, Nachtangst, Notare, öffentlich dargestellte Kriminalität, Preisstreß, Privatfernsehsender, Raubüberfälle, Rechtsanwälte, Reiche, Reiseunternehmen, Reiseverkaufsveranstaltungen, Reiterhöfe, Scheindemokratie, schlechte Bildungsnoten, Schnapsvielfalt, Schulabbrecher, Sicherheitsdienste, Singles, Sozialneid, Spielhöllen, Steuerbetrüger, Tankstellen mit Brötchenverkauf,
weniger Teilzeitarbeit, teure Medikamente, teure Tageszeitungen, Tuberkulosekranke, überdimensionierte Großprojekte, unbezahlbare Reisefreiheit, unverbindliche Freundlichkeit, Verkehrstote, Versandhandel, Versicherungen, Waffenrechte, Währungsspekulation, Waschmittelmarken, Wirtschaftsprüfer, Zukunftsnot und so weiter…
Ronald Dietrich Wandel, Oberlungwitz“

Und solche Menschen aus der DDR werden seit nun schon 30 Jahren von den Politikern aller Parteien, in der Partei die Linke mit einigen Ausnahmen, von den mit über 4 Milliarden an Steuergeldern finanzierten DDR-Aufarbeitern als „Betonköpfe“ bezeichnet. Geht es noch menschenverachtender?

Sascha's Welt

DDRDeutsche Demokratische Republik (DDR). Die DDR ist ein sozialistischer Staat in Mitteleuropa. Sie umfaßt eine Fläche von 108.178 km², auf der fast 17 Millionen Menschen leben. Im Norden grenzt die DDR an die Ostsee. lhre Nachbarländer sind im Osten die Volksrepublik Polen, im Süden die Tschechoslowakische Soziali­stische Republik (ČSSR), im Westen und Süden die Bundesrepublik Deutschland (BRD). Nach der Zerschlagung des Fa­schismus im zweiten Weltkrieg war Deutschland von den Truppen der UdSSR, der USA, Großbritanniens und Frankreichs besetzt und in vier Besatzungszonen ein­geteilt. Auf Betreiben der Kapitalisten in Westdeutschland und mit Unterstützung der westlichen Besatzungsmächte wurde das Land 1949 gespalten. Aus den west­lichen Besatzungszonen wurde die Bun­desrepublik Deutschland (BRD) gebildet. Die Arbeiter und Bauern in der sowjeti­schen Besatzungszone waren dagegen entschlossen, die antifaschistisch-de­mokratische Entwicklung, die im östlichen Teil Deutschlands seit 1945 eingesetzt hatte, weiterzuführen. Sie gründeten am 7. Oktober 1949 den ersten sozialistischen Staat in der deutschen Geschichte…

Ursprünglichen Post anzeigen 554 weitere Wörter