Ich weiß nichts!

… so wurde ich in meinem Sein und Denken 
ABGERICHTET und DRESSIERT: 
Der Mensch kann die Wirklichkeit *doch* gar nicht erkennen!

Ich widerspreche!

Natürlich weiß er, daß „die Einmischung in innere Angelegenheiten, Farbrevolutionen sowie die Politik des Regime Change“ nur die faulen Früchte (Ergebnisse) am kranken Baum des Kapitalismus/ Imperialismus sind, der die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen weiterhin für legal hält, was die eigentliche Ursache für Krieg ist.
‚Leider‘ muß er derart „diplomatisch“ reden, damit dem einen Menschen oder der anderen Menschin bewusst wird, daß „Ursache“ und „Grund“ für Krieg zwei verschiedene Dinge sind.

Die Ursache des Krieges an sich und der – vom Menschen Selber gemachten – Leiden und Nöte ist die seit 12.000 Jahren immer weiter um sich greifende ***Ausbeutung des Menschen durch den Menschen***!

Die Gründe (Plural) für die Kriege sind jedoch zwei, nämlich:

a) der Kampf und Streit innerhalb der verschiedenen Gesellschaftssysteme, die überwiegend religiös und/oder philosophisch-idealistisch ‚gemacht‘ wurden, um die Vorherrschaft (das „Primat“) des eigenen ‚Willens‘ über den ‚Willen‘ anderer Menschen in einer Gesellschaft zu erringen; sprich: *mit ganz banaler körperlicher GEWALT, den/die anderen Menschen zu unterwerfen …

b) der Kampf und Streit der verschiedenen *religiös/philosophischen* Gesellschaftssysteme, die sich „nebeneinander“ – ohne von einander überhaupt Kenntnis zu haben – ‚gleichzeitig‘ in den letzten 12.000 Jahren entwickelt haben …
und die sich genauso, seit dem sich diese verschiedenen Systeme – aufgrund einer wachsenden Population – immer mehr begegnet sind, um die Vorherrschaft (das „Primat“) des eigenen ‚Willens‘ über den ‚Willen‘ anderer Systeme in dieser Welt zu erringen; sprich: *mit ganz banaler körperlicher GEWALT, die anderen Systeme zu unterwerfen …

… „Gezwungen sehen“ = ‚Meinen‘, daß …
obwohl diese absurde und irrationale, vollkommen unwissende (unwissenschaftliche), der Logik des Denkens widersprechende „Vorstellung der Welt und ***über die Menschen*** falsch ist!!!,
die Lüge = Ideologie/Religion/Recht
… als WAHRHEIT durchsetzen zu müssen! MIT GEWALT!!!
GOETHE (Auszug):
„Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
Und bist du nicht willig, so brauch’ ich Gewalt.“ –
Mein Vater, mein Vater, jetzt fasst er mich an!
Erlkönig hat mir ein Leids getan! –
[Ja, ja! Goethe spricht dort zwar vom sexuellen Mißbrauch von Kindern durch — darf ich nicht schreiben, sonst werde ich „wegen Haßrede“ 30 Tage oder für immer von FB gesperrt! …]

DOCH Karl Marx hat hinter all diesen Kämpfen — jenes Eigentliche Prinzip – die „Matrix“ erkannt!
Und zwar ALLGEMEINGÜLTIG – überall auf der Erde/in der Welt feststellbar – !!!
Die ***Ausbeutung des Menschen durch den Menschen*** !!!

Diese Tatsache – dieses „Sein“ — bedingt den Krieg – nämlich den „Menschen-Krieg“ zwischen den Ausgebeuteten Menschen und den Ausbeutenden Menschen!

Die „Ausbeuter“-Menschen — ich nenne sie die Menschen-Halter — praktizieren nun dieses „Gewerbe“ – das viel ältere Gewerbe *als das älteste Gewerbe der Welt* – der Haltung [Sklaverei] ihrer eigenen Art schon (in menschlichen Zeiträumen) sehr lange! Ich füge hinzu: „Ohne sich dessen bewusst zu sein!“
… da geht es den Ausgebeuteten ähnlich, mit dem Nachteil behaftet, daß es ihnen (fast) unmöglich gemacht ‚ist‘, das Sklaventum, welches sowohl ein ‚emotionales‘ als auch ein ‚mentales‘ ist, erkennen zu können!

Die „Ausbeuter“-Menschen *verstehen* es dabei bereits seit tausenden von Jahren *besser* Sich-Selber mehr zu belügen und zu betrügen, als sie die von ihnen Gefangenen — dem Sklaventum, der Ausbeutung ausgelieferten Menschen — belügen oder betrügen können!
Weil der Mensch, die Fähigkeit hat, um „zwischen ‚gut‘ und ‚böse‘ unterscheiden LERNEN zu können! [Das davon kaum Gebrauch gemacht wird, wäre jetzt ein anderes Thema.]

Als ein GLEICHNIS aus der Beobachtung der Biologie:

Es gibt sehr viele verschiedene Ameisen-Arten, die „Systeme“ bilden. Ich greife eine Ameisen-Art heraus – weil sie bildhaft „darstellt“, ‚wie wir Menschen „sind“. Die „Raub-Ameisen“.
Klein an Zahl ‚überfallen‘ sie andere Ameisen-Populationen und töten dabei jedes „Elterntier“ und rauben deren ‚Kinder‘. Diese werden dann in ihrem eigenen Bau zu echten Ameisen ‚gemacht‘.
Diese ‚fremden Ameisen‘ ziehen beim nächsten Raubzug, die nächste Generation ihrer eigenen Art ‚fremder Ameisen‘ auf.
Ein riesiges Herr von nicht zu der Art Räuber-Ameisen gehörend, verteidigt, schützt und erhält das Leben dieser Räuber-Ameisen, deren Ameisen-„Königin“ nur wenige Eier hervorbringt, von denen wiederum noch weniger befruchtet werden.
Die Sklaven-Ameisen können über dieses biologische Komplexität freilich gar nichts wissen! Sie beschützen durch ihr Dasein ein anderes Ameisen-System. … und ***bemerken*** doch:
Diese „Räuber-Königin“ ‚produziert‘ nicht mehr genug *Räuber-Ameisen*.

Augenblicklich beginnt ein grandioses Schauspiel der Natur!

Die geraubten Ameisen versorgen eine von ihnen selbst „erwählte“ neue ‚Königin‘ mit der „Macht des Lebens„, während – wirklich fast zeitgleich – die alteKönigin‚ von ihren *Liebhabern* gemeinsam mit den Sklaven-Ameisen ins Jenseits befördert wird.
Die *Liebhaber* der Königin werden sprichwörtlich vergiftet! Woran die ‚Königin‘ stirbt, weil sie danach sofort – von den für sie erforderlichen Komponenten für ihr eigenes Überleben – abgeschnitten wird; Sie stirbt!

Und
eine neue „Königin“ ‚tritt ins Dasein‘!!!

ImSozialverhaltenund TUN aller Menschen geschieht ähnliches, biologisch: DASSELBE!!! — von uns Menschen aus der Gattung Homo, die  den Primaten angehört, die also Säugetiere sind! … selten bemerkt!

Autor: jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

Seine Göttliche Gnade H.E. GD HRM HMSG CT MMM georg löding राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu Magistra Magnificus Metamagicus Würdenträger ewiger Unantastbarkeit *05.06.1962 Freie und Hansestadt Hamburg Staatsangehörigkeit: Deutschland zwei Töchter, sechs Söhne, zwei Stieftöchter, vier Enkelkinder, eine Schwiegertochter, einen Schwiegersohn http://www.seidenmacher.com

2 Kommentare zu „Ich weiß nichts!“

  1. Den Erlkönig kann man sehr weit auslegen, im Prinzip passt das Zitat sehr gut, das Kind ist der Mensch per se, der Vater ist die „soziale Vernunft“, der Erlkönig und seine Töchter sind das kranke Schema, in welches sich die Menschheit gefügt hat – das Ende ist bekannt. Goethe hat sehr vieles empfunden und in Gedichten, Texten vortrefflich ausgedrückt, er war von den Musen geküsst, doch gleichwohl im Reich des Erlkönigs aufgegangen.
    Das ist es, was mich von jeder Hoffnung befreit, sehr, sehr selten verweigern sich die Talente dem Erlkönig, sehr, sehr selten, ist es doch zu verlockend sich in diesem Wahnsinn seine bunte Insel zu schaffen dort zu stehn, wo die bunten Blumen sind, die Schatten erblickt man zwar, wohl auch graut es dem Glücklichen davor, doch es ist für ihn ein Leichtes ihm den Rücken zuzudrehen und schlicht zu vergessen.

    Goethe sah Eigentum so: (und leider nur mit seinen Worten, der Herr war im Leben durchaus ein veritabler Postensammler und profitorientierter Homo Ökonomicus)

    Eigentum

    Ich weiß, daß mir nichts angehört

    Als der Gedanke, der ungestört

    Aus meiner Seele will fließen,

    Und jeder günstige Augenblick,

    Den mich ein liebendes Geschick

    Von Grund aus läßt genießen

    Liken

    1. Der Erlkönig steht jedoch
      für die allgemeine VERFÜHRBARKEIT eines Menschen!
      Doch bei Weitem mehr! Sie fasst die VERGEWALTIGUNG DES MENSCHEN
      gleichnishaft und in Metaphern zusammen!!!

      Die „Ballade“ beschreibt die VERGEWALTIGUNG eines Knabens,
      wie sie auch an Mädchen oder anderen Menschen geschieht!

      Ich kopiere die Ballade und setze die entscheidenden Stellen in Fettschrift.

      Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
      Es ist der Vater mit seinem Kind;
      Er hat den Knaben wohl in dem Arm,
      Er fasst ihn sicher, er hält ihn warm.

      WARUM macht ein Vater so etwas,
      wenn keine Gefahr für das Kind besteht?
      Auch ich bin schon mit meinen
      Kindern zum Arzt geritten – allerdings
      im PKW oder LKW – und auch in der Nacht,
      weil mein Kind Malaria hatte!

      Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? –
      Siehst, Vater, du den Erlkönig nicht?
      Den Erlenkönig mit Kron’ und Schweif? –
      Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif. –

      „Erinnerung“: Kron’ = Hoden; Schweif = Penis

      „Du liebes Kind, komm, geh mit mir!
      Gar schöne Spiele spiel’ ich mit dir;
      Manch’ bunte Blumen sind an dem Strand,
      Meine Mutter hat manch gülden Gewand.“ –

      Welche ‚Spiele‘ sind gemeint?

      Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht,
      Was Erlenkönig mir leise verspricht? –
      Sei ruhig, bleibe ruhig, mein Kind;
      In dürren Blättern säuselt der Wind. –

      „Willst, feiner Knabe, du mit mir gehn?
      Meine Töchter sollen dich warten schön;
      Meine Töchter führen den nächtlichen Reihn
      Und wiegen und tanzen und singen dich ein.“ –

      LEERE VERSPRECHUNGEN!!!
      72 Jungfrauen warten
      grad auf dich
      im himmlischen Garten!
      (dafür tut man doch alles, oder?

      Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort
      Erlkönigs Töchter am düstern Ort? –
      Mein Sohn, mein Sohn, ich seh’ es genau:
      Es scheinen die alten Weiden so grau. –

      REALITÄTSVERWEIGERUNG!!!
      des Obhuts = Vater, Mutter, Gesellschaft!

      „Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
      Und bist du nicht willig, so brauch’ ich Gewalt.“ –
      Mein Vater, mein Vater, jetzt fasst er mich an!
      Erlkönig hat mir ein Leids getan! –

      ERINNERUNG der Geschehenen VERGEWALTIGUNG!

      Dem Vater grauset’s; er reitet geschwind,
      Er hält in Armen das ächzende Kind,
      Erreicht den Hof mit Mühe und Not;
      In seinen Armen das Kind war tot.

      Auch ich ritt und ritt
      mit meinem Wagen geschwind!
      Es war die Mutter mit Kind
      vor dem Krankenhaus warn sie tot
      Ich hielt sie im Arm in MEINER Not.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.