So GEHT Unterhaltung

Fridolin Mannuss Was fehlt sind Brückenbauer.
Meiner Wahrnehmung — die natürlich immer subjektiv ist — nach, gibt es viele Brückenbauer.
Das Problem dabei ist, daß sie sich uneinig darüber sind, welche Brücke eigentlich gebaut werden soll, aber vor allem wird nicht gesagt, wohin die Brücke führen soll.
 
Gleichnis/Parabel an:
 
Die einen bauen Brücken, damit nicht jedes Jahr hunderttausende von Wirtschafts-, Elends-, Armuts- und Kriegsflüchtlinge – vor allem aus Afrika – nicht mehr in der Sahara verhungern und verdursten oder – wenn sie es dann geschafft haben sollten, die nordafrikanische Küste zu erreichen – dort angekommen, VERSKLAVT werden oder bei ihrer „Überfahrt“ – die eher als Odyssee zu bezeichnen ist – nach Europa zu Tausenden im Mittelmeer absaufen.
 
Die anderen bauen drei Reihen rasierklingenscharfe, fünf Meter hohe Stacheldraht-Mauern, um zu verhindern, daß diese Flüchtlinge überhaupt in Europa ankommen.
 
Die Einen, wie die Anderen „wissen“, daß beides nicht richtig ist, weil dies mehr Probleme als Lösungen schafft. Nicht das es in den falschen Hals gelangt: Einen Menschen zu retten, ist selbstverständlich immer richtig und mögliche Verbrecher und Terroristen an den Grenzen eines Landes aufzuhalten genauso.
—————–
 
Quo vadis, Europa?
 
„Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten“, heißt ein Unsinns-Spruch.
 
„Wenn Demos etwas ändern würden, wären sie verboten“, ist eine Ableitung vom obigen Unsinns-Spruch:
 
„Da treiben sich doch eh nur Nazis, Reichsbürger, Alu-Hut-Träger, Verschwörungstheoretiker, die Antifa, linkes, rotes und grün-versifftes Gesocks, Deppen, Wut-Bürger, arbeitsscheues Gesindel, das Pack, Corona-Leugner, Covidioten und Querfrontler herum. …
Ich geh doch nicht bei einer Demo mit, auf der die Rote Fahne – auch noch mit Hammer und Sichel – die Reichs- und Handels-Flagge des *Deutschen Reichs* (wie unverschämt!) gezeigt wird … und *dann auch noch die ganzen Negers, Juden, Türken, Frauen mit oder ohne Kopftuch und sogar Kippa-Träger*, die sich ein Stelldichein geben. —
Wenn überhaupt, würde ich höchstens bei einer Demo mitmachen, wenn alle Masken tragen und einen Zollstock dabei haben, damit man sich – um Gotteswillen! – nicht weniger als ein Meter fünfzig aneinander annähert — und selbst dann, muß sichergestellt sein, daß die Demonstranten vorher einen Eid auf das Grundgesetz abgelegt haben – denn es kann ja schließlich jeder behaupten, daß er ein echter Spießbürger aus Schilda ist.“
 
Gleichnis/Parabel aus.
——————
 

Quo vadis, Europa?

Man muß auf beiden Augen taub und auf beiden Ohren blind sein, weil die Füße nicht mehr laufen, sondern riechen und die Nasen nicht mehr riechen, sondern laufen können, um nicht zu erkennen,
daß wir uns in einer faschistischen Diktatur befinden!
 
***Hä? wieso ‚faschistisch‘? Wir leben doch in einer Demokratie!***
 
Nun, wenn der von Kapitalisten gemachte Staat gemeinsam mit den Kapitalisten die elementarsten Menschenrechte – wie sie in der *Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte* vor 74 Jahren definiert wurden und wie sie sogar im GG teilweise niedergeschrieben wurden – ohne oder MIT gesetzlicher Grundlage, VERBIETET!
dann ist das nun einmal eine Faschistische Diktatur und hat mit Demokratie so wenig zu tun, wie ein/e Sex-Arbeiter/in (Hure/ Nutte/ Stricher) mit der Jungfräulichkeit eines Menschen männlichen oder weiblichen Geschlechts.
 
***Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Artikel 8: (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich OHNE Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.***
 
Clever! NUR Deutsche haben das Recht dazu!
 
***(2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.***
 
Noch mehr Clever! „Kann beschränkt werden“ – von wem?
 
Okäi! *kann also beschränkt werden“!
 
ABER es DARF eben nicht VERBOTEN werden!
 
— Weshalb ich auch gar nicht nachvollziehen kann, daß etwa „Querdenken 711“ überhaupt gegen das VERBOT sich unter freiem Himmel zu versammeln juristisch angegangen ist. Denn eine Versammlung unter freiem Himmel DARF gemäß Artikel 8 GG gar nicht verboten werden! —
 
Deshalb war auch von Vorhinein klar, daß sowohl das Verwaltungsgericht als auch das Oberverwaltungsgericht Berlin das vom „Geisel“ ausgesprochene Verbot, sich unter freiem Himmel zu versammeln, aufgehoben werden musste!
 
Diese Urteile sind jedoch eine herbe juristische Niederlage für „Querdenken 711“ gewesen! Zwar wurde das nicht rechtliche Verbot vom Oberverwaltungsgericht Berlin aufgehoben.
 
ABER es hat gleichzeitig den Anmeldern zu Demo Beschränkungen für die Versammlung unter freiem Himmel auferlegt, ZU DENEN das Gericht gar nicht BEFUGT ist!
Mit den im Urteil ausgesprochen Beschränkungen hat sich das Gericht EXEKUTIVE GEWALT angemaßt, die es nicht hat!
 
Das Gericht konnte, durfte und MUSSTE das von der Exekutive ausgesprochene Versammlungs-VERBOT aufheben, weil dieses Verbot sowohl gegen die *Allgemeine Erklärung der Menschenrechte* als auch gegen Artikel 8 des GG verstößt!
 
Dies bedeutet jedoch nicht, daß es irgendeine exekutive Gewalt dazu hat, einer Versammlung unter freiem Himmel „Handschellen anzulegen“ – also dieser Versammlung Auflagen und Beschränkungen aufzuerlegen!
————————————————————
Gleichnis an!
 
Okäi! Ich weiß selbstverständlich, daß es sich bei dieser Geschichte um ein „Katz-Maus-Spiel“ handelt!
 
Die eine Katze (Exekutive) verbietet den Mäusen eine Versammlung. Die Mäuse rennen zur anderen Katze (Judikative), die das VERBOT – sich zu versammeln – aufhebt.
Dumm, wie ***Mäuse und Menschen*** (ein lesenswerter von John Steinbeck) nun einmal sind, wird freilich überhaupt nicht bemerkt, daß beide Katzen einfach nur ein Spiel mit uns Mäusen treiben!
 
***Halleluja! Halleluja! Halleluja!
Die Katzen haben eine Niederlage erlitten: „Wir dürfen uns versammeln – Katze No. 2 hat es uns erlaubt!„***
 
Was eine herrliches Possen-Spiel; welch grandioses Meisterstück uns da geboten wurde!
 
PERFEKTE UNTERHALTUNG vom Feinsten für die Mäuse, die — ja! die von den wirklichen Problemen, in denen wir Mäuse wirklich stecken, wunderbar ablenken!
 
Die Katzen kämpfen untereinander um das Gebiet von uns Mäusen; kämpfen um die absolute Gewalt über uns Mäuse; pflegen und hegen bestimmte Mäuse, um mal hier, mal da, die Interessen der einen oder der anderen Katze durchzusetzen.

Hassrede?

27. August um 10:52

Wir haben bestätigt, dass dein Kommentar nicht den Gemeinschaftsstandards entspricht
27. August um 10:44

Du bist mit der Entscheidung nicht einverstanden
26. August um 14:03

Dein Kommentar hat gegen unsere Gemeinschaftsstandards zu Hassrede verstoßen
Jauhuchanam Ulijauhu  hat Heinrich Schreibers Beitrag kommentiert: „Stephan Lang Sagte ich es nicht? Weil ich mit einer Negerin verheiratet bin – und – das Schlimmste für Rassisten – wir auch noch fünf gemeinsame Kinder habe, bin ich für die ein Rassenschänder = „rassenschänderisch unterwegs“. Martin Luther King war wohl in Ihren Augen auch rassistisch unterwegs, gelle? Denn in seiner berühmten Rede „I have a dream‘ 1963 in Washington DC verwendet er das Wort „Neger“ nicht weniger als zehnmal.“ 24. August 2020 um 13:22

corona 134: vom schleichenden Corona-Tod einer Frührentnerin in der Provinz

Quelle: corona 134: vom schleichenden Corona-Tod einer Frührentnerin in der Provinz

NIX mehr hier „Titel“ eingeben!!!

an Claudio Kirchner:

Das Volumen der Eispanzer von Grönland und der Antarktis kann recht genau berechnet werden. Daraus lässt sich dann berechnen, wieviel Wasser in den Ozean abfließen kann.

Nun gibt es auf der Antarktis und Grönland auch Täler aus denen das geschmolzene Eis nicht abfleißen kann und daher nicht alles Wasser in den Ozean fließen wird.
Unberücksicht dieser Tatsache, ist ein maximaler Anstieg des Meeresspiegels von 70 Meter möglich:
Fläche des Ozeans geteilt durch Volumen des Wasser, welches duch die Eisschmelze frei werden kann = maximal 70 Meter.
 
Doch selbst, wenn von einem weniger „dramatischen“ Anstieg ausgegangen wird – sagen wir nur zehn Meter – saufen die Küstengebiete, ob nun in Holland, der Nordeutschen Tiefebene, Dänemark oder anderswo ab.
 
Alexandria in Ägypten würde komplett absaufen und ebenso meine Vaterstadt Hamburg, während Kairo, Kinshasa, Lagos, Luanda oder New York (um ein paar Mega-Städte zu nennen) höchstens noch ein Dasein als Inseln fristen könnten.
 
In den wenigen genannten Städten, die ich genannt habe, leben bereits heute schon allein über 85 Millionen Menschen, deren Überleben — so – wie bisher – überhaupt nicht mehr gesichert werden könnte!
———————
 
Ich hoffe, ich nerve dich nicht!
 
***Die letzte Eiszeit hatte ihren Höhepunkt vor etwa 21.000 Jahren und ging vor etwa 10.000 Jahren zu Ende.***
 
Die dadurch ausgelöste Eisschmelze ließ den Meeresspiegel in den folgenden rund 5.500 Jahren um rund 70 Meter ansteigen.
 
Und zwar *sehr abrupt* vor rund 4.400 Jahren, obwohl ein damals lebender Astronom und Wissenschaftler „auf eine riesige Katastrophe“ einhundert Jahre lang hingewiesen hatte.
 
„Plötzlich“ ergoß sich innerhalb eines Jahres so viel geschmolzenes Eis (geschätzt neunzigmal mehr des vorher in 4.400 Jahren gescholzenen Eises) in den Ozean, so daß alle Küstengebiete der Erde von einer 80 Meter hohen Flutwellen überspült wurden.
 
Ja, das heutige Venedig — wenn es denn damals schon existiert hat — lag zu jener Zeit 80 Meter über dem Meeresspiegel der heutigen Zeit.
 
Der Höhepunkt dieser Eisschmelze fand vor etwa 4.344 Jahren statt und wird in der Bibel als „Sintflut“, bei den Aborigines als „der Große Regen“ und bei den Griechen als „Untergang von Atlantis“ bezeichnet und das chinesische *Zeichen* für die Zahl ACHT = 8 = 捌 stellt ein ‚Boot‘ — genauer: einen Kasten dar, in dem acht Menschen und viele Tiere „ein großes Wasser“ überlebt haben.
 
Alle Hochkulturen, die sich zwischen *vor 10.000 bis vor 4.400 Jahren an den Küsten der bewohnbaren Kontinente entwickelt haben, sind sozusagen „untergegangen“.
 
Gleichzeitig ist auch die gesamte „Megalith-Kultur“ schlagartig verschwunden. Überall auf der Welt hörten die von Menschen aufgebauten Kulturen auf, ihre angefangenen „Mega-Bauten“ fertigzustellen! …
 
Überall auf der Welt, wo „die Sintflut“ die Menschen nicht erreichte, IST dennoch das gesellschaftliche Leben einer Globalisier lebenden und tätigen Menschheit trotzdem untergegangen.
 
… deren gigantischen Städte, die sie damals überall an den Küsten der Welt errichteten, sich heute in einer Tiefe des Meeres von fünf bis 80 Meter als Ruinen befinden!
 
Vielleicht
 
— ich werde ja als „von keiner Ahnung habender Mensch“ („wer ist denn schon dieser Spinner #’Georg Löding“) —
quasi vollkommen totgeschwiegen —
 
irre ich mich!
 
Doch, wenn ich mich *irre*:
 
Warum ***hat dann niemand den „Mut“ *meine Aussagen* LOGISCH und WISSENSCHAFTLICH zu widerlegen???
 
Wer BIN ICH denn schon?
 
Fehle oder Irre ich mich —
 
WARUM wird mir mein *FEHLEN* oder werden mir meine IRRTÜMER ***nicht*** – bis heute nicht!!! – logisch nachgewiesen???
————————————–
 
Die Welt GEHT nicht unter!!!
Die Menschheit überlebt!!!
 
Ich VERSTEHE *einfach nicht*,
„warum sich die Menschen verrückt machen lassen“!!!
 
EINMAL wurde ich *unter den schrecklichen Schmerzen meiner Mutter geboren* ( — ich habe selber zehn Kinder mit drei Weibchen gezeugt:
NIE – nie – nie !!! könnte ich mir wünschen
EINEN schönen und guten und heiligen Menschen zu gebären! Die Schmerzen, die ein Mensch weiblichen Geschlechts dabei ERLEBT! kann ich niemanden …

hier kannst du den Aussagen folgen:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100014216926222

Corona, Covidioten, Corona-Leugner, Zeugen Coronas

Die Corona-Spezies, wie der Name schon sagt, SARS-CoV-2 ist ein Virus.

Und zwar ein ganz natürliches, normales und harmloses Corona-Virus.

Von denen es – geschätzt – über 100.000 verschiedene Spezies gibt.

Alle Säugetiere leben mit den Corona-Viren in Koexistenz = leben nebeneinander; mehr noch, sie leben in einer Art Symbiose zusammen. Die Säugetiere können dadurch ein starkes Immunsystem entwickeln und den Viren ermöglicht es das „Überleben“.

Corona SARS-CoV-2 ist also ein Virus; es ist weder eine Infektion noch eine Krankheit.

Den Deutschen muß man alles zweimal sagen. Deshalb noch einmal:

Der Corona-Virus SARS-CoV-2 ist keine Infektion.

Der Corona-Virus SARS-CoV-2 ist keine Krankheit.

SARS-CoV-2 ein ganz natürliches, normales, harmloses und ungefährliches Corona-Virus.

Mit diesem Virus werden sich früher oder später — besser früher als später — fast alle Menschen anstecken; gut für uns, gut für Corona.

Warum Corona harmlos und ungefährlich ist:

99,5 Prozent aller Menschen, die sich mit Corona anstecken, sind gegen eine Ansteckung (Infektion) mit Corona gefeit. Das bedeutet, die Viren werden von unserem Körper abgetötet, bevor sie sich in unseren Zellen vermehren können.
In Deutschland sind gemäß den Daten, die das Robert-Koch-Institut (RKI) seit 208 Tagen veröffentlicht, sogar 99,7 % gegen eine Ansteckung (Infektion) mit Corona immun.
Von den 233.029 Menschen, die sich laborbestätigt bisher mit SARS-CoV-2 angesteckt haben, sind während der Quarantäne 96 % immun geworden.

Bezogen auf die Menschen, die sich laborbestätigt bisher mit SARS-CoV-2 angesteckt haben, sind 4 % = 9.266 Todesfälle zu beklagen. Diese sind aufgrund der Ansteckung mit SARS-CoV-2 an der Lungenentzündung mit dem Namen COVID-19 gestorben. Diese Todesfälle wären nicht zu beklagen gewesen, wenn diese Menschen behandelt worden wären. Weil sie nicht behandelt wurden, erhebe ich den Vorwurf des Mordes – auch wenn es gesetzlich nach dem StGB zu einer Anklage käme, würde es wohl höchstens als „Unterlassene Hilfeleistung“ oder nach § 221 StGB „Aussetzung“ behandelt werden.

Aus den Daten, die das Robert-Koch-Institut (RKI) seit 208 Tagen veröffentlicht (Datenstand: 21.08.2020) ergibt sich:
0,28 % aller Einwohner Deutschlands haben sich laborbestätigt bisher mit SARS-CoV-2 angesteckt; 96 % davon sind immun geworden.
0,01115 % sind an der Lungenentzündung COVID-19 erkrankt und nicht behandelt verreckt.
99,5 % sind gegen Corona gefeit.

Hört einfach auf euch verarschen und Angst machen zu lassen!

Selbst wenn du dich angesteckt hast – das gar nicht merkst, weil du eh immun bist – könntest du mich selbstverständlich anstecken, wenn du auf mich triffst; die Chance, daß du mich infizierst ist gar nicht mal so übel – sie liegt bei fast 100 % – und mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 : 9.000 könnte ich dadurch sogar an der Lungenentzündung COVID-19 erkranken. 
Die Chance, daß ich aber sowieso an einer Lungenentzündung – etwa durch Pneumokokken – erkranke, liegt bei 1 : 167 – und das jedes Jahr seit 58 Jahren.

Außerdem weiß ich, wie ich mich behandeln muß, sollte ich mich tatsächlich über eine Ansteckung von dir mit Corona infizieren und dann auch noch krank werden – obwohl ich ja im Grunde immun gegen alle Corona-Spezies bin.
Klar, bin ich nicht zu 100 % gegen die verschiedenen Corona-Spezies gefeit, denn ich bekomme regelmäßig mehrmals im Jahr einen Corona-Schnupfen – das hat aber doch bisher auch noch niemanden interessiert, oder ist deshalb jemals die komplette Regierung deshalb besorgt gewesen und hat eine Massenhysterie verursacht?
Also, um meine Gesundheit brauchst du dir keinen Kopf machen.
Steck mich ruhig mit Corona an. Darüber kann ich nur milde lächeln.

Macht euch nicht weiter selber lächerlich. Lasst euch nicht weiter von der Propaganda verarschen!

Merke!
Spieledienstag im ZAP: Die spinnen die Römer – Di 26. Februar ...

© 2017 Les Éditions Albert René

Gruselig: Corona-Virus taucht in alten Asterix-Comics auf ...Asterix, Band 37 „Asterix in Italien“ Erschienen im Oktober 2017
© 2017 Les Éditions Albert René

Wiederholung

Das Schriftzeichen
mèng = Traum
besteht aus Wald (oben) und Sonnenuntergang (unten).

Der untere Teil ist das Zeichen für Frau, oben gibt es zwei Kaurimuscheln, einst ein wichtiges und wertvolles Zahlungsmittel.
Alles zusammen ergibt ying = Säugling, genauer: etwas, das für eine Frau sehr wertvoll ist.

Jauhuchanam sagte am 24. Januar 2014 um 17:41:

Das unter Teil ist das Zeichen für Frau”

und der Querstrich wirkt auf mich so, als ob er von einem Kopf getragen wird (rechts: der „kleine“ unscheinbare Punkt!)
und von einer Hand gestützt und in Balance gehalten wird (links, wo es den Querstrich durchbricht) und sie in großer und sicherer Gelassenheit durch das weite Leben voranschreitet.

Grandios! Was für eine edle Kultur!

Erinnert mich stark an die Malerei afrikanischer Künstler in Ostafrika.

bamboobloghh

英國 嬰 婴

His Excellency

The Grand Dignified

The Holyness His Royal Majesty

His Highness Most Serene Grace

The Conversionist Truster

H.E. GD HRM HMSG CT MMM

Georg Löding

Magistra Magnificus Metamagicus

and Dignitary of Eternal Enviolability

Slave of Only One Lord

Incorporator, Founder of Sect and Religion, Benefactor, Philosopher,

Saintly Cipher God,

Patriarchal Exalted Loaf of Most Holy Eternal Presence

with a terrestical body and an external Spirit

Seine Exzellenz

Der Erhabene und Ehrwürdige

Die Heiligkeit Seiner Königlichen Majestät

Seiner hoheitliche Fürstlichkeit

höchster durchlauchtesten Gnade

H.E. GD HRM HMSG CT MMM

Georg Löding

Magistra Magnificus Metamagicus

und Würdenträger ewiger Unantastbarkeit

geboren am *05.06.1962 in Hamburg

Staatsangehörigkeit: Deutschland

Staatsbürger: Deutscher

Sklave eines einzigen Herren

Staatsgründer, Sekten- und Religionsstifter, Philosoph,

Heilgster Rätselhafter Gott

und Erhabenster Laib Ewiger Gegenwärtigkeit

mit einem irdischen Körper und einem auswärtigen Leib

ekstatisch-schizoider Schamane und
höchster psychotischer Priester der Ewigkeiten

Corona – Die Frage eines Lesers: Was bleibt? Was wissen wir? – Ein Rückblick und die Antworten eines Juristen

Ulrike Spurgat schreibt: 19. August 2020 um 11:52

An Jauhuchanam,
deine ständigen Belehrungen und Besserwissereien nerven !
Das wollte ich einfach mal los werden.

Antworten

  • sascha313 schreibt: 19. August 2020 um 12:41 Danke! Ich habe diese Kommentare von „Juchauchanam“ bisher meist toleriert (warum auch immer). Das ist allerdings nicht die einzige Beschwerde!
    Ein Leser schrieb mit u.a.: „…diesen halbgebildeten, sich aufplusternden, theologisierenden und oft anmaßend daherschwätzenden Typen solltest du nicht so viel Aufmerksamkeit schenken. Er schadet mit seinem pseudo-sozialistischen Geschwätz mehr als er nutzt. Dieser Kerl hat weder vom heutigen realen Arbeitsleben – ich bin nach wie vor in einem Unternehmen berufstätig! – noch von wirklicher Wissenschaft eine Ahnung, krakeelt aber laut über jedes x-beliebige Thema „wortgewaltig“ herum! Etwas psychologisch spekuliert, vielleicht findet er im realen Leben nicht die Aufmerksamkeit, Anerkennung, nach er offensichtlich so dürstet, förmlich schreit? Wie auch immer, auf seinen Mist nicht so viel eingehen!“

    Antworten
    • jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו schreibt:Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.
      19. August 2020 um 15:33

      … und du – gerade du – Sascha !!!
      veröffentlichst ein derartiges verfemendes Urteil von irgendeinen ANONYMEN Schreiber über mich?

      Ist dieser Mensch nicht Manns genug, es mir selber zu schreiben?
      Meine Web-Seite, meine beiden Blogs, meine zwei E-Mail-Anschriften, sogar meine Anschrift, wo ich wohne!!! sind ÖFFENTLICH – jedem zugänglich und bekannt!!!

      So! dieser anonyme Schreiberling, ist also „nach wie vor in einem Unternehmen berufstätig — aha! „berufstätig“ – nicht etwa: „WERDE weiterhin von diesem Unternehmen ausgebeutet!“

      —Ich bin jetzt 58 Jahre alt … ich sorge mich nach wie vor um meine noch verblieben acht eigenen Kinder (8 bis 31) und die behinderte Tochter (29) meiner Frau — ich musste seit meinem achten Lebensjahr arbeiten! — selbstverständlich konnte ich damals und auch viele Jahre danach gar nicht begreifen, daß ich meine Arbeitskraft verkauft habe!

      Daß du so etwas — von einem anonymen Schreiber — über mich – den ich als meinen Freund und Genossen ansehe – überhaupt veröffentlichst!!!

      SCHÄME dich!!!
      Was du damit getan hast ist VERRAT !!! an einem Menschen, der dir vertraut! … und der nie und nirgendwo deinen wahren Namen auch nur andeutungsweise genannt hat!

      Was ist denn so schwierig daran mich los zu werden!?

      Schreib einfach: „Georg Löding, du bist hier nicht erwünscht!“

      Ich breche mir deshalb keinen Zacken aus der Corona!

      Aber ich habe verstanden!
      Du willst, daß ich auf deinem Blog nichts mehr kommentiere.

      Ich achte deinen Wunsch und respektiere ihn.

      Ich wünsch dir und allen die hier lesen und schreiben: DAS BESTE!!!

      Tschüß! … sagen wir hier in meiner Vaterstadt Hamburg.

      NICHT VERGESSEN!

 

Gedichte – Geh dichte

Ohne Bilder eines Himmels
stell dir vor wie leicht das ist
keine Hölle die uns schreckte
über uns nur Blau des Himmels
alle Menschen Bild des Friedens
lebten in den Tag hinein

Keine Sklaverei und Menschenfarmen
oh, wie schön das einfach ist
Niemand stürbe mordend betend
für die Illusion der Religion
alle Menschen Bild des Friedens
lebten in den Tag hinein

Ohne Eigentümers Skalvenhalter
würde mich darüber wundernd freuen
ohne Geiz und Gier, dem stillen Hunger
Gemeinschaft aller Menschenkinder
alle Menschen Bild des Friedens
in dem Teilen vor das Recht geht

Mag ich auch ein Träumer sein
bin ich damit nicht allein
Silberstreifens Horizont die Hoffnung
einst mit uns du dich vereinigst
eine Welt in der wir Eins sind
alle Menschen voll des Friedens
leben in den Tag hinein


jauhuchanam

Haben nun die Augen offen
sehen klar das Licht der Welt
über allem / blaues Himmelszelt

Haben nun die Ohren offen
hörn den Ton / das Wort der Welt
nehmen wahr der Kinder Lachen
Frei und ledig allem Gelt

Haben nun die Münder offen
sprechen Frieden in die Welt
nehmen wahr / der Kinder Lachen
machen lauter / farbig Sachen
über blauem Himmelszelt
alle Herzen weit / ja offen

Du bist du / und ich bin ich – sehen unser Angesicht
Ich bin ich / und du bist du -Mach nun beide Äuglein zu
Du bist du / so ist das Sein – Ich bin Selbst / und das ist Fein

Du BIST, für den du dich hältst!

Du BIST, für den du dich hältst!

Wenn du dich für einen Löwen hältst, bist du ein Löwe.

Wenn viele andere Menschen dich auch für einen Löwen halten, wirst du als  Löwe der Große bezeichnet.

Die Bezeichnung „Löwe“ kann x-beliebig gegen *Kaiser, König, Edelmann – Bürger, Bauer, Bettelmann* – Papst oder Präsident, Anwalt, Bäcker oder Richter  ausgetauscht werden.

Der Ausbeuter und Sklavenhalter wird Arbeitgeber genannt, obwohl er die Arbeitskraft eines anderen Menschen kauft und damit entgegen nimmt;
der Mensch, der hingegen seine Arbeitskraft verkauft, wird Arbeitnehmer  genannt, obwohl er seine Arbeitskraft an einen anderen Menschen verkauft und damit weg gibt!

ABER! vielleicht bohnert ja auch nur mein Hamster, oder?