Gedanken über das Denken

„Erst einmal bilde ich mir grundsätzlich eine eigene Meinung. Niemand auf der ganzen Welt wird mir vorschreiben können, wie ich was zu denken, zu sehen oder gar historisch einzuordnen habe.“

Ich gehöre — das mag sich für viele Menschen sonderbar anhören — zu den Menschen, die sich – soweit ich mich jedenfalls zurückerinnern kann – noch nie eine eigene Meinung gebildet haben. Meinung war mir stets diffus, nebel- und schleierhaft. Ich konnte nie etwas – und kann es auch heute nicht – mit Meinung anfangen; freilich: außer sie zur Kenntnis nehmen.

Für mich selber habe ich aber auch erst vor zehn Jahren – da war ich bereits 47 Jahre alt – entdeckt, daß ich das, was ich für mein eigenes Denken hielt, eine Abrichtung und Dressur – meist falscher und verkehrter -Vorstellungen war, die ich einfach so aus der Gesellschaft, in die ich nun einmal hineingeboren wurde, übernommen und nachgeplappert habe.

In diesem Sinne wurde mir jedenfalls sehr wohl „von Jedermann“ auf der ganzen Welt vorgeschrieben, wie ich was zu denken, zu sehen und historisch einzuordnen hatte.

Anfangs war diese Erkenntnis wie ein Schock, wie eine vollkommene Verwirrung, die mich tief erschüttert hat. „Ich habe also das Denken bisher noch gar nicht erlernt. Was muß ich also tun, um das Denken zu erlernen? Gibt es da vielleicht Lehrer oder „Schulen“, die mir beim Denken Erlernen helfen können?“

Zunächst bin ich überhaupt nicht fündig geworden. Und von „Marx“ kannte ich bloß den Vornamen ‚Karl‘, von „Lenin“ oder „Stalin“ *wusste* ich, daß das so schlimme Verbrecher gewesen sein sollen, wie Hitler und Himmler und der Sozialismus eine total abartige und gottlose Ideologie sei, mit der man sich am besten erst gar nicht beschäftigt — Wenn mir dies in meinem Denken nicht vorgeschrieben worden ist, woher hatte ich denn dann ein solches Denken her – etwa aus mir selber, wurde ich vielleicht sogar mit diesen „Wahrheiten“ geboren, oder was?

Jedenfalls versuchte ich, mit dem mir vorhandenen Wissen und Kenntnissen aus der Bibel, der christlichen Religion der Kirche, der Geschichte, Geometrie, Mathematik, Physik, Chemie und Biologie, mir auf dieses „Phänomen“ ‚daß ich bisher das Denken noch gar nicht erlernt hatte‘ einen Reim zu machen. Was ist die Ursache davon? und: Wie kann ich es mir selber beibringen? [Ich muß dazu allerdings bemerken, daß ich ein ausgesprochener Autodidakt bin und ich mir das meiste sowieso selber ‚erarbeitet‘ hatte und ich über die Begabung verfüge, alles was mir gezeigt wird, ohne große Übungen oder Wiederholungen, oft sofort nachahmen kann.]

Die Ursache dafür fand ich recht schnell heraus. Die Schwierigkeit bestand aber darin, diese verkehrte (Denk-) Welt ‚innerlich‘ – also auch in ‚meiner‘ Gedankenwelt – hinter mir zu lassen.

Und dann habe ich vor sechs Jahren auf Wikipedia „Opium des Volkes“ nachgelesen. Tja, da ist der Groschen plötzlich gefallen! „Die Forderung, die Illusionen über seinen Zustand aufzugeben, ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf.“ „Ein Licht ging mir auf!“

„Klar! Natürlich! Alles so einfach! Ich lebe – in meinem verkehrten Denken – in einem Zustand, der, um aufrechterhalten zu bleiben, ständig mit neuen Illusionen gefüttert werden muß … und diese Illusionen bekomme ich von Religion und Ideologie = absurde und falsche Ideen, ‚Gedankengebäude‘, die zwischen dem Materiellen und dem Abstrakten gar keinen Unterschied machen können.“
Von da an war es dann nur noch ein kleiner Schritt zum Großen Meister des Denkens und der Logik hin – Lenin !, dessen Schriften mich schließlich vom Sozialismus als dem Weg aus dem Marasmus der Welt hinaus überzeugt haben.

Autor: jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

Seine Göttliche Gnade H.E. GD HRM HMSG CT MMM georg löding राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu Magistra Magnificus Metamagicus Würdenträger ewiger Unantastbarkeit *05.06.1962 Freie und Hansestadt Hamburg Staatsangehörigkeit: Deutschland zwei Töchter, sechs Söhne, zwei Stieftöchter, vier Enkelkinder, eine Schwiegertochter, einen Schwiegersohn http://www.seidenmacher.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.